Jump to content

Sündigen Hirten durch zuviel Milde?


romeroxav
 Share

Recommended Posts

"Lieber sündige ich durch zuviel Milde, als durch zuviel Strenge!" Franz von Sales

 

Franz von Sales hat besonders die Güte und Menschenfreundlichkeit Gottes angesprochen und er hat in der pastoralen Praxis dieses von Güte und Menschenfreundlichkeit geprägte Gottesbild vertreten. In der Leitung hat er auf Milde gesetzt und vertreten lieber das Risiko einzugehen zu mild zu sein, als in der Strenge zu üertreiben. Er wußte darum, dass durch zu viel Strenge viel kaputt gemacht werden kann und das die Strenge nicht so erfolgreich ist wie die Milde.

 

romeroxav

Edited by romeroxav
Link to comment
Share on other sites

"Lieber sündige ich durch zuviel Milde, als durch zuviel Strenge!" Franz von Sales

 

Franz von Sales hat besonders die Güte und Menschenfreundlichkeit Gottes angesprochen und er hat in der pastoralen Praxis dieses von Güte und Menschenfreundlichkeit geprägte Gottesbild vertreten. In der Leitung hat er auf Milde gesetzt und vertreten lieber das Risiko einzugehen zu mild zu sein, als in der Strenge zu üertreiben. Er wußte darum, dass durch zu viel Strenge viel kaputt gemacht werden kann und das die Strenge nicht so erfolgreich ist wie die Milde.

 

romeroxav

 

ach der franz, was der alles so sagt.

wer seine kinder liebt, der züchtigt sie.

Link to comment
Share on other sites

Wo keine Strenge da ist die Torheit.

 

Die Torheit des Kreuzes zum Beispiel? Ja was ist unser Gott nur für ein Tor, da bringen sie seinen Sohn um am Kreuz, vorher prügeln sie ihn noch mit 100 Peitschenhieben, misshandeln ihn, und dieser Gott schaut zu, schwingt keine Keule, keinen Prügel. Irgendwie hat es Gott mit der Erziehung von uns Menschen nicht gut drauf. Willst du ihn beraten, wie mans besser macht als mit Liebe?

 

romeroxav

Edited by romeroxav
Link to comment
Share on other sites

Der Satz des Heiligen wendet sich doch gar nicht gegen die Strenge. Er sagt nur aus, dass man lieber durch zuviel Milde sündigen sollte, als durch zuviel Strenge. Gegen Strenge grundsätzlich sagt er nichts und auch nichts zu dem Zeitpunkt, ab dem eine übertriebene Strenge auftritt.

Link to comment
Share on other sites

Willst du ihn beraten, wie mans besser macht als mit Liebe?

Eltern, die sich vor ihrer Erziehungsaufgabe drücken und nicht den unbequemen Weg des Erziehens gehen wollen, werden Dich auf Händen durch die GG tragen. Erziehen bedeutet Arbeit und Frust. Ich jedenfalls finde es nicht als ein Zeichen der Liebe, wenn sich meine Eltern nicht um mich gekümmert hätten, wenn es ihnen egal gewesen wäre, ob ich mein Geld durch ehrliche Arbeit oder durch Drogenhandel oder als Zuhälter verdienen würde.

 

Ich glaube sogar meine Töchter würden blöd aus der Wäsche schauen, wenn ich sagen würde: Ihr könnt ruhig auf den Strich gehen - ist mir völlig egal, denn ich hab Euch so schrecklich lieb.

Link to comment
Share on other sites

Der Satz des Heiligen wendet sich doch gar nicht gegen die Strenge. Er sagt nur aus, dass man lieber durch zuviel Milde sündigen sollte, als durch zuviel Strenge. Gegen Strenge grundsätzlich sagt er nichts und auch nichts zu dem Zeitpunkt, ab dem eine übertriebene Strenge auftritt.

