Jump to content

Meine Behinderung und ich


Julian30

Recommended Posts

Meine Behinderung und ich!

 

Ich bin schon behindert mit einer Lippen/Kiefer/Gaumenspalte, eine Verengung der Lungenschlagader, einem Loch in der Herzscheidewand sowie mit anderen, inzwischen behobenen körperlichen Behinderungen geboren worden. Der Ihnen in der Anlage kopierte Schwerbehindertenausweis mit seinen Feststellungen vom Versorgungsamt datiert/stammt quasi von seiner Geburt an. Ich hatte bis heute über 20 teils schwerwiegende und lebensgefährliche Operationen hinter mich. Ich wurde sehr spät eingeschult und besuchte spezielle Sprachheilschulen in Wesel und Goch. Eine normale Grundschule war „nicht drin“. Ich war auf der Sonderschule. Der Versuch einer „normalen Hauptschule“ scheiterte, so dass wieder die Sonderschule (besonders wegen der Sprachschwierigkeit) her musste. Beim Schulbesuch gab es immer wieder „längere Pausen“ infolge der notwendigen Operationen. Infolge meiner damals teils für Mitschüler unverständlichen Sprache (Kommunizieren mit Mitschülern war oft so gut wie unmöglich), meines „missgebildeten Gesichtsaussehens“ (das Gesicht entscheidet bekanntlich vom ersten Augenblick an über Sympathie und Antipathie) und anderer, hier nicht auch noch aufzuführender Umstände wurde ich sehr viel gehänselt und führte ein ziemlich „tristes“ und auch isoliertes, sehr vereinsamtes Kinder-Schülerdasein. Trotzdem habe ich nie aufgegeben, habe mich nie unterkriegen lassen! Nur wenige Menschen hätten es so weit geschafft, so eisern durchgehalten, wie ich! Über die Sonderschule gelangte ich dann letzten Endes auf die Liebfrauenschule/Bistumsschule privater Art in Geldern und über eine Kreisklever Schule bis zum Hermann-Gmeiner-Berufskolleg vor rund 8 Jahren. In diesen 8 Jahren wurden ebenfalls noch mehrere notwendige und lebenswichtige Operationen vollzogen – besonders für den Sprachbereich. Bis zum derzeitigen Zeitpunkt sind immer noch nicht alle Operationen erledigt. Einige Operationen und besonders „Fein-Nachoperationen“ stehen noch aus/an. Nur weil ich nicht aufgab und aufgrund der Schule, habe ich sie bisher hintan gestellt. Dies wird also bei etwaigen künftigen schulischen/beruflichen Maßnahmen entsprechend zu berücksichtigen sein…

 

Würde mich über Euer Feedback freuen

 

[ link mal wieder entfernt - elrond ]

 

liebe grüße Euer Julian B)

Link to comment
Share on other sites

Hallo Julian,

du hast eine wahre Kämpfernatur, was du da schon alles mitgemacht hast. Ich bin selber von Geburt an behindert, aber lange nicht mit den Einschränkungen wie du sie erlebst.

Schreibe doch mal mehr von dir, was dich so interessiert, wie du lebst, was du so für Gedanken über Gott und die Welt hast. Die Behinderung ist ja nur ein Teil von dir. Woher nimmst du zum Beispiel die Kraft zum weiterkämpfen? Was sind deine Ziele?

Ich bin auf deine Antworten gespannt.

 

Alles Liebe

Angyal

Link to comment
Share on other sites

Hallo Julian,

finde es toll das du so viel Kraft hast, dein Leben trotz dieser Nachteile zu meistern.

Ich wünsche Dir das die OP`s erfolgreich sind und viele gute Menschen die dir beistehen.

 

hesekiel

Link to comment
Share on other sites

Weder Deinem Stil noch Deiner Rechtschreibung merkt man irgend eine Behinderung an. (Höchstens vielleicht der Tatsache, dass Dich Elrond wieder an den Link erinnern musste. B)) Da gibt es andere, denen man zumindest im Internet mehr Behinderung anmerkt - stilistisch, grammatisch und charaktermäßig.

 

Wenn sich im Leben "Löcher" auftun (ich meine damit das Loch, das deine einsame Kindheit aufreißt), dann lassen sich diese meistens niemals wirklich ganz stopfen. Was man verpasst hat, kommt nie wieder. Aber man kann auch mit Löchern leben, wenn man neben den Löchern auch "Material" sieht. Das ist eine Frage der Ansprüche. Der Anspruch, dass das Leben lochlos, fein gebügelt und perfekt geölt abläuft, funktioniert in den wenigsten Fällen. In den meisten Fällen ist er eine belastende Erpressung. Man kann nie besser sein als man ist. Und man ist nicht besser, als es das Leben erlaubt. Eine gewisse "Un-verschämtheit" tut da gut.

