Jump to content

Wie stellt Ihr Euch Engel vor?


Julian30

Recommended Posts

An alle

 

Wie stellt Ihr Euch Engel vor? Und habt ihr schon persönliche Erfahrungen mit Engel gemacht

 

 

 

Euer Julian

 

url gelöscht

Edited by hansjo
Link to comment
Share on other sites

Sehr geehrter Herr Julian;

 

Engel sind Boten Gottes.

 

Hochachtungsvolll

Peter

 

 

 

 

 

 

!

Hiermit beantrage ich die Löschung des Zugangs zu "unserem" Forum von "Julian30"

 

 

löscht mein Passwort, wenn ich langsam etwas falsches fordere.

Edited by pmn
Link to comment
Share on other sites

Hiermit beantrage ich die Löschung des Zugangs zu "unserem" Forum von "Julian30"

Warum???

Link to comment
Share on other sites

Hiermit beantrage ich die Löschung des Zugangs zu "unserem" Forum von "Julian30"

Warum???

 

 

Ich hege die Vermutung, das es bei Julian30 nicht um Glauben geht.

 

 

Das Wort "Engel " ist etwas doppeldeutig.

 

 

 

 

 

 

PS;

löscht mein Passwort, wenn ich langsam etwas falsches fordere.

Edited by pmn
Link to comment
Share on other sites

Hiermit beantrage ich die Löschung des Zugangs zu "unserem" Forum von "Julian30"

Warum???

 

 

Ich hege die Vermutung, das es bei Julian30 nicht um Glauben geht.

 

 

Das Wort "Engel " ist etwas doppeldeutig.

 

 

 

 

 

 

PS;

löscht mein Passwort, wenn ich langsam etwas falsches fordere.

OK ich bin ein naiver Mensch aber ich finde die Frage eigentlich ganz normal. Engel halt.

 

Ich habe die ganz klassische Vorstellung von menschenartigen Wesen mit Flügeln, die ich absolut fantastisch und schön finde. Allerdings habe ich nie einen Engel gesehen (? B) ) und bin mir bewusst, dass das nur ein Bild ist.

Link to comment
Share on other sites

Und habt ihr schon persönliche Erfahrungen mit Engel gemacht

 

 

Also wir haben schon häufig Gäste in unserem Haus beherbergt und als die wieder abfuhren meinten meine Frau und ich: "Hmm, das war ja eine richtig himmlische Atmosphäre"

 

Vermutlichen haben wir Engel beherbergt B)

 

gby

 

bernd

Link to comment
Share on other sites

Gar nicht.

 

Ich stelle mir Engel gar nicht vor. Allerdings hat sich bei mir auch noch nie ein Engel vorgestellt.

 

Aber wenn ich so drüber nachdenke - wenn es welche gäbe, sähen sie wohl aus wie ich und du.

Link to comment
Share on other sites

An alle

 

Wie stellt Ihr Euch Engel vor? Und habt ihr schon persönliche Erfahrungen mit Engel gemacht

 

Euer Julian

Die Engel sind geistige Wesenheiten. Wenn sie den Menschen erscheinen, sind jene von deren Majästet und Schönheit ergriffen. Manche Menschen wie die hl. Franziska Romana durften ihren Schutzengel sehen.

 

Bei meinen früheren intensiven Wanderungen, Bergtouren etc. aber auch im Alltag durfte ich die Hilfe der hl. Engel schon öfter spürbar erfahren. Ich empfinde es als großes Geschenk der Liebe und Fürsorge Gottes, dass wir einen hl. Schutzengel als Begleiter haben.

Link to comment
Share on other sites

Gar nicht.

 

Ich stelle mir Engel gar nicht vor.

 

wie auch?

Wie sollten wir Leibwesen uns ein Geistwesen vorstellen können?

 

Können wir nicht.

Macht aber nix.

