Jump to content

Zitieren...


Guest Claudia

Recommended Posts

Guest Claudia

Liebe Admins,

 

die Frage ist vielleicht für alle interessant, deswegen wende ich mich nicht nur per PM an euch.

 

Ich habe gestern abend auszugsweise einen Artikel aus dem Spiegel zitiert, wo ich die Quelle wiefolgt angab:

 

... auf Seite 56 des Spiegels Nr 17/2006...

 

Elrond hat das ganze Post kassiert mit dem Hinweis auf nicht eingehaltene Zitierregeln.

 

Wenn das nicht ausreicht, was ich geschrieben habe - wie soll ich es denn sonst machen? Darf man jetzt nur noch Artikel zitieren, die im Netz stehen?

 

(Dann hammer ja Glück, daß die Bibel inzwischen online lesbar ist, sonst würde Elrond jedes Bibelzitat kassieren...:huh:)

 

Wie also kriege ich Auszüge eines Artikels, der online nicht zu haben ist, in ein Forum?

 

Grüße,

Claudia

Edited by Claudia
Link to comment
Share on other sites

Darf man einscannen und hier reinstellen?

Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia

...und für die Leute ohne Scanner, die sich nur die Mühe machen können abzutippen?

 

In jeder wissenschaftlichen Publikation ist meine Art des Zitierens so erlaubt, ich bin gespannt, wieso das hier nicht möglich ist.

Edited by Claudia
Link to comment
Share on other sites

Eifellady

Es kommt ganz darauf an, wieviel und in welchem Kontext zitiert wird.

Wenn der Spiegel einen Text nicht online stellt, ist anzunehmen, dass dieser Text für die Printausgabe gedacht ist, damit die Zeitung eben auch gekauft wird.

Generell sind nur ganz kurze Zitate erlaubt, die dann auch im Kontext einer Diskussion stehen müssen.

 

Da die ganze Rechtslage sehr heikel ist, sollte man als Forenbetreiber lieber einmal zuviel löschen als das etwas stehen bleibt, das hohe finanzielle Verluste durch Abmahnungen bringen könnte.

 

Ich würde sagen, drei oder vier Sätze im Kontext einer Diskussion wären ok. Mehr jedoch nicht. Aber die Entscheidung mußt du natürlich Elrond überlassen.

Edited by Eifellady
Link to comment
Share on other sites

Claudia hat 628 Worte mit mehr als 5000 Zeichen zitiert.

 

Nochmal fuer alle:

 

1. Keine ganzen Texte (z.B. dpa Meldungen)

2. Maximal einen Absatz, lieber weniger

3. Immer mit Quellenangabe, am besten mit Link

4. Keine Gedichte, Liedtexte etc.

5. Es muss immer als Zitat erkennbar sein

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

und das ganze ist weder willkür oder schikane, sondern schlicht und einfach schutz des forums.

Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia

Elrond hat sicher konkrtete Parameter da.

 

*Ganz kurze Zitate* - also 3-4 Sätze - das bezweifle ich, ebenso den Kontext, der unbedingt vorhanden sein muß - sonst könnte niemals ein längerer Text oder Inhalt als Grundlage für eine Diskussion dienen, was ich sehr stark bezweifle.

 

Da Elrond meine Zeichen gezählt hat, nehme ich an, es gibt da eine Höchstgrenze. An die werd ich mich dann also halten.

Link to comment
Share on other sites

Doch Claudia, wenns geht ganz kurze Zitate. In den meisten Faellen stehen die Texte online und man kann drauf hinverlinken und so die Grundlage fuer eine Diskussion schaffen.

 

Abgetippte Texte sind eher selten. Bei den meisten Zeitschriften steht im Impressum etwas wie "Darf nicht in ein maschinenlesbares Format ueberfuehrt werden".

Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia
Claudia hat 628 Worte mit mehr als 5000 Zeichen zitiert.

 

Nochmal fuer alle:

 

1. Keine ganzen Texte (z.B. dpa Meldungen)

2. Maximal einen Absatz, lieber weniger

3. Immer mit Quellenangabe, am besten mit Link

4. Keine Gedichte, Liedtexte etc.

5. Es muss immer als Zitat erkennbar sein

 

Bitte gib eine konkrete Länge an, Elrond, da der Text nicht in einem Ansatz zusammenfaßbar ist.

 

Der Artikel steht im Spiegel, ist aber nur gegen Geld zu haben. Wie ist das, wenn ich den kaufe und dann einstelle? Soweit ich weiß, ist das erlaubt, wenn ein entsprechender Hinweis drunter steht, oder nicht?

(Zumindest hab ich sowas mal auf einer Website gesehen...)

 

 

@Franz: ich seh das nicht als Schikane an, Forenbetreiber haben auch ihre Richtlinien. Ich kann mir nur nicht vorstellen, daß man komplexe Themen nicht diskutieren kann, weil man die Auszüge (NICHT die kompletten Texte!) nicht zitieren darf.

 

 

Eine Alternative wäre natürlich eine Mischung aus Lesersprech und abschnittsweisen Textzitaten - wäre das dann okay?

Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia
Abgetippte Texte sind eher selten. Bei den meisten Zeitschriften steht im Impressum etwas wie "Darf nicht in ein maschinenlesbares Format ueberfuehrt werden".

 

Das steht da nicht, nur, daß der Nachdruck und das Angebot in Lesezirkeln nur mit Genehmigung erfolgen darf. Ich druck ja nicht nach...

Link to comment
Share on other sites

Kaufen und einstellen bringt uns dann beide in potentielle Schwierigkeiten. Du kaufst ja nicht die Rechte zur Veroeffentlichung (und das hier einzustellen waere eine solche), sondern nur ein privates Nutzungsrecht. Sonst koennte ein Leser den Artikel kaufen und online stellen und Spiegel verdient genau an einer Kopie.

 

Konkrete Laenge kann ich Dir keine sagen. Das ist ein sehr schwammiges Gebiet, man hat sich schnell eine Abmahnung eingehandelt (ich habe einen Bekannten, der hat ein Foto aus dem Netz auf seine Seite gestellt (also nicht verlinkt, sondern kopiert) und eine Anwaltskanzlei hat im Auftrag des Photographen 8000 Euro fuer die Nutzung des Bildes seit 2001 eingetrieben)).

 

Auch sind kurze Meldungen (dpa) oder Liedtexte sehr sehr kritisch, die sollten hier garnicht zitiert werden.

 

Je weniger Zitat hier physikalisch steht, desto besser. Im Zweifelsfall musst Du halt warten, bis der Artikel frei verlinkt werden kann und dann einen link setzen oder deine Mitdiskutanten bitten, sich auch einen Spiegel zu kaufen.

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

Abgetippte Texte sind eher selten. Bei den meisten Zeitschriften steht im Impressum etwas wie "Darf nicht in ein maschinenlesbares Format ueberfuehrt werden".

 

Das steht da nicht, nur, daß der Nachdruck und das Angebot in Lesezirkeln nur mit Genehmigung erfolgen darf. Ich druck ja nicht nach...

 

 

hm, das kann aber dann jeder, der deinen abgetippten text auf dem bildschirm hat ausdrucken.....

Link to comment
Share on other sites

Abgetippte Texte sind eher selten. Bei den meisten Zeitschriften steht im Impressum etwas wie "Darf nicht in ein maschinenlesbares Format ueberfuehrt werden".

 

Das steht da nicht, nur, daß der Nachdruck und das Angebot in Lesezirkeln nur mit Genehmigung erfolgen darf. Ich druck ja nicht nach...

 

Doch, das ist aus Sicht eines Verlages wie Nachdrucken.

Link to comment
Share on other sites

Entscheident ist, dass so wenig Text wie moeglich auf dem mykath.de Server gespeichert wird. Deshalb kann man auch keine Dateien oder Bilder auf dem Server ablegen. Links sind viel unkritischer, da kommt man nur in Schwierigkeiten, wenn der Link auf ein in Deutschland verbotenes Thema zeigt, siehe z.B.

 

http://www.heise.de/newsticker/result.xhtm...ahnung%20AnyDVD

 

Da ist heise dafuer abgemahnt worden, dass sie einen Link auf die Startseite einer Firma gesetzt haben, die Software zum Kopieren von DVDs anbietet.

Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia

Ich werd mich beim Spiegel mal erkundigen, was ich mit dem Artikel alles anstellen darf, wenn ich den gekauft habe. Ist ja nicht das erste Mal, daß es Fragen deswegen gibt.

 

Und *warten bis er frei verfügbar ist*, is nicht, denn nach ein oder zwei Wochen verschwinden alle Artikel ins Archiv und können NUR NOCH gegen Geld gelesen werden. Is leider so.

 

Wie das mit der privaten HP war, auf der mal ein ganzer (auch nur gegen Geld zu habender) Artikel stand mit dem Hinweis, nicht zum Nachdrucken, weiß ich allerdings nicht. Könnte man theoretisch auf diese HP verlinken, um diesen Artikel für die Fories lesbar zu machen?

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa
Ich werd mich beim Spiegel mal erkundigen, was ich mit dem Artikel alles anstellen darf, wenn ich den gekauft habe. Ist ja nicht das erste Mal, daß es Fragen deswegen gibt.

 

Und *warten bis er frei verfügbar ist*, is nicht, denn nach ein oder zwei Wochen verschwinden alle Artikel ins Archiv und können NUR NOCH gegen Geld gelesen werden. Is leider so.

 

Wie das mit der privaten HP war, auf der mal ein ganzer (auch nur gegen Geld zu habender) Artikel stand mit dem Hinweis, nicht zum Nachdrucken, weiß ich allerdings nicht. Könnte man theoretisch auf diese HP verlinken, um diesen Artikel für die Fories lesbar zu machen?

 

 

ich denke, dass das ganze zitieren eine heikle sache ist. und bevor das forum deshalb in schwierigkeiten gerät, sollte man die finger von sowas lassen.

Link to comment
Share on other sites

... (ich habe einen Bekannten, der hat ein Foto aus dem Netz auf seine Seite gestellt (also nicht verlinkt, sondern kopiert) und eine Anwaltskanzlei hat im Auftrag des Photographen 8000 Euro fuer die Nutzung des Bildes seit 2001 eingetrieben)).

Mir ist ein Fall bekannt, wo einer ein winziges Stückchen aus einem Falkplan eingescannt und als Wegbeschreibung auf seine Seite gestellt hat.

Ergebnis: 6000,- EUR - das ist echt heftig, zumal die Seite so gut wie nie besucht wurde; wenn, dann anscheinend nur von prof. Abmahnern.

Link to comment
Share on other sites

Ich werd mich beim Spiegel mal erkundigen, was ich mit dem Artikel alles anstellen darf, wenn ich den gekauft habe. Ist ja nicht das erste Mal, daß es Fragen deswegen gibt.

 

Das ist mir zu heikel, weil ich mich spaeter nicht darauf berufen kann, wenn *Du* eine Genehmigung bekommen wuerdest (was ich fuer ausgeschlossen halte).

 

Und *warten bis er frei verfügbar ist*, is nicht, denn nach ein oder zwei Wochen verschwinden alle Artikel ins Archiv und können NUR NOCH gegen Geld gelesen werden. Is leider so.

 

Dann kannst Du das hier halt leider nicht diskutieren. Willkommen in der medialen Gegenwart. Was wir hier erleben ist nur ein lauer Vorgeschmack auf das, was mit Inhaltsrechten in den naechsten 10 Jahren passiert. Die Novellen des Urheberrechts passieren ohne grosse Aufmerksamkeit die Gesetzgebung ohne das es dem normalen Buerger auffaellt, was hier eigentlich ablaeuft.

 

Wie das mit der privaten HP war, auf der mal ein ganzer (auch nur gegen Geld zu habender) Artikel stand mit dem Hinweis, nicht zum Nachdrucken, weiß ich allerdings nicht. Könnte man theoretisch auf diese HP verlinken, um diesen Artikel für die Fories lesbar zu machen?

 

Nein. Ein Deeplink auf den Artikel auf einer anderen Homepage ist fuer uns auch problematisch. Siehe das Tiamat Beispiel.

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika

hallo

 

Liebe Admins,

 

die Frage ist vielleicht für alle interessant, deswegen wende ich mich nicht nur per PM an euch.

 

Ich habe gestern abend auszugsweise einen Artikel aus dem Spiegel zitiert, wo ich die Quelle wiefolgt angab:

 

... auf Seite 56 des Spiegels Nr 17/2006...

 

Elrond hat das ganze Post kassiert mit dem Hinweis auf nicht eingehaltene Zitierregeln.

 

Wenn das nicht ausreicht, was ich geschrieben habe - wie soll ich es denn sonst machen? Darf man jetzt nur noch Artikel zitieren, die im Netz stehen?

 

(Dann hammer ja Glück, daß die Bibel inzwischen online lesbar ist, sonst würde Elrond jedes Bibelzitat kassieren...:huh:)

 

Wie also kriege ich Auszüge eines Artikels, der online nicht zu haben ist, in ein Forum?

 

Grüße,

Claudia

 

dss du auszugsweise zitiert hättets, ist in meinen Augen eine VErniedlichung. Der GEsamtartikel hat 11438 Zeichen, du sollst mehr als 5000 Zeichen zitiert haben.

Eine Lösung wäre, dass du einen besonders markanten Abschnitt wörtlich zitierst un den Rest mit eigenen Worten wiedergibst.

 

alles Liebe

 

Angelika

Link to comment
Share on other sites

Guest Claudia

Also dann der Inhalt des ganzen Artikels in *es steht geschrieben, daß...*-Form?

Edited by Claudia
Link to comment
Share on other sites

Die Angelika
Darf man einscannen und hier reinstellen?

 

 

das glaubst du doch wohl selber nicht, dass man das darf. Immerhin beitet das der Spiegel als E-Paper zum KAuf auf seinem Webportal an

 

alles Liebe

 

Angelika

Link to comment
Share on other sites

Dann können wir uns viele Diskussionen hier klemmen... :huh:

 

Lieber erkundige ich mich nach den genauen Regeln.

 

Solange wir als Forenbetreiber keine Genehmigung haben, kannst Du Dir die Arbeit sparen. Ich habe vor einiger Zeit laenger mit der dpa gesprochen, diese restriktive Haltung kommt nicht von ungefaehr.

 

Wir haben uebrigens von Radio Vatican die Erlaubnis, deren Nachrichten komplett (unter Linkangabe etc) zu zitieren.

Link to comment
Share on other sites

Also dann der Inhalt des ganzen Artikels in *es steht geschrieben, daß...*-Form?

 

Nur weil Du einen Artikel gefunden hast, den Du unbedingt hier diskutieren willst, willst Du uns - fuer Deinen Spass am Thema - unbedingt in potentielle Schwierigkeiten bringen, oder?

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...