 

Lieber Nursianer,

natürlich hast du völlig recht. Ich habe ja auch gar nicht vertreten das Strenge grundsätzlich falsch ist. Aber in den von Franz von Sales aufgezeigten Alternativen scheint mir doch durchzuscheinen, dass er sich deutlich vom Ruf nach Strenge abgrenzt, diesen nicht rfür zielführend hält. Nicht deshalb weil Strenge grundsätzlich falsch ist, sondern weil die Vertreter der Strenge zum Übertreiben neigen und den Menschen die Freude am Glauben vergällen. Im Übrigen habe ich mich etwas näher mit Franz von Sales beschäftigt. Er hat wirklich ganz auf Güte und Menschenfreundlichkeit gesetzt und so gelebt, dass er faßt ganz auf Strafen verzichten konnte, weil die Menschen son seiner Güte und Liebe so angetan waren.

 

romeroxav

Edited by romeroxav
Link to comment
Share on other sites

, sondern weil die Vertreter der Strenge zum Übertreiben neigen und den Menschen die Freude am Glauben vergällen.

ja, so isses. Besonders deutlich nachzulesen in meinem Thread "Von der Freude katholisch zu sein". Wat haben da die strengen Fundies rumgejammert und Missmut verbreitet. B):lol:

Link to comment
Share on other sites

Willst du ihn beraten, wie mans besser macht als mit Liebe?

Eltern, die sich vor ihrer Erziehungsaufgabe drücken und nicht den unbequemen Weg des Erziehens gehen wollen, werden Dich auf Händen durch die GG tragen. Erziehen bedeutet Arbeit und Frust. Ich jedenfalls finde es nicht als ein Zeichen der Liebe, wenn sich meine Eltern nicht um mich gekümmert hätten, wenn es ihnen egal gewesen wäre, ob ich mein Geld durch ehrliche Arbeit oder durch Drogenhandel oder als Zuhälter verdienen würde.

 

Ich glaube sogar meine Töchter würden blöd aus der Wäsche schauen, wenn ich sagen würde: Ihr könnt ruhig auf den Strich gehen - ist mir völlig egal, denn ich hab Euch so schrecklich lieb.

 

War Franz von Sales ein schlechter Erzieher? War Don Boscon ein schlechter Erzieher? Bedeutet für Milde einzutreten, Kinder zu verachlässigen? Deine Polemik, Menschen die stärker zur Milde als zur Strenge tendieren wäre es egal ob ihre Kinder Drogen hadeln, Zuhälter würden, oder auf den Strifch gehen, empfinde ich als schlimm. In entscheidenden Punkten waren meine Eltern äußerst milde und sie haben recht gehandelt. Sie haben sich in wichtigen Fragen hinter mich gestellt und keinen Zweifel daran gelassen dass sie mir vertrauen. Strenge ist kein automatisches Allheilmittel. Strenge nehme ich nur von dem an den ich liebe. Bei dem, den ich liebe tue ich was dieser will sogar ohne Strenge, Strafen usw.

 

romeroxav

Link to comment
Share on other sites

, sondern weil die Vertreter der Strenge zum Übertreiben neigen und den Menschen die Freude am Glauben vergällen.

ja, so isses. Besonders deutlich nachzulesen in meinem Thread "Von der Freude katholisch zu sein". Wat haben da die strengen Fundies rumgejammert und Missmut verbreitet. :lol::lol:

Drückt sich deine FReude immer im rumhacken und verhauen von Leuten die nicht so deniken wie du aus? Seltsame Freude? B)

 

romeroxav

Link to comment
Share on other sites

Drückt sich deine FReude immer im rumhacken und verhauen von Leuten die nicht so deniken wie du aus?

neee, ich finde es immer so lustig, wenn sich die Reformer selber ad Absurdum führen. B)

Link to comment
Share on other sites

OneAndOnlySon
Ich glaube sogar meine Töchter würden blöd aus der Wäsche schauen, wenn ich sagen würde: Ihr könnt ruhig auf den Strich gehen - ist mir völlig egal, denn ich hab Euch so schrecklich lieb.