B)

Link to comment
Share on other sites

Angelocrator
An alle

 

Wie stellt Ihr Euch Engel vor? Und habt ihr schon persönliche Erfahrungen mit Engel gemacht

 

Euer Julian

Die Engel sind geistige Wesenheiten. Wenn sie den Menschen erscheinen, sind jene von deren Majästet und Schönheit ergriffen. Manche Menschen wie die hl. Franziska Romana durften ihren Schutzengel sehen.

 

Bei meinen früheren intensiven Wanderungen, Bergtouren etc. aber auch im Alltag durfte ich die Hilfe der hl. Engel schon öfter spürbar erfahren. Ich empfinde es als großes Geschenk der Liebe und Fürsorge Gottes, dass wir einen hl. Schutzengel als Begleiter haben.

 

Wann ist eigentlich der Glaube an Schutzengel entstanden? Ist der biblisch begruendet oder mehr Froemmelei?

Link to comment
Share on other sites

Angelocrator

So sehen uebrigens Cherubim aus:

 

bibel2.6561.jpg

 

Man beachte, dass man auf ihnen reiten kann:

 

Psalmen 18,11: Und er fuhr auf dem Cherub und flog daher, er schwebte auf den Fittichen des Windes.

 

Interessante Stelle uebrigens, ansccheinend hat Gott eine hohe Koerpertemperatur:

 

Rauch stieg auf von seiner Nase und verzehrend Feuer aus seinem Munde; Flammen sprühten von ihm aus.
Link to comment
Share on other sites

Wann ist eigentlich der Glaube an Schutzengel entstanden? Ist der biblisch begruendet oder mehr Froemmelei?

In der Bibel - bereits im AT gibt es zahlreiche Stellen, wo von Engeln berichtet wird- z.B. Buch Tobit, 5. Kapitel - ff.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Julian,

 

 

Wie stellt Ihr Euch Engel vor? Und habt ihr schon persönliche Erfahrungen mit Engel gemacht

Engel sind Geistwesen. Sie wirken im Auftrag GOTTES. Als Boten GOTTES und als Schutzengel der Menschen.

 

Mit "wie stellt Ihr Euch Engel vor?" meinst Du die Visualisierung der Engel. Jedwede Abbildung ist Bestandteil der materiellen Welt. Engel aber leben in der geistigen Welt - sie sind folglich unsichtbar.

Was sie nicht hindert, wenn angebracht, eine dem Menschen augenfällige Gestalt anzunehmen zB. als strahlender Jüngling am Grab nach der Auferstehung JESU .

Markus 16.5-6:

·5 Und sie gingen hinein in das Grab und sahen einen Jüngling zur rechten Hand sitzen, der hatte ein langes weißes Gewand an, und sie entsetzten sich.

·6 Er aber sprach zu ihnen: Entsetzt euch nicht! Ihr sucht JESUS von Nazareth, den Gekreuzigten. ER ist auferstanden, ER ist nicht hier. Siehe da die Stätte, wo sie IHN hinlegten.

Schutzengel sind Geistwächter des Menschen - was Menschen die als Leibwächter tätig sind für den Leib tun, leisten die Schutzengel für den Geist, die Seele des Menschen

 

Schutzengel bewahren den Menschen vom Satan überwältigt zu werden.

 

Es ist aber so ähnlich wie bei den Leibwächtern: Wer sich leichtfertig in Gefahr begibt, kommt darin um. Der Satan reißt ihm den Glauben aus dem Herzen.

 

Dann hebt mit ungewissem Ausgang, zwischen Schutzengel und Teufel ein wildes Hauen und Stechen um das Seelenheil des gefallenen Menschen.

 

 

 

Gruß

josef

Edited by josef
Link to comment
Share on other sites

Hallo Peter,

 

 

Hiermit beantrage ich die Löschung des Zugangs zu "unserem" Forum von "Julian30"

Und warum bitte?

Julian stellt an Christen sehr sinnvolle Fragen.

 

Mache Dich aufmerksam:

Das Bedürfnis der Kircheninsider unter sich zu bleiben, widerspricht dem Auftrag des HEILIGEN GEISTES alle Outsider mit JESUS CHRISTUS bekannt zu machen.

