Jump to content

Anklopfen ...


magnusfe
 Share

Recommended Posts

In der Bibel steht über Jesus : Sieh, ich stehe vor der Tür und klopfe an, wer mir öffnet, zu dem will ich hineingehen ...

 

So viele ihn aber aufnahmen, denen gab er das Recht Kinder Gottes zu sein, denen die an seinen Namen glaubten : Auch hier steht dass man jesus aufnehmen muss bevor man gläubig wird

 

 

Wann und wo und warum habt ihr Jesus aufgenommen, zu eurer Lebenstür hineingelassen ...

 

Einfach aus Neugierde, so im Stile von http://www.lebensberichte.de fänd ich interessant ...

Edited by magnusfe
Link to comment
Share on other sites

Einfach aus Neugierde, so im Stile von http://www.lebensberichte.de  fänd ich interessant ...

Nein. "Seelischer Striptease" wie auf der verlinkten Seite, bloß um deine Neugierde zu befriedigen, das kommt überhaupt nicht in Frage.

 

Die Sache sähe schon ein klein wenig anders aus, wenn du wenigstens selber den Anfang machen würdest. Da Internet allerdings "streng öffentlich" ist, und ich mit Echtnamen unterwegs bin - vergisses!

Edited by Lucia Hünermann
Link to comment
Share on other sites

im Übrigen gehören deratige Themen doch wohl eher in die GG, oder?

Link to comment
Share on other sites

Möglich, aber mich bauen solche Berichte immer sehr auf, und es war eine Frage, eine ernstgemeinte ... Und dies ist das Forum für Fragen ...

 

 

Dass es einen Schöpfer geben muss war mir klar durch die Natur die Zeugnis von ihrem Schöpfer ablegt laut Bibel allein schon aufgrund ihres Vorhandenseins und der Genialität die man in ihr erkennen kann ...

 

 

Achja, mein Zeugnis : Ich hatte Angst vor dem Tod da ich nicht wusste ob und wenn ja wie es danach weitergeht. Deshalb habe ich verstärkt Bücher gelesen und Vorträge gehört christliche. Dadurch erfuhr ich, dass es nach dem Tod weitergeht, aber entweder bei Gott oder ohne ihn; da ich aber Sehnsucht nach Gott verspürte innerlich zu dieser Zeit, weil das Leben ohne Verbindung zu Gott nicht wirklich erfüllend war in meinen Augen, übertrug ich Gott die Kontrolle über mein Leben ausgeführt durch Jesus als meinen persönlichen Lebensführer und Beistand und gab somit meine Selbstbestimmte Lebensführung ohne Gott auf was laut Bibel Sünde ist (Sünde : Selbst Gott sein indem man autonom von Gott lebt und selbst bestimmt was man tut bzw. nicht tut in seiner Lebensgestaltung )

 

Jetzt weiss ich, dass das Leben auch wenn ich sterben sollte weitergeht und zwar sinnvoll bei Gott anstatt sinn- und planlos getrennt von ihm

 

 

 

noch mehr quellen falls ihr auch so voyeristisch seid wie ich :

 

http://www.waytruthlife.de/beitraege/glaub...nisseindex.html

http://www.wort-des-kreuzes.de/#Zeugnisse

http://www.nightlight.de/talk/deinegeschichte/

http://www.erlebt.ch/index2.php

http://www.life-is-more.at/life/lebensberichte/index.php

http://www.evangelium.de/christen_erzaehlen.0.html

http://www.glaube.de/modules.php?op=modloa...catid=&topic=16

 

Man lernt dabei viel darüber was im Leben alles so passieren kann im Alltag

 

Achja, mein Zeugnis : Ich hatte Angst vor dem Tod da ich nicht wusste ob und wenn ja wie es danach weitergeht. Deshalb habe ich verstärkt Bücher gelesen und Vorträge gehört christliche. Dadurch erfuhr ich, dass es nach dem Tod weitergeht, aber entweder bei Gott oder ohne ihn; da ich aber Sehnsucht nach Gott verspürte innerlich zu dieser Zeit, weil das Leben ohne Verbindung zu Gott nicht wirklich erfüllend war in meinen Augen, übertrug ich Gott die Kontrolle über mein Leben ausgeführt durch Jesus als meinen persönlichen Lebensführer und Beistand und gab somit meine Selbstbestimmte Lebensführung ohne Gott auf was laut Bibel Sünde ist (Sünde : Selbst Gott sein indem man autonom von Gott lebt und selbst bestimmt was man tut bzw. nicht tut in seiner Lebensgestaltung )

 

 

 

Jetzt weiss ich, dass das Leben auch wenn ich sterben sollte weitergeht und zwar sinnvoll bei Gott anstatt sinn- und planlos getrennt von ihm

 

Wer an mich glaubt wird leben auch wenn er gestorben ist : Jesus

Edited by magnusfe
Link to comment
Share on other sites

In der Bibel steht über Jesus : Sieh, ich stehe vor der Tür und klopfe an, wer mir öffnet, zu dem will ich hineingehen ...

