Jump to content

Betriebsratswahlen


Monika

Recommended Posts

In unserer Einrichtung fanden vor zwei Tagen die Wahlen zum neuen Betriebsrat statt. Da ich nun schon viele Jahre in unserem Betriebsrat aktiv tätig bin, würde mich mal interessieren, wie das bei euch so aussieht.

Nutzt ihr euren BR als Anlaufstelle in Konfliktsituationen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer? Habt ihr überhaupt einen BR?

 

Aus meiner Sicht bin ich natürlich sehr froh einen BR in einer sehr privaten Einrichtung zu haben. Als wir unseren BR so ca. vor zwanzig Jahren gegründet haben, sind wir auf sehr grossen Widerstand, seitens des Arbeitgebers gestossen. Das hat sich zwischenzeitlich gelegt.

Zwischenzeitlich pflegen wir einen sehr guten Umgang miteinander. Unser Arbeitsfeld erstreckt sich auf Beratungen und auf Überprüfungen der Lohnentabrechnung. In den letzten Jahren konnte ich verstärkt beobachten, dass es das Wort " Mobbing" nicht nur auf dem Papier gibt. Hier liegt momentan ein Schwerpunkt auf unserer Arbeit. Manchmal sträuben sich da einem die Haare, was eine krumme Nase, so alles anrichten kann. B)

Fobis, die vom Arbeitgeber abgelehnt werden (ein Grund findet sich immer), versuchen wir gemeinsam mit Arbeitgeber und Antragsteller zu betrachten, und letztendlich auch zu genehmigen.

 

Ich finde Betriebsratsarbeit ausgesprochen interessant, trotz der vielen Paragraphen. Und ich freue mich, wenn wir dem Arbeitgeber etwas auf die Finger klopfen können, und letztendlich gemeinsam zu dem Ergebnis kommen, wir wollen beide das Gleiche: Sicherung der Arbeitsplätze, und Qualitätskontrolle.

Link to comment
Share on other sites

Was versteht man unter Stützlisten?

 

1. Sanitäres Stützkorsett für Beine?

 

2. Fachbegriff aus dem Gerüstbau?

 

3. Zustimmungsbedürftige Kandidatenlisten für die Belegschaft?

 

4. Begriff für Ausnahmezustand während der Brandbekämpfung?

Link to comment
Share on other sites

Justin Cognito

Ich bin sehr froh über den Betriebsrat in unserer Firma. Er schafft es in guten Zeiten Gutes auszuhandeln, in schlechten Zeiten (zumindest zum Teil) das Ausverhandelte einzumahnen und unabhängig von der Zeit immer wieder gemeinsam mit der Geschäftsführung in Einzelfällen für Kolleginnen und Kollegen passende Lösungen zu finden.

Link to comment
Share on other sites

In unserer Einrichtung fanden vor zwei Tagen die Wahlen zum neuen Betriebsrat statt. Da ich nun schon viele Jahre in unserem Betriebsrat aktiv tätig bin, würde mich mal interessieren, wie das bei euch so aussieht.

Nutzt ihr euren BR als Anlaufstelle in Konfliktsituationen zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer? Habt ihr überhaupt einen BR?

 

[...]

 

Ich finde Betriebsratsarbeit ausgesprochen interessant, trotz der vielen Paragraphen. Und ich freue mich, wenn wir dem Arbeitgeber etwas auf die Finger klopfen können, und letztendlich gemeinsam zu dem Ergebnis kommen, wir wollen beide das Gleiche: Sicherung der Arbeitsplätze, und Qualitätskontrolle.

In meiner alten Firma war ich jahrelang im BR (und im BA). Das hat mir auch sehr viel Spaß gemacht. Als Anlaufstelle haben die Angestellten uns aber leider nicht gesehen. Den Kummerkasten haben wir mangelns Interesse irgendwann wieder abgebaut... B)

 

Bei meinem jetzigen Brötchengeber gibt es keinen BR, allerdings sitze ich auch in "der Filiale Geschäftsführung" und da ist ein BR auch eher selten.