 

 

 

Gruß

josef

Link to comment
Share on other sites

Angelocrator

 

Wann ist eigentlich der Glaube an Schutzengel entstanden? Ist der biblisch begruendet oder mehr Froemmelei?

In der Bibel - bereits im AT gibt es zahlreiche Stellen, wo von Engeln berichtet wird- z.B. Buch Tobit, 5. Kapitel - ff.

 

Das war mir klar. Wie sieht es mit Schutzengeln aus. Mir ist keine Bibelstelle bekannt, die besagt, das Gott jedem Menschen einen Engel zugewiesen hat.

Link to comment
Share on other sites

 

Wann ist eigentlich der Glaube an Schutzengel entstanden? Ist der biblisch begruendet oder mehr Froemmelei?

In der Bibel - bereits im AT gibt es zahlreiche Stellen, wo von Engeln berichtet wird- z.B. Buch Tobit, 5. Kapitel - ff.

 

Das war mir klar. Wie sieht es mit Schutzengeln aus. Mir ist keine Bibelstelle bekannt, die besagt, das Gott jedem Menschen einen Engel zugewiesen hat.

 

http://www.himmelsboten.de/Engel/Kurzel/Kkbg.htm

 

siehe Matthäus 18/10:

 

10 Hütet euch davor, einen von diesen Kleinen zu verachten! Denn ich sage euch: Ihre Engel im Himmel sehen stets das Angesicht meines himmlischen Vaters.

Link to comment
Share on other sites

Engel gab es bereits in vorbiblischer Zeit, wie man an Angelos Foto sehen kann. Ursprünglich waren sie wohl als Götterboten gedacht. Im jüdisch-christlich-muslimischen Raum wurden sie dann zu den "himmlischen Heerscharen" hochstilisiert. Aber sie fanden auch Eingang in die europäische Mythologie: Während sie im Nahen Osten männlichen Geschlechts waren, gab es bei den Griechen die geflügelte Götterbotin Iris.

Link to comment
Share on other sites

Angelocrator

 

Wann ist eigentlich der Glaube an Schutzengel entstanden? Ist der biblisch begruendet oder mehr Froemmelei?

In der Bibel - bereits im AT gibt es zahlreiche Stellen, wo von Engeln berichtet wird- z.B. Buch Tobit, 5. Kapitel - ff.

 

Das war mir klar. Wie sieht es mit Schutzengeln aus. Mir ist keine Bibelstelle bekannt, die besagt, das Gott jedem Menschen einen Engel zugewiesen hat.

 

http://www.himmelsboten.de/Engel/Kurzel/Kkbg.htm

 

siehe Matthäus 18/10:

 

10 Hütet euch davor, einen von diesen Kleinen zu verachten! Denn ich sage euch: Ihre Engel im Himmel sehen stets das Angesicht meines himmlischen Vaters.

 

D.h. Schutzengel werden in der Bibel nicht erwaehnt?

Link to comment
Share on other sites

D.h. Schutzengel werden in der Bibel nicht erwaehnt?

 

10 Dir begegnet kein Unheil, / kein Unglück naht deinem Zelt.

11 Denn er befiehlt seinen Engeln, / dich zu behüten auf all deinen Wegen.

12 Sie tragen dich auf ihren Händen, / damit dein Fuß nicht an einen Stein stößt;

13 du schreitest über Löwen und Nattern, / trittst auf Löwen und Drachen.

 

Könnte das eventuell als Schutzengel angesehen werden? B)

Link to comment
Share on other sites

Engel gab es bereits in vorbiblischer Zeit, wie man an Angelos Foto sehen kann. Ursprünglich waren sie wohl als Götterboten gedacht. Im jüdisch-christlich-muslimischen Raum wurden sie dann zu den "himmlischen Heerscharen" hochstilisiert. Aber sie fanden auch Eingang in die europäische Mythologie: Während sie im Nahen Osten männlichen Geschlechts waren, gab es bei den Griechen die geflügelte Götterbotin Iris.