Link to comment
Share on other sites

Sogenannte Behinderungen können auch große Chancen sein. Menschen die auf der einen Seite behindert sind, haben auf einer anderen Ebene wunderbare Gaben und Talente. Wenn wir als Menschen unsere Gebrechlichkeit spüren, kann dies ein offener Kanal sein, für die Gnade Gottes empfänglicher zu sein: Denn der Mensch, der seine Schwäche augenscheinlich spürt öffnet sich mehr für Gottes Gnade und weiß, wie sehr er die Hilfe Gottes braucht. Unsere wahre Stärke ist Gott, Gottes Liebe. Und wenn Jesus zu den Armen geht, die Kranken heilt, dann ist Jesus für jene, die eine Behinderung zu tragen haben in besonderer Weise Heiland.

Link to comment
Share on other sites

Du hast nicht aufgegeben. Simmt. Und wie Mecky es bereits deutlich gesagt hat - deiner Schrift-Sprache merkt man den Weg über die Sonderschule nicht an. Kompliment.

 

Aber auch andere haben dich nicht aufgegeben:

 

Deine Eltern?

Viele andere Menschen?

Die Solidargemeinschaft der Krankenkasse?

 

Wie sieht dein Blickwinkel - weg von dir - in diese Richtung aus?

Link to comment
Share on other sites

Hallo Julian,

du hast eine wahre Kämpfernatur, was du da schon alles mitgemacht hast. Ich bin selber von Geburt an behindert, aber lange nicht mit den Einschränkungen wie du sie erlebst.

Schreibe doch mal mehr von dir, was dich so interessiert, wie du lebst, was du so für Gedanken über Gott und die Welt hast. Die Behinderung ist ja nur ein Teil von dir. Woher nimmst du zum Beispiel die Kraft zum weiterkämpfen? Was sind deine Ziele?

Ich bin auf deine Antworten gespannt.

 

Alles Liebe

Angyal

 

 

Ich würde mich als einen warmherzigen Menschen beschreiben, der ehrlich, treu, romantisch ist. Ich kann auch mal bei einem traurigen Film meine Gefühle offen zei-gen. Es ist mir dann echt egal wenn einige sagen ich sei eine Memme oder so!

 

Ich höre immer wieder aus meinen Verwandtenkreis, dass ich gut zuhören kann.

 

Ich bin auf die Suche nach einer lieben, aufrichtigen, lustigen, romantischen. Vielleicht habe ich ja diese feste Freundin in Dich gefunden

 

Für mich zählt das innere eines Menschen und nicht das äußere. Ich bin einfach der Meinung, wenn man sich zum ersten Mal sieht, muss einfach ein kribbeln in der Bauchgegend sein. Mir müssen einfach die Augen gefallen, hieraus kann man einfach sehr viel lesen.

 

 

Für mich ist der Glaube sehr wichtig, es ist egal, welche Konfession oder Religion man angehört, solange man sich gegenseitig respektiert und seinen gegenüber nicht ausnutzt.

 

Meine persönliche Meinung zur Kirche ist, man soll nicht nur von der Kanzel herab auf die Gemeindemitglieder reden, sondern im alltäglichen einfach für die Menschen da sein und ihnen praktisch zu Seite stehen, dass ich nämlich die wahre und aufrich-tige Kirche das praktische Tun am Mitmenschen und nicht hinter verschlossenen Kirchenmauern, dazu stehe ich und werde dazu auch immer stehen.

 

Ich glaube die katholische Kirche muss in dieser Hinsicht einfach lockerer werden.

Ich bin zur Zeit arbeitslos, aber habe mich schon wieder beworben an Krankenhäusern und Altenheimen zum Krankenpflegehelfer oder Altenpfleger

 

Ich habe auch einen Hund er heißt Power und ist ein Weibchen. Er ist eine Rasse zwischen Labrador und Schäferhund. Ich habe vier Schwestern und einen Bruder im Alter von 12 bis 26. Mein Bruder ist vor kurzen ausgezogen, da er nun seine zweite Ausbildung begon-nen hat zum Krankenpfleger. Er wohnt dort im Schwesternwohnheim und kommt am Wochenende nach Hause. Es ist echt ungewohnt so alleine ohne ihn und ich bin auch traurig darüber. Ich glaube es geht bald wieder weg.

