Jump to content

Postinglimits


OneAndOnlySon

Recommended Posts

OneAndOnlySon

Auf Anregung im Mod-Thread eröffne ich hier mal einen eigenen zum Thema Beschränkung der täglichen Beitragsanzahl je User. Ausgangspunkt der Diskussion war die Nachricht von jouaux, Peter (Mariamante) auf 7 Postings pro Tag limitiert zu haben.

 

Ich bitte einen der Arena-Mods, die entsprechenden Beiträge hierher zu verschieben.

Link to comment
Share on other sites

Für manche Diskussionen kann das hinderlich sein. :huh: Wenn hier der nächste Kirche-und-NS-Thread aufgemacht wird, dann muss ich schon mehr als sieben Posts am Tag machen können...!

Link to comment
Share on other sites

Für manche Diskussionen kann das hinderlich sein. :huh: Wenn hier der nächste Kirche-und-NS-Thread aufgemacht wird, dann muss ich schon mehr als sieben Posts am Tag machen können...!

Das ist schwierig, gerecht zu werden. Ich bin Explorers Meinung, man kann sich kaum vorstellen, daß etliche unsinnige Sticheleien durch Einschränkung enden würden. Die Entscheidung wieviele Postings pro Tag erlaubt sind, hängt von vielen Faktoren ab und eine allgemeine Einschränkung ist imho nicht sinnvoll. Ich würde den Moderatoren überlassen, nicht nur Verwarnungen über Inhalten sondern auch über überzähligen Postings zu verteilen.

Wenn einer/eine Moderator(Moderatrix) ist, sollte sich auch diese Verantwortung übernehmen (ich beneide sie/ihn überhaupt nicht :lol: ).

Link to comment
Share on other sites

Die Angelika

Guten Morgen Explorer

 

ich glaube, dass deine Befürchtung erstmal an der Sachlage vrobei geht. Peter hat eine individuelle Postingbeschränkung bekommen. Über die Gründe können wir nur mutmaßen. Fakt ist leider auch, dass sich offenbar schon über längere Zeit hinweg ein gewisses Maß an Unmut über Peters engagierte Präsenz in diesem Forum angestaut hat. Ich hab z.B. vor einiger Zeit zufällig einen Thread in der Katakombe gefunden, in dem tomlo Peter zu seinem 10.000 Posting beglückwünscht. Hier nachzulesen.

Die sich daran anschließende Diskussion ließ mich schon da schon mit etwas Bauchschmerzen zurück, weil ich das ungute Gefühl hatte, dass Claudias Einwurf stimmen würde. Na ja, mittlerweile hat sich mein GEfühl zur Gewissheit verfestigt. Dazu muss man sich nur mal ansehen, welchen Tagesdurchschnitt ich derzeit schaffe. Ich habe bis jetzt exzessiver als Peter gepostet und bisher hat nur Thofrock (wohl aufgrund meiner Auseinanderetung mit ihm im Wulff-Thread) gemeint, dass ich wohl am besten hier überhaupt nicht schreiben solle. Da frage ich mich dann schon, was geschehen würde, wenn es hier nicht nur einen Thofrock, sondern 6 oder 7 Thofrocks gäbe.....

Ich meine, man kann wegen der GEfahr einer Dominanz einzelner Poster durchaus eine Postingbegrenzung einführen, diese sollte dann aber nicht einzelne Poster betreffen, sondern allgemein sein.

Eine solche Begrenzung kann ja für niemanden ein PRoblem sein, der eben nicht so viel schreibt wie Peter oder auch ich. Dem Einwand, dass das den Tod des Forencafes bzw der Katakombe bedeute, könnte man ja vielleicht (ich weiß nicht, ob die Forentechnik das hergibt) dadurch begegnen, dass sich die Postingbegrenzung nicht auf die Katakombe bezieht. Gut wäre vielleicht auch, wenn man ein wöchentliches Postingkontingent einführt. Das hätte den Vorteil, dass man auch mal an einem Tag mehr schreiben kann, wenn man sich grad in einem Thread besonders verausgabt.

So, wie das jetzt geschieht, empfinde ich es als sehr ungerecht, es hat etwas unangenehm Ausgrenzendes, was auch nicht zu meinem VErständnis von Christentum passt. ICh denke, dass wir als Christen denn schon auch in der Lage sein müssen, Forenbesucher, die uns nicht so ganz ins Konzept passen, zu ertragen. Es kann doch nicht sein, dass da Sonderregeln gelten.

ICh jedenfalls würde mich freuen, wenn Peter wieder unter denselben Bedingungen hier schreiben dürfte wie alle anderen Forenbesucher auch. Bis dahin werde ich mich freiwillig an die Postingbeschränkung halten, die über Peter verhängt wurde.

