Jump to content

Die "Allmächt´ge Jungfrau"


Mathias
 Share

Recommended Posts

Die Muttergottes hat ja viele Namen: Allerseligste Jungfrau, Mutter vom guten Rat, Unsere liebe Frau, Königin des Friedens, Heilige Jungfrau, Mutter der Barmherzigkeit usw.

In Richard Wagners Oper "Tannhäuser" gibt es das "Gebet der Elisabeth" welches wie folgt beginnt:

 

"Allmächt´ge Junfrau, hör mein Flehen

zu dir Gespries´ne rufe ich......"

 

Das ist eigentlich die einzige Stelle, die mir bekannt ist, wo die Muttergottes als ALLmächtige Jungfrau bezeichnet wird. Kein Heiliger oder Kirchenlehrer hat Maria soviel ich weiß je so genannt.

 

Was meint Ihr dazu? Soll oder kann man wenigstens privat im Gebet zu Maria sie "Allmächtige Jungfrau" nennen?

 

Gruß

 

Mathias

Link to comment
Share on other sites

Hallo :lol:

 

Ohne die Mutter Gottes bzw. die Marienerscheinungen in irgendeiner Weise kritisieren zu wollen (ich halte es durchaus möglich dass Maria Menschen erschienen ist): DIe Allmacht geht meines Erachtens nicht von Maria aus, sondern von Gott. Deshalb ist der Satz Allmächtige Maria etwas irreführend meiner Meinung nach.

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa
Die Muttergottes hat ja viele Namen: Allerseligste Jungfrau, Mutter vom guten Rat, Unsere liebe Frau, Königin des Friedens, Heilige Jungfrau, Mutter der Barmherzigkeit usw.

In Richard Wagners Oper "Tannhäuser" gibt es das "Gebet der Elisabeth" welches wie folgt beginnt:

 

"Allmächt´ge Junfrau, hör mein Flehen

zu dir Gespries´ne rufe ich......"

 

Das ist eigentlich die einzige Stelle, die mir bekannt ist, wo die Muttergottes als ALLmächtige Jungfrau bezeichnet wird. Kein Heiliger oder Kirchenlehrer hat Maria soviel ich weiß je so genannt.

 

Was meint Ihr dazu? Soll oder kann man wenigstens privat im Gebet zu Maria sie "Allmächtige Jungfrau" nennen?

 

Gruß

 

Mathias

nun war ja richard wagner weder kirchenlehrer noch teil des lehramtes der kirche. und auch wenn er sich wohl selbst als universalgenie fühlte, ist die anrede "allmächt'ge jungfrau" schlichtweg eine häresie. KEINE christliche kirche wird das als richtig bezeichnen.

 

OT. ändert nichts daran, dass der tannhäuser ein tolles stück ist.

Link to comment
Share on other sites

nun war ja richard wagner weder kirchenlehrer noch teil des lehramtes der kirche.

und auch wenn er sich wohl selbst als universalgenie fühlte, ist die anrede "allmächt'ge jungfrau" schlichtweg eine häresie.

KEINE christliche kirche wird das als richtig bezeichnen.

Hallo Franz,

wollt ich auch grad so schreiben.

 

Du warst schneller. ;-)))

 

 

gruss

peter

 

 

PS:

Dachte dabei noch an Goethes Faust.

Edited by pmn
Link to comment
Share on other sites

Einsteinchen

Andersrum: Als was darf Maria bezeichnet werden?

 

Wunderschön, prächtige, allerseligst, allerreinst, Mittlerin?, voller Gnaden,

Königin des Himmels, Fürsprecherin, Da gibt es doch ellenlange Litaneien....

 

Und mit welchen Attributen darf man sie nicht bezeichnen, da man sich sonst ungewollt die Hölle erbetet? :ph34r:

Edited by Einsteinchen
Link to comment
Share on other sites

Andersrum: Als was darf Maria bezeichnet werden?