 

Ich lese gerne die Bücher von Torey Hayden. sie schreibt darin über ihre Therapeuti-schen Erfahrungen mit Kindern, die an Mutismus (Stummheit bei vorhandener Sprechfähigkeit) erkrankt sind.

 

Die Musikrichtung ist bei mir einfach querbeet. Heißt also alle aktuellen Charts, was ich gar nicht höre, ist Heimatmelodie

Ich gehe gerne mit Freunden weg

Ich spiele in meiner Freizeit sehr gerne Badminton

 

Mein absoluter Lieblingsfilm ist Patch Adams von Robby Williams, weil ich denke das man mit dieser Einstellung vielmehr weiterkommt, als wenn nur stur und egois-tisch mit seinen Mitmenschen umgeht...

 

Ich spiele seit ein paar Jahren Klavier, was ich am liebsten spiele sind klassische Stü-cke von Mozart und Musical

 

ich fotografiere sehr gerne Landschaften, Menschen, Sonnenuntergänge u. a.

 

Für mich ist Romantik, wenn man Hand-in-Hand bei sternenklarer Nacht spazieren geht. Oder sich zu zweit den Sonnenuntergang anschaut. Ich liebe es im Herbst ein-fach durch den Wald zu laufen und das Rauschen der Blätter zu hören und den bun-ten Blättern zuzuschauen wie sie im Wind umhertanzen. Romantisch ist für mich auch, wenn man sich einfach gegenseitig in Augen schaut und sich anlächelt, Händ-chen hält und einfach ganz lieb kuschelt. Ein Traum ist von mir später zu heiraten, meine Frau soll in ganz Weiß und einen ganz langen Schleier tragen. Und dazu wäre es ganz romantisch, wenn eine weiße Kutsche vor die Kirche fahren würde. Ich liebe es immer Sommer ein gemütliches Picknick zu machen.

 

 

 

Würde mich über ein Foto von Dir sehr freuen.

So jetzt noch ein paar Fragen an Dich.

 

Wie heißt Du?

Was hörst Du so für Musik?

Was machst Du in Deiner Freizeit?

Wie würdest Du Deinen Karakter beschreiben?

Wann hast Du Geburtstag?

Was bist du für ein Sternzeichen?

Bist Du ein romantischer Mensch?

 

Ganz liebe Grüße Julian B)

Link to comment
Share on other sites

Also eigentlich solltest du dich entscheiden ob du ins Kloster gehst- oder hier im Forum anbandeln willst. Ich finde das Forum sollte nicht für die Anbahnung von Bekanntschaften missbraucht werden - sondern als Diskussionsplattform dienen.

Link to comment
Share on other sites

Würde mich über ein Foto von Dir sehr freuen.

So jetzt noch ein paar Fragen an Dich.

 

Wie heißt Du?

Was hörst Du so für Musik?

Was machst Du in Deiner Freizeit?

Wie würdest Du Deinen Karakter beschreiben?

Wann hast Du Geburtstag?

Was bist du für ein Sternzeichen?

Bist Du ein romantischer Mensch?

 

Ganz liebe Grüße Julian B)

 

 

 

Lieber Julian

 

 

Solche privaten Dinge klärst du am besten über eine Pm oder E-Mail.

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa
Also eigentlich solltest du dich entscheiden ob du ins Kloster gehst- oder hier im Forum anbandeln willst. Ich finde das Forum sollte nicht für die Anbahnung von Bekanntschaften missbraucht werden - sondern als Diskussionsplattform dienen.

 

 

smile, ich war auch etwas verwundert... aber wenn julian statt in ein kloster zu gegen auf diese weise in einer guten christlichen ehe landet, dann ist das jedenfalls auch in ordnung.

 

aber trotzdem hat monika recht: solche "anbandelungen" sollten nicht öffentlich stattfinden, sondern in PN oder e-mail.

Link to comment
Share on other sites

[

smile, ich war auch etwas verwundert... aber wenn julian statt in ein kloster zu gegen auf diese weise in einer guten christlichen ehe landet, dann ist das jedenfalls auch in ordnung.
Zustimmung.

 

aber trotzdem hat monika recht: solche "anbandelungen" sollten nicht öffentlich stattfinden, sondern in PN oder e-mail.
Danke für den Hinweis. B)
Link to comment
Share on other sites

Also eigentlich solltest du dich entscheiden ob du ins Kloster gehst- oder hier im Forum anbandeln willst. Ich finde das Forum sollte nicht für die Anbahnung von Bekanntschaften missbraucht werden - sondern als Diskussionsplattform dienen.

