Jump to content

Konvertiert


Uwe H
 Share

Recommended Posts

Hallo,

 

habe mal wieder eine Frage...auf meinem Weg aus der evangelischen in die katholische Kirche hat mir unser Pfarrer gesagt, das es üblich ist gefirmt zu werden. Habe bis jetzt geglaubt das die Sakramente wie Taufe und Konfirmation anerkannt werden...Ist also die nochmalige Firmung allgemein üblich?

Falls es zur Zeit noch weitere Konvertieten hier gibt, würde ich mich sehr über einen direkten Email Kontakt freuen.

 

Einen gesegneten Sonntag

 

Uwe

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa
Hallo,

 

habe mal wieder eine Frage...auf meinem Weg aus der evangelischen in die katholische Kirche hat mir unser Pfarrer gesagt, das es üblich ist gefirmt zu werden. Habe bis jetzt geglaubt das die Sakramente wie Taufe und Konfirmation anerkannt werden...Ist also die nochmalige Firmung allgemein üblich?

Falls es zur Zeit noch weitere Konvertieten hier gibt, würde ich mich sehr über einen direkten Email Kontakt freuen.

 

Einen gesegneten Sonntag

 

Uwe

 

 

die taufe wird natürlich anerkannt. aber man darf konfirmation und firmung nicht verwechseln. unter konfirmation wird im allgemeinen die erste teilnahme am ev. abendmahl verstanden. die firmung ist die besiegelung mit dem hl. geist.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

habe mal wieder eine Frage...auf meinem Weg aus der evangelischen in die katholische Kirche hat mir unser Pfarrer gesagt, das es üblich ist gefirmt zu werden. Habe bis jetzt geglaubt das die Sakramente wie Taufe und Konfirmation anerkannt werden...Ist also die nochmalige Firmung allgemein üblich?

Falls es zur Zeit noch weitere Konvertieten hier gibt, würde ich mich sehr über einen direkten Email Kontakt freuen.

 

Einen gesegneten Sonntag

 

Uwe

 

Hallo Uwe

Bin auch erst vor einigen Monaten wieder in die kazh. Kirche zurück gekommen.

So weit ich das verstanden habe wird zwar die Taufe in bestimmten Fällen anerkannt (kommt auf die Religionsgemeinschaft an), Firmung ist aber speziell katholisch. Und wenn du nicht gefirmt wurdest, so ist diese noch notwendig. Konfirmation ist nicht die Besiegelung mit dem Heiligen Geist, sondern die Aufnahem als vollwertiger Christ in die Gemeinschaft. (Eintritt in das Jugend und Erwachsenenalter)

In der kath. Kirche wird das fein unterschieden. Teilnahme an dem Leib Christi in der Kommunion und Empfangen des Unterscheidungsgeistes in der Firmung. Erst danach bist du vollwertiger und ganz katholischer Christ. Drum ist die Firmung im Regelfall ja auch erst im Jugendalter. Früher hatte das noch mehr mit dem Eintritt in das Berufsleben zu tun.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

danke für Eure Antworten. Wie genau läuft die Firmung ab? Brauche ich dann wie bei der Taufe Paten? Habe die besondere Situation das meine Familie evangelisch ist und wohl auch bleiben wird.

 

Liebe Grüße

Uwe

Link to comment
Share on other sites

Bei meiner Firmung damals, vor 38 Jahren ( ich war gerade 13), brauchte ich Paten. Auch wenn das für mein späteres Leben völlig ohne Bedeutung blieb. Immer hin war ich gute 30 Jahre aus der kath. Kirche raus.Und das hat keinen interessiert weder Tauf - noch Firmpate.

Aber sind Paten nicht Menschen, die stellvertretend zur Begleitung da sind?

Link to comment
Share on other sites

Hallo Antonie,

ein wenig ist genau das mein Problem. Mein ganzes Umfeld ist fast 100 % evangelisch und ich lebe hier in Südniedersachsen wie man so schön sagt in der Diaspora. Also ist ein Begleitung durch Freunde oder Familie nahezu unmöglich. Meine beiden Großväter waren katholisch, aber leider hat sie der Herr schon zu sich gerufen.

Und das mich eine mir Unbekannte bzw Unbekannter begleitet ist irgendwie ein komisches Gefühl.....

 

Uwe

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

habe mal wieder eine Frage...auf meinem Weg aus der evangelischen in die katholische Kirche hat mir unser Pfarrer gesagt, das es üblich ist gefirmt zu werden. Habe bis jetzt geglaubt das die Sakramente wie Taufe und Konfirmation anerkannt werden...Ist also die nochmalige Firmung allgemein üblich?

Falls es zur Zeit noch weitere Konvertieten hier gibt, würde ich mich sehr über einen direkten Email Kontakt freuen.

 

Einen gesegneten Sonntag

 

Uwe

 

Hallo Uwe,

ich bin vor ca. einem halben Jahr konvertiert. Wie die anderen schon sagten ist Konfirmation und Firmung absolut nicht dasselbe. Die Firmung ist eben eines der Sakramente, die Salbung mit dem heiligen Geist, was es in der ev. Kirche so garnicht gibt. Daher wird die Firmung bei einer Konvertierung mit gespendet.

Wenn du konvertieren willst, wirst du dazu eine Zeit der Vorbereitung haben. Ich selber habe dann diese Person auch als Firmpaten genommen.

 

Gute Informationen zum katholisch werden gibt es hier:

http://www.mach-dich-auf-und.com/

 

Ich wünsche dir alles Gute auf deinem Weg.

