Jump to content

Neues Format


overkott
 Share

Recommended Posts

Wieso Eminenz, habe ich die Ernennung zum Kardinal verschlafen? SCNR! :lol:

Link to comment
Share on other sites

Bischof Gerhard Müller ("Gott ist die Liebe") talkt im Fernsehen.

 

Sein findiger Pressesprecher und seine Emminenz haben ein neues Format entwickelt.

 

Der NDR hat sich dafür interessiert:

 

http://www3.ndr.de/ndrtv_pages_std/0,3147,OID1368898,00.html

 

Wie sollte Verkündigung heute aussehen?

Glaubwürdig.

 

Wenn ein dicker Bischof über Fasten, Opfer und Busse predigt, wird man ihm das schwer abnehmen.

 

Nur wer selbst be- geistert ist, wird auch andere begeistern. Nur wer sich an das Evangelium hält wird (auch heute) bei den Menschen ankommen, wenn er das Evangelium predigt.

Link to comment
Share on other sites

Bischof Gerhard Müller ("Gott ist die Liebe") talkt im Fernsehen.

 

Sein findiger Pressesprecher und seine Emminenz haben ein neues Format entwickelt.

 

Der NDR hat sich dafür interessiert:

 

http://www3.ndr.de/ndrtv_pages_std/0,3147,OID1368898,00.html

 

Wie sollte Verkündigung heute aussehen?

Glaubwürdig.

 

Wenn ein dicker Bischof über Fasten, Opfer und Busse predigt, wird man ihm das schwer abnehmen.

 

Nur wer selbst be- geistert ist, wird auch andere begeistern. Nur wer sich an das Evangelium hält wird (auch heute) bei den Menschen ankommen, wenn er das Evangelium predigt.

Also, auf jeden Fall ist das neue Format mal ein Stückchen länger als 32 Sekunden.

Link to comment
Share on other sites

Wichtig ist, dass die Botschaft glaubwürdig "herüberkommt", dass Leben und Lehre dessen, der sie verkündet, nicht auseinander klaffen.

Edited by Elima
Link to comment
Share on other sites

"Der Zerfall und Niedergang des kongolesischen Staates ist einer der Gründe für das unbeschreibliche Elend, in dem unser Volk lebt und das es zwingt, zu Notlösungen zu greifen, die nicht mit dem Gewissen vereinbar sind - um überhaupt überleben zu können.

 

Tagtäglich mit dem Schreckgespenst des Todes konfrontiert, sind die Menschen dazu verurteilt, gewaltsam oder langsam zu sterben, von Hunger, Elend, Krankheiten und Bürgerkriegen gepeinigt und erschöpft..."

 

(Mgr. Louis Mbwol Mpasi, Bischof von Idiofa)

Link to comment
Share on other sites

In dem Artikel steht:

 

Der Vorwurf: das gläubige Gespann Müller/Wanner arbeite "journalistisch unsauber". Dominik Wanner, Sprecher des Bischofs: "Der Vorwurf zieht überhaupt nicht, weil ein kirchliches Format ist zunächst gar nicht an journalistischen Grundsätzen zu messen, sondern es geht darum, dass wir die Inhalte, die uns wichtig sind, transportieren.

 

Ich muss sagen, journalistische Maßstäbe sind bei der Glaubensvermittlung keineswegs hinderlich. Eher förderlich, weil nur so die kritischen Geister zu erreichen sind, für die die Botschaft was Neues bringen würde, für die sie seit Jesu Missionsauftrag also auch sein sollte.

 

Das habe ich zum Beispiel an der fantastischen Beilage in der ZEIT erfahren, dem Heft Chrismon. Das ist ein evangelisches Blatt. Gibts was von dem Format auch von den Katholen?

Link to comment
Share on other sites

Danke, theologisch interessiert und Ratzinger-begeistert bin ich ja.

Aber: Das sieht eher nach einer Zeitschrift für theologische Aufsätze aus. Ich meinte etwas eher journalistisches, etwas, das wie Chrismon ist.

Link to comment
Share on other sites

Ääääxakt. Yes.

 

Wenn es so ein Format noch nicht von katholischer Seite gibt, dann wär das mal was Neues und Sinnvolles. Gern auch als TV-Format. MIT journalistischem Anspruch.

Edited by Kirisiyana
Link to comment
Share on other sites

Wer eher theologisch interessiert und Ratzinger begeistert ist, der wird bei www.communio.de fündig.

Und wer eher fußballerisch begeistert ist, der wird bei www.comunio.de fündig.

Link to comment
Share on other sites

Natürlich gibt es eine gute katholische Medienarbeit auch mit journalistischem Anspruch, die besser ist als manch zensierender Kleingeist hier glauben machen möchte.

Link to comment
Share on other sites

Natürlich gibt es eine gute katholische Medienarbeit auch mit journalistischem Anspruch, die besser ist als manch zensierender Kleingeist hier glauben machen möchte.

 

Was genau heisst das denn?

Link to comment
Share on other sites

Ich versuche nur zu verstehen, warum ich ein "zensierender Kleingeist" bin, der Dir glauben machen will, dass es keine gute journalistische, kath. Medienarbeit geben soll, und das nur, weil ich einen Teil Deiner Nosens-Threads entsorgt habe.

 

Hoffentlich denkst Du nicht, dass DEINE THREADS die gute, kath. Medienarbeit sind, die hier angeblich unterdrueckt wird.

Link to comment
Share on other sites

Wenn ein dicker Bischof über Fasten, Opfer und Busse predigt, wird man ihm das schwer abnehmen.

Bischof1.jpg

 

Schlank?

eher schwarz würde ich sagen

Link to comment
Share on other sites

@Elrond:

 

Ich versuche nur zu verstehen, warum ich ein "zensierender Kleingeist" bin, der Dir glauben machen will, dass es keine gute journalistische, kath. Medienarbeit geben soll, und das nur, weil ich einen Teil Deiner Nosens-Threads entsorgt habe.

 

Hoffentlich denkst Du nicht, dass DEINE THREADS die gute, kath. Medienarbeit sind, die hier angeblich unterdrueckt wird.

 

Warum du das bist, kann ich dir leider nicht beantworten.

 

Eine gute kath. Medienarbeit zeichnet sich jedenfalls nicht durch Kleingeist aus.

Edited by overkott
Link to comment
Share on other sites

Wenn ein dicker Bischof über Fasten, Opfer und Busse predigt, wird man ihm das schwer abnehmen.

Bischof1.jpg

 

Schlank?

eher schwarz würde ich sagen

Aber auch nicht dick.

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...