Jump to content

Der Papst-Podcast


jouaux

Recommended Posts

Podcast zum Papstbesuch

 

 

Regensburg, 20. April 2006 (pdr) Zum Besuch von Papst Benedikt XVI. in

Bayern gibt es nun einen „Papst-Podcast“. Ab sofort können unter der

Internetadresse www.papst-podcast.de Audiobeiträge über Benedikt XVI. und

seinen Pastoralbesuch im September abgerufen werden. Auch auf der

offiziellen Internetseite zum Papstbesuch, www.benedikt-in-bayern.de, ist

der Podcast verlinkt. Getragen wird die Plattform von den Radioredaktionen

der drei Bistümer München-Freising, Passau und Regensburg, die der Papst

im September dieses Jahres besuchen wird. Den Podcast-Nutzern, deren

Anzahl stetig ansteigt, soll auf diese Weise das große Ereignis näher

gebracht werden. Der Papst-Podcast ist kostenlos abrufbar und kann auch

zur regelmäßigen Aktualisierung abonniert werden.

 

 

 

V.i.S.d.P für diese Meldung:

 

Claudia Bresky

Katholische Rundfunkredaktion Regensburg

Obermünsterplatz 7

93047 Regensburg

0941/597-2327

cbresky.medien@bistum-regensburg.de

Link to comment
Share on other sites

Was ist ein Podcast? Was Unanständiges?

 

Im Prinzip nein - wenn sie aber nur durch mediokratische Links zugänglich sind, dann ist das objektiv ungeordnet und eine schwere sittliche Verfehlung.

Link to comment
Share on other sites

Mediokratisch nicht medioker.

 

Mediokratie als Herrschaft der Medien und nicht der Mittelmässigen ;-)

 

Definitionen von podcast im Web:

 

Podcasting bezeichnet das Bereitstellen von selbst produzierten Audiodateien (Podcasts) über das Internet im Format eines Weblogs mit speziellem RSS-Feed. Meistens handelt es sich bei Podcasts um private Sendungen, ähnlich Radioshows, die sich einem bestimmten Thema widmen. Der Begriff leitet sich ab vom englischen Wort "broadcasting" (etwa: "Senden" o.a. "Rundfunk") und dem Namen des weit verbreiteten MP3-Players iPod.

 

de.wikipedia.org/wiki/Podcast

Link to comment
Share on other sites

Hier ein Beispiel für den typischen katholischen Podcast

 

Catholic Insider

Roman Catholic priest Fr. Roderick takes you on a journey of discovery through the fascinating world of the Catholic Church. A catholic show, but not just for catholics! Explore the history of the catholic church during soundseeingtours all over Europe, learn more about the catholic faith and catholic culture through documentaries and interviews.

 

http://www.pluggd.com/channel/show/catholic_insider

Link to comment
Share on other sites

Und hier ein Beispiel für den öffentlich-rechtlichen deutschen Podcast, der nichts anderes ist als eine Zweitverwertung bereits gesendeter Radio-Inhalte.

 

http://www.br-online.de/br-intern/thema/do...pst-podcast.xml

 

Mein Lieblingssender macht das sehr geschickt.

Link to comment
Share on other sites

Und nun noch Werbung in eigener Sache ....

 

Der aktuelle Tagessegen als Podcast

 

http://www.kath.de/dkd/bistum/tagessegen/shownews.php3

 

was es nich alles gibt . . .

 

Jetzt fehlt nur noch der Skype-Gottesdienst.

 

Ich denke, dass Skype-Gottesdienste in absehbarer Zeit regelmässig stattfinden werden und auch eine nennenswerte Zahl Mitfeiernder haben werden. Lasst uns doch einfach mal sowas machen. Die Leitlinien der Bischofskonferenz "Über das Feiern von Skype-Gottesdiensten" kommen dann so im Jahr 2009 und richten sich nach den geschaffenen Fakten.

Link to comment
Share on other sites

Verstehe ich das also richtig? Man kann eine 10er Video-Konferenz durchführen sofern die 10 Leute einen Dual-Core-Proz einsetzen?

 

Das eröffnet völlig neue Dimensionen hinsichtlich computervermittelter Messfeiern.

 

Es gäbe zum ersten Mal einen Rückkanal in Echtzeit mit Bild und Ton.

 

Jetzt gibt es nur noch das Problem zu lösen wie die Kommunion gefeiert wird ... und wir könnten 20% der Kirchen in Innenstadtlage verkaufen ;-)

Link to comment
Share on other sites

Jetzt gibt es nur noch das Problem zu lösen wie die Kommunion gefeiert wird ...

 

Gibt's bei Online-Bestellung bis Freitag 13 Uhr per Post für 55 Cent Versandkosten :ph34r:

Link to comment
Share on other sites

Verstehe ich das also richtig? Man kann eine 10er Video-Konferenz durchführen sofern die 10 Leute einen Dual-Core-Proz einsetzen?

 

Das eröffnet völlig neue Dimensionen hinsichtlich computervermittelter Messfeiern.

 

Es gäbe zum ersten Mal einen Rückkanal in Echtzeit mit Bild und Ton.

