Jump to content

Zeichen/Symbol


equilibrium
 Share

Recommended Posts

Hallo Leute,

 

ich habe eine Frage, und zwar, ob jemand weiß, um welche Art von Zeichen es sich hier handelt.

 

Ich habe dieses Symbol gestern in einer alten Ruine an den Mauern gefunden.

 

Ich weiß nicht ob dieses Zeichen ein "gutes" oder "schlechtes" Symbol ist, und hätte gerne mehr Hintergrundinformation dazu.

 

Für alle Antworten bedanke ich mich jetzt schon!

Sollte dieses Symbol diversen "satanischen" Gruppierungen (was ich ja anhand der anderen Symbole an der Mauer vermute) als Zeichen dienen, bitte ich dies nicht als "verarsche" in eurem Forum zu sehen. Ich bin wirklich interessiert an der Bedeutung und dem Hintergrund des Zeichens.

 

bild0375uv4ox.jpg

 

Danke und lg

equilibrium

Edited by equilibrium
Link to comment
Share on other sites

Frage dazu: Es ist ein wenig unscharf. Wirkt das wie ein gehörntes Tier?

 

(Satanische Symbole sind oft mit Hörnern verbunden)

Link to comment
Share on other sites

Entweder es sind Hände die in die Höhe ragen,

oder Flügeln (viell. ein Engel?).

 

Kann nichts über dieses Symbol finden,

vielleicht haben es die heimlichen "Nutzer" der Ruine auch einfach erfunden.

 

Sieht vielleicht bisschen doof aus, aber ich hab probiert, das ganze mal unverschwommen nachzuzeichnen,

 

lg

equilibrium

 

bild0375uv4oxxx6hk.jpg

Edited by equilibrium
Link to comment
Share on other sites

Entweder es sind Hände die in die Höhe ragen,

oder Flügeln (viell. ein Engel?).

 

Kann nichts über dieses Symbol finden,

vielleicht haben es die heimlichen "Nutzer" der Ruine auch einfach erfunden.

 

lg

equilibrium

Hast Du es schon mal bei einem lokalen Geschichtsverein versucht?

 

(Ich tippe übrigens auch eher auf erhobene Hände)

Link to comment
Share on other sites

Noch ein paar Fragen zum Hintergrund:

 

1. Was war das für ein Gebäude?

 

2. wie alt ist das Gebäude?

 

3. Wo ist das Gebäude (Gegend, Region)

 

Ich würde zwar auch auf erhobene Hände tippen und einen Beter in einem Raum oder abgegrenzten Bezirk, aber das hängt auch von den oben genannten Fragen ab,

 

viele Grüße,

 

Matthias

Link to comment
Share on other sites

Ich denke, ich hab Recht. Es ist ein Wicca-"Engel". Kam mir doch gleich so bekannt vor. Eine Figur, die vor einem Altar die Arme erhebt.

Harmlos....

 

Da werden ein paar Mädels die Große Mutter anbeten. Keine Tieropfer, keine Zauberei... Naturmystik und Liebe... also keine Sorge. Satanisch ist es nicht.

Du woher wissen?

Link to comment
Share on other sites

...

 

Eine ähnliche Gedankenwelt verbreitet leider auch Paulo Coelho.

In wiefern? Ich muss allerdings zugeben, dass ich von ihm nur den Jakobsweg kenne.

Link to comment
Share on other sites

...

 

Eine ähnliche Gedankenwelt verbreitet leider auch Paulo Coelho.

In wiefern? Ich muss allerdings zugeben, dass ich von ihm nur den Jakobsweg kenne.

Auf die Schnelle kann ich da nur auf Coelhos hp verweisen...Grüße, KAM

Link to comment
Share on other sites

Hallo Leute,

 

ich hoffe ihr seit mir nicht böse, wenn ich auf eure Wicca-Diskussion nicht näher eingehe, da ich mich damit nicht auskenne.