 

Bedeutet das "Ich glaube", dass du dir da nicht ganz sicher bist?

Link to comment
Share on other sites

War Franz von Sales ein schlechter Erzieher? War Don Boscon ein schlechter Erzieher?

die Jungs hatten klare christliche Werte und Ziele.

Bedeutet für Milde einzutreten, Kinder zu verachlässigen?

Du vernachlässigst Kinder, wenn Du Dich weigerst ihnen klare Werte zu vermitteln - auch gegen die Werte des Zeitgeistes.

In entscheidenden Punkten waren meine Eltern äußerst milde und sie haben recht gehandelt. Sie haben sich in wichtigen Fragen hinter mich gestellt und keinen Zweifel daran gelassen dass sie mir vertrauen.

willst Du mir echt glauben machen, dass Deine Eltern auch so gehandelt hätten, wenn Du als Zuhälter Dein Geld verdienen würdest?? Du warst ein braver Musterknabe - hast vielleicht keinen Mut gehabt aufmüpfig zu sein.

Link to comment
Share on other sites

Drückt sich deine FReude immer im rumhacken und verhauen von Leuten die nicht so deniken wie du aus?

neee, ich finde es immer so lustig, wenn sich die Reformer selber ad Absurdum führen. B)

Wer sind "die Reformer"?

Link to comment
Share on other sites

Wer sind "die Reformer"?

das sind die Katholen, die mir viel Freude machen B)

Link to comment
Share on other sites

die Jungs hatten klare christliche Werte und Ziele.

 

Milde und christliche Werte und Ziele passen in der Tat sehr gut zusammen. Das haben beide gut erkannt!

 

Du vernachlässigst Kinder, wenn Du Dich weigerst ihnen klare Werte zu vermitteln - auch gegen die Werte des Zeitgeistes.

 

So mach ich das?

 

willst Du mir echt glauben machen, dass Deine Eltern auch so gehandelt hätten, wenn Du als Zuhälter Dein Geld verdienen würdest?? Du warst ein braver Musterknabe - hast vielleicht keinen Mut gehabt aufmüpfig zu sein.

 

Erich, als Hobbypsychologe. B) Ne, da täuschst du dich sehr. In einer Atmosphäre der Wertschätzung und Liebe wie ich sie im Elternhaus erlebt habe, wäre ich niemals auf die Idee gekommen meinen Lebensunterhalt mit permanenntem südigen zu verdienen, nicht nur wegen meiner Eltern. Nie im Leben wollte ich Gott oder andere Menschen auf diese Weise verletzen. Ich kann miczh nicht erinnern, dass mich meine Eltern ein einziges mal in die Kirche zwingen mussten.

 

romeroxav

Link to comment
Share on other sites

Ich kann miczh nicht erinnern, dass mich meine Eltern ein einziges mal in die Kirche zwingen mussten.

den Knall, den Du eben gehört hast, das waren meine Kinnladen. Die sind runtergeklappt und ich bekomm sie nicht mehr hoch B)

Link to comment
Share on other sites

Ich kann miczh nicht erinnern, dass mich meine Eltern ein einziges mal in die Kirche zwingen mussten.

den Knall, den Du eben gehört hast, das waren meine Kinnladen. Die sind runtergeklappt und ich bekomm sie nicht mehr hoch B)

 

 

Warum? Das war bei mir genauso.

Link to comment
Share on other sites

"Lieber sündige ich durch zuviel Milde, als durch zuviel Strenge!" Franz von Sales

 

Franz von Sales hat besonders die Güte und Menschenfreundlichkeit Gottes angesprochen und er hat in der pastoralen Praxis dieses von Güte und Menschenfreundlichkeit geprägte Gottesbild vertreten. In der Leitung hat er auf Milde gesetzt und vertreten lieber das Risiko einzugehen zu mild zu sein, als in der Strenge zu üertreiben. Er wußte darum, dass durch zu viel Strenge viel kaputt gemacht werden kann und das die Strenge nicht so erfolgreich ist wie die Milde.

