Jump to content

Rathausturm in Köln


platon
 Share

Recommended Posts

Hi,

 

heute habe ich mir den Rathausturm in Köln angeguckt. Er sieht (fast) so aus, als hätte man sich eine Kirche angeeignet und daraus einen profanen Raum geschaffen. Oder hat man da den gothischen Stil gewählt, um der Kirche Paroli zu bieten? Oder hat da ein früherer Bürgermeister sich eine Privatkirche gebaut und Priester in seinen Diensten bestellt? Wer weiß mehr darüber?

 

Grüße, Carlos

Link to comment
Share on other sites

Der Kölner Rathausturm ist nach dem Vorbild der St. Helenen Schloßkirche in Bockenem erbaut worden. Der Kölner Wolfgang Overath gab ihn seinerzeit in Auftrag, nachdem er seine Kindheit in Bockenem verbracht hatte. Die Konstruktion des Rathausturms ist insofern nach dem Ortswechsel von Overath eine Hommage an die niedersächsische Turmbaukunst. Im gothischen Stil ist er übrigens nur scheinbar erbaut worden, weil das Gebäude insgesamt nicht stilecht ist. Dachkonstruktion, bevorzugte Baumaterialien und Schnitzereien haben stellenweise durchaus auch romanische Nuancen.

Link to comment
Share on other sites

Nu haste es ihm aber gegeben...mensch sei doch nicht so unsensibel Franky... :lol:

Link to comment
Share on other sites

Der Kölner Rathausturm ist nach dem Vorbild der St. Helenen Schloßkirche in Bockenem erbaut worden. Der Kölner Wolfgang Overath gab ihn seinerzeit in Auftrag, nachdem er seine Kindheit in Bockenem verbracht hatte. Die Konstruktion des Rathausturms ist insofern nach dem Ortswechsel von Overath eine Hommage an die niedersächsische Turmbaukunst. Im gothischen Stil ist er übrigens nur scheinbar erbaut worden, weil das Gebäude insgesamt nicht stilecht ist. Dachkonstruktion, bevorzugte Baumaterialien und Schnitzereien haben stellenweise durchaus auch romanische Nuancen.

:lol::):):):P;)B)

 

Sel ssön!

 

Ich wundere mich ohnehin, warum in Foren oft Fragen gestellt werden, die mit einem Google-Klick zu beantworten sind. Folgendes findet sich unter www.stadt-koeln.de:

 

Der Rathausturm, den die Kölner Zünfte von 1407 bis 1414 als Zeichen ihrer Stadtherrschaft errichten ließen, mit seinen fünf Geschossen und einer Gesamthöhe von 61 Metern wurde zum ersten profanen Kölner "Hochhaus". Den spätgotischen Turm mit seinen drei vierkantigen unteren und zwei achteckigen Obergeschossen zieren nicht weniger als 130 Steinstatuen und nicht zu vergessen der berühmte "Platz-Jabbeck", eine holzgeschnitzte Fratze, die bei jedem Stundenschlag der Turmuhr das Maul aufreißt und ihre Zunge herausstreckt.

 

Alfons

Link to comment
Share on other sites

Faszit: nicht nur Kleriker, sondern auch Handwerker können Türme bauen

:P:);):)B):)

 

Nachzutragen wäre noch, daß der Turm in den letzten Jahren restauriert worden ist und einige Figuren durch moderne ersetzt wurden. Die wurden teilweise von Kölner Bürgern gespendet. Das hat dann eine große Diskussion unter den Frauenverbänden gegeben, weil an dem ganzen Turm nur 4 Frauen verewigt wurden. Vielleicht reichte die Finanzkraft interessierter Kreise da nicht so ganz aus :lol:

Edited by Platona
Link to comment
Share on other sites

heute habe ich mir den Rathausturm in Köln angeguckt.

was machst Du denn in Kölle?? :lol:

Link to comment
Share on other sites

was machst Du denn in Kölle?? :lol:

Mit einer Gruppe von 50 Leuten sind wir dorthin mit einem Bus gefahren,

um für den WJT und für die Jugendlichen zu beten. Ich habe Gitarre gespielt.

Link to comment
Share on other sites

Der Kölner Rathausturm ist nach dem Vorbild der St. Helenen Schloßkirche in Bockenem erbaut worden. Der Kölner Wolfgang Overath gab ihn seinerzeit in Auftrag, nachdem er seine Kindheit in Bockenem verbracht hatte. Die Konstruktion des Rathausturms ist insofern nach dem Ortswechsel von Overath eine Hommage an die niedersächsische Turmbaukunst. Im gothischen Stil ist er übrigens nur scheinbar erbaut worden, weil das Gebäude insgesamt nicht stilecht ist. Dachkonstruktion, bevorzugte Baumaterialien und Schnitzereien haben stellenweise durchaus auch romanische Nuancen.

Naja, wollten sie echten gothischen Stil haben, dann hätten sie keine Räume zwischendurch bauen dürfen. Ein echter gothischer Stil hätte keine Zwischengeschoße tragen können. Nicht destotrotz freue ich mich über fließende Übergänge zwischen der sakralen und der profanen Kunst.

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich hier noch einmal "gothisch" statt "gotisch" lese, kriege ich wahrscheinlich einen Schreikrampf.... :ph34r:

und ich schreie mit (ebenso bei authoritär!).

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich hier noch einmal "gothisch" statt "gotisch" lese, kriege ich wahrscheinlich einen Schreikrampf.... :ph34r:

gothisch

 

authorithär

Link to comment
Share on other sites

NEIIIIIIIIN!!!!!

Link to comment
Share on other sites

Wenn ich hier noch einmal "gothisch" statt "gotisch" lese, kriege ich wahrscheinlich einen Schreikrampf.... :ph34r:

gothisch

 

authorithär

WAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAAA

AAAAAAAAAAAAAAAAAHHHHHH!!!!!!!

Link to comment
Share on other sites

Der Kölner Wolfgang Overath gab ihn seinerzeit in Auftrag, nachdem er seine Kindheit in Bockenem verbracht hatte.

nach welchem vorbild ließ er das rhein-energie-stadion errichten?

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...