Jump to content

Konvertiten und ihr Feuer


Flo77

Recommended Posts

Der Thread wurde nicht von Flo77 eröffnet, sondern entstand durch Splitten aus "Wahre Liebe wartet"

GAbriele

 

 

Habe ich Dich richtig verstanden, daß Du Deine Unschuld also erst mit 30 verloren hast?
Nein, aber damals war ich noch ungläubig.

Der Schrei des Neubekehrten zerstört das Minarett ...

 

(Danke Asia)

Edited by Gabriele
Link to comment
Share on other sites

Habe ich Dich richtig verstanden, daß Du Deine Unschuld also erst mit 30 verloren hast?
Nein, aber damals war ich noch ungläubig.

Der Schrei des Neubekehrten zerstört das Minarett ...

 

(Danke Asia)

Was willst du uns damit sagen?

Link to comment
Share on other sites

Was willst du uns damit sagen?
Du lieferst im Mom. nur wundervolle Argumente für meine Antipathie gegenüber Konvertiten ...
Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
Habe ich Dich richtig verstanden, daß Du Deine Unschuld also erst mit 30 verloren hast?
Nein, aber damals war ich noch ungläubig.

Der Schrei des Neubekehrten zerstört das Minarett ...

 

(Danke Asia)

Was willst du uns damit sagen?

 

 

was'ne Frage! Lach!

Es ist in der Tat auffällig, dass Neubekehrte oder auch Konvertiten in besonderem Maße darum bemüht sind, 100% zu glauben(was auch immer unter 100% zu verstehen sei...)

Tja und bei diesem Bemühen verwechseln sie dann oft genug das WEsen von Regeln mit dem Buchstaben der Regeln.

Das scheint mir der Satz zu meinen "Der SChrei des Neubekehrten zerstört das Minarett". Ein toller Satz übrigens....

 

alles Liebe

 

Angelika

 

edit: allzu gräßliche Tippfehler editiert B)

Edited by Die Angelika
Link to comment
Share on other sites

Das scheint mir der Satz zu meinen "Der SChrei des Neubekehrten zerstört das Minarett". Ein toller Satz übrigens....
Den hier eine Dame als Sig verwendet - und die ich fälschlicherweise als Asia identifiziert hatte - die Userin möge mir verzeihen.
Link to comment
Share on other sites

Was willst du uns damit sagen?
Du lieferst im Mom. nur wundervolle Argumente für meine Antipathie gegenüber Konvertiten ...

Zu der Zeit war ich zwar noch Mitglied der EKHN(also Protestant), habe mir aber schon damals aus Kirche und Gott nichts draus gemacht. Kurz danach bin ich ausgetreten. Meine Neubekehrung war erst 10 Jahre später, zuerst als Protestant, 2003 als als Katholik.

 

Also kannst du deine Antpathie gegenüber mir sparen

Edited by tomlo
Link to comment
Share on other sites

Was willst du uns damit sagen?
Du lieferst im Mom. nur wundervolle Argumente für meine Antipathie gegenüber Konvertiten ...

Zu der Zeit war ich zwar noch Mitglied der EKHN(also Protestant), habe mir aber schon damals aus Kirche und Gott nichts draus gemacht. Kurz danach bin ich ausgetreten. Meine Neubekehrung war erst 10 Jahre später, zuerst als Protestant, 2003 als als Katholik.

 

Also kannst du deine Antpathie gegenüber mir sparen

Bist Du heute kein Konvertit? B)
Link to comment
Share on other sites

Du lieferst im Mom. nur wundervolle Argumente für meine Antipathie gegenüber Konvertiten ...

 

 

Ey! Ich bin auch Konvertitin! Wir sind nicht alle so B)

Link to comment
Share on other sites

Habe ich Dich richtig verstanden, daß Du Deine Unschuld also erst mit 30 verloren hast?
Nein, aber damals war ich noch ungläubig.

Der Schrei des Neubekehrten zerstört das Minarett ...

 

(Danke Asia)

Was willst du uns damit sagen?

 

 

was'ne Frage! Lach!

Es ist in der Tat auffällig, dass Neubekehrte oder auch Konvertiten in besonderem Maße darum bemüht sind, 100% zu glauben(was auch immer unter 100% zu verstehen sei...)

Tja und bei diesem Bemühen verwechseln sie dann oft genug das WEsen von Regeln mit dem Buchstaben der Regeln.

Das scheint mir der Satz zu meinen "Der SChrei des Neubekehrten zerstört das Minarett". Ein toller Satz übrigens....

 

alles Liebe

 

Angelika

 

edit: allzu gräßliche Tippfehler editiert B)

Hallo Angelika,

 

allzu neubekehrt bin ich nicht, ebenso bin ich auch nicht 100%. Wir sind alle Sünder vor dem Herrn. Ausserdem haben Konvertierte noch das gewisse Feuer in sich, das bei manchen Katholiken schon durch seine Lauheit im Glauben abgekommen ist.

 

grüsse, tomlo

Edited by tomlo
Link to comment
Share on other sites

Wir sind alle Sünder vor dem Herrn. Ausserdem haben Konvertierte noch das gewisse Feuer in sich, das bei manchen Katholiken schon durch seine Lauheit im Glauben abgekommen ist.
Ein Seelenverwandter Erichs - das auch noch ...

 

Und ich hätte Wetten annehmen sollen, daß die Lauheitsunterstellung kommt. B)

Link to comment
Share on other sites

Zu der Zeit war ich zwar noch Mitglied der EKHN(also Protestant), habe mir aber schon damals aus Kirche und Gott nichts draus gemacht. Kurz danach bin ich ausgetreten. Meine Neubekehrung war erst 10 Jahre später, zuerst als Protestant, 2003 als als Katholik.