 

Ich beantworte jetzt grob die Fragen:

 

Gefunden habe ich dieses Zeichen in Wien. Dort gibt es im 14ten Bezirk einen Park mit einer alten Ruine. Kurz die Geschichte des Parks:

Geschichte des Dehneparks:

 

1791 wurde der Dehnepark als Landschaftspark der Fürstin Paar, geborene Liechtenstein, im Wienerwald angelegt. Der Park wurde in Kriegen mehrfach zerstört. Er wechselte häufig den Besitzer. Einer davon war der bekannte Wiener Filmregisseur Willi Forst (1903 bis 1980).

 

Nach dem Zweiten Weltkrieg gelangte der Park in den Besitz der Stadt Wien. 1973 wurde er der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Seither steht der Dehnepark in der Verwaltung und Betreuung des Forstamts der Stadt Wien.

Leider ist ein Großteil der ursprünglich vorhandenen Parkelemente, die das Gelände zierten, nicht mehr vorhanden. Beispiele sind Tempel, Pavillon, Brunnen, Grotten und Gebäude. Heute noch zu sehen ist die Ruinenvilla, für die eine geeignete Folgenutzung gesucht wird.

 

Da dieses Zeichen umgeben von "satanisten-geschmiere" ist, denke ich, dass eben diese Satanisten, dieses Zeichen nutzen.

Deshalb war und ist mein Interesse an der Bedeutung des Zeichens so groß.

Es hat mich nämlich sehr gewundert, dass Satanisten oder ähnliche Gruppen, ein Zeichen verwenden, welches die Arme in die Höhe - also richtung himmel - streckt.

Und irgendwo nehmen ja auch diese Leute ihre Zeichen her.

 

Ich hoffe das hilft euch ein wenig weiter,

 

mfg und danke,

equilibrium

Link to comment
Share on other sites

Hallo Leute,

 

ich hoffe ihr seit mir nicht böse, wenn ich auf eure Wicca-Diskussion nicht näher eingehe, da ich mich damit nicht auskenne.

 

Ich beantworte jetzt grob die Fragen:

 

Gefunden habe ich dieses Zeichen in Wien. Dort gibt es im 14ten Bezirk einen Park mit einer alten Ruine. Kurz die Geschichte des Parks:

Geschichte des Dehneparks:

 

1791 wurde der Dehnepark als Landschaftspark der Fürstin Paar, geborene Liechtenstein, im Wienerwald angelegt. Der Park wurde in Kriegen mehrfach zerstört. Er wechselte häufig den Besitzer. Einer davon war der bekannte Wiener Filmregisseur Willi Forst (1903 bis 1980).

 

Nach dem Zweiten Weltkrieg gelangte der Park in den Besitz der Stadt Wien. 1973 wurde er der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Seither steht der Dehnepark in der Verwaltung und Betreuung des Forstamts der Stadt Wien.

Leider ist ein Großteil der ursprünglich vorhandenen Parkelemente, die das Gelände zierten, nicht mehr vorhanden. Beispiele sind Tempel, Pavillon, Brunnen, Grotten und Gebäude. Heute noch zu sehen ist die Ruinenvilla, für die eine geeignete Folgenutzung gesucht wird.

 

Da dieses Zeichen umgeben von "satanisten-geschmiere" ist, denke ich, dass eben diese Satanisten, dieses Zeichen nutzen.

Deshalb war und ist mein Interesse an der Bedeutung des Zeichens so groß.

Es hat mich nämlich sehr gewundert, dass Satanisten oder ähnliche Gruppen, ein Zeichen verwenden, welches die Arme in die Höhe - also richtung himmel - streckt.

Und irgendwo nehmen ja auch diese Leute ihre Zeichen her.

 

Ich hoffe das hilft euch ein wenig weiter,

 

mfg und danke,

equilibrium

Dann scheint mir die Deutung als Wicca Engel doch gar nicht so verkehrt. Wenn diese Villa ein geheimer Treffpunkt von Gruppen mit okkultem oder ähnlichem Interesse ist, könnte sich darunter ja auch eine Wicca Gruppe befinden.

 

Viele Grüße,

 

Matthias

Link to comment
Share on other sites

Dann scheint mir die Deutung als Wicca Engel doch gar nicht so verkehrt. Wenn diese Villa ein geheimer Treffpunkt von Gruppen mit okkultem oder ähnlichem Interesse ist, könnte sich darunter ja auch eine Wicca Gruppe befinden.