 

So viele ihn aber aufnahmen, denen gab er das Recht Kinder Gottes zu sein, denen die an seinen Namen glaubten : Auch hier steht dass man jesus aufnehmen muss bevor man gläubig wird

 

 

Wann und wo und warum habt ihr Jesus aufgenommen, zu eurer Lebenstür hineingelassen ...

 

Einfach aus Neugierde, so im Stile von http://www.lebensberichte.de fänd ich interessant ...

Also mich erinnert die Seite eher an Menschen, die im Anzug und Kostüm vor meiner Haustür stehen und mir den Wachturm unter die Nase halten. Hat was sektenhaftes, die Seite, ist natürlich nur mein eigenes Empfinden.

Link to comment
Share on other sites

Angelocrator
In der Bibel steht über Jesus : Sieh, ich stehe vor der Tür und klopfe an, wer mir öffnet, zu dem will ich hineingehen ...

 

So viele ihn aber aufnahmen, denen gab er das Recht Kinder Gottes zu sein, denen die an seinen Namen glaubten : Auch hier steht dass man jesus aufnehmen muss bevor man gläubig wird

 

 

Wann und wo und warum habt ihr Jesus aufgenommen, zu eurer Lebenstür hineingelassen ...

 

Einfach aus Neugierde, so im Stile von http://www.lebensberichte.de  fänd ich interessant ...

Also mich erinnert die Seite eher an Menschen, die im Anzug und Kostüm vor meiner Haustür stehen und mir den Wachturm unter die Nase halten. Hat was sektenhaftes, die Seite, ist natürlich nur mein eigenes Empfinden.

Die Seite wird verwaltet von life-is-more e.v. und das sind ziemlich deutlich Evengelikale:

 

http://www.life-is-more.at/fragen/gab_es_j...ve_menschen.htm

 

http://www.life-is-more.at/fragen/ist_die_...h_zu_nehmen.htm

Edited by Angelocrator
Link to comment
Share on other sites

In der Bibel steht über Jesus : Sieh, ich stehe vor der Tür und klopfe an, wer mir öffnet, zu dem will ich hineingehen ...

 

So viele ihn aber aufnahmen, denen gab er das Recht Kinder Gottes zu sein, denen die an seinen Namen glaubten : Auch hier steht dass man jesus aufnehmen muss bevor man gläubig wird

 

 

Wann und wo und warum habt ihr Jesus aufgenommen, zu eurer Lebenstür hineingelassen ...

 

Einfach aus Neugierde, so im Stile von http://www.lebensberichte.de  fänd ich interessant ...

Also mich erinnert die Seite eher an Menschen, die im Anzug und Kostüm vor meiner Haustür stehen und mir den Wachturm unter die Nase halten. Hat was sektenhaftes, die Seite, ist natürlich nur mein eigenes Empfinden.

Die Seite wird verwaltet von life-is-more e.v. und das sind ziemlich deutlich Evengelikale:

 

http://www.life-is-more.at/fragen/gab_es_j...ve_menschen.htm

 

http://www.life-is-more.at/fragen/ist_die_...h_zu_nehmen.htm

Meinte nicht, dass es wirklich eine Sekte sein muss, es wirkt nur etwas "missionierend"...

Link to comment
Share on other sites

Also mich erinnert die Seite eher an Menschen, die im Anzug und Kostüm vor meiner Haustür stehen und mir den Wachturm unter die Nase halten. Hat was sektenhaftes, die Seite, ist natürlich nur mein eigenes Empfinden.

Also nur um mal kurz auf die Leute in Anzug und Kostüm vor der Haustür zu kommen, aber diese Leute haben mich denke ich wieder zum richtigen Glauben zurückgebracht, so komisch es sich auch anhört.

 

Ich bin nach wie vor Katholikin und würde niemals zu den Zeugen übertreten, aber ich kenne eine sehr nette junge Zeugin die jede Woche 1x mit jemandem zu mir zum sog. "Bibelstudium" kommt.