Damit sich nicht etwa einer wundert, wenn ich dann auf manche Rekaiotnen nicht mehr eingehe, schreibe ich unten drunter jeweils, das wievielte Posting das für den Tag ist

 

alles Liebe

 

Angelika

 

 

(1. Posting/13. Juni 2006)

Link to comment
Share on other sites

wie wär's, wenn wir es einfach so lassen, wie es ist. ich als CSU-ler weise jedenfalls auf das zweite Gebot der Entscheidungsfindung auf bayerisch hin: Das war noch nie so.

Link to comment
Share on other sites

Ich fände es schade, das Café schliessen zu müssen... :huh:

Link to comment
Share on other sites

Ich fände es schade, das Café schliessen zu müssen... :lol:

Entlassung? Pleite? Du solltest mehr Geld für die Getränken verlangen ... :huh:

Edited by Jossi
Link to comment
Share on other sites

Ich komme auf 13 pro Tag (und das, wo ich noch nicht mal täglich hier bin).

 

Jedenfalls bin ich definitiv gegen eine Beschränkung.

 

 

(und dieses war mein 2. Posting heute.)

Link to comment
Share on other sites

Ich denke daß es hier keine sonderbehandlung von usern geben sollte auch eine allgemeine Postings beschränkung hallte ich nicht für gut

Link to comment
Share on other sites

Die Postingbeschränkung gilt nur für Mariamante und wurde von mir in alleiniger Entscheidung ohne Rücksprache mit den Moderatoren und unter Umgehung jeglicher Forenregeln gesetzt. Einfach so vom Stuhl aus. Mariamante hat keine Probleme mit diesem Vorgehen und sieht sich in seinem Engagement für dieses Forum gestärkt.

Link to comment
Share on other sites

Die Postingbeschränkung gilt nur für Mariamante und wurde von mir in alleiniger Entscheidung ohne Rücksprache mit den Moderatoren und unter Umgehung jeglicher Forenregeln gesetzt. Einfach so vom Stuhl aus. Mariamante hat keine Probleme mit diesem Vorgehen und sieht sich in seinem Engagement für dieses Forum gestärkt.

 

Man kann es ja auch als Auszeichnung verstehen. Grüße, KAM

Link to comment
Share on other sites

Die Postingbeschränkung gilt nur für Mariamante und wurde von mir in alleiniger Entscheidung ohne Rücksprache mit den Moderatoren und unter Umgehung jeglicher Forenregeln gesetzt. Einfach so vom Stuhl aus. Mariamante hat keine Probleme mit diesem Vorgehen und sieht sich in seinem Engagement für dieses Forum gestärkt.

 

1.

 

 

 

Als Betreiber eines Forums kann man sein Forum natürlich gestalten wie man will. Das gilt es zu respektieren. Anmerken möchte ich allerdings, dass ich die Aussage "Mariamante hat keine Probleme..." als Witz auffasse. Natürlich empfinde ich es vom christl. und menschl. Standpunkt als Unrecht.

Link to comment
Share on other sites

OneAndOnlySon
[...]Anmerken möchte ich allerdings, dass ich die Aussage "Mariamante hat keine Probleme..." als Witz auffasse. Natürlich empfinde ich es vom christl. und menschl. Standpunkt als Unrecht.

Es war wohl auch einer. Wenn's um eigene Fehler geht, werden einige Menschen halt zu echten Witzbolden. :ph34r:

Link to comment
Share on other sites

Ich halte alle Arten von Maßnahmen, die nur eine bestimmte Person betreffen, für falsch. Natürlich kann man in manchen Fällen über Maßnahmen diskutieren, aber wenn es schon eine größere Gruppe Moderatoren gibt, dann sollte die sich vorher halbwegs einig sein, was nicht der Fall ist.

Link to comment
Share on other sites

Ich halte alle Arten von Maßnahmen, die nur eine bestimmte Person betreffen, für falsch.

Strenggenommen ist es Zufall, dass nur eine Person betroffen ist. Es gibt natürlich sehr wohl ein allgemeines Kriterium, bestehend aus 3 Punkten:

 

1. Eine große Anzahl Poster zu nerven.

2. Seine Postings so abzufassen, dass die genervten Poster dazu neigen, zu antworten (und nicht einfach zu ignorieren).

3. Eine sehr große Anzahl Postings zu verfassen.

 

Wir hatten hier jüngst einen, der hat 1. und 3. erfüllt (und sich kürzlich selber rausgekegelt, sonst wäre er noch dabei). Wir haben hier einige, die 1. und 2. erfüllen, aber nicht 3. Und wir haben hier einige, die Punkt 3 erfüllen, aber nicht 1 und 2. Alle die gehen ungestreift durch. Insbesondere Punkt 3. ist relativ problemlos (weshalb ich auch gegen ein generelles Limit bin).

