Jump to content

Angst vor dem Teufel


MichiF89
 Share

Recommended Posts

Hallo,

ich habe ein Problem und ich hoffe, dass ihr mir dabei helfen könnt. Es geht darum, dass ich seit einiger Zeit irgendwie Angst habe, dass Menschen, Lebewesen oder Dinge, mit denen ich zu tun habe, und auch ich in Berührung mit dem Teufel kommen könnten.

Man könnte jetzt natürlich argumentieren, dass man nur dann in Kontakt mit dem Teufel kommen kann, wenn man sich von Gott abwendet aber dann ergibt sich bei mir die Angst, dass ich irgendwann einmal in meinem Leben durch eigene Fehler in eine Situation komme, in der ich mich schändlicherweise von Gott abwende.

Könnt ihr mir bitte bei meinen Ängsten helfen, denn von Zeit zu Zeit habe ich wirklich riesige Angstzustände diesbezüglich.

Link to comment
Share on other sites

Hallo Michi,

 

da brauchst keine Angst zu haben. Naja, aufpassen, dass man den Glauben nicht verliert, das schon. Aber nicht vor dem Teufel, der wurde von Christus besiegt. Wenn du ernste Angstzustände hast, dann sprich bitte mit einer Person darüber, der du vertraust. Vielleicht jemand aus der Familie. Wenn es sich nicht bessert, könnt ihr auch gemeinsam einen Arzt, Theologen oder Priester darauf ansprechen. Evtl. ist es besser, sich beim Bistum zu erkundigen und sich von dort jemanden empfehlen lassen.

 

Lieben Gruß

Edited by lara
Link to comment
Share on other sites

Mariamante
Hallo,

ich habe ein Problem und ich hoffe, dass ihr mir dabei helfen könnt. Es geht darum, dass ich seit einiger Zeit irgendwie Angst habe, dass Menschen, Lebewesen oder Dinge, mit denen ich zu tun habe, und auch ich in Berührung mit dem Teufel kommen könnten.

Man könnte jetzt natürlich argumentieren, dass man nur dann in Kontakt mit dem Teufel kommen kann, wenn man sich von Gott abwendet aber dann ergibt sich bei mir die Angst, dass ich irgendwann einmal in meinem Leben durch eigene Fehler in eine Situation komme, in der ich mich schändlicherweise von Gott abwende.

Könnt ihr mir bitte bei meinen Ängsten helfen, denn von Zeit zu Zeit habe ich wirklich riesige Angstzustände diesbezüglich.

Hab keine Angst. Jesus ist Sieger. Wenn du mit Gott verbunden bist, brauchst du keinerlei Angst vor dem Teufel zu haben.
Link to comment
Share on other sites

Man könnte jetzt natürlich argumentieren, dass man nur dann in Kontakt mit dem Teufel kommen kann, wenn man sich von Gott abwendet aber dann ergibt sich bei mir die Angst, dass ich irgendwann einmal in meinem Leben durch eigene Fehler in eine Situation komme, in der ich mich schändlicherweise von Gott abwende.

 

@Michi: nur keine Angst, wenn du dich von Gott abwendest und nicht mehr an ihn glaubst, dann glaubst du ja auch nicht mehr am Teufel und dann ist deine Angst weg.

 

Dein Glauben soll dafür da sein dich bei Lebensentscheidungen zu helfen und nicht Angst einzujagen. Hier sind mal ein paar Sachen über die du Nachdenken kannst. Was meinst du eigendlich mit "Kontakt mit dem Teufel"? Kommt er bei dir vorbei? Schickt er dir ne eMail? Oder meinst du nur das du nach dem Tod zur Hölle gehst? Bist du der Meinung, das alle nicht-Christen zur Hölle gehen? Was sind die Kriterien dafür, das man in die Hölle geschickt wird? Sinst diese fest oder ändern sie sich mit der zeit? (Stuchwort: Schwul sein)

Link to comment
Share on other sites

Grüße....

 

X'sche Gedanken....

Wer ist der Teufel.... Was ist der Teufel ?

 

Ist es nicht weniger seine Stärke die ich fürchten muss, denn meine Schwäche ?

Ist es nicht der Gedanke, irgendwas in meinem Leben auf den Teufel zu schieben, mit dem ich diesem im Grunde erst die Macht über diesen Teil meines Lebens gebe....