Edited by Angyal
Link to comment
Share on other sites

Lieber Uwe

Das kann ich gut verstehen

Aber manches ist wie es ist. Heute, 38 Jahre später ist nur noch meine Mutter mit ihren 85 Jahren katholisch. Und das auch allen Anschein nach nur auf dem Papier. Mein gesammtes Umfeld ist eher ateistisch.

Aber vielleicht fragst Du Gemeinderefferenten, Diakon oder einen anderen Menschen aus der Gemeinde den Du magst, ob sie Dir Pate sind? Wenn es denn notwendig ist.

Man kann auch ohne Unterstützung katholisch leben.

Antonie

Link to comment
Share on other sites

Lieber Uwe

Das kann ich gut verstehen

Aber manches ist wie es ist. Heute, 38 Jahre später ist nur noch meine Mutter mit ihren 85 Jahren katholisch. Und das auch allen Anschein nach nur auf dem Papier. Mein gesammtes Umfeld ist eher ateistisch.

Aber vielleicht fragst Du Gemeinderefferenten, Diakon oder einen anderen Menschen aus der Gemeinde den Du magst, ob sie Dir Pate sind? Wenn es denn notwendig ist.

Man kann auch ohne Unterstützung katholisch leben.

Antonie

 

Liebe Antonie,

 

ich bin fest davon überzeugt das man auch ohne Ünterstützung katholisch leben kann. Ich bete zum Herrn und glaube das er mich in seine Kirche ruft. So Gott will werden sich Menschen finden die mich begleiten.

 

Uwe

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

habe mal wieder eine Frage...auf meinem Weg aus der evangelischen in die katholische Kirche hat mir unser Pfarrer gesagt, das es üblich ist gefirmt zu werden. Habe bis jetzt geglaubt das die Sakramente wie Taufe und Konfirmation anerkannt werden...Ist also die nochmalige Firmung allgemein üblich?

Falls es zur Zeit noch weitere Konvertieten hier gibt, würde ich mich sehr über einen direkten Email Kontakt freuen.

 

Einen gesegneten Sonntag

 

Uwe

 

Hallo Uwe,

ich bin vor ca. einem halben Jahr konvertiert. Wie die anderen schon sagten ist Konfirmation und Firmung absolut nicht dasselbe. Die Firmung ist eben eines der Sakramente, die Salbung mit dem heiligen Geist, was es in der ev. Kirche so garnicht gibt. Daher wird die Firmung bei einer Konvertierung mit gespendet.

Wenn du konvertieren willst, wirst du dazu eine Zeit der Vorbereitung haben. Ich selber habe dann diese Person auch als Firmpaten genommen.

 

Gute Informationen zum katholisch werden gibt es hier:

http://www.mach-dich-auf-und.com/

 

Ich wünsche dir alles Gute auf deinem Weg.

 

Hallo Angyal,

danke für Deine guten und lieben Wünsche. Es ist schön zu wissen, das der Herr auch Dir den Weg bereitet hat. Möge er Dich weiter begleiten.

 

Gott segene Dich

 

Uwe

Link to comment
Share on other sites

die taufe wird natürlich anerkannt. aber man darf konfirmation und firmung nicht verwechseln. unter konfirmation wird im allgemeinen die erste teilnahme am ev. abendmahl verstanden. die firmung ist die besiegelung mit dem hl. geist.

Hier irrst Du meines Erachtens. In der evangelischen Kirche ist die Konfirmation ebenfalls die Besiegelung mit dem Heiligen Geist. Sie geht "nur" weitgehend einher mit der ersten Teilnahme am Abendmahl. Teilweise (wie zum Beispiel in der heimischen reformierten Kirche) ist es zeitlich soweit getrennt, daß am einen Sonntag konfirmiert wird und am darauffolgenden Sonntag das Abendmahl gereicht wird.

 

Gruß

Renata

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

die taufe wird natürlich anerkannt. aber man darf konfirmation und firmung nicht verwechseln. unter konfirmation wird im allgemeinen die erste teilnahme am ev. abendmahl verstanden. die firmung ist die besiegelung mit dem hl. geist.

Hier irrst Du meines Erachtens. In der evangelischen Kirche ist die Konfirmation ebenfalls die Besiegelung mit dem Heiligen Geist. Sie geht "nur" weitgehend einher mit der ersten Teilnahme am Abendmahl. Teilweise (wie zum Beispiel in der heimischen reformierten Kirche) ist es zeitlich soweit getrennt, daß am einen Sonntag konfirmiert wird und am darauffolgenden Sonntag das Abendmahl gereicht wird.

 

Gruß

Renata

 

das, was wir als sakrament der firmung ansehen, gibt es in den evangelischen kirchen gar nicht.

Link to comment
Share on other sites

OneAndOnlySon

Firmpaten sind übrigens keine Pflicht. Von unseren Firmanden haben auch nicht alle welche.

Link to comment
Share on other sites

das, was wir als sakrament der firmung ansehen, gibt es in den evangelischen kirchen gar nicht.

Das habe ich *so* auch gar nicht behauptet. Ich hatte als Reaktion auf Deine falsche Konstatierung

unter konfirmation wird im allgemeinen die erste teilnahme am ev. abendmahl verstanden. die firmung ist die besiegelung mit dem hl. geist.

 

sinngemäß geschrieben, daß die evangelische Kirche unter Konfirmation ebenfalls die Besiegelung mit dem Heiligen Geist versteht.

 

Gruß

Renata

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...