Jump to content
Erich

Gebete

Recommended Posts

Gabriele

Gebet

 

Über sechs Milliarden Menschen leben auf der Erde.

Du siehst sie alle an ihrem Platz und liebst sie alle.

Ich danke Dir für die Aufgabe, die Du mir bestimmt hast.

Hilf mir, aus Deinen Händen das Angenehme

und das Schwere anzunehmen;

denn Du weißt, warum Du es mir zumutest.

Hilf mir, zu wählen und zu wollen,

was Du für mich willst. Amen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gabriele

Gebet

 

Jesus, hier bin ich.

Vor dir darf ich so sein, wie ich bin:

mit meinen Ecken und Kanten,

mit meiner Wahrhiet und meiner Unwahrheit.

Du weißt um mich und sagst dennoch ja zu mir.

Du bist das Ja. Du bist selber die Wahrheit.

Geh mit mir.

Laß mich wahr werden, laß mich die Wahrheit tun.

Führe mich den Weg zum Leben. Amen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Josefine

Herr, lass mich dir verfügbar sein, mein Gott,

mit allem, was ich habe und bin.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gabriele

Komm, Heiliger Geist, Geist Jesu Christi.

Nimm meine Augen, und schenk ihnen deinen Blick.

Nimm meinen Verstand, und gib ihm deine Gedanken.

Nimm meine Füße, und führe sie auf deinen Weg.

Nimm meine Hände, und falte sie zu deinem Gebet.

Nimm mein Herz, und erfülle es mit deiner Liebe. Amen

Share this post


Link to post
Share on other sites
Josefine

Herr, mache mich zum Segen für die Menschen denen ich begegne und die ich liebe.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Martin

Barmherziger Gott,

in deinem Sohn

hast du uns die Fülle des Segens geschenkt.

Gib uns Kraft,

unsere sündhaften Gewohnheiten abzulegen

und in der neuen Wirklichkeit zu leben,

damit einst die Herrlichkeit deines Reiches

an uns offenbar wird.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Martin

SCHALOM - Gebet

 

Du einziger Gott, Gott unseres Lebens,

unserer einen Welt, unserer gemeinsamen Zukunft.

 

Mit den Brüdern und Schwestern aus allen Religionen

beten wir zu Dir.

 

Wir wissen uns besonders verbunden

mit den Menschen und Religionen,

die im Heiligen Land ihre heiligen Stätten  haben.

 

Uns alle hast Du nach Deinem Bild

und Gleichnis geschaffen,

alle sind Dein Ebenbild.

 

Allen, die Dich in Wahrheit suchen,

hast Du den Hunger und Durst nach Gerechtigkeit

und die Sehnsucht nach Frieden eingegeben.

 

Alle, Muslime, Juden und Christen,

trauern um die Opfer des Hasses und der Gewalt.

 

Aber alle sind nach Deinem Plan auch berufen,

an einer neuen Welt zu bauen und

Werkzeuge des Dialogs und des Friedens zu werden.

 

So bitten wir Dich heute:

 

Schenke dem Nahen Osten

und dem Heiligen Land einen dauerhaften Frieden.

 

Laß die Kräfte der Versöhnung siegen

über alle Kräfte des Hasses und der Vergeltung.

 

Mach, daß die Herzen sich auftun

und die Waffen schweigen.

 

Laß eine sichere Heimat für alle entstehen.

 

Mach, daß alle Menschen guten Willens

aus allen Religionen miteinander

die Berge der Mißverständnisse abtragen,

die Gräben des Hasses zuschütten

und Wege für eine gemeinsame Zukunft ebnen.

 

Laß Frieden aus Gerechtigkeit wachsen,

Schalom für alle ohne Unterschied.

 

Und laß uns bei uns selber anfangen.

 

(Pater Hermann Schalück OFM)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Martin

Psalm 57 (56)

Vertrauen in der Gefahr

(Übertragung: R. Guardini)

 

 

 

Antiphon (Osterzeit):  Erscheine strahlend über den Himmeln, o Gott. Hallelujah.

 

 

 

Erbarme Dich meiner, o Gott, erbarme Dich meiner,

denn meiner Seele Zuflucht bist du.

 

Ich flüchte mich in Deiner Flügel Schatten,

bis das Verderben vorüberzieht.

 

Zu Gott, dem Höchsten, ruf ich hinauf,

zu Gott, der mir Gutes erweist.

 

Er sende vom Himmel und rette mich;

mit Schmach bedecke Er, die mich verfolgen.

