Jump to content

Liebt Gott alle gleichviel?


Einsteinchen
 Share

Recommended Posts

Liebt Gott alle Menschen gleich viel? Oder gibt es Abstufungen?

Bei den Piusbrüdern habe ich gelesen, er liebt nicht jeden gleich viel. Zum Beispiel Maria liebt er am meisten.

 

Uns liebt er auch, aber nicht sooo viel.

 

Das ist im Widerspruch zur Verkündigung, wie sie jetzt üblich ist, wo uns immer gesagt wird, daß Gott die unendliche Liebe ist.

 

Diese Frage wird übrigens bei Thomas von Aquin behandelt. Und ich glaube, er bevorzugt auch Abstufungen in der Liebe.

Edited by Einsteinchen
Link to comment
Share on other sites

Liebt Gott alle Menschen gleich viel? Oder gibt es Abstufungen?
Lieber Heinrich!

Gott IST die Liebe. ER liebt jeden mit einer unendlichen Liebe. Aber wieviel ein Geschöpf davon aufnimmt, hängt von seiner Auffassungswillligkeit ab.

 

Pfr. Weiß sagte mal: "Gott liebt Saddam Hussein genau so wie Pater Pio."

 

Bei den Piusbrüdern habe ich gelesen, er liebt nicht jeden gleich viel. Zum Beispiel Maria liebt er am meisten.
Das kann man höchstens so verstehen, dass Maria mit der Liebe Gottes am intensivsten mitwirkt -und daher sehr viel von der Liebe Gottes aufnehmen kann.

 

Uns liebt er auch, aber nicht sooo viel.
M.E. liebt Gott jeden mit unendlicher Liebe er "kann" gar nicht "nur ein wenig" lieben. Aber das Geschöpf kann sich der Liebe verweigern. So habe ich mal gelesen: Den Menschen der guten Willens ist und versucht heilig zu leben liebt Gott mit freudiger Liebe- den Sünder, der Wege fern von Gott geht und sich selbst schadet liebt Gott mit schmerzlicher Liebe. Wir könnten es mit der Liebe einer Mutter vergleichen: Eine liebende Mutter liebt ihre Kinder gleich- aber das "schwarze Schaf" mit Schmerz.
Link to comment
Share on other sites

Sag mal, Einsteinchen,

wie geht das eigentlich, etwas mehr oder etwas weniger zu lieben?

Kannst du das etwas näher erläutern, wie du dir diese Abstufungen vorstellst.

Wie unterscheidest du 100% Liebe von sagen wir 75% Liebe?

Link to comment
Share on other sites

Wie unterscheidest du 100% Liebe von sagen wir 75% Liebe?

 

Ich liebe z.B. meine Eltern und meine Geschwister. Allerdings auf andere Art, als ich meine Frau liebe. Ich muss z.B. nicht mit ihnen zusammen leben und Pläne für eine gemeinsame Zukunft machen, um sie lieben zu können. Manchmal sehe ich jemanden aus meiner Familie nur einmal im Monat, ohne dass das für irgendjemanden ein Problem darstellt. In einer Ehe oder eheähnlichen Liebesbeziehung ist es eher der Ausnahmefall, dass man sich nur einmal im Monat sieht. Im Normalfall lebt man zusammen und trifft auch wichtige Entscheidungen gemeinsam. Ich könnte jetzt auch noch die erotische Komponente erwähnen, aber wir sind hier ja in F&A.

Link to comment
Share on other sites

Sag mal, Einsteinchen,

wie geht das eigentlich, etwas mehr oder etwas weniger zu lieben?

Kannst du das etwas näher erläutern, wie du dir diese Abstufungen vorstellst.

Wie unterscheidest du 100% Liebe von sagen wir 75% Liebe?

 

 

Ich habe mich damit noch nicht so sehr beschäftigt. Ich muß nur an die Fluchpsalmen denken, wo es heißt: Ich hasse sie mit glühendem Haß. Anscheinend darf man das. Dementsprechend zwischen Liebe und Haß ist vielleicht auch Gott. Hat er etwa aus Liebe die Sintflut gebracht?

Link to comment
Share on other sites

Gott IST die Liebe.

 

Dann kann er aber nicht selber lieben. Die Liebe ist ein Gefühl, kein handelndes Subjekt.

"Liebe" ist kein Gefühl sondern z.B. der feste Wille, dem anderen Gutes zu tun und sich für den anderen hinzugeben.
Link to comment
Share on other sites

Ich habe mich damit noch nicht so sehr beschäftigt. Ich muß nur an die Fluchpsalmen denken, wo es heißt: Ich hasse sie mit glühendem Haß. Anscheinend darf man das. Dementsprechend zwischen Liebe und Haß ist vielleicht auch Gott. Hat er etwa aus Liebe die Sintflut gebracht?
Lieber Heinrich!

Die Liebe Gottes ist keine Kuschel- oder Gefühlsliebe daher verstehen wir manche Akte der göttlichen Liebe nicht. Das Mißtrauen das oft tief in uns verwurzelt ist läßt uns nicht verstehen, dass Gott es auch dann gut mit uns meint wenn Er etwas zuläßt, das uns momentan "weh" tut.

 

Was Deine Frage zur Sintflut betrifft würde ich sagen: Die Übel kommen durch das sündhafte Verhalten der Menschen mit weitreichenden Folgen- nicht von Gott.

Link to comment
Share on other sites

Gott IST die Liebe.

 

Dann kann er aber nicht selber lieben. Die Liebe ist ein Gefühl, kein handelndes Subjekt.

"Liebe" ist kein Gefühl sondern z.B. der feste Wille, dem anderen Gutes zu tun und sich für den anderen hinzugeben.

Ho, das sollte aber bestimmte Grenzen haben, zumindest, wenn wir von der Liebe zwischen Menschen sprechen!

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...