 

Vielleicht klingt die Frage jetzt dumm, aber wie gesagt ich kenne mich da nicht aus. ABER, verwenden Wicca Symbole wie das verkehrte Kreuz und die Zahl 666 usw.? Saint 666 stand da auch öfters ...

Sieht schon sehr nach "Pseuso-Satanismus" aus.

Mich interessiert halt noch immer, wieso gerade dieses Symbol verwendet wird.

Und ich weiß nicht wieso, aber dieses Symbol hats mir angetan :lol:

 

mfg

equilibrium

Link to comment
Share on other sites

Es muss ja nicht sein, daß alle Symbole von einer einzigen Gruppe stammen.

 

Gerade in einer Großstadt wo man nicht so unwahrscheinlich viele Ausweichmöglichkeiten hat und die Auswahl an geeigneten Plätzen eher begrenzt ist, kann ich mir durchaus eine Simultannutzung vorstellen.

 

Solange sich die Kalender nicht überschneiden könnten da wirklich zwei, drei oder mehr verschiedene Gruppen aktiv sein.

Link to comment
Share on other sites

Sorry, aber aus Gründen der Übersichtlichkeit habe ich die Diskussion zum Thema Wicca dorthin verschoben. Hier bitte nur Interpretationen zum von equilibrium geposteten Zeichen.

Edited by MartinO
Link to comment
Share on other sites

Vielleicht klingt die Frage jetzt dumm, aber wie gesagt ich kenne mich da nicht aus. ABER, verwenden Wicca Symbole wie das verkehrte Kreuz und die Zahl 666 usw.? Saint 666 stand da auch öfters ...

Sieht schon sehr nach "Pseuso-Satanismus" aus.

Mich interessiert halt noch immer, wieso gerade dieses Symbol verwendet wird.

Und ich weiß nicht wieso, aber dieses Symbol hats mir angetan :lol:

Nein, die Wicca lehnen sowas ab. Das müsste ich sehen. Wann komm ich denn mal nach Wien.....?

 

Hmm...

 

Tja, die nächste Zeit eher nicht. Kannst du Klein-Katta vielleicht einen größeren Ausschnitt hierher stellen?

 

Mit satanistischem Zeug aussen drumherum ist es ganz sicher nicht Wicca. Dann soll das Zeichen einen Hohenpriester darstellen.

 

Und noch was: Halt dich von den Satanisten fern. Das sage ich jetzt nicht als Katholikin, sondern als Ex-Wicca mit Erfahrungen mit solchen Leuten.

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht klingt die Frage jetzt dumm, aber wie gesagt ich kenne mich da nicht aus. ABER, verwenden Wicca Symbole wie das verkehrte Kreuz und die Zahl 666 usw.? Saint 666 stand da auch öfters ...

Sieht schon sehr nach "Pseuso-Satanismus" aus.

Mich interessiert halt noch immer, wieso gerade dieses Symbol verwendet wird.

Und ich weiß nicht wieso, aber dieses Symbol hats mir angetan :lol:

Über die Zahl 666 weiß ich nichts Genaues, sie beruht wohl auf einer Interpretation der Johannes-Apokalypse (die Zahl des Tiers), möglicherweise gibt es auch andere Interpretationen. Mit den Wiccas hat das jedenfalls nichts zu tun.

 

Das umgedrehte Kreuz ist eine sehr neumodische Erfindung - ich würde es als pseudo-satanistisches Symbol ansehen. Pseudo, weil die "echten" Satanisten dieses Symbol nicht verwenden, es sogar ablehnen.

 

Die Idee mit dem umgedrehten Kreuz stammt von einigen Heavy-Metal-Bands und wurde in diesem Umkreis populär - als Symbol der Auflehnung und Rebellion gegen Autoritäten, auch in religiöser Hinsicht. Als "Umkehrung" (oder Verdrehung) des christlichen Symbols wurde es dann ganz schnell mit Satanismus in lose Verbindung gebracht - es ist aber eher Ausdruck einer Sammlung an urbanen Legenden über den Satanismus, wie etwa die "schwarzen Messen" mit Tieropfern etc. Satanisten lehnen nämlich Tieropfer ab - es ist nach ihren Regeln sogar strikt verboten!

