Jump to content

Grundlagen für die Firmung


Flo77

Recommended Posts

Hallo Zusammen,

 

bei der SELK habe ich folgendes zur Konfirmationsvorbereitung gefunden:

 

Was dürfen Sie von uns erwarten?

Sie dürfen von uns und dem Pfarrer erwarten, dass der Unterricht gut vorbereitet ist und Ihre Kinder nach den Richtlinien der Lutherischen Kirche unterrichtet werden. Das beinhaltet:

 

1. Die Bibel (Altes und Neues Testament)

- Kenntnisse der wichtigsten biblischen Geschichten

- Überblick über die biblischen Bücher

 

2. Kennenlernen des christlichen Glaubens an Hand des Kleinen Katechismus Dr. M. Luthers

- Die 10 Gebote

- Das apostolische Glaubensbekenntnis

- Das Vaterunser

- Die Taufe

- Das Abendmahl

- Die Beichte

 

3. Kenntnisse zum Evangelisch-Lutherischen Kirchengesangbuch (ELKG)

- Aufbau

- Lieder

- Gottesdienstablauf

 

Neben Bibelversen und einigen Gesangbuchliedern, soll der Kleine Katechismus Dr. Martin Luthers am Ende des Unterrichts auswendig beherrscht werden. Hierbei wird Rücksicht auf die jeweilige Situation und Entwicklung des Kindes genommen.

 

Quelle

 

Also dagegen ist glaube ich manche katholische Firmvorbereitung ein Witz.

Link to comment
Share on other sites

Also dagegen ist glaube ich manche katholische Firmvorbereitung ein Witz.

lasset uns also lachen :huh:

Link to comment
Share on other sites

Also dagegen ist glaube ich manche katholische Firmvorbereitung ein Witz.
lasset uns also lachen :huh:
Dazu ist der Witz zu schlecht.
Link to comment
Share on other sites

Dazu ist der Witz zu schlecht.

dann bring doch einen besseren!! So einen z.B.

 

Kommt ein Mann an und hat ein Stück Sch**** in der Hand und meint: Schaut mal, wo ich beinahe rein getreten wäre :huh:

Link to comment
Share on other sites

Also dagegen ist glaube ich manche katholische Firmvorbereitung ein Witz.

 

Da dürfte auch der Zeitfaktor eine Rolle spielen, oder?

Link to comment
Share on other sites

Also dagegen ist glaube ich manche katholische Firmvorbereitung ein Witz.

 

Da dürfte auch der Zeitfaktor eine Rolle spielen, oder?

Sicher - 3 Jahre ist eine sehr lange Zeit.

 

Und die Frage ob es sinnvoll ist, daß die Kids den Katechismus auswendig können ist sicherlich diskutabel.

 

Aber allein, daß man gesteigerten Wert auf Wissensvermittlung legt (Grundlagen Bibel, Katechismus, Liturgie) finde ich sehr bedenkenswert.

 

Was ich bisher an Firmvorbereitung mitbekommen habe ging eher in Richtung "Begleitung", "Anleiten zu Erfahrungen" - also eher sehr wischi-waschi.

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

naja, papier ist geduldig, da müsste man mal die realität untersuchen.

Link to comment
Share on other sites

naja, papier ist geduldig, da müsste man mal die realität untersuchen.

 

Du nimmst mir die Worte aus dem Mund.

 

Die beiden Mädels unserer Nachbarn haben die Zeit als schrecklich langweilige Pflichtübung erlebt...

Link to comment
Share on other sites

OneAndOnlySon

Also bei unserer evangelischen Partnergemeinde ist der Konfi-Unterricht auch sehr zeitintensiv. Außerdem besteht eine Verpflichtung zur Gottesdienstteilnahme etc.

 

Der Erfolg des Konzeptes scheint aber zu sein, dass die Jugendlichen sich danach genervt abwenden. Die Frage wäre nur, ob die Langzeitwirkung besser ist als bei uns.

 

Bei einem Großteil der Firmanden ist die Firmvorbereitung die erste Berührung mit der Kirche seit der Erstkommunion. Dieser Einstieg sollte dann meiner Meinung nach auch keine Zwangserfahrung sein, sondern eine Art Appetitmacher für mehr Glauben, Kirchre, Spiritualität. Dazu gehört sicherlich auch eine gute Wissensvermittlung. Hier kommt es halt auf die Art der Vermittlung an.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Zusammen,

 

bei der SELK habe ich folgendes zur Konfirmationsvorbereitung gefunden:

 

Was dürfen Sie von uns erwarten?

Sie dürfen von uns und dem Pfarrer erwarten, dass der Unterricht gut vorbereitet ist und Ihre Kinder nach den Richtlinien der Lutherischen Kirche unterrichtet werden. Das beinhaltet:

 

1. Die Bibel (Altes und Neues Testament)

- Kenntnisse der wichtigsten biblischen Geschichten

- Überblick über die biblischen Bücher

 

2. Kennenlernen des christlichen Glaubens an Hand des Kleinen Katechismus Dr. M. Luthers

- Die 10 Gebote

- Das apostolische Glaubensbekenntnis

- Das Vaterunser

- Die Taufe

- Das Abendmahl

- Die Beichte

 

3. Kenntnisse zum Evangelisch-Lutherischen Kirchengesangbuch (ELKG)

- Aufbau

- Lieder

- Gottesdienstablauf

 

Neben Bibelversen und einigen Gesangbuchliedern, soll der Kleine Katechismus Dr. Martin Luthers am Ende des Unterrichts auswendig beherrscht werden. Hierbei wird Rücksicht auf die jeweilige Situation und Entwicklung des Kindes genommen.

 

Quelle

 

Also dagegen ist glaube ich manche katholische Firmvorbereitung ein Witz.

 

Da geb ich Dir voll und ganz Recht!

 

In unserer Firmmappe wurde man durch einen Fuchs der durch Zauberwälder o. ä. ging an die einzelnen Themen herangeführt! :huh:

Edited by Kurdirektor
Link to comment
Share on other sites

OneAndOnlySon
In unserer Firmmappe wurde man durch einen Fuchs der durch Zauberwälder o. ä. ging an die einzelnen Themen herangeführt! :huh:

 

Wie nett. :lol:

Link to comment
Share on other sites

×
×
  • Create New...