Die Engellehre im Judentum ist in der persischen Zeit entstanden. Ein maleakh adonai war in biblischer Zeit nicht als Person gemeint, sondern als Botschaft. Einmal, daß die Botschaft überreicht wurde, hörte per se seine Funktion und daher seine Existenz auf. In der persischen Zet erfüllen die Engel eine ähnliche Aufgabe, welche die "Minister" hatten. Tatsächlich heißen die *meisten* Engel des jüdischen Himmels Dienstengel.

Der persönliche Schutzengel ist meines Wissens spät "entdeckt" worden. In der jüdischen Tradition gibt es meines Wissens keinen Hinweis darauf.

Edited by Jossi
Link to comment
Share on other sites

Verbreitet ist allerdings schon in biblischer Zeit die Vorstellung von "Völkerengeln", z.B. wird im Danielbuch der Engel Michael als Völkerengel Israels genannt. Vielleicht ist das ein Vorstufe von persönlichen Schutzengeln?

Link to comment
Share on other sites

Aus Little Joe von Bonanza ist ein Schutzengel geworden. Das beweist ihre Existenz.

Link to comment
Share on other sites

Verbreitet ist allerdings schon in biblischer Zeit die Vorstellung von "Völkerengeln", z.B. wird im Danielbuch der Engel Michael als Völkerengel Israels genannt. Vielleicht ist das ein Vorstufe von persönlichen Schutzengeln?

Das glaube ich nicht. Die Völkerengel sind nichts anderes als die Minister Gottes bei bestimmten Völkern (also heute nennt man Botschafter). In der Tat kommen sie nach dem Turmbau zu Bavel vor und dienen den 72 Völkers als Vertreter bei Gott. Sie schützen die Völker nicht.

Link to comment
Share on other sites

Aus Little Joe von Bonanza ist ein Schutzengel geworden. Das beweist ihre Existenz.

Später, Sokrates, später, ... nicht früher, als man an die Engel glaubte ...

Link to comment
Share on other sites

Einige Stellen aus dem KKK zur Existenz und zur Aufgabe der Engel:

 

57 Die zugleich kosmische, gesellschaftliche und religiöse Ordnung der Vielzahl der Völker [Vgl. Apg 17,26—27], die von der göttlichen Vorsehung der Obhut der Engel anvertraut wurde [Vgl. Din 4,19; 32,8 LXX.] soll den Stolz einer gefallenen Menschheit dämpfen, die in einmütiger Schlechtigkeit [Vgl. Weish 10,5] sich selbst zu einer Einheit in der Art von Babel [Vgl. Gen 11,4-6.] machen möchte. Doch infolge der Sünde [Vgl. Röm 1,18—25.] droht diese vorläufige Ordnung immer wieder in die heidnische Abwegigkeit der Vielgötterei und der Vergötzung des Volkes und seines Führers abzugleiten.

 

328 Daß es geistige, körperlose Wesen gibt, die von der Heiligen Schrift für gewöhnlich ,,Engel" genannt werden, ist eine Glaubenswahrheit. Das bezeugt die Schrift ebenso klar wie die Einmütigkeit der Überlieferung.

 

329 Der hl. Augustinus sagt: ,,,Engel' bezeichnet das Amt, nicht die Natur. Fragst du nach seiner Natur, so ist er ein Geist; fragst du nach dem Amt, so ist er ein Engel: seinem Wesen nach ist er ein Geist, seinem Handeln nach ein Engel" (Psal. 103,1,15). Ihrem ganzen Sein nach sind die Engel Diener und Boten Gottes. Weil sie ,,beständig das Antlitz meines Vaters sehen, der im Himmel ist" (Mt 18,10), sind sie ,,Vollstrecker seiner Befehle, seinen Worten gehorsam" (Ps 103,20).