 

Aber neben dem "echten Satanismus" hat sich ein - wie gesagt, auf urbanen Legenden basierender - Pseudosatanismus breit gemacht, der weder organisiert ist noch eine Art religiöser Kult, sondern eher eine Art Mutprobe unter Halbstarken (bist Du mutig genug, nicht nur mit den weltlichen, sondern auch mit den religiösen Autoritäten zu brechen?). Das Ganze wird mehr als Nervenkitzel betrachtet und ist eher ähnlich zu bewerten wie das Klauen von Äpfeln aus des Nachbars Garten. Duch das "Vorbild" einiger der Heavy-Metal-Bands (die gerne mit gruseligen Ingredenzien schocken) wurde dann das umgedrehte Kreuz mit derlei Halbstarken-Mutproben und dem "Satanismus" assoziiert.

 

Als "Einstiegsdroge" in den Satanismus taugt das übrigens sowenig wie das Klauen von Äpfeln als Vorbereitung für eine Karriere als Einbrecher. Satanismus ist so sehr anders als sich die meisten das vorstellen ...

Link to comment
Share on other sites

Die Zahl 666 ist tatsächlich die Zahl des Tieres aus der Offenbarung. Dort wird sie als "Zahl eines Menschen" bezeichnet. (Im Hebräischen und Griechischen waren Zahlenzeichen auch Buchstaben). Obwohl es mehrere Vermutungen gibt, ist unklar, wer mit dieser Zahl gemeint ist.

 

Wie das umgedrehte Kreuz wird die Zahl 666 als antichristliches Symbol verwendet - ob von "echten" Satanisten oder von "Pseudosatanisten" bin ich mir nicht sicher.

Link to comment
Share on other sites

Sieht schon sehr nach "Pseuso-Satanismus" aus.

 

Über die Zahl 666 weiß ich nichts Genaues,

 

"echten" Satanisten dieses Symbol nicht verwenden, es sogar ablehnen.

 

Satanisten lehnen nämlich Tieropfer ab - es ist nach ihren Regeln sogar strikt verboten!

Das umgedrehte Kreuz war ursprünglich als St. Petrus-Kreuz ein durchaus christliches SYmbol. Die Zahl 666 hat als erster wohl Rudolf Steiner mit einem Dämon in Verbindung gebracht, nach seiner Auffassung war es die Zahl des "Sonnendämons Soradt". Mit Satan als dem "großen Tier" hat die Zahl 666 dann Aleister Crowley verbunden. Und jetzt würde mich noch interessieren, worin der Unterschied zwischen "echtem" Satanismus und "Pseudo"-Satanismus bestehen soll. Der zentrale Punkt ist doch gleich: die Verehrung Satans. Regeln dafür müssen eine sehr deutsche Erfindung sein, welche Regeln sollten dem Chaos angemessen sein? - Überrascht hat mich jetzt auch der Einwand, daß Wicca-Anhänger niemals satanistische Symbole verwenden würden. Denn auch in der dunklen Esoterik-Ecke gibt es die Tendenz zur Beliebigkeit, zur selbstgebastetelten Ersatzreligion, Hauptsache "irgendwie" dämonisch. Genau deshalb gibt es da nichts eigentlich Harmloses.

Link to comment
Share on other sites

Dann scheint mir die Deutung als Wicca Engel doch gar nicht so verkehrt. Wenn diese Villa ein geheimer Treffpunkt von Gruppen mit okkultem oder ähnlichem Interesse ist, könnte sich darunter ja auch eine Wicca Gruppe befinden.

 

Vielleicht klingt die Frage jetzt dumm, aber wie gesagt ich kenne mich da nicht aus. ABER, verwenden Wicca Symbole wie das verkehrte Kreuz und die Zahl 666 usw.? Saint 666 stand da auch öfters ...