 

Bist Du heute kein Konvertit? B)
Vor Gott war ich schon immer Katholik.

 

Und wieso hast Du Dich nicht wie einer benommen?

Link to comment
Share on other sites

Das scheint mir der Satz zu meinen "Der SChrei des Neubekehrten zerstört das Minarett". Ein toller Satz übrigens....

Den hier eine Dame als Sig verwendet - und die ich fälschlicherweise als Asia identifiziert hatte - die Userin möge mir verzeihen.

Keine fremden Federn für mich - die Sig gehört Sophia B)

Link to comment
Share on other sites

Wir sind alle Sünder vor dem Herrn. Ausserdem haben Konvertierte noch das gewisse Feuer in sich, das bei manchen Katholiken schon durch seine Lauheit im Glauben abgekommen ist.
Ein Seelenverwandter Erichs - das auch noch ...

 

Und ich hätte Wetten annehmen sollen, daß die Lauheitsunterstellung kommt. :lol:

... und das Kuscheln und der Weichspüler... B)

Link to comment
Share on other sites

Und ich hätte Wetten annehmen sollen, daß die Lauheitsunterstellung kommt. :lol:
... und das Kuscheln und der Weichspüler... B)
Jetzt greifst Du aber vorweg ... :lol:
Link to comment
Share on other sites

Und ich hätte Wetten annehmen sollen, daß die Lauheitsunterstellung kommt. :lol:
... und das Kuscheln und der Weichspüler... B)
Jetzt greifst Du aber vorweg ... :lol:

Wehret den Anfängen!

Link to comment
Share on other sites

Eine Konvertitin kam einst in eine Audienz zu Pius XII - und hat ihren kath. Glauben mit solchem brennenden Eifer vorgetragen, dass der Papst sie kurz unterbrach: "Liebe Frau- -ich bin bereits katholisch."

Edited by Steffen
Link to comment
Share on other sites

Du lieferst im Mom. nur wundervolle Argumente für meine Antipathie gegenüber Konvertiten ...

 

 

Ey! Ich bin auch Konvertitin! Wir sind nicht alle so B)

Und überhaupt, also wirklich, Konvertitenbashing, na toll. Da solidarisiere ich mich schleunigst und melde mich auch als Konvertitin, immerhin habe ich meinen Glauben viele Jahre schlummern lassen.

Link to comment
Share on other sites

Du lieferst im Mom. nur wundervolle Argumente für meine Antipathie gegenüber Konvertiten ...

 

 

Ey! Ich bin auch Konvertitin! Wir sind nicht alle so B)

Und überhaupt, also wirklich, Konvertitenbashing, na toll. Da solidarisiere ich mich schleunigst und melde mich auch als Konvertitin, immerhin habe ich meinen Glauben viele Jahre schlummern lassen.

Suuuper, es gibt einen neuen Sündenbock....aber da ich zu den alten Sündenböcken gehöre, solidarisiere ich mich lieber mit euch, auch wenn ich "von Anfang an dabei" bin. :lol:

Edited by asia
Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
Was willst du uns damit sagen?
Du lieferst im Mom. nur wundervolle Argumente für meine Antipathie gegenüber Konvertiten ...

Zu der Zeit war ich zwar noch Mitglied der EKHN(also Protestant), habe mir aber schon damals aus Kirche und Gott nichts draus gemacht. Kurz danach bin ich ausgetreten. Meine Neubekehrung war erst 10 Jahre später, zuerst als Protestant, 2003 als als Katholik.

 

Also kannst du deine Antpathie gegenüber mir sparen

 

 

wir schreiben heute den 30.März 2006.

Ohne weiteren Kommentar

Link to comment
Share on other sites

Zu der Zeit war ich zwar noch Mitglied der EKHN(also Protestant), habe mir aber schon damals aus Kirche und Gott nichts draus gemacht. Kurz danach bin ich ausgetreten. Meine Neubekehrung war erst 10 Jahre später, zuerst als Protestant, 2003 als als Katholik.

 

Bist Du heute kein Konvertit? B)
Vor Gott war ich schon immer Katholik.

 

Und wieso hast Du Dich nicht wie einer benommen?

Auf die Erkenntnis muss jeder kommen, die gebratenen Täubchen müssen fallen von selbst nicht in den Mund :lol:

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
Ausserdem haben Konvertierte noch das gewisse Feuer in sich, das bei manchen Katholiken schon durch seine Lauheit im Glauben abgekommen ist.

 

hehe! Feuer habe ich auch, sogar das gewisse, manchem rk Pfarrer ist mein gewisses Feuer geradezu unheimlich B)

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
Zu der Zeit war ich zwar noch Mitglied der EKHN(also Protestant), habe mir aber schon damals aus Kirche und Gott nichts draus gemacht. Kurz danach bin ich ausgetreten. Meine Neubekehrung war erst 10 Jahre später, zuerst als Protestant, 2003 als als Katholik.

 

Bist Du heute kein Konvertit? B)
Vor Gott war ich schon immer Katholik.

 

Und wieso hast Du Dich nicht wie einer benommen?

 

weil er davor so ein Katholik war wie diejenigen, die er jetzt als lau tituliert :lol:

Link to comment
Share on other sites

Eine Konvertitin kam einst in eine Audienz zu Pius XII - und hat ihren kath. Glauben mit solchem brennenden Eifer vorgetragen, dass der Papst sie kurz unterbrach: "Liebe Frau- -ich bin bereits katholisch."

Die gute Frau sollte man zu lauen Katholiken vorbeischicken :ph34r:

Link to comment
Share on other sites

×
×
  • Create New...