 

Hat er nicht erst dann wirklich Macht, wenn ich sie ihm dieserart übergebe, indem ich einen Teil meines Seins aus meiner eigenen Verantwortung und der Liebe Gottes reisse, und ihm diese Verantwortung zugestehe ? :huh:

Link to comment
Share on other sites

Könnt ihr mir bitte bei meinen Ängsten helfen, denn von Zeit zu Zeit habe ich wirklich riesige Angstzustände diesbezüglich.

sprech mit Deinem Beichtvater darüber - dieses Forum ist hierfür ein absolut falscher Ort.

Link to comment
Share on other sites

Mh - mir fällt da gerade ein Priester ein, der meinte, solange in jeder Sekunde überall auf der Welt ein Gottesdienst gefeiert wird, bleibt Satan der Welt im Großen und Ganzen fern. Aber er hatte eine Heidenangst vor der Sekunde, in der aufgrund des Priestermangels nirgendwo eine Messe gelesen werden wird.

Als ob solche gottesdienstfreien Sekunden nicht während des größten Teils der Weltgeschichte die Regel gewesen wären!

:huh:

Auch dieser Priester war ein Beichtvater, wenn auch nicht der meine...

Edited by Peach
Link to comment
Share on other sites

Mh - mir fällt da gerade ein Priester ein, der meinte, solange in jeder Sekunde überall auf der Welt ein Gottesdienst gefeiert wird, bleibt Satan der Welt im Großen und Ganzen fern. Aber er hatte eine Heidenangst vor der Sekunde, in der aufgrund des Priestermangels nirgendwo eine Messe gelesen werden wird.

Als ob solche gottesdienstfreien Sekunden nicht während des größten Teils der Weltgeschichte die Regel gewesen wären!

:huh:

Auch dieser Priester war ein Beichtvater, wenn auch nicht der meine...

 

Eine etwas merkwürdige Ansicht...

 

Meine Meinung: Du brauchst keine Angst haben, Jesus ist Sieger. Das steht fest.

 

Ist wie beim Skat. Ab einer bestimmten Punktezahl kann man soviele Trümpfe ausspielen, wie man will - man gewinnt nicht mehr.

Der Teufel kann nur noch versuchen Schaden anzurichten, aber er hat verloren.

 

Wende dich an Jesus und bitte ihn, dass er dir Frieden ins Herz schenkt und seinen Sieg über den Satan deutlich macht.

Link to comment
Share on other sites

Könnt ihr mir bitte bei meinen Ängsten helfen, denn von Zeit zu Zeit habe ich wirklich riesige Angstzustände diesbezüglich.

 

Hallo MichiF,

 

wende Dich an einen Psychologen und/oder Pfarrer. Ein Internetforum ist ungeeignet Dir eine Hilfe zu geben.

 

Gruß jouaux

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika

hallo Michi

 

Könnt ihr mir bitte bei meinen Ängsten helfen, denn von Zeit zu Zeit habe ich wirklich riesige Angstzustände diesbezüglich.

 

Hallo MichiF,

 

wende Dich an einen Psychologen und/oder Pfarrer. Ein Internetforum ist ungeeignet Dir eine Hilfe zu geben.

 

Gruß jouaux

 

 

ich denke auch, dass ein Internetforum wie dieses ungeeignet ist, um idr kompetente Hilfe zu geben. Ich könnte mir aber vorstellen, dass du den "Umweg" über das Internet brauchst, um überhaupt um Hilfe für dich zu bitten. Deshalb möchte ich dich auf die Seiten der Katholischen Internetseelsorge aufmerksam machen. Dort findest du virtuelle Anlaufspunkte einiger Bistümer. SChau dir das einfach mal an.

Solltest du damit nicht zurecht kommen, kannst du mich auch gerne anmailen und ich würde schauen, wo du in deiner Nähe kompetente Adressen hast.

 

alles Liebe

 

Angelika

Link to comment
Share on other sites

Könnt ihr mir bitte bei meinen Ängsten helfen, denn von Zeit zu Zeit habe ich wirklich riesige Angstzustände diesbezüglich.

 

 

"sondern erlöse uns von dem Bösen"

 

Hallo Michi,

 

Angstzustände aus der Gnade Gottes zu fallen, weil ich durch "eigene Fehler" mich von Gott abgewendet habe, kenne ich nicht. Und ich würde mal etwas lockerer antworten: solange man sich eine solche Frage selbst stellt: "bin ich noch nah beim Herrn, oder schon abgerückt ?" - ist die Frage schon selbst Bestätigung, dass man noch "in Christus" ist.