 

Die Anbahnung von Bekanntschaften ist kein Missbrauch. Einige meiner nettesten Bekannten habe ich im Forum kennengelernt.

Link to comment
Share on other sites

Also eigentlich solltest du dich entscheiden ob du ins Kloster gehst- oder hier im Forum anbandeln willst. Ich finde das Forum sollte nicht für die Anbahnung von Bekanntschaften missbraucht werden - sondern als Diskussionsplattform dienen.

 

Die Anbahnung von Bekanntschaften ist kein Missbrauch. Einige meiner nettesten Bekannten habe ich im Forum kennengelernt.

 

Bekanntschaften, Freundschafen - kann ich verstehen. Allerdings bewegt sich sich Julian schon am Rande von "Eheanbahnungsinstitut". B)
Link to comment
Share on other sites

Heiligsblechle, is jetzt gut, Mariamante?

Link to comment
Share on other sites

Heiligsblechle, is jetzt gut, Mariamante?
Was bedrückt dein Herz? Kann man helfen? Ist doch irgendwie witzig wenn Julian in einem Thread schreibt, dass er ins Kloster will - und in einem anderen, dass er nach einer Partnerin sucht. Darf ich auch einen Partnersuchthread eröffnen (rhetorische Frage!). Edited by Mariamante
Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa
Heiligsblechle, is jetzt gut, Mariamante?
Was bedrückt dein Herz? Kann man helfen? Ist doch irgendwie witzig wenn Julian in einem Thread schreibt, dass er ins Kloster will - und in einem anderen, dass er nach einer Partnerin sucht. Darf ich auch einen Partnersuchthread eröffnen (rhetorische Frage!).

 

 

nö - soweit ich mich erinnere, bist du verheiratet. und beihilfe zum ehebruch ist nicht!

Link to comment
Share on other sites

Heiligsblechle, is jetzt gut, Mariamante?
Was bedrückt dein Herz? Kann man helfen? Ist doch irgendwie witzig wenn Julian in einem Thread schreibt, dass er ins Kloster will - und in einem anderen, dass er nach einer Partnerin sucht. Darf ich auch einen Partnersuchthread eröffnen (rhetorische Frage!).

 

Das zeigt doch nur, dass hier ein Mensch auf der Suche ist, nach einem Lebensweg, und die Suche noch nicht abgeschlossen hat. Was daran witzig sein soll, kann ich beim besten Willen nicht verstehen.

 

Und es zeigt auch wieder einmal wie schwierig die Frage nach der Berufung für ein Klosterleben ist. Ich kann mir gut vorstellen, dass man da hin und hergerissen ist, Zeit benötigt, und auch vernünftige Antworten, um eine endgültige Entscheidung zu treffen.

Edited by Monika
Link to comment
Share on other sites

Heiligsblechle, is jetzt gut, Mariamante?
Was bedrückt dein Herz? Kann man helfen? Ist doch irgendwie witzig wenn Julian in einem Thread schreibt, dass er ins Kloster will - und in einem anderen, dass er nach einer Partnerin sucht. Darf ich auch einen Partnersuchthread eröffnen (rhetorische Frage!).

 

 

nö - soweit ich mich erinnere, bist du verheiratet. und beihilfe zum ehebruch ist nicht!

Meinst du mich? Nein- ich bin noch nicht verheiratet.
Link to comment
Share on other sites

Das zeigt doch nur, dass hier ein Mensch auf der Suche ist, nach einem Lebensweg, und die Suche noch nicht abgeschlossen hat. Was daran witzig sein soll, kann ich beim besten Willen nicht verstehen.
"Spassbremse" würde Stefan sagen. Vielleicht wäre aberwitzig ein treffenderer Ausdruck gewesen. Auf der einen Seite einen Seite einen Klostersuchthread eröffnen- auf der anderen Seite nach einer Partnerin suchen: Vielleicht wäre es gut Julian klar zu machen, dass er sich hier entscheiden sollte?

 

Und es zeigt auch wieder einmal wie schwierig die Frage nach der Berufung für ein Klosterleben ist. Ich kann mir gut vorstellen, dass man da hin und hergerissen ist, Zeit benötigt, und auch vernünftige Antworten, um eine endgültige Entscheidung zu treffen.
Wer sich nicht wirklich von Gott zum Klosterleben berufen fühlt, der möge "um Gottes Willen" einen anderen Weg gehen. Glücklich wird man im Kloster wohl nur, wenn man einem klaren Ruf Gottes folgt - und sich konsequent dafür entschieden hat. Aber die Hilfestellung hier im Forum kann Julian sicher auch helfen, etwas klarer zu sehen.
Link to comment
Share on other sites

Gerlinde Blosche
Heiligsblechle, is jetzt gut, Mariamante?
Was bedrückt dein Herz? Kann man helfen? Ist doch irgendwie witzig wenn Julian in einem Thread schreibt, dass er ins Kloster will - und in einem anderen, dass er nach einer Partnerin sucht. Darf ich auch einen Partnersuchthread eröffnen (rhetorische Frage!).

