Jump to content

Wachstumsschmerz? Unterscheiden?


pmn
 Share

Recommended Posts

Hallo an Alle Eltern,

 

wie unterscheidet man den Wachstumsschmerz

(die Schmerzen, die beim wachsen=größer werden entstehen; Kind in Richtung Erwachsen)

von Krankheiten, wo es ja auch weh tut?

 

 

ratlos

peter

Edited by pmn
Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

hm - ich empfehle da einfach mal den kinderarzt zu rate zu ziehen...

Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia

...der Arzt kann keine anderen Krankheiten diagnostizieren.

 

Mein Sohn hat sowas auch, er ist mit 11 Jahren 1,66 groß und hat Schuhgröße 43... er ist untersucht worden und es konnte nichts festgestellt werden - dann kann man einfach nur mit Schmerzmitteln überbrücken...

 

Grüße,

Claudia

Link to comment
Share on other sites

mmh,

also die vergabe von schmerzmitteln find ich blöd.

 

 

Nur so zwei/dreimal im Jahr sehe ich Millimeter am Wachsen,

am Tag, aber es könnte ja auch eine Krankheit sein.

 

 

Wie unterscheidet ihr das?

Link to comment
Share on other sites

Ich habe mal gehört, dass Wachstumsschmerzen vor allem Morgens auftreten, da über Nacht gewachsen wird. (Angabe ohne Gewähr.)

Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia

Mein Sohn hat die meistens abends und nachts...:):lol:

 

Aber es bleibt nichts außer ein bißchen trösten und kuscheln und wenn es nichts bringt, dann ein Paracetamol.

Edited by Claudia
Link to comment
Share on other sites

Auf jeden Fall den Arzt fragen.

Meine Tochter ist mit starken Rückenschmerzen und Gelenkschmerzen sogar zum Krankenhaus und hat sich röntgen lassen. Angeblich wurde nichts gefunden. Ein Jahr später ist sie dann zu einem anderen Arzt und der hat eine Rückratverkrümmung festgestellt. Sie ist um 3 cm geschrumpft und die rechte Schulter hängt 4 cm tiefer wie die linke Schulter. Da ihr Wachstum in dieser Zeit aber abgeschlossen ist, kann man auch nichts mehr machen. Sie wird ihr Leben lang Schmerzen haben. Mein dringender Rat: Ruhig auch die Meinung eines zweiten Facharztes einholen, den niemand ist perfekt und der Schaden meist nicht mehr reparabel.

 

Bei Wachstumsschmerzen: Pfefferminze hat auch eine schmerzstillende Wirkung. Wenn Du Medikamente vermeiden willst, versuche erst eine Einreibung mit Pfefferminztee. Das kühlt und beruhigt die Kinder meistens auch.

Link to comment
Share on other sites

Differentialdiagnostisch kämen wogl vor allem Rheuma u. ähnl. Autoimmunerkrankungen oder schlimmstenfalls Tumorerkrankungen in Frage.

 

Wenn irgendetwas auffällig ist und bei Unsicherheiten, würde ich zum Orthopäden gehen.

 

Auch wenn Wachstum ein natürlicher Prozeß ist - es kann weh tun. Zehn bis 20 Prozent der Kinder klagen über diffuse Schmerzen, vor allem an den Knien: den Wachstumsschmerz. Vor einigen Jahren wurde er von vielen Ärzten ignoriert, mittlerweile ist anerkannt, daß die Temposchwankungen im Größerwerden den Sehnen- und Muskelapparat enorm belasten können. Nichtsdestoweniger sollte man die Diagnose "Wachstumsschmerz" nicht zu voreilig stellen. Denn letzten Endes könne, wie der Aachener Orthopäde Klaus Birnbaum betont, nur eine Differentialdiagnose per Röntgen- und Blutbefund abklären, ob die Beschwerden vielleicht nicht durch Rheuma oder sogar Knochentumor ausgelöst wurden. "Das Wachsen der Kinder kann weh tun", so Birnbaum, "doch eine Fehldiagnose noch mehr."

 

 

Quelle: http://www.welt.de/data/2005/03/18/612410.html

 

 

Aber Panik ist sicher unbegründet, Wachstumsschmerzen sind die wohl wahrscheinlichste Ursache bei Kindern und Jugendlichen für Knochenschmerzen. Die Rheuma-Antikörper lassen sich im Blut festellen, (das dauert nur ein wenig) Man muß also nicht unbedingt gleich röntgen.

Link to comment
Share on other sites

also wir waren beim Arzt.

 

Meine Tochter sollte öfters auf Toilette gehen und Kacka machen.

Jetzt hat sie auch vom Arzt gehört: Gemüse ist sinnvoll.

 

Hilft beim Stuhlgehen. ;-)))))

 

 

 

Zu Nudel mit Soße gehört auch ein gute Portion Salat.

O Gott ich Danke Dir!

Edited by pmn
Link to comment
Share on other sites

Baumfaeller
Zu Nudel mit Soße gehört auch ein gute Portion Salat.

Salat ist, was Essen isst.

 

In den USA gibt es genaue Richtlinien, wie das Essen fuer Schulen zubereitet werden soll: Soviele Portionen Kohlehydrate, soviele Portionen Gemuese, soviele Portionen Proteine, u.s.w. Das ist wichtig, weil die meisten Schulkinder in der Schule Mittagessen. Nach den neuesten Richtlinien zaehlt der Ketchup (den man mit den Hotdogs oder den Hamburgern bekommt) als eine Portion Gemuese.

 

Nein, diese ist leider kein Witz.

Edited by Baumfaeller
Link to comment
Share on other sites

Nach den neuesten Richtlinien zaehlt der Ketchup (den man mit den Hotdogs oder den Hamburgern bekommt) als eine Portion Gemuese.

 

Nein, diese ist leider keine Witz.

Nun, im Ketchup sind ja auch Tomaten. Also zählt er zum Gemüse - logisch.

Link to comment
Share on other sites

Nach den neuesten Richtlinien zaehlt der Ketchup (den man mit den Hotdogs oder den Hamburgern bekommt) als eine Portion Gemuese.

 

Nein, diese ist leider keine Witz.

Nun, im Ketchup sind ja auch Tomaten. Also zählt er zum Gemüse - logisch.

Wenn ich das meiner Tochter erzähle,

Ihr Dank an Dich ist gewiss.

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...