Link to comment
Share on other sites

Oh, das hoert sich an, als ob Du zu einem Betrieb gehoerst, in dem 95,x% der Angestellten auf den Einfluss der IG Metall in einem supermodernen High-Tech Unternehmen verzichten wollen.

 

*solidarisch zeig*

Link to comment
Share on other sites

Ich war ja im Öffentlichen Dienst, wir hatten demgemäß einen Personalrat (aber zeitweise auch keinen, da niemand Lust :ph34r: hatte auf die "engere Zusammenarbeit mit dem Chef").

Edited by Elima
Link to comment
Share on other sites

Oh, das hoert sich an, als ob Du zu einem Betrieb gehoerst, in dem 95,x% der Angestellten auf den Einfluss der IG Metall in einem supermodernen High-Tech Unternehmen verzichten wollen.

 

*solidarisch zeig*

 

Jou :sword:

Link to comment
Share on other sites

Bei uns gibt es dieses Jahr auch Betriebsratswahlen. Bisher hatten wir 3 (seit Jan. 2) Vertreter. Da wir aber in den letzten zwei Jahren die Belegschaft verdoppelt haben, wird auch beim Betriebsrat was passieren. Bin schon ganz gespannt, da dies alles das erste Mal überhaupt für mich ist.

Eure uhu

Link to comment
Share on other sites

Ich muss nachher noch zur BR-Wahl.

 

Ich bin persönlich zwar nicht beteiligt, doch unser Betriebsrat hier ist sehr engagiert und hat schon oft in harten Verhandlungen für die Belegschaft Gutes erreicht.

Link to comment
Share on other sites

Hi!

Problem: Morgen ist Fristende, um sich bei uns als Kandidat für den Betriebsrat zu melden. Und ich schwanke immer noch!

Auf der einen Seite würde ich ja gerne, aber: ich bin noch recht jung (25) und zum anderen erst knappe zwei Jahre in der Firma. (Ich weiß laut Gesetz mind. 6 Monate - aber moralisch meine ich). Bisher gibt es fünf Kandidaten für fünf Plätze, von denen ich weiß.

Kann mir einer helfen??? *verzweifetindieRundeguck*

Eure uhu

Link to comment
Share on other sites

Hi!

Problem: Morgen ist Fristende, um sich bei uns als Kandidat für den Betriebsrat zu melden. Und ich schwanke immer noch!

Auf der einen Seite würde ich ja gerne, aber: ich bin noch recht jung (25) und zum anderen erst knappe zwei Jahre in der Firma. (Ich weiß laut Gesetz mind. 6 Monate - aber moralisch meine ich). Bisher gibt es fünf Kandidaten für fünf Plätze, von denen ich weiß.

Kann mir einer helfen??? *verzweifetindieRundeguck*

Eure uhu

 

Fünf Kandidaten nur für fünf Plätze? Was ist denn das für ein abgekartetes Spiel? Sind das alles Gewerkschaftler?

 

Also mein Tipp wäre: Klar, kandidieren! Auf jeden Fall! Allein schon, weil Betriebsratsmitglieder unkündbar sind. Und dann aber auch mit den anderen Kandidaten bekannt machen, über Beweggründe sprechen etc. Ein bisschen Wahlkampf kann nicht schaden. Wenn Du in der Gewerkschaft bist, da gibt es massenhaft Information und Unterstützung.

 

Alfons

Link to comment
Share on other sites

Hallo Alfons!

Bei uns ist gar keiner (mehr) in der Gewerkschaft!

Die fünf kenne ich alle (wir sind insgesamt ca. 80 Leute). Ich denke mal, daß sich das Engagement diesbezüglich bei vielen Kollegen in Grenzen hält ...

Zum einen würde mich die Aufgabe reizen, zum anderen natürlich auch der Kündigungsschutz (zu mal meine Firma dieses Jahr bereits einen Knick verkraften muß/mußte, es bestehen aber gute Aussichten für die Zukunft ...)

