Jump to content

Zeit mit Gott verbringen


Gods-girl

Recommended Posts

So, ich mach jetzt mal nen "friedlicheren" Thread auf B)

 

Mich würd mal interessieren, wie ihr so eure Beziehung zu Gott pflegt;

was macht ihr wenn ihr Zeit mit Ihm verbringt, wie, wie oft, etc...?

Link to comment
Share on other sites

Mich würd mal interessieren, wie ihr so eure Beziehung zu Gott pflegt;

was macht ihr wenn ihr Zeit mit Ihm verbringt, wie, wie oft, etc...?

 

Das übliche, wir gehen Essen, ins Kino oder hängen ein bisschen miteinander ab.

Link to comment
Share on other sites

Mich würd mal interessieren, wie ihr so eure Beziehung zu Gott pflegt;

was macht ihr wenn ihr Zeit mit Ihm verbringt, wie, wie oft, etc...?

 

Das übliche, wir gehen Essen, ins Kino oder hängen ein bisschen miteinander ab.

 

Nur Pokern kannste vergessen, der bescheisst.

Link to comment
Share on other sites

Ah, aber ich dacht, weil da steht "katholische Glaubensgespräche", sollt ich mich da als nicht Katholik rasuhalten...

??

Link to comment
Share on other sites

Ah, aber ich dacht, weil da steht "katholische Glaubensgespräche", sollt ich mich da als nicht Katholik rasuhalten...

??

 

Gespräche um den Glauben sind doch quasi Gespräche um den Glauben, und es passt dort auf jeden Fall besser als in der Arena.

Link to comment
Share on other sites

Nur Pokern kannste vergessen, der bescheisst.

 

Der ist ohnehin anstrengend. Egal was ich sage, immer antwortet er "Das weiss ich doch schon." Und wenn ich ihm sage, dass das nervt, sagt er das gleiche.

Link to comment
Share on other sites

Ich laufe auf seinem Planeten hin und her und bewege Gegenstände hier und da und spreche Worte hier und da

 

Somit verbringe ich 24 h / Tag in Gottes Freizeitpark beim spielen

 

wie die sims in meinem pc-spiel

 

und er guckt zu - so verbringe ich meine zeit

Link to comment
Share on other sites

Mich würd mal interessieren, wie ihr so eure Beziehung zu Gott pflegt;

was macht ihr wenn ihr Zeit mit Ihm verbringt, wie, wie oft, etc...?

 

Oft zeigt er uns, welch abstruse Vorstellungen manche von ihm haben.

Wir lachen viel miteinander. B)

Link to comment
Share on other sites

Naja, man kann des Thema ja verschieben, wenn man möchte.

 

@ bleze/boundless: gelle, isch bin halt 'n clever Kerlchen *löl*

 

@ Stefan: lach ned, aber das mit dem Essen gehen oder nen Kaffe trinken gehn macht in der Tat Spaß B)

Link to comment
Share on other sites

Hm, ich ergänze das mal noch n bissl:

 

Frage an Peggy & magnusfe:

Wie sieht's aus z.B. mit regelmäßiger stiller Zeit oder sowas?

 

Also ich erzähl mal von mir B)

 

Wenn ich morgens duschen war, kuschel ich mich erstmal nochmal in 'ne Decke ein, weils ja immer soooo kalt ist und nutze die Zeit, um 2 oder 3 Kapitel (ca 20 - 30 Minuten) in der Bibel zu lesen.

Gebetszeiten halt ich nicht so oft, weil das immer so krampfig ist. Ich rede aber oft mit Gott wenn ich z.B. auf den Bus warte, zur Mensa laufe oder in anderen vergleichbaren "Leerlauf-Situationen". Gerne setz ich mich aber auch mit nem Cappuccino in Ruhe auf die Couch und rede mit ihm / höre auf ihn.

Im Auto hab ich oft Lobpreismusik laufen, wo ich dann kräftig mitsinge und (meist) nicht nur trällere sondern Gott mit den Worten auch wirklich addressiere.

 

Das ist so das, was bei mir al üblichsten ist...

Bin gespannt auf weitere Berichte!

Link to comment
Share on other sites

Naja, man kann des Thema ja verschieben, wenn man möchte.