 

Wer aber ruft diese Angst in uns hervor? Oder wer erzeugt diese Angst, dass man trotz aller "Anstrengungen" nicht "Christus-tauglich" ist? Wer möchte diese innige Verbindung mit Christus zerstören? Ja, WER? Wenn nicht der deine, der alles daran setzt, dass wir Menschen erst gar nicht in diese innige Liebesverbindung zu Gott-Vater kommen.

 

Die Fragen die dich aufwühlen, sind Anfechtungen geistlicher Art. Und wenn wir auf Christus selbst schauen, so erkennen wir leicht, dass auch ER diese Anfechtungen nicht nur kennt, sondern sie für uns besiegt hat. Das heisst aber nicht, dass wir vor solchen Anfechtungen verschont bleiben.

 

Vielleicht liegt darin die eigentliche Tiefe der Gebetszeile: "erlöse uns von dem Bösen" - Christus muss uns immer wieder neu von den Angriffen des Widersacher Gottes erlösen. Bleiben wir in der Verbindung mit IHM im Gebet - so werden alle Pfeile des Gegners ihr eigentliches Ziel verfehlen. Bergen wir uns unter dem Schutz seine Blutes - dass ER für uns vergossen hat auf Golgatha - so werden wir zu Überwindern.

 

Auch zu Überwindern unserer Angst - denn grösser als unsere Angst - ist Seine Gnade, die wie eine Henne ihre Küken unter den Flügel sammelt und Schutz vor jeglichen Gefahren bietet.

 

Christus ist immer nur ein Gebet weit entfernt von uns!

 

gby

 

Bernd

Link to comment
Share on other sites

sprech mit Deinem Beichtvater darüber - dieses Forum ist hierfür ein absolut falscher Ort.

Wenn Du mit uns darüber sprechen willst, dann sprich.

Aber sei Dir bewusst, dass dies ein öffentliches und manchmal kontroverses Forum ist. Wenn Du verschiedene Meinungen zu dem Thema und ebenso unterschiedliche Erfahrungen und Gedanken dazu hören willst, bist Du total richtig hier. Nur musst Du Dir klar sein, dass man hier auch Ratschläge bekommen kann, die nicht immer für Dich passen werden. Und es kann sein, dass Du auf Widerspruch und auch Anschuldigungen, womöglich auch Unterstellungen treffen wirst. Das ist in solchen Foren nun mal so.

 

Frag Dich, ob Du das willst und entscheide selbst.

Link to comment
Share on other sites

Biblisch ist die Berührung mit dem Teufel keineswegs durch die Abwendung von Gott begründet. Auch Jesus ist mit dem Satan in Berührung gekommen - zumindest insofern er ihm sozusagen eine Ohrfeige erteilt hat. Nix Steine in Brot wandeln, um das Fasten zu entwürdigen. Nix niederfallen vor Satan. Nix Bestechung durch alle Reiche der Welt. Nix Gott austesten.

 

Die Bibelstelle, auf die ich mich beziehe, bietet vielleicht auch ein Muster für den Umgang mit dem Satan (=Verführer). Jesus bibbert nicht vor dem Satan, sondern tritt ihm frech entgegen. Sein Vertrauen auf Gott lässt sich nicht vom Satan beirren.

 

Weiter hilfreich sind vielleicht all die Stellen, in denen Jesus von Vergebung redet. Selbst nach irdischen Maßstäben kreuzigungswürdige Sünden können vergeben werden, wie in der Lukaspassion durch den reuigen Schächer dargestellt wird. Die reuige Bitte: "Denk an mich, Jesus!" genügt, damit Gott die Macht des Satans bricht und den Menschen einlässt ins Paradies. Nur muss diese Bitte ernst gemeint sein.

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

ich habe ein Problem und ich hoffe, dass ihr mir dabei helfen könnt. Es geht darum, dass ich seit einiger Zeit irgendwie Angst habe, dass Menschen, Lebewesen oder Dinge, mit denen ich zu tun habe, und auch ich in Berührung mit dem Teufel kommen könnten.

Man könnte jetzt natürlich argumentieren, dass man nur dann in Kontakt mit dem Teufel kommen kann, wenn man sich von Gott abwendet aber dann ergibt sich bei mir die Angst, dass ich irgendwann einmal in meinem Leben durch eigene Fehler in eine Situation komme, in der ich mich schändlicherweise von Gott abwende.

Könnt ihr mir bitte bei meinen Ängsten helfen, denn von Zeit zu Zeit habe ich wirklich riesige Angstzustände diesbezüglich.