 

Wunderschön, prächtige, allerseligst, allerreinst, Mittlerin?, voller Gnaden,

Königin des Himmels, Fürsprecherin, Da gibt es doch ellenlange Litaneien....

 

Und mit welchen Attributen darf man sie nicht bezeichnen, da man sich sonst ungewollt die Hölle erbetet? :ph34r:

Ich würde sagen, Attribute, die allein dem dreifaltigen Gott vorbehalten sind, darf man nicht Maria "anhängen". Hm, stellt sich jetzt die Frage, welche das sind. Wohl Allmacht (s.o.), die Erschaffung von Himmel und Erde, die Erlösung der Menschheit (soweit ich weiß, läßt sich der Titel "Miterlöserin" so verstehe, daß er dem nicht widerspricht), Allwissenheit Marias wäre wohl auch problematisch.

 

Und ob man wegen falscher Marienverehrung (i.S. von "Marienanbetung") gleich in die Hölle kommt, weiß ich ja nicht. Das macht wohl niemand vorsätzlich, sondern aus Unkenntnis oder Überschwang. Vielleicht muß man sich dann im Fegefeuer mit dem Thema befassen.

Link to comment
Share on other sites

Einsteinchen

Das mit der Hölle war eine kleine Spitze auf die freikirchliche Szene, die jedes Anklingen an die Marienverehrung von sich weist und die ganzen Marienerscheinungen eindeutig als Täuschung des Teufels ansieht. Nur, um uns klar zu werden, worauf wir uns eigentlich einlassen.

Link to comment
Share on other sites

In unserem Verständnis ist das Wort "allmächtig" halt sehr göttlich besetzt. Wird es in den Ostkirchen eigentlich auf Maria angewandt? Mir fällt jetzt auf Anhieb nur "Allreine, Allgepriesene, Allheilige" ein. In all diesen Bezeichnungen liegt jedenfalls gewiss keine Häresie, sie drücken lediglich aus, dass Maria die Vornehmste unter allen Heiligen ist.

Link to comment
Share on other sites

Wenn Maria von manchen "Fürbittende Allmacht" genannt wird, so sind sich die bewußten Marienverehrer bewußt, dass zwischen Gott und dem wunderbarsten Geschöpf Maria doch ein wesentlicher Unterschied ist. Die Gottesmutter Maria als "allmächtige Jungfrau" zu bezeichnen ist falsch - denn allmächtig ist Gott.

Link to comment
Share on other sites

In unserem Verständnis ist das Wort "allmächtig" halt sehr göttlich besetzt. Wird es in den Ostkirchen eigentlich auf Maria angewandt? Mir fällt jetzt auf Anhieb nur "Allreine, Allgepriesene, Allheilige" ein. In all diesen Bezeichnungen liegt jedenfalls gewiss keine Häresie, sie drücken lediglich aus, dass Maria die Vornehmste unter allen Heiligen ist.

... trägt Jesus Christus das Attribut "allmächtig" - ich würde sagen ja!

Link to comment
Share on other sites

Es heißt ja, daß Christus JEDEN Wunsch der Allerseligsten Jungfrau erfüllt. Demnach kann man in gewisser Hinsicht schon sagen, daß Maria über eine Art von Allmacht verfügt.

Ich glaube kaum, daß man sündigt, wenn man die Muttergottes als "Allmächtige Jungfrau" anruft und ich denke nicht, daß man dafür im Fegfeuer büßen muß.

 

 

Viele Grüße

 

Mathias

Link to comment
Share on other sites

Es heißt ja, daß Christus JEDEN Wunsch der Allerseligsten Jungfrau erfüllt. Demnach kann man in gewisser Hinsicht schon sagen, daß Maria über eine Art von Allmacht verfügt.

... obwohl Christus keine Personalidentität mit dem Vater hat - sein ICH unterscheidet sich vom ICH des Vaters, er sagt DU zum Vater!

Link to comment
Share on other sites

Ich verstehe aber Deine Antwort nicht ganz im Zusammenhang mit diesem Zitat.