 

Wenn wieder einer auftaucht, der 1, 2 und 3 erfüllt, behaupte ich, wird mit dem ähnlich verfahren werden.

Edited by Sokrates
Link to comment
Share on other sites

Auf Anregung im Mod-Thread eröffne ich hier mal einen eigenen zum Thema Beschränkung der täglichen Beitragsanzahl je User. Ausgangspunkt der Diskussion war die Nachricht von jouaux, Peter (Mariamante) auf 7 Postings pro Tag limitiert zu haben.

 

Ich bitte einen der Arena-Mods, die entsprechenden Beiträge hierher zu verschieben.

Was für eine Anregung ?

Wir haben uns sehr wohl etwas dabei gedacht, keinen Extra-Thread daraus zu machen.

Link to comment
Share on other sites

Wie würde das im wirklichen Leben aussehen?

 

Für mich sind die Forenbereiche wie Wohnungen in einem Haus und die Threads sind darin die einzelnen Zimmer. Mykath.de ist ein Haus voller Zimmer, in denen man sich weiterbewegen kann.

 

Wenn ein Zimmer von einem Redner dominiert wird und mir das irgendwann auf die Nerven geht, dann habe ich die Wahl

- das Gespräch an mich zu reißen oder

- dem Dauerredner mehr oder weniger dezent zuzustecken, dass er mal ruhiger werden sollte oder

- in ein anderes Zimmer zu gehen bzw. das Haus für ne Weile ganz zu verlassen oder die

- vierte Möglichkeit: Alle im Zimmer Anwesenden werfen den Dauerredner raus und verschließen ihm die Tür.

 

Das letzte ist die Ultima Ratio und die wird eigentlich nur bei Leuten angewendet, die sich so richtig im Ton vergreifen. Da sehe ich unseren lieben Peter Mariamante aber g a r nicht.

 

Ich halte es auch für lieblos und daher unchristlich einen einzelnen User nur deshalb mit Beschränkungen zu belegen, weil man sich von seiner Präsenz gestört fühlt. Manche Menschen haben Phasen, in denen sie ein großes Bedürfnis haben zu reden, wer sind wir eigentlich, dass wir das nicht mal aushalten oder mittragen können?

 

Eine allgemeine Posting-Tages-/Wochenbeschränkung fände ich nicht so toll, den manchmal gibt es Diskussionen, die richtig abgehen und wo man so viel zu schreiben hat, und das muss nicht immer Dummsinn sein. Zur Vermeidung allzu unüberlegter Schnellpostings finde ich die Floodcontrol ausreichend, die man mMn gern etwas erhöhen kann.

Link to comment
Share on other sites

Strenggenommen ist es Zufall, dass nur eine Person betroffen ist. Es gibt natürlich sehr wohl ein allgemeines Kriterium, bestehend aus 3 Punkten:

 

1. Eine große Anzahl Poster zu nerven.

ein problem der leser.

2. Seine Postings so abzufassen, dass die genervten Poster dazu neigen, zu antworten (und nicht einfach zu ignorieren).

wieder nur ein problem der leser.

3. Eine sehr große Anzahl Postings zu verfassen.

sein gutes recht, solange es technisch macchbar ist, dann aber gilt es für alle.

Link to comment
Share on other sites

Wie würde das im wirklichen Leben aussehen?

 

Für mich sind die Forenbereiche wie Wohnungen in einem Haus und die Threads sind darin die einzelnen Zimmer. Mykath.de ist ein Haus voller Zimmer, in denen man sich weiterbewegen kann.

 

Wenn ein Zimmer von einem Redner dominiert wird und mir das irgendwann auf die Nerven geht, dann habe ich die Wahl

- das Gespräch an mich zu reißen oder

- dem Dauerredner mehr oder weniger dezent zuzustecken, dass er mal ruhiger werden sollte oder

- in ein anderes Zimmer zu gehen bzw. das Haus für ne Weile ganz zu verlassen oder die

- vierte Möglichkeit: Alle im Zimmer Anwesenden werfen den Dauerredner raus und verschließen ihm die Tür.

Ich weiß nicht, wie Du das siehst, aber hier läuft im Moment Nr. zwei von oben. Oder wurde da jemand komplett gebannt?

Link to comment
Share on other sites

Ich halte alle Arten von Maßnahmen, die nur eine bestimmte Person betreffen, für falsch.