 

330 Als rein geistige Geschöpfe haben sie Verstand und Willen; sie sind personale [Vgl. Pius XII.: DS 3891] und unsterbliche [Vgl. Lk 20,36.] Wesen. Sie überragen alle sichtbaren Geschöpfe an Vollkommenheit. Der Glanz ihrer Herrlichkeit zeugt davon [Vgl. Dtn 10,9—12.].

 

332 Sie sind da, seit der Welterschaffung [Vgl. Ijob 38,7, wo die Engel ,,Gottessöhne" genannt werden.] und im Laufe der ganzen Heilsgeschichte; sie künden von ferne oder von nahe das Heil in und dienen dem göttlichen Plan, es zu verwirklichen. Sie schließen das irdische Paradies ab [Vgl. Gen 3,24.], beschützen Lot [Vgl. Gen 19.], retten Hagar und ihr Kind [Vgl. Gen 21,17.], gebieten der Hand Abrahams Einhalt [Vgl. Gen 22,11.], teilen dem Volk das Gesetz mit [Vgl. Apg 7,53.], führen das Gottesvolk [Vgl. Ex 23,20—23.], kündigen Geburten [Vgl. Ri 13.] und Berufungen an [Vgl. Ri 6,11—24; Jes 6,6.], stehen den Propheten bei [Vgl. 1 Kön 19,5.], um nur einige Beispiele zu nennen. Schließlich erscheint der Engel Gabriel, um die Geburt des Vorläufers und die Geburt Jesu selbst anzukündigen [Vgl. Lk 1,11.26.].

 

333 Von der Menschwerdung bis zur Himmelfahrt ist das Leben des fleischgewordenen Wortes von der Anbetung und dem Dienst der Engel umgeben. Als Gott ,,den Erstgeborenen in die Welt einführt, sagt er: ,Alle Engel Gottes sollen sich vor ihm niederwerfen"' (Hebr 1,6). Ihr Lobgesang bei der Geburt Christi — ,,Ehre sei Gott .. .,, (Lk 2,14) — klingt im Lobpreis der Kirche weiter. Sie beschützen Jesus im Kindesalter [Vgl. Mt 1,20; 2,13.19.], dienen ihm in der Wüste [Vgl. Mk,12; Mt 4,11.], stärken ihn in der Todesangst [Vgl. Lk 22,43.], und sie hätten ihn auch — wie einst Israel [Vgl. 2 Makk 10,29—30; 11,8.] — aus der Hand der Feinde retten können [Vgl. Mt 26,53.]. Die Engel sind es auch, die ,,evangelisieren" (Lk 2, 10), indem sie die frohe Botschaft der Menschwerdung [Vgl. Lk 2,8—14.] und der Auferstehung [Vgl. Mk 16,5—7.] Christi verkünden. Bei der Wiederkunft Christi, die sie ankündigen [Vgl. Apg 1,10—11.], werden sie ihn begleiten und ihm bei seinem Gericht dienen [Vgl. Mt 13,41; 25,31; Lk 12,8—9].

 

334 Bis zur Wiederkunft Christi kommt die geheimnisvolle, mächtige Hilfe der Engel dem ganzen Leben der Kirche zugute [Vgl. Apg 5, 18—20; 8,26—29; 10,3—8; 12, 6—11; 27,23—25.].

 

336 Von der Kindheit an [Vgl. Mt 18,10.] bis zum Tod [Vgl. Lk 16,22.] umgeben die Engel mit ihrer Hut [Vgl. Ps 34,8; 91,10—13.] und Fürbitte das Leben des Menschen [Vgl. Ijob 33,23—24; Sach 1,12; Tob 12,12.]. ,,Einem jeden der Gläubigen steht ein Engel als Beschützer und Hirte zur Seite, um ihn zum Leben zu führen" (Basilius, Eun. 3,1). Schon auf dieser Erde hat das christliche Leben im Glauben an der glückseligen Gemeinschaft der in Gott vereinten Engel und Menschen teil.

Edited by Mariamante
Link to comment
Share on other sites

×
×
  • Create New...