"Wahlkampf" ist nur bedingt möglich, weil ich 1. ab Freitag für zwei Wochen im Urlaub bin, 2. wir ein Drei-Schicht-System haben (arbeite in der Verwaltung) und 3. finde ich "Wahlkampf" diesbezüglich etwas dooof.

Gruß in die Runde

Uhu

Link to comment
Share on other sites

Beutelschneider

Na ja, Wahlkampf brauchst Du schon. Immerhin sollen die Leute ja wissen, warum sie Dich wählen sollen. Urlaub ist da natürlich eher nachteilig. Wann ist denn die Wahl?

 

Bedenke bitte auch, dass Du im Falle eines Erfolgs Akzeptanzschwierigkeiten bei den anderen 4 haben wirst.. Sind die jetzt schon im Betriebsrat?

Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Zwei der fünf sind der aktuelle Betriebsrat und stellen sich zur Wiederwahl. Das werden sie auch packen.

Die Wahl ist bereits am 09.05. (bin am 15.05. aus dem Urlaub zurück).

Mit Akzeptanzschwierigkeiten rechne ich weniger, eigentlich überhaupt nicht. (Mit den bekannten Kandidaten komme ich ganz gut bis sehr freundschaftlich/eng aus.)

Und das mit den klaren Zielen im Wahlkampf funktioniert bei uns eh nicht. Die Kollegen wollen sich einfach nur gut vertreten wissen.

Eure uhu

Link to comment
Share on other sites

Fünf Kandidaten nur für fünf Plätze? Was ist denn das für ein abgekartetes Spiel? Sind das alles Gewerkschaftler?

Muss gar nicht. Bei meinem letzten Arbeitgeber hatten wir Probleme, überhaupt genügend Kandidaten zusammen zu bekommen. Wir brauchten 9 Kandidaten. Meistens kamen wir mit viel Händeringen, Mund fusselig reden und leichter Nötigung so auf 10 bis 11 Kandidaten. Wer sich aufstellen lies, war also quasi fast automatisch im BR.

 

Ein paar Leutchen Überhang braucht man aber sowieso. Meist scheidet einer irgendwann aus irgendwelchen Gründen aus und dann rückt der nächste nach. Hat man keinen, gibt's ne vorzeitige BR-Wahl. In dem Betrieb habe ich es nur genau einmal erlebt, dass ein BR über die gesamte Wahlperiode durchgehalten hat.

Edited by Caveman
Link to comment
Share on other sites

Hallo!

Also: Seit Freitag hängen nun alle relevanten Zettel am Aushang. Und ich stehe mit drauf! Die Wahl wurde noch kurzfristig auf den 16.05. verschoben, so daß ich sogar live dabei sein kann. (siehe Urlaubsthread). Och, irgendwie ist das tierisch aufregend …

Eure uhu

Link to comment
Share on other sites

Es ist wieder soweit. Im Frühjahr dieses Jahres finden sie wieder statt.

Wir hatten dieses Jahr auch erhebliche Probleme, Kandidaten zu finden, weil die meisten die direkte Auseinandersetzung mit dem Chef aus dem Wege gehen. Jetzt haben wir eine gute Liste.

Übrigens das Unwort des Jahres 2009 lautete: "Betriebsratsverseucht" ;)

Link to comment
Share on other sites

Habt ihr überhaupt einen BR?

 

jou.

 

Petrus, gern Betriebsratsmitglied, schon lange, und gern.

 

wir wählen dann auch.

 

Petrus, Wahlvorstandsmitglied.

Edited by Petrus
Link to comment
Share on other sites

weil Betriebsratsmitglieder unkündbar sind.

sehr falsch.

 

(Disclaimer: dies ist keine persönliche Rechtsberatung).

 

Betriebsratsmitglieder sind gegen betriebsbedingte Kündigung mehr geschützt als andere.

 

weiß

 

Petrus.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...