Jump to content

Verwendung deftiger Ausdrücke für gewisse Gruppierungen


OneAndOnlySon

Recommended Posts

OneAndOnlySon

Da mein Moderatorenhinweis, dass ich keinen Handlungsbedarf sehe, offenbar noch Diskussionsbedarf nach sich zog, habe ich dieses abgespalten.

 

Deshalb denke ich, dass geisteskrank eine noch zu freundiche Bezeichnung für diese Leute ist.

wenn ich daran denke, dass ich hier schon für die Wahl des Ausdrucks "Bande" eine Verwarnung bekommen habe, dann bekomme ich viele Falten auf der Stirn.

Das ist wie bei der Bibel: Es ist immer auch eine Frage des Kontextes, in dem ein Begriff fällt. Ich sehe keinen Grund zur Beanstandung.

Hier würde ich aber davon ausgehen, dass jemand, der nicht hier im Forum schreibt eines größeren Schutzes bedarf, als ein Forenmitglied, denn der Außenstehende kann sich nicht ohne weiteres gegen eine mögliche Beleidigung wehren. Er bekommt sie vielleicht auch garnicht mit und kann dadurch auch nichts zur Rufrettung unternehmen. Ich sehe es daher z.B. als nicht so schlimm an, wenn jemand ein Forenmitglied als "geisteskrank" betituliert als eine andere Person, die nicht hier schreibt. Ist aber nur meine persönliche Meinung.

Edited by Sokrates
Link to comment
Share on other sites

Long John Silver

Deshalb denke ich, dass geisteskrank eine noch zu freundiche Bezeichnung für diese Leute ist.

wenn ich daran denke, dass ich hier schon für die Wahl des Ausdrucks "Bande" eine Verwarnung bekommen habe, dann bekomme ich viele Falten auf der Stirn.

Das ist wie bei der Bibel: Es ist immer auch eine Frage des Kontextes, in dem ein Begriff fällt. Ich sehe keinen Grund zur Beanstandung.

Hier würde ich aber davon ausgehen, dass jemand, der nicht hier im Forum schreibt eines größeren Schutzes bedarf, als ein Forenmitglied, denn der Außenstehende kann sich nicht ohne weiteres gegen eine mögliche Beleidigung wehren. Er bekommt sie vielleicht auch garnicht mit und kann dadurch auch nichts zur Rufrettung unternehmen. Ich sehe es daher z.B. als nicht so schlimm an, wenn jemand ein Forenmitglied als "geisteskrank" betituliert als eine andere Person, die nicht hier schreibt. Ist aber nur meine persönliche Meinung.

 

Von was redest du eigentlich? Seit wann ist es nicht mehr erlaubt, die Dinge beim Namen zu nennen? Es handelt sich hier um eine besondere Art von Faschisten, damit du klar siehst. Aus dieser Ecke kamen diese Baptisten, die damals Martin Luther King umnieten lassen wollten, aus dieser Ecke stammen die Baptisten, die bis zum Schluß erbittert die Rassentrennung in ihren Gemeinden verteidigten (Farbige durften nicht bei Weißen sitzen), aus dieser Ecke kommen diese Baptisten, die letzhin lauthals gekräht haben, die Schwulen hätten Katrina verursacht, weil sie so in Sünde lebten. Aus dieser Ecke, mein Freund, kommen die mit den weißen Kapuzen (ja, die gibts immer noch), die sich jetzt statt mit Nigger aufknüpfen mit Schwulenklatschen beschäftigen, aus dieser Ecke kommen diese Baptisten, die mit Schildern auftreten, auf denen steht: "Fags, turn or burn!"

 

Eine schützenswerte gesellschaftliche Gruppe, in der Tat. Lass sie uns tüchtig hätscheln, damit sie noch mehr Oberwasser bekommen .... :k035:

 

Übrigens hatte ich geisteskrank zurückgenommen :huh: zugunsten eines treffenderen Begriffes.

 

Silver

Link to comment
Share on other sites

OneAndOnlySon
[...]Eine schützenswerte gesellschaftliche Gruppe, in der Tat. Lass sie uns tüchtig hätscheln, damit sie noch mehr Oberwasser bekommen .... :k035:

 

Übrigens hatte ich geisteskrank zurückgenommen :huh: zugunsten eines treffenderen Begriffes.