Gott sende herab Seine Güte und Seine Treue.

 

Ich muß unter Löwen schlafen,

die gierig Menschen verschlingen.

 

Lanze und Pfeil sind ihre Zähne,

ihre Zunge ein scharfes Schwert.

 

Erscheine strahlend über den Himmeln, o Gott,

und über der ganzen Erde sei Deine Herrlichkeit.

 

Sie haben ein Netz meinen Schritten gelegt,

und meine Seele niedergedrückt.

 

Sie haben vor mir eine Grube gegraben:

mögen sie in sie stürzen!

 

Getrost ist mein Herz, o Gott, getrost ist mein Herz,

singen will ich und auf der Harfe spielen.

 

Wach auf meine Seele; Harfe und Zither wach auf,

das Morgenrot will ich wecken!

 

Ich preise Dich unter den Völkern, o Herr;

und unter den Heiden sing ich Dein Lob.

 

Denn groß bis zum Himmel ist Deine Gnade,

und deine Treue bis zu den Wolken.

 

Erscheine strahlend über den Himmeln, o Gott;

und über der ganzen Erde sei Deine Herrlichkeit!

 

 

 

Antiphon (Osterzeit):  Erscheine strahlend über den Himmeln, o Gott. Hallelujah.

 

Ehre sei dem Vater und dem Sohn und dem Heiligen Geist.

Wie im Anfang, so auch jetzt und alle Zeit und in Ewigkeit.

Amen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Martin

Unsere Hilfe ist im Namen des Herrn,

der Himmel und Erde erschaffen hat.

 

Sein Name wird angerufen in jedem Augenblick,

bei allen Völkern, in allen Sprachen der Erde.

 

Unsere Hilfe ist im Namen des Herrn,

der Himmel und Erde gemacht hat.

 

So wird zu ihm gerufen:

Gott, Jahwe, Théos, Déus, Bósche, God, Dieu.

 

Gott mit tausend Namen,

von denen jeder dich nennt und keiner dich faßt.

 

Dein Name werde geheiligt,

nicht verschwiegen,

sondern geredet und geschrien,

gedacht und aufgeschrieben,

gerufen und gesungen.

 

Dein Name werde geheiligt..

Höchster

Lebendiger

Vater

Herr

Schöpfer der Welt

Herrscher über das All

Dreifaltiger

 

Heiliger

Heiliger Starker

Heiliger Unsterblicher

Höhe und Tiefe

Licht, Fels, Burg, König, Hirt

Säule von Feuer, wandernde Wolke

 

Gott in tausend Bildern, von denen keines dich beschreibt.

Dein Name werde geheiligt,

nicht mißbraucht,

nicht im Gerede verschwendet,

sondern angebetet.

 

Dein Name werde geheiligt.

 

Name aller Namen

Gott Abrahams, Isaaks und Jakobs

Gott deines Volkes

Gott unserer Ahnen

Gott unserer Kinder

Lieber Gott

Gott im Himmel

in unzugänglichem Licht

in unserer Mitte

mitten in uns

ausgeliefert unserer Laune

ausgeliefert unserem Spott

ausgeliefert unserem Schweigen

ausgeliefert unserm Reden.

 

Dein Name werde geheiligt,

nicht ausgelöscht

sondern weitergesagt

an die Kinder unserer Kinder.

Deine Gegenwart -

eine Botschaft, die nicht stirbt.

Dein Name werde geheiligt.

 

Gott, wir bitten dich:

 

Mit deiner Treue

bleibe bei uns, Herr

mit dem Schatten deiner Flügel

mit deinen Engeln

mit deinen Wundern

mit dem Sinn deiner Worte

 

laß uns erfahren, Herr,

daß du uns erhörst

in der Einsamkeit

zeige dich, Gott.

in Augenblicken des Glücks

im Leiden

im Tod

in einer Welt ohne Gott

in allem, was sich ereignet

 

Du unser Heil

unser Befreier

unsere Hoffnung

unsere Zuflucht

unsere Freude

 

Dein Name werde geheiligt.

Deine Gegenwart -

eine Botschaft, die nicht stirbt,

eingeprägt unseren Herzen.

 

Hört die Worte, die uns überliefert sind:

Kein Mensch hat Gott je gesehen.

Der einzige Sohn,

der im Schoß des Vaters ist,

der hat Kunde von ihm gebracht.

Wer ihn sieht, sieht den Vater.

 

Lamm Gottes,

du nimmst hinweg die Sünde der Welt;

Herr, verschone uns.

 

Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünde der