Jump to content

Hilfe, ich brauche juristischen Rat für einen Gruß aus Schilda


utah-r

Recommended Posts

Das schlägt nun endgültig dem Fass den Boden aus. Meine Tocher geht noch zur Schule und versucht trotz ihrer schweren Krankheit ihr Abitur zu machen. Nun ist ihr Vater angeblich krank und arbeitslos und "sehr arm". Er erhält "nur" 899 € monatl. Taschengeld von seiner Frau (das haben wir für 3 Personen!). Und er hat auch "nur" mehrere Häuser in Köln. Aber er ist zu arm um 365 € Unterhalt für seine Tochter aufzubringen.

 

Nun, nach Abzug von ihren Anteilen an Miete, Heiz- und Nahrungskosten bleiben meiner Tocher 100 € Taschengeld.

Der Unterhalt wird derzeit von der ARGE, dem Zusammenschluss von Sozialamt und Arbeitsamt vorgestreckt. Im letzten Jahr wurde dies bewilligt, mit der Auflage, dass meine Tochter privat gegen ihren Vater klagt. Der Sachbearbeiter hat mittlerweile 2 x gewechselt.

 

[... ein rechtliches Problem, was hier so nicht diskutiert werden darf - Elrond ]

Link to comment
Share on other sites

Sorry, aber Rechtsberatung ist nicht erlaubt und auf Grund der aktuellen Abmahnsituation ein zu heikles Thema. Deshalb muss dieser Thread hier geschlossen werden.

 

Nochmal zur Definition (aus dem Juraforum uebernommen)

 

VERBOTEN:

Einzelfallbezogene Beiträge und Fragen wie z.B. "Frau F. Müller aus Berlin zahlt mir keine Miete mehr. Kann ich sie verklagen?" oder "Ich habe ein Problem mit meinem Arbeitgeber in der Firma Muster GmbH, Hamburg, weil ich krank war. Kann er mich kündigen?"

 

ERLAUBT:

Im Forum können nur allgemeine, abstrakte Beiträge und fiktive Sachverhalte wie z.B.: "Mal angenommen ein Mieter M zahlt an Vermieter V keine Miete mehr. Welche Rechte hat V?" oder "Wie sieht folgender fiktiver Fall aus: A schlägt B auf die Nase. Strafbarkeit des A?" beantwortet werden.

 

 

http://www.juraforum.de/forum/faq.php?faq=vb_faq#faq_regeln

Link to comment
Share on other sites

Guest
This topic is now closed to further replies.
×
×
  • Create New...