 

Sie wollen mir nix aufzwingen sondern einfach nur bestimmte Themen diskutieren unter Bezugnahme der Bibel. Sie können meiner Meinung nach Fragen auch viel plausibler erklären als ein Priester.

 

Natürlich ist vieles Ansichtssache, aber seit die regelmässig zu mir kommen, befasse ich mich mit dem Thema Glauben und der Bibel wieder viel mehr. Ausserdem bin ich so auf diese Seite gekommen, weil mich das Thema Glaube einfach wieder mehr interessiert.

 

Ich war durch das immer noch laufende Ehenichtigkeitsverfahren meines Ex-Mannes und die da ablaufenden Dinge fast soweit, aus der Kirche auszutreten. Dann kam vor 8 Monaten noch eine Operation dazu (meine erste im Leben) und in dieser Zeit hat mir der Glaube doch sehr geholfen.

 

Ich gehe mittlerweile wieder fast jede Woche zum Gottesdienst. Wenn ich nicht bin fehlt mir irgendwie etwas. Dieses Gefühl war lange Zeit nicht mehr da.

 

Ich denke, bei den Zeugen gibt es solche und solche. Man sollte auch hier nicht alle über einen Kamm scheren.

 

Die beiden die zu mir immer kommen haben mich noch nie zu etwas gedrängt bzw. mir irgendetwas aufgedrängt. Sie wissen, dass ich Katholikin bin und bleiben möchte, das akzeptieren sie. Sie wollen nur, dass sich die Leute mehr mit der Bibel und ihrem Glauben befassen, und wenn es nur 15 min. sind, während sie mit ihnen an der Haustür stehen.

 

Gruß

EISFEE

Link to comment
Share on other sites

Also mich erinnert die Seite eher an Menschen, die im Anzug und Kostüm vor meiner Haustür stehen und mir den Wachturm unter die Nase halten. Hat was sektenhaftes, die Seite, ist natürlich nur mein eigenes Empfinden.

Also nur um mal kurz auf die Leute in Anzug und Kostüm vor der Haustür zu kommen, aber diese Leute haben mich denke ich wieder zum richtigen Glauben zurückgebracht, so komisch es sich auch anhört.

 

Ich bin nach wie vor Katholikin und würde niemals zu den Zeugen übertreten, aber ich kenne eine sehr nette junge Zeugin die jede Woche 1x mit jemandem zu mir zum sog. "Bibelstudium" kommt.

 

Sie wollen mir nix aufzwingen sondern einfach nur bestimmte Themen diskutieren unter Bezugnahme der Bibel. Sie können meiner Meinung nach Fragen auch viel plausibler erklären als ein Priester.

 

Natürlich ist vieles Ansichtssache, aber seit die regelmässig zu mir kommen, befasse ich mich mit dem Thema Glauben und der Bibel wieder viel mehr. Ausserdem bin ich so auf diese Seite gekommen, weil mich das Thema Glaube einfach wieder mehr interessiert.

 

Ich war durch das immer noch laufende Ehenichtigkeitsverfahren meines Ex-Mannes und die da ablaufenden Dinge fast soweit, aus der Kirche auszutreten. Dann kam vor 8 Monaten noch eine Operation dazu (meine erste im Leben) und in dieser Zeit hat mir der Glaube doch sehr geholfen.

 

Ich gehe mittlerweile wieder fast jede Woche zum Gottesdienst. Wenn ich nicht bin fehlt mir irgendwie etwas. Dieses Gefühl war lange Zeit nicht mehr da.

 

Ich denke, bei den Zeugen gibt es solche und solche. Man sollte auch hier nicht alle über einen Kamm scheren.

 

Die beiden die zu mir immer kommen haben mich noch nie zu etwas gedrängt bzw. mir irgendetwas aufgedrängt. Sie wissen, dass ich Katholikin bin und bleiben möchte, das akzeptieren sie. Sie wollen nur, dass sich die Leute mehr mit der Bibel und ihrem Glauben befassen, und wenn es nur 15 min. sind, während sie mit ihnen an der Haustür stehen.

 

Gruß

EISFEE

Schön, dass es für dich so passt und es dir anscheinend gut damit geht. Um auf deinen Tipp für die WEbsite zurückzukommen, ich persönlich mag diese Art Seelenstriptease im Internet nicht sonderlich und nicht nur dort, aber jedem das Seine, mir ist es eben zu verklärt und auch etwas weltfremd, aber wie gesagt, nur meine Meinung.