 

Jetzt gibt es nur noch das Problem zu lösen wie die Kommunion gefeiert wird ... und wir könnten 20% der Kirchen in Innenstadtlage verkaufen ;-)

 

Realpräsenz kann man nur feiern, wenn man auch selbst real präsent ist. :huh:

Link to comment
Share on other sites

Warum ist das keine Anwesenheit wenn sich 10 Leute gleichzeitig sehen und hören können? Ein Gottesdienstbesuch hinter einer Säule ist da wesentlich virtueller. (auch mit Kamphaus)

Link to comment
Share on other sites

wenn sich 10 Leute gleichzeitig sehen und hören können?

Seit wann argumentiert die kk mit hilfe von jüdischen Bräuchen ... :huh:

Link to comment
Share on other sites

Seit wann argumentiert die kk mit hilfe von jüdischen Bräuchen ... :huh:

 

Seit wann können auch 10 Katholiken gleichzeitig durcheinanderreden und trotzdem alles verstehen?

Link to comment
Share on other sites

Jetzt fehlt nur noch der Skype-Gottesdienst.

 

Ich denke, dass Skype-Gottesdienste in absehbarer Zeit regelmässig stattfinden werden und auch eine nennenswerte Zahl Mitfeiernder haben werden. Lasst uns doch einfach mal sowas machen. Die Leitlinien der Bischofskonferenz "Über das Feiern von Skype-Gottesdiensten" kommen dann so im Jahr 2009 und richten sich nach den geschaffenen Fakten.

Und nochmal 10 Jahre später gibt es dann ein Schreiben "Redemptionis Sakramentum Novum"

 

Dank meiner Zeitmaschine kann ich schon ein paar Auschnitte daraus zitieren:

 

44. Neben den Diensten des rechtmäßig beauftragten Webmasters und Podcasters gibt es unter den genannten besonderen Aufgaben jene des Webmasters und des Podcasters mit einer zeitlich begrenzten Beauftragung und, damit verbunden, andere Dienste, die im Römischen Meßbuch beschrieben sind, sowie die Aufgaben, die Server vorzubereiten, die liturgischen Bildschirme zu reinigen und ähnliche Dinge. Alle, «sowohl Amtsträger als auch christgläubige Laien, sollen in der Ausübung ihres Amtes oder ihrer Aufgabe nur das und all das tun, was ihnen zukommt», und bei der liturgischen Feier wie auch bei ihrer Vorbereitung dafür sorgen, daß die Liturgie der Kirche würdig und schön vollzogen wird.

 

45. Man muß die Gefahr vermeiden, das komplementäre Verhältnis zwischen dem Tun der IT-Fachleute und dem der Laien in der Weise zu verdunkeln, daß die Rolle der Laien einer gewissen «Fachidiotisierung» unterzogen wird, wie man zu sagen pflegt, während die IT-Fachleute ungebührend Aufgaben übernehmen, die dem Leben und Tun der christgläubigen Laien eigen sind.

 

47. Es ist sehr zu begrüßen, wenn der bekannte Brauch erhalten bleibt, daß Kinder oder Jugendliche anwesend sind, die gewöhnlich Ministranten genannt werden und nach Art des Putzkolonne den Bildschirmarbeitsplatz sauberhalten. Sie sollen eine ihrem Fassungsvermögen angemessene Katechese über ihre Aufgabe erhalten. Nach dem Urteil des Diözesanbischofs und unter Beachtung der festgesetzten Normen sollen zu diesem Dienst besonders Mädchen oder Frauen eingesetzt werden.

 

48. Der Bildschirm, der für die Feier des hochheiligen eucharistischen Opfers verwendet wird, muß entspiegelt, strahlungsarm, von flacher Bauart und frisch gereinigt sein, so daß keine Gefahr der Bildtrübung besteht. Es ist ein schwerer Mißbrauch, bei der Skypemesse alte Röhrenbildschirme oder Bildschirme von mangelnder Auflösung oder gar Handys oder Handhelds zu verwenden.

 

Werner

Edited by Werner001
Link to comment
Share on other sites

Dank meiner Zeitmaschine kann ich schon ein paar Auschnitte daraus zitieren:

 

Ich lach mich schlapp!!!

 

Darf ich Deine Instruktio weiterverwenden? (Fasching rückt näher und auch der erste April)

Link to comment
Share on other sites

Verstehe ich das also richtig? Man kann eine 10er Video-Konferenz durchführen sofern die 10 Leute einen Dual-Core-Proz einsetzen?

 

Das eröffnet völlig neue Dimensionen hinsichtlich computervermittelter Messfeiern.

 

Es gäbe zum ersten Mal einen Rückkanal in Echtzeit mit Bild und Ton.

 

Jetzt gibt es nur noch das Problem zu lösen wie die Kommunion gefeiert wird ... und wir könnten 20% der Kirchen in Innenstadtlage verkaufen ;-)

Nein Du musst auch noch das Problem der Kollekte lösen. :huh:

Ist doch der einzige Geund warum Fernsehmessen nicht gültig sind. Weil Du das Sammelkörbchen (auf österreichisch Klingelbeutel) nicht über den Fernseher ins Wohnzimmer reichen kannst. :lol:

Link to comment
Share on other sites

Nein Du musst auch noch das Problem der Kollekte lösen. :huh:

Ist doch der einzige Geund warum Fernsehmessen nicht gültig sind. Weil Du das Sammelkörbchen (auf österreichisch Klingelbeutel) nicht über den Fernseher ins Wohnzimmer reichen kannst. :lol:

 

Pay-per-View Kanal einrichten. (Meine Güte, wenn alle Probleme so leicht zu lösen wären.)

 

Im Abo gibt's Rabatt: Buy two, view one FREE!

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...