 

Das zeigt doch nur, dass hier ein Mensch auf der Suche ist, nach einem Lebensweg, und die Suche noch nicht abgeschlossen hat. Was daran witzig sein soll, kann ich beim besten Willen nicht verstehen.

 

Und es zeigt auch wieder einmal wie schwierig die Frage nach der Berufung für ein Klosterleben ist. Ich kann mir gut vorstellen, dass man da hin und hergerissen ist, Zeit benötigt, und auch vernünftige Antworten, um eine endgültige Entscheidung zu treffen.

Lieber Julian,

es gefällt mir sehr gut, wie Du Deine Prinzipien, Wünsche und Träume hier offen geäußert hast. Es zeigt, dass Du trotz allem was Du schon mitgemacht hast, rege am Leben teilnimmst und voller Liebe und Menschenfreundlichkeit bist.

Deinen vorsichtigen "Anbandelungsversuch" nehme ich Dir nicht übel, ob er jetzt hierher gehört oder nicht, Du hast Dich so liebevoll und unaufdringlich ausgedrückt.

Man kennt anfangs meist nicht alle Regeln hier, oder übersieht auch gelegentlich eine.

Aber mit der Zeit schleift sich das schon ein.

Ich wünsche Dir von Herzen, dass Du eine ganz liebe Freundin findest, die ein Leben lang zu Dir hält. Gott beschütze Dich weiterhin, dass Du Deinen für Dich richtigen Weg findest.

Ganz liebe Grüße und alles Gute für Dich und Deine Lieben

Gerlinde

Link to comment
Share on other sites

Darf ich auch einen Partnersuchthread eröffnen (rhetorische Frage!).

 

nö - soweit ich mich erinnere, bist du verheiratet. und beihilfe zum ehebruch ist nicht!

Meinst du mich? Nein- ich bin noch nicht verheiratet.

Ach je, Peter, wenn es das ist, was Dich bedrückt: Selbstverständlich darfst Du auch einen Partnersuchthread eröffnen. Am besten in den Katakomben, aber ich verschiebe auch gerne für Dich. Oder soll ich hier absplitten und dann verschieben?

 

 

Auf der einen Seite einen Seite einen Klostersuchthread eröffnen- auf der anderen Seite nach einer Partnerin suchen: Vielleicht wäre es gut Julian klar zu machen, dass er sich hier entscheiden sollte?

Auf der dritten Seite: Eine Partnerin könnte doch enorm hilfreich sein für die Frage nach einem Kloster, nicht wahr?

Link to comment
Share on other sites

ad Gabriele

 

Ach je, Peter, wenn es das ist, was Dich bedrückt: Selbstverständlich darfst Du auch einen Partnersuchthread eröffnen. Am besten in den Katakomben, aber ich verschiebe auch gerne für Dich. Oder soll ich hier absplitten und dann verschieben?

Danke und Vergelt´s Gott für die Hilfsbereitschaft. Partnersuchthread war nur ein Scherz von mir. Daher schrieb ich ja "Frage nur rhetorisch".

 

Auf der dritten Seite: Eine Partnerin könnte doch enorm hilfreich sein für die Frage nach einem Kloster, nicht wahr?
Für sehr hilfreich halte ich das innige Gebet zum Heiligen Geist um Klarheit.
Link to comment
Share on other sites

Für sehr hilfreich halte ich das innige Gebet zum Heiligen Geist um Klarheit.

Au ja, mach mal.

Link to comment
Share on other sites

Für sehr hilfreich halte ich das innige Gebet zum Heiligen Geist um Klarheit.

Au ja, mach mal.

 

Denn wenn es wirklich klappt, wird er dich zur Nächstenliebe führen.

Link to comment
Share on other sites

Für sehr hilfreich halte ich das innige Gebet zum Heiligen Geist um Klarheit.

Au ja, mach mal.

 

Denn wenn es wirklich klappt, wird er dich zur Nächstenliebe führen.

 

Und das ist für jede Form des Zusammenlebens wichtig. Im Kloster, in der Ehe, im Forum B) .

Link to comment
Share on other sites

×
×
  • Create New...