 

Lieber MichiF89,

in abgeschwächter Form habe ich die Angst, die Du jetzt durchlebst, auch schon durchlebt. Zum Glück konnte ich mit dieser Angst zu ich einem guten Priester gehen, der wirklich SeelSorger war bzw. ist. Er hat mir in Gesprächen sehr geholfen. Aber darüber hinaus habe ich mir mit Hilfe einer "Wort-Konkordanz" in der Bibel Schriftstellen gesucht, die vom Teufel (Satan) sprechen. Dabei bin ich an einer Schriftstelle hängen geblieben, die mir noch heute hilft, wenn ich Angst bekomme, dass ich mich vom Teufel, vom Bösen leiten lasse. Vielleicht bringt die Schriftstelle auch Dir etwas. Du findest sie im Epheserbrief 4,25-32.

Ich wünsche Dir jedenfalls, dass Du jemanden findest, der Dir hilft. :huh:

Link to comment
Share on other sites

Hab keine Angst. Jesus ist Sieger. Wenn du mit Gott verbunden bist, brauchst du keinerlei Angst vor dem Teufel zu haben.

Höchstens vor Relativisten :ph34r:

Link to comment
Share on other sites

Hab keine Angst. Jesus ist Sieger. Wenn du mit Gott verbunden bist, brauchst du keinerlei Angst vor dem Teufel zu haben.

ohne wenn und aber: du bist gottes kind. wenn du dich fallen läßt, fällst du in seine arme.

du mußt nichts tun, du mußt dir nichts verdienen. es ist verdient, für immer und besonders für den fallenden.

Link to comment
Share on other sites

Hab keine Angst. Jesus ist Sieger. Wenn du mit Gott verbunden bist, brauchst du keinerlei Angst vor dem Teufel zu haben.

ohne wenn und aber: du bist gottes kind. wenn du dich fallen läßt, fällst du in seine arme.

du mußt nichts tun, du mußt dir nichts verdienen. es ist verdient, für immer und besonders für den fallenden.

Bevor du fällst, lass dich bitte taufen :huh:

Link to comment
Share on other sites

Hab keine Angst. Jesus ist Sieger. Wenn du mit Gott verbunden bist, brauchst du keinerlei Angst vor dem Teufel zu haben.

ohne wenn und aber: du bist gottes kind. wenn du dich fallen läßt, fällst du in seine arme.

du mußt nichts tun, du mußt dir nichts verdienen. es ist verdient, für immer und besonders für den fallenden.

Bevor du fällst, lass dich bitte taufen :huh:

fallenlassen ist taufe, mehr als taufe.

Link to comment
Share on other sites

Hab keine Angst. Jesus ist Sieger. Wenn du mit Gott verbunden bist, brauchst du keinerlei Angst vor dem Teufel zu haben.

ohne wenn und aber: du bist gottes kind. wenn du dich fallen läßt, fällst du in seine arme.

du mußt nichts tun, du mußt dir nichts verdienen. es ist verdient, für immer und besonders für den fallenden.

Bevor du fällst, lass dich bitte taufen :huh:

fallenlassen ist taufe, mehr als taufe.

Helmut lass den Quatsch, merkt doch jeder was Du hier vorhast...

Link to comment
Share on other sites

Hab keine Angst. Jesus ist Sieger. Wenn du mit Gott verbunden bist, brauchst du keinerlei Angst vor dem Teufel zu haben.

ohne wenn und aber: du bist gottes kind. wenn du dich fallen läßt, fällst du in seine arme.

du mußt nichts tun, du mußt dir nichts verdienen. es ist verdient, für immer und besonders für den fallenden.

Bevor du fällst, lass dich bitte taufen :huh:

fallenlassen ist taufe, mehr als taufe.

interessante Interpretation

Link to comment
Share on other sites

Hab keine Angst. Jesus ist Sieger. Wenn du mit Gott verbunden bist, brauchst du keinerlei Angst vor dem Teufel zu haben.

ohne wenn und aber: du bist gottes kind. wenn du dich fallen läßt, fällst du in seine arme.

du mußt nichts tun, du mußt dir nichts verdienen. es ist verdient, für immer und besonders für den fallenden.

Bevor du fällst, lass dich bitte taufen :huh:

fallenlassen ist taufe, mehr als taufe.

Helmut lass den Quatsch, merkt doch jeder was Du hier vorhast...

?????????????????????????????????????????????????????

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...