Strenggenommen ist es Zufall, dass nur eine Person betroffen ist. Es gibt natürlich sehr wohl ein allgemeines Kriterium, bestehend aus 3 Punkten:

 

1. Eine große Anzahl Poster zu nerven.

2. Seine Postings so abzufassen, dass die genervten Poster dazu neigen, zu antworten (und nicht einfach zu ignorieren).

3. Eine sehr große Anzahl Postings zu verfassen.

 

Wir hatten hier jüngst einen, der hat 1. und 3. erfüllt (und sich kürzlich selber rausgekegelt, sonst wäre er noch dabei). Wir haben hier einige, die 1. und 2. erfüllen, aber nicht 3. Und wir haben hier einige, die Punkt 3 erfüllen, aber nicht 1 und 2. Alle die gehen ungestreift durch. Insbesondere Punkt 3. ist relativ problemlos (weshalb ich auch gegen ein generelles Limit bin).

 

Wenn wieder einer auftaucht, der 1, 2 und 3 erfüllt, behaupte ich, wird mit dem ähnlich verfahren werden.

 

Nun hat mm zweifellos mit etlichen Teilnehmern gestritten, das Kriterium "nervt" kann ich nicht so recht nachvollziehen. Sind es die von mm vertretenen Inhalte, der Stil, die Beharrlichkeit? Was ist in diesem Zusammenhang "eine große Anzahl von Postern", hat er dich genervt, wen sonst? Mich jedenfalls nicht. Der Versuch, jetzt aus einer emotional getroffenen Einzelfallentscheidung abstrakte Kriterien zu kristallieren, hilft der Sache nicht. Grüße, KAM

Link to comment
Share on other sites

Wie würde das im wirklichen Leben aussehen?

 

Für mich sind die Forenbereiche wie Wohnungen in einem Haus und die Threads sind darin die einzelnen Zimmer. Mykath.de ist ein Haus voller Zimmer, in denen man sich weiterbewegen kann.

 

Wenn ein Zimmer von einem Redner dominiert wird und mir das irgendwann auf die Nerven geht, dann habe ich die Wahl

- das Gespräch an mich zu reißen oder

- dem Dauerredner mehr oder weniger dezent zuzustecken, dass er mal ruhiger werden sollte oder

- in ein anderes Zimmer zu gehen bzw. das Haus für ne Weile ganz zu verlassen oder die

- vierte Möglichkeit: Alle im Zimmer Anwesenden werfen den Dauerredner raus und verschließen ihm die Tür.

Ich weiß nicht, wie Du das siehst, aber hier läuft im Moment Nr. zwei von oben. Oder wurde da jemand komplett gebannt?

es ist wie eine aufenthaltsbeschränkung durch stasi oder kgb. noch nicht auf die zelle aber auf das stadtgebiet oder den landkreis.

Link to comment
Share on other sites

Zwischenfrage: Macht es dem Forum technische Probleme, wenn jemand so viel postet?

Edited by asia
Link to comment
Share on other sites

Wie würde das im wirklichen Leben aussehen?

 

Für mich sind die Forenbereiche wie Wohnungen in einem Haus und die Threads sind darin die einzelnen Zimmer. Mykath.de ist ein Haus voller Zimmer, in denen man sich weiterbewegen kann.

 

Wenn ein Zimmer von einem Redner dominiert wird und mir das irgendwann auf die Nerven geht, dann habe ich die Wahl

- das Gespräch an mich zu reißen oder

- dem Dauerredner mehr oder weniger dezent zuzustecken, dass er mal ruhiger werden sollte oder

- in ein anderes Zimmer zu gehen bzw. das Haus für ne Weile ganz zu verlassen oder die

- vierte Möglichkeit: Alle im Zimmer Anwesenden werfen den Dauerredner raus und verschließen ihm die Tür.

Ich weiß nicht, wie Du das siehst, aber hier läuft im Moment Nr. zwei von oben. Oder wurde da jemand komplett gebannt?

Komplett bannen, beschränkt bannen, nach sieben Postings bannen für einen Tag ist auch bannen.

Wie Peter schon schrieb, der Hausherr hat natürlich das Recht jeden nach Lust und Laune zu bannen, verwarnen oder zu beschränken, aber wenn er mich nach meiner Meinung fragt, dann versuche ich zu verdeutlichen, wo die Grenzen von liebevollem und lieblosem Miteinander liegen. Mit deutlichem Hang zum Liebevollen. Bin halt Christin *achselzuck*.

Link to comment
Share on other sites

Guest
This topic is now closed to further replies.
×
×
  • Create New...