Jump to content

Klonen


Lichtlein
 Share

Recommended Posts

Europaparlament fordert Universalverbot menschlicher Klonen

 

 

 

STRAßBURG, 21. November 2002(ZENIT.org).-Das Europaparlament hat am Donnerstag eine Resolution verabschiedet, welche ein totales Verbot menschlicher Klonen in allen Phasen der Ausbildung und Entwicklung des Embryos begünstigt.

 

Wie auf der Internetseite des Parlaments http://www.europarl.eu.int zu lesen ist, hat den Entwurf die Portugiesin Elisa Maria Dami erstellt. Von der europäischen sozialistischen Partei realisiert. Der Titel lautet "Wissenschaften des Lebens und Biotechnologie - Eine Strategie für Europa".

 

Mit 271 Jastimmen gegen 154 Neinstimmen stimmten die Eu-Abgeordneten für eine Ausbesserung im § 20, wo die Europakommission und die Mitgliedsstaaten aufgefordert werden, das Klonen ganz zu verbieten.

 

Im neuen Artikel heißt es: ""[Das europäische Parlament] - weist nachdrücklich auf die Achtung des Lebens und der Würde jedes menschlichen Wesens hin, unabhängig von seinem Entwicklungsstand und seinem Gesundheitszustand, und lehnt jede Forschung oder Nutzung von Biowissenschaften und Biotechnologie ab, die diesem grundlegenden Prinzip widerspricht;".

 

Weiter heißt es, das Parlament " wiederholt seine Forderung, dass auf der Ebene der Vereinten Nationen ein weltweites und gezieltes Verbot des Klonens von Menschen in allen Entstehungs- und Entwicklungsstadien gelten sollte, und fordert die Kommission und die Mitgliedstaaten auf, darauf hinzuwirken".

Link to comment
Share on other sites

Hab ich da einen Beitrag übersehen oder wurde dazu noch wirklich nichts geschrieben, in den letzten Tagen?

 

Ich will hier nicht den medizinischen Aspekt ansprechen sondern den Seelenaspekt.

Ich meine, selbst wenn man einen Menschen erfolgreich klont, besteht die hohe Wahrscheinlichkeit, dass hier in Mensch geboren wird, der eine individuelle Seelenstruktur aufweist und somit eigene Charakter- und Wesenszüge aufweist.

Es besteht aus meinen spirituellen Verständnis die Wahrscheinlichkeit, dass der der sich Klonen lässt, sein Kind nicht als sein Ebenbild erkennt.

Oder das Kind wird sich nicht als Ablatus erkennen.

Die Seele eines Menschen ist immer individuell.

 

Diese Sichtweise vermisse ich bei den Kirchenleuten. Deshalb ist es unmöglich einen Menschen zu klonen.

 

Gruß Oskar

Link to comment
Share on other sites

Für die Raelianer ist diese Art zu klonen auch nur der erste Schritt:

 

Das endgültige Ziel besteht darin, durch Klonen zum ewigen Leben zu gelangen. Heute entnehmen wir eine Körperzelle, dann braucht man für neun Monate eine Ersatzmutter, um nach achtzehn Jahren einen erwachsenen Klon seiner selbst zu haben. Aber diese Person ist nicht Sie. Sie entwickelt eine andere Persönlichkeit durch eine andere Erziehung und ein anderes Umfeld. Also ist das jemand anderes, wie ein siamesischer Zwillling. Der nächste Schritt wird die Entdeckung des Accelerated Growth Process (AGP) sein, der die Multiplikation der Zellen beschleunigt. Dank einer besonderen Technologie wird man in der Lage sein, in wenigen Stunden einen erwachsenen Klon zu produzieren. Die Elohim, die das Leben auf der Erde erschaffen haben, brauchen weniger als eine Minute. Aber von der Technologie der Elohim sind wir weit entfernt. Dieser erwachsene Klon ist wie ein Leerband. Keine Erinnerung, keine Persönlichkeit. Dann muß man die Erinnerung und die Persönlichkeit, die man im Gehirn hat, ins Gehirn des Klons herunterloaden. So kann man nach dem Tod in einem anderen Körper weiterleben. Das Ziel des Unsterblichkeit sollte innerhalb der nächsten fünfundzwanzig Jahre erreicht sein.

 

Quelle

 

So sieht es Claude "Rael" Vorilhon, der Sektenchef (der übrigens an Weihnachten von einem Außerirdischen gezeugt wurde und damit Jesus' Bruder ist - nach eigenen Angaben).

Link to comment
Share on other sites


Zitat von Ruth am 12:50 - 31.Dezember..2002

Für die Raelianer ist diese Art zu klonen auch nur der erste Schritt:

 

Das endgültige Ziel besteht darin, durch Klonen zum ewigen Leben zu gelangen. Heute entnehmen wir eine Körperzelle, dann braucht man für neun Monate eine Ersatzmutter, um nach achtzehn Jahren einen erwachsenen Klon seiner selbst zu haben. Aber diese Person ist nicht Sie. Sie entwickelt eine andere Persönlichkeit durch eine andere Erziehung und ein anderes Umfeld. Also ist das jemand anderes, wie ein siamesischer Zwillling. Der nächste Schritt wird die Entdeckung des Accelerated Growth Process (AGP) sein, der die Multiplikation der Zellen beschleunigt. Dank einer besonderen Technologie wird man in der Lage sein, in wenigen Stunden einen erwachsenen Klon zu produzieren. Die Elohim, die das Leben auf der Erde erschaffen haben, brauchen weniger als eine Minute. Aber von der Technologie der Elohim sind wir weit entfernt. Dieser erwachsene Klon ist wie ein Leerband. Keine Erinnerung, keine Persönlichkeit. Dann muß man die Erinnerung und die Persönlichkeit, die man im Gehirn hat, ins Gehirn des Klons herunterloaden. So kann man nach dem Tod in einem anderen Körper weiterleben. Das Ziel des Unsterblichkeit sollte innerhalb der nächsten fünfundzwanzig Jahre erreicht sein.

 

 

So sieht es Claude "Rael" Vorilhon, der Sektenchef (der übrigens an Weihnachten von einem Außerirdischen gezeugt wurde und damit Jesus' Bruder ist - nach eigenen Angaben).

 


Ist ja gruselig.

Link to comment
Share on other sites


Zitat von Rebecca am 11:22 - 1.Januar.2003

Ist ja gruselig.

 

Die Menschen neigen dazu, das, was andere sagen oder schreiben, als real existierend zu empfinden.

 

Differenzierung ist angebracht.

Link to comment
Share on other sites

>>Die Menschen neigen dazu, das, was andere sagen oder schreiben, als real existierend zu empfinden.

 

Differenzierung ist angebracht.<< (pedrino)

 

Hallo pedrino,

 

wenn Du mit "die Menschen" mich meinst, kann ich Dich beruhigen.

Ich sehe die Vorstellungen dieses Rael nicht als reale Bedrohung an. Aber findest Du es denn nicht auch gruselig, wenn sich jemand so etwas ausdenkt und wohl auch tatsächlich davon überzeugt ist?

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...