 

Zur Personalidentität: "Drei Personen in einer Gottheit"

 

Grüße

 

Mathias

Link to comment
Share on other sites

Ich verstehe aber Deine Antwort nicht ganz im Zusammenhang mit diesem Zitat.

 

Zur Personalidentität: "Drei Personen in einer Gottheit"

... ich meine es so: Jesus erfüllt jeden Wunsch seiner Mutter und der Vater erfüllt jeden Wunsch seines Sohnes!

 

Und wie verhält es sich bei den Heiligen?

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Die Heiligen? Nun, da Maria die Königin der Heiligen ist ,ist ihre Fürsprachegewalt wohl eine vorzügliche und mit der Fürsprache anderer Heiliger nicht zu vergleichen.

 

Viele Grüße

 

Mathias

Link to comment
Share on other sites

Der Freigeist Wagner steht in der romantischen Tradition eines Marienbildes, das Leute wie Schlegel, Tieck, Wackenroder sich an Raffaels Sixtinischer Madonna buchstäblich "erschaut" haben. Über die theologische Richtigkeit seines Librettos hat er sich sicher keine Gedanken gemacht. Grüße, KAM.

Link to comment
Share on other sites

Wagner war wohl auch kein Katholik soviel ich weiß, oder?

 

Gruß

 

Mathias

Sehr richtig. Evangelisch. Hatte aber engen Kontakt zu benediktinischen Klöstern und Interesse an der katholischen Religion. Guckst du hier...

Link to comment
Share on other sites

Wagner war wohl auch kein Katholik soviel ich weiß, oder?

 

Gruß

 

Mathias

nö, evangelischer Herkunft. War aber in seiner Dresdner Zeit (als Hofkapellmeister) von der katholischen Kirchenmusik beeinflußt. Das heute noch in der Hofkirche gesungene "Dresdner Amen" verwandte er als Leitmotiv im Parsifal. Grüße, KAM.

Link to comment
Share on other sites

Wenn Maria von manchen "Fürbittende Allmacht" genannt wird, so sind sich die bewußten Marienverehrer bewußt, dass zwischen Gott und dem wunderbarsten Geschöpf Maria doch ein wesentlicher Unterschied ist. Die Gottesmutter Maria als "allmächtige Jungfrau" zu bezeichnen ist falsch - denn allmächtig ist Gott.

Wunderbarstes Geschöpf ist Jesus, Sohn Gottes.

Link to comment
Share on other sites

Es heißt ja, daß Christus JEDEN Wunsch der Allerseligsten Jungfrau erfüllt. Demnach kann man in gewisser Hinsicht schon sagen, daß Maria über eine Art von Allmacht verfügt.

Ich glaube kaum, daß man sündigt, wenn man die Muttergottes als "Allmächtige Jungfrau" anruft und ich denke nicht, daß man dafür im Fegfeuer büßen muß.

Christus erfüllt jeden Wunsch eines jeden, der Gottesfürchtig ist, nicht nur von Maria.

 

Und Du hast recht, man kommt ins Fegefeuer, wenn man einem Menschen übersinnliche Liebe schenkt - das alles gehört nur VATER alleine.

 

Nun, da Maria die Königin der Heiligen ist ,ist ihre Fürsprachegewalt wohl eine vorzügliche und mit der Fürsprache anderer Heiliger nicht zu vergleichen.

 

 

Es gibt nur einen Fürsprecher - Jesus Christus. Diesen Status hat er sich durch sein Blut erkauft. Ein bißchen mehr Respekt davor, was keiner sonst gemacht hätte, vor unserem Erlöser und Fürbitter vor Gott.

Link to comment
Share on other sites

Und Du hast recht, man kommt ins Fegefeuer, wenn man einem Menschen übersinnliche Liebe schenkt - das alles gehört nur VATER alleine.

... aber dem Sohn gebührt doch auch Anbetung, oder hältst Du es nicht so?

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...