Sieht schon sehr nach "Pseuso-Satanismus" aus.

Mich interessiert halt noch immer, wieso gerade dieses Symbol verwendet wird.

Und ich weiß nicht wieso, aber dieses Symbol hats mir angetan :lol:

 

mfg

equilibrium

Ich habe mir heute mittag, als es noch hell draußen war, das Symbol auch einmal etwas länger angeschaut, erst fand ich es irgendwie interessant, man könnte auch sagen von starker Ausstrahlung, doch dann erschien es mir echt unheimlich und ich hab' schnell weitergescrollt.

 

Und zu dem Zeitpunkt (ich hatte erst den Wicca-Thread gelesen) dachte ich, Kattas Urteil, welches sie ja später revidierte, folgend, das "Viech" sei etwas Harmloses.

 

Ich will ja nicht behaupten, wenn man es anschaut, kommt der Satan oder sein Hohepriester durchs Telefonkabel und den Computer ins Zimmer, aber irgendetwas an dem Bild ist m.E. "nicht so ohne".

Edited by Fabianus
Link to comment
Share on other sites

Entweder es sind Hände die in die Höhe ragen,

oder Flügeln (viell. ein Engel?).

 

Kann nichts über dieses Symbol finden,

vielleicht haben es die heimlichen "Nutzer" der Ruine auch einfach erfunden.

 

Sieht vielleicht bisschen doof aus, aber ich hab probiert, das ganze mal unverschwommen nachzuzeichnen,

 

lg

equilibrium

 

bild0375uv4oxxx6hk.jpg

Erinnert mich an Psychologie. Was bedeutet dieser Fleck?

 

So dann werde ich mal tippen. ich betrachte aber nur das linke Bild. Das rechte Bild wurde nicht exakt nachgezeichnet und zu unpräzise. Ganz klar ein Engel.

 

1. Ein Muslime der auf einen Teppich betet.

2. Eine Hexe die brennt.

3. Ein toter Baum

 

Wäre es ein Kunstwerk würde ich sagen: Der Künstler möcht damit ausdrücken, wie gefangen und hilflos der einzelne Mensch alleine ist.

 

 

grüße

Edited by Mammut
Link to comment
Share on other sites

Ich habe mir heute mittag, als es noch hell draußen war, das Symbol auch einmal etwas länger angeschaut, erst fand ich es irgendwie interessant, man könnte auch sagen von starker Ausstrahlung, doch dann erschien es mir echt unheimlich und ich hab' schnell weitergescrollt.

 

Und zu dem Zeitpunkt (ich hatte erst den Wicca-Thread gelesen) dachte ich, Kattas Urteil, welches sie ja später revidierte, folgend, das "Viech" sei etwas Harmloses.

 

Ich will ja nicht behaupten, wenn man es anschaut, kommt der Satan oder sein Hohepriester durchs Telefonkabel und den Computer ins Zimmer, aber irgendetwas an dem Bild ist m.E. "nicht so ohne".

Boo. g025.gif

 

 

 

 

 

 

:lol:

Link to comment
Share on other sites

Der Dehnepark scheint sich wohl bei "esoterischen Leuten" einer gewissen Beliebtheit zu erfreuen:

 

NewAeon City - EnergyTours: Dehnepark in Wien

 

Außerdem spricht die "eingeborene Bevölkerung" noch vom "Silberteich", der im unteren Teich des Dehneparks liegt. Hier sollen Feen anzutreffen sein, tatsächlich kann man sich von Schildkröten, die wie hingemeißelt auf Baumstämmen sitzen, überraschen lassen.
Link to comment
Share on other sites

Ich denke, ich hab Recht. Es ist ein Wicca-"Engel". Kam mir doch gleich so bekannt vor. Eine Figur, die vor einem Altar die Arme erhebt.

Harmlos....

 

Da werden ein paar Mädels die Große Mutter anbeten. Keine Tieropfer, keine Zauberei... Naturmystik und Liebe... also keine Sorge. Satanisch ist es nicht.

Du woher wissen?

Was’n das sonst, wenn nicht satanisch,

Katta? Harmlos ist daran gar nichts.

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...