Jump to content

Das Herz erleichtern


overkott
 Share

Recommended Posts

Welche Form der Beichte zieht ihr eigentlich vor: anonym im Beichtstuhl oder von Angesicht zu Angesicht?

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa
Welche Form der Beichte zieht ihr eigentlich vor: anonym im Beichtstuhl oder von Angesicht zu Angesicht?

 

 

einer der typischen frage-threads, die overkott immer wieder in das forum stellt.

 

 

zunächst:

 

gehts hier nur um beichte am karfreitag oder karsamstag?

 

wäre es nicht sinnvoller, früher zu beichten, als sozusagen auf "den letzten drücker"?

 

meint der gute mit "von angesicht zu angesicht" eine beichte als beichtgespräch in einem beichtraum?

 

fragen über fragen....

Link to comment
Share on other sites

Welche Form der Beichte zieht ihr eigentlich vor: anonym im Beichtstuhl oder von Angesicht zu Angesicht?

 

Wer regelmäßig beichtet, wird nach Möglichkeit versuchen einen Beichtvater als geistlichen Begleiter zu finden, der seinen "Pappenheimer" auch kennt.

Link to comment
Share on other sites

Wer allerdings nicht regelmäßig beichtet, kann sich Karfreitag oder Karsamstag auch noch kurzfristig auf Ostern vorbereiten.

Link to comment
Share on other sites

Natürlich kann man vorher auch den "Pappenheimer" kennen lernen, bei man beichten will.

 

P. Robert Locher hört Karfreitag und Karsamstag Beichte von 15-16 Uhr und von 18-19 Uhr in Innsbruck.

 

Traue ich mich zu dem rein? Wer ist das überhaupt? Hier bekomme ich einen Eindruck:

 

http://theol.uibk.ac.at/leseraum/predigt/625.html

Link to comment
Share on other sites

Wer allerdings nicht regelmäßig beichtet, kann sich Karfreitag oder Karsamstag auch noch kurzfristig auf Ostern vorbereiten.

Nicht überall, denn hier gibts in dieser Woche nur am Samstag die Kinderbeichte. Naja, vielleicht gehen einige ja noch als Kind durch. B)

Link to comment
Share on other sites

Wer allerdings nicht regelmäßig beichtet, kann sich Karfreitag oder Karsamstag auch noch kurzfristig auf Ostern vorbereiten.

Nicht überall, denn hier gibts in dieser Woche nur am Samstag die Kinderbeichte. Naja, vielleicht gehen einige ja noch als Kind durch. B)

 

Ejal, machste eben rüber nach Berlin:

 

http://www.hedwigs-kathedrale.de/go.htm

Link to comment
Share on other sites

Am Mittwoch in der Karwoche nimmt Benedikt XVI., eine Tradition von Johannes Paul II. fortführend, einigen Gläubigen die Beichte ab.

Link to comment
Share on other sites

Wie oft soll ich beichten? Dem Priester gegenüber, wenn eine schwerwiegende Lieblosigkeit die Beziehung zu Gott und den Menschen beeinträchtigt. Orientierungspunkte für die Beichtzeiten können die großen Feste der Kirche sein: Adventszeit, Weihnachten, Fastenzeit, Ostern, Pfingsten. Manch einem kann ein persönliches Datum hilfreich sein: der Geburts- oder Tauftag oder der Zeitpunkt der Eheschließung. Aber auch im Alltag mit den Gesten und Worten wie dem "Entschuldige" kann man "beichten".

quelle

 

Klingt schon mal gut - der Erkenntnisprozess dürfte es allerdings in sich haben ...

Link to comment
Share on other sites

Warum ausgerechnet an Karfreitag und Karsamstag beichten? Damit den Beichtvätern die Ohren wegfliegen? Geht doch eine Woche vorher!

Edited by Alice
Link to comment
Share on other sites

Welche Form der Beichte zieht ihr eigentlich vor: anonym im Beichtstuhl oder von Angesicht zu Angesicht?

Anonym beichten?

Ich stehe beichtend immer von Angesicht zu Angesicht vor meinem Herrn.

Und wenn er mich dann so anschaut, tief in mein Herz schaut, dann brauche ich keinen Beichtspiegel mehr. Da weiß ich auch so, was dran ist, um mein Herz zu erleichtern.

Nicht nur an Karfreitag und Karsamstag.

Link to comment
Share on other sites

Also bei uns war seit Mittwoch nacDhmittags und abend Beichtgelegenheit, morgens natürlich immer, Donnerstag vormittags, Freitag und heute den ganzen Tag. ich mekre, das das immer seltener wird, dass so viel beichte gehört wird. Aber bei uns wird es wirklich angenommen.

Edited by carolus
Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...