 

Hier in der Arena könnte es sein, daß die Atheisten Dein Thema zerfleischen. :lol: Das hat aber auch wieder einen gewissen Charme. B) Der wäre dann in "Fragen und Antworten" nicht gegeben, wohin ich es natürlich auch verschieben könnte, um es zwar einerseits in den christlichen Bereich zu packen, Dich aber andererseits nicht auszuschließen. In F&A darf jeder mitschreiben.

Link to comment
Share on other sites

Gerne setz ich mich aber auch mit nem Cappuccino in Ruhe auf die Couch und rede mit ihm / höre auf ihn.

 

Was erzählt der Cappucino denn so?

 

*SCNR*

Link to comment
Share on other sites

Was erzählt der Cappucino denn so?

*SCNR*

 

"Triiink mich, solang ich noch warm bin, na komm schon, du willst es doch auch... triiink, TRIIIIINK"

Link to comment
Share on other sites

"Triiink mich, solang ich noch warm bin, na komm schon, du willst es doch auch... triiink, TRIIIIINK"

 

Jetzt wird es aber unheimlich. Wo kaufst Du denn ein?

Link to comment
Share on other sites

Jetzt wird es aber unheimlich. Wo kaufst Du denn ein?

 

Warum, willste auch mal mehr Gesellschaft beim Kaffeetrinken? B)

 

 

@ Lissie:

Na, vielleicht tauchen hier morgen noch ein paar Leut auf, die wirklich was zum Thema zu sagen haben :z:

Link to comment
Share on other sites

Der Thread hier entwickelt sich zu einem Katakombenanwärter. B)

 

Jetzt verschieb schon nach F&A.

Link to comment
Share on other sites

So, ich mach jetzt mal nen "friedlicheren" Thread auf B)

 

Mich würd mal interessieren, wie ihr so eure Beziehung zu Gott pflegt;

was macht ihr wenn ihr Zeit mit Ihm verbringt, wie, wie oft, etc...?

 

Ich frag ihn manchmal : "Gott, gibt es Dich wirklich?"

 

Und er sagt dann: "Nein."

Link to comment
Share on other sites

Der Thread hier entwickelt sich zu einem Katakombenanwärter. B)

 

Jetzt verschieb schon nach F&A.

 

*zustimm*

Link to comment
Share on other sites

Hm, ich ergänze das mal noch n bissl:

 

Frage an Peggy & magnusfe:

Wie sieht's aus z.B. mit regelmäßiger stiller Zeit oder sowas?

 

Also ich erzähl mal von mir B)

 

Wenn ich morgens duschen war, kuschel ich mich erstmal nochmal in 'ne Decke ein, weils ja immer soooo kalt ist und nutze die Zeit, um 2 oder 3 Kapitel (ca 20 - 30 Minuten) in der Bibel zu lesen.

Gebetszeiten halt ich nicht so oft, weil das immer so krampfig ist. Ich rede aber oft mit Gott wenn ich z.B. auf den Bus warte, zur Mensa laufe oder in anderen vergleichbaren "Leerlauf-Situationen". Gerne setz ich mich aber auch mit nem Cappuccino in Ruhe auf die Couch und rede mit ihm / höre auf ihn.

Im Auto hab ich oft Lobpreismusik laufen, wo ich dann kräftig mitsinge und (meist) nicht nur trällere sondern Gott mit den Worten auch wirklich addressiere.

 

Das ist so das, was bei mir al üblichsten ist...

Bin gespannt auf weitere Berichte!

 

Mutig, dass du von dir erzählst.

mein geistliches Leben ist zur Zeit zusammengebrochen. Ich bin gerade dabei mit meinen Trümmern eine neue Wohnung aufzubauen. Bisher hatte ich reglemäßige Gebetszeiten, morgens, abendes und bevor ich mein Nest aufgesucht habe, habe ich mir Zeiten der Stille und des Gebest gegönnt. Zur Zeit ist alles wie in Luft aufgelöst, außer den Gottesdiensten trägt mich nichts mehr. Ich glaube, dass mein Gott von mir will, dass ich mein Fundament tieffer lege, also mehr auf ihn vertraue, deswegen lässt er gerade mein geistliches Leben wie ein Kartenhaus zusammenfallen.

 

Walter

Link to comment
Share on other sites

×
×
  • Create New...