 

Silver

Da stellt sich mir doch gleich die Frage, ob Menschenrechte wirklich unveräußerlich und unabhängig vom Träger sind. Nach meinem Rechtsempfinden, kann man seine Rechte (auch das auf Schutz vor Beleidigung) nicht durch eigenes Verhalten verwirken - auch wenn man noch so extreme Ansichten verbreitet.

 

Für mich stellt man sich auf die gleiche Stufe mit denen, die menschenverachtende Dinge äußern, wenn man ihnen mit Beleidigungen entgegentritt. Wie kann man Respekt vor jemandem einfordern, den man selbst nicht respektiert?

Link to comment
Share on other sites

Long John Silver
[...]Eine schützenswerte gesellschaftliche Gruppe, in der Tat. Lass sie uns tüchtig hätscheln, damit sie noch mehr Oberwasser bekommen .... :k035:

 

Übrigens hatte ich geisteskrank zurückgenommen :huh: zugunsten eines treffenderen Begriffes.

 

Silver

Da stellt sich mir doch gleich die Frage, ob Menschenrechte wirklich unveräußerlich und unabhängig vom Träger sind. Nach meinem Rechtsempfinden, kann man seine Rechte (auch das auf Schutz vor Beleidigung) nicht durch eigenes Verhalten verwirken - auch wenn man noch so extreme Ansichten verbreitet.

 

Für mich stellt man sich auf die gleiche Stufe mit denen, die menschenverachtende Dinge äußern, wenn man ihnen mit Beleidigungen entgegentritt. Wie kann man Respekt vor jemandem einfordern, den man selbst nicht respektiert?

 

Für mich stellt sich eher die Frage, ob ich jemanden, der mir androht, mit mir kurzen Prozeß zu machen, nicht gleich in den Allerwertesten trete. Dir scheint nicht klar zu sein, was ich zu Ende meines Postings erzählt habe. Bei uns meinen das viele Leute ernst, wen sie so was sagen. Und es landen genügend Leute totgeschlagen in irgendwelchen abgelegenen Canyons oder zusammengeschlagen in irgendeinem Hauseingang. Du solltest doch besser nicht über Verhältnisse urteilen, über die du nicht viel weißt. Mal abgesehen davon, dass in meiner Heimat ein sehr lockerer Umfang mit Waffen gepflegt wird.

 

Schon merkwürdig, wie du diese Leute in Schutz nimmst. Vielleicht machts du dich für mich demnächst auch mal stark, wenn ich hier im Forum darum bitte, nicht als Homo bezeichnet zu werden und auf meine Menschenrechte hinweise? Vielleicht machst du dich für mich auch so stark, wenn ich darüber klage, dass deine Kirche mir das elementarste Menschenrecht, nämlich dass auf eine liebevolle sexuelle Beziehung zu einem anderen,von mir frei gewählten Menschen, schlichtweg abstreitet? Warten's wir mal ab, mein Freund, wenn es hier wieder hart auf hart geht ... wo du dann stehst und ob du für meine Menschenrechte eintrittst.

 

Ich denke, du hast nichts verstanden, das ist alles, und nun gurkst du auf einem Nebenpfad, der völlig irrelevant ist. Wundert mich allerdings nicht. Dir scheint nicht gegenwärtig zu sein, was es bedeutet, einer Gruppe von Menschen gegenüberzustehen, die solche Plakate mit sich führen wie "Fags, turn or burn!" Um das zu übersetzen, braucht man nicht viel Englisch zu können. Und diese Menschen sind nicht anonym, du siehst ihre haßerfüllten Gesiohter und den einen oder anderen kennst du sogar aus der Nachbarschaft. Wart ab, bis du ein paar von denen mal zufällig in einer dunklen Seitengasse begegnest. Dann wirst du erkennen, dass das biblische Wort: Seine Engel werden dich behüten, nicht immer in Kraft ist, und du wirst froh sein, wenn du mit dem Leben davon kommst.

 

Bei uns geht es nicht einfach darum, menschenverachtenden Äußerungen von sich zu geben, bei uns gehen Leute hin und setzen diese Äußerungen in die Tat um. Und sie können sich auf ihre religiösen Führer berufen, die ihnen den Weg dorthin gewiesen haben.

 

Du hast von Südstaaten- Verhältnissen null Ahnung.

 

 

Silver

Edited by Long John Silver
Link to comment
Share on other sites

OneAndOnlySon
Du hast von Südstaaten- Verhältnissen null Ahnung.