Link to comment
Share on other sites

Ich bin nach wie vor Katholikin und würde niemals zu den Zeugen übertreten, aber ich kenne eine sehr nette junge Zeugin die jede Woche 1x mit jemandem zu mir zum sog. "Bibelstudium" kommt.

 

Sie wollen mir nix aufzwingen sondern einfach nur bestimmte Themen diskutieren unter Bezugnahme der Bibel. Sie können meiner Meinung nach Fragen auch viel plausibler erklären als ein Priester.

studiert ihr denn die bibel oder die "neue-welt-übersetzung" der zeugen?

 

:lol:

Link to comment
Share on other sites

Meinte nicht, dass es wirklich eine Sekte sein muss, es wirkt nur etwas "missionierend"...

das ist leider ein katholisches problem: die aversion gegen mission...

Link to comment
Share on other sites

Wie ihr an den anderen links seht :

 

Es geht ausschliesslich um Lebensberichte, wer die Seiten betreibt war mir bei der Suche egal

 

das Problem bei den Katholiken ist vielleicht : Sie sind sehr schüchtern, deshalb gibt es fast keine Lebensberichte auf ihren Seiten

 

?????

Link to comment
Share on other sites

Wie ihr an den anderen links seht :

 

Es geht ausschliesslich um Lebensberichte, wer die Seiten betreibt war mir bei der Suche egal

 

das Problem bei den Katholiken ist vielleicht : Sie sind sehr schüchtern, deshalb gibt es fast keine Lebensberichte auf ihren Seiten

 

?????

Für mich hat das nichts mit schüchtern zu tun, aber aus welchem Grund sollte ich dem Rest der (Internet)welt mein Leben erzählen?? Ungefrag auch noch!

Link to comment
Share on other sites

Für mich hat das nichts mit schüchtern zu tun, aber aus welchem Grund sollte ich dem Rest der (Internet)welt mein Leben erzählen?? Ungefrag auch noch!

 

Aber ich habe doch gefragt

Manche Menschen wollen sich gerne verbal expressionieren bezüglich ihres Lebens und die Umwelt an ihrem Leben teilhaben lassen

Link to comment
Share on other sites

Für mich hat das nichts mit schüchtern zu tun, aber aus welchem Grund sollte ich dem Rest der (Internet)welt mein Leben erzählen?? Ungefrag auch noch!

 

Aber ich habe doch gefragt

Manche Menschen wollen sich gerne verbal expressionieren bezüglich ihres Lebens und die Umwelt an ihrem Leben teilhaben lassen

Da stellt sich doch die Frage "Warum"? Wieso hat jemand das Bedürfnis, dem Rest der Welt seine Lebensgeschichte im Internet zu erzählen?

Link to comment
Share on other sites

...weil er das Gefühl hat, auch andere könnten davon in irgendeiner Form profitieren...:lol:?

Hast du dir besagte Website angesehen?

Link to comment
Share on other sites

studiert ihr denn die bibel oder die "neue-welt-übersetzung" der zeugen?

Wir studieren meine Bibel und das ist eine Einheitsübersetzung die ich 1986 zu meiner Firmung geschenkt bekommen hab.

Link to comment
Share on other sites

Noch ein Grund :

 

Kaum ein moderner Mensch kann sich mit den Jüngern damals oder mit den AT-Gläubigen gut identifizieren, der Glaube wirkt somit alt und nicht mehr aktuell

 

Durch zufriedene Lebensberichte von Gläubigen hingegen wirkt der Glaube aktuell und modern und up to date

Link to comment
Share on other sites

Noch ein Grund :

 

Kaum ein moderner Mensch kann sich mit den Jüngern damals oder mit den AT-Gläubigen gut identifizieren, der Glaube wirkt somit alt und nicht mehr aktuell

 

Durch zufriedene Lebensberichte von Gläubigen hingegen wirkt der Glaube aktuell und modern und up to date

Ich glaube, ein moderner, selbständig denkender Mensch kann die Bibel im Allgemeinen gleichnishaft sehen und somit ist sie noch sehr aktuell.

Die Lebensberichte sind mir oft zu "vergeistigt", aber das ist ja nur meine Meinung, wenn sie anderen gut tun und etwas vermitteln können, schön. Ich kann eben so gar nichts damit anfangen. Ist mir etwas zu weltfremd.

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...