 

romeroxav

Das ist ein schönes Schlagwort. Franz von Sales meinte auch: "Mit einem Löffel Hönig fängt man mehr Fliegen als mit einem Fass Essig." Esist ist schon richtig, dass Geduld, Güte und Milde zur Liebe dazu gehören. Nur darf das nicht zu einseitig werden. Und derselbe hl. Franz von Sales, der z.B. einer Frau die ihm endlos über ihre Ziegen erzählte geduldig zuhören konnte, er konnte auch strengere Worte und Weisungen geben, wenn es um Johannes Franziska von Chantal ging oder um die ehrwürdigen Schwestern. Mit Klarheit durchschaute der Heilige die Schlichen der Eigenliebe, und hat dies z.B. in seiner großen Korrespondenz sehr deutlich und nicht immer nur mild aufgezeigt.

 

Auch vom hl. Don Bosco kann man nicht sagen, dass er seinen Zöglingen den Ernst der Sünde und die Gefahr der Hölle nie vor Augen gehalten hätte. Wenn es also um die Wahrheit und den Kampf gegen die Eigenliebe ging, da konnten die beiden Heiligen auch mit Strenge agieren. Es ist eben beides angebracht: Sowohl Klarheit und Konsequenz, die in den Augen mancher wie Härte wirkt- und Milde und Güte wenn es darum geht einer Seele, die sich ohnehin bemüht ein tröstendes Wort zu geben.

Link to comment
Share on other sites

Ich kann miczh nicht erinnern, dass mich meine Eltern ein einziges mal in die Kirche zwingen mussten.

den Knall, den Du eben gehört hast, das waren meine Kinnladen. Die sind runtergeklappt und ich bekomm sie nicht mehr hoch B)

Wer geliebt wird braucht nicht zu zwingen! Auch Gott will das wir aus Liebe gehorchen nicht aus Zwang!

 

romeroxav

Link to comment
Share on other sites

Ich kann miczh nicht erinnern, dass mich meine Eltern ein einziges mal in die Kirche zwingen mussten.

den Knall, den Du eben gehört hast, das waren meine Kinnladen. Die sind runtergeklappt und ich bekomm sie nicht mehr hoch B)

Wer geliebt wird braucht nicht zu zwingen! Auch Gott will das wir aus Liebe gehorchen nicht aus Zwang!

 

romeroxav

Dazu passt sicher wieder ein Ausspruch des hl. Franz von Sales: "Auf dem königlichen Schiff der göttlichen Liebe gibt es keine Galeerensklaven, sondern nur freiwillige Ruderer."

 

Es ist schon richtig, dass die Liebe nur in der Freiheit gedeihen kann. Was aber die Erziehung von Menschen angeht, kommt es sehr auf den Charakter des Kindes an, wie man damit umgeht. Es gibt Seiten und Zeiten im Leben eines Menschen, da braucht er einen gewissen Widerstand und auch das klare Gefühl für Grenzen. Wer Kindern alles in Milde durchgehen ließe könnte in die Gefahrenzone geraten, den Egoismus zu fördern.

Link to comment
Share on other sites

Lieber Peter,

hast du die Korrespondenz zwischen Franz von Sales und Franziska von Chantal einmal gelesen? Er ist klar aber niemals lieblos. Selbst wenn er streng ist spricht eine große Ehrfurcht, Liebe und Zuneigung, ja Zärtlichkeit und Milde aus seinen Worten.

 

romeroxav

Link to comment
Share on other sites

Wer geliebt wird braucht nicht zu zwingen!

geh ich recht in der Annahme, dass Du keine Kinder hast??

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...