 

Silver

Stimmt. Muss ich auch nicht. Wir sind hier im deutschen Forum und da setze ich voraus, dass ich es mit Rechtstaatlern zu tun habe und nicht mit ein paar Anarchisten, die sich die Birne wegen der Religion einschlagen und dann gegenseitig beschimpfen und dass alles für ihr verbürgtes Recht halten. Du musst mir jetzt auch nicht weiter eine Debatte liefern, wie ungerecht du dich von mir behandelt fühlst. Ich habe von deinen lieben Freunden auch garnicht gesprochen sondern von dir, enn du hast ja geäußert, dass man sich Beleidigungen quasi verdienen könne.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe von deinen lieben Freunden auch garnicht gesprochen sondern von dir, enn du hast ja geäußert, dass man sich Beleidigungen quasi verdienen könne.

Ich denke schon, dass es angemessen sein kann, eine Gruppe (samt dahinterstehendem Denkgebäude) als "geistesgestört oder schlimmer" zu bezeichnen. Ab einem gewissen Level an Fanatismus ist dieses Attribut keine Beleidigung, sondern eine Tatsachenfeststellung. Ich sehe dadurch auch keine "Menschenrechte" verletzt. Allerdings kann es durchaus sein, dass eine solche Feststellunjg beleidigend ist, und damit nicht statthaft. Solche Fälle werden regelmäßig vor deutschen Gerichten verhandelt. In einem Forum wie diesem muss der arme Moderator eine Tatsachenentscheidung treffen. (Wenn etwas auch nur entfernt als justitiabel eingestuft wird, wird es auf jeden Fall gelöscht, wir sind ja nicht verrückt).

Link to comment
Share on other sites

OneAndOnlySon
Ich denke schon, dass es angemessen sein kann, eine Gruppe (samt dahinterstehendem Denkgebäude) als "geistesgestört oder schlimmer" zu bezeichnen. Ab einem gewissen Level an Fanatismus ist dieses Attribut keine Beleidigung, sondern eine Tatsachenfeststellung. Ich sehe dadurch auch keine "Menschenrechte" verletzt. Allerdings kann es durchaus sein, dass eine solche Feststellunjg beleidigend ist, und damit nicht statthaft. Solche Fälle werden regelmäßig vor deutschen Gerichten verhandelt. In einem Forum wie diesem muss der arme Moderator eine Tatsachenentscheidung treffen. (Wenn etwas auch nur entfernt als justitiabel eingestuft wird, wird es auf jeden Fall gelöscht, wir sind ja nicht verrückt).

Ich habe ja auch geschrieben, dass das nur eine Meinungsäußerung von mir ist. Die Bezeichnung "geistesgestört oder schlimmer" auf eine (nach Silvers Schilderung) doch recht große Bevölkerungsgruppe anzuwenden halte ich als Tatsachenfeststellung für etwas merkwürdig. Entweder machen die Amis in den Südstaaten im großen Umfang Atomwaffentests oder es liegt am Fastfood aber sonst kann wohl kaum ein solcher Bevölkerungsanteil geistesgestört sein.

Den Begriff "Menschenrechte" hatte ich bewusst etwas weiter als in der UNO-Carta gefasst. Ich meinte damit eben die unveräußerlichen Rechte. Das Verbot von Beleidigung dürfte hier meiner Ansicht nach einzuordnen sein.

Ich weiß ja auch, dass ihr "armen Moderatoren" hier Schwerstarbeit leistet aber wer öffentlich handelt, muss eben auch die Meinungen der Öffentlichkeit zu seinem Handeln ertragen. "That's Life" wie die Südstaatler sagen :ph34r: .

Link to comment
Share on other sites

Metadiskussion in F&A?

 

(Wo sich Thofi doch sooooooooooooo sehr freuen würde ...)

Du hast recht. Ich habs vergessen. (Bzw. ich dachte, das schläft ein).

Link to comment
Share on other sites

OneAndOnlySon

Metadiskussion in F&A?

 

(Wo sich Thofi doch sooooooooooooo sehr freuen würde ...)

Du hast recht. Ich habs vergessen. (Bzw. ich dachte, das schläft ein).

Tut es auch, von mir aus kann es gelöscht werden. Silver und ich werden schon noch genug Gelegenheiten haben, uns VERBAL die Köpfe einzuschlagen. :huh:

 

Edit: Zu spät :lol:

Edited by OneAndOnlySon
Link to comment
Share on other sites

Long John Silver
Silver und ich werden schon noch genug Gelegenheiten haben, uns VERBAL die Köpfe einzuschlagen. :huh:

 

Das hab ich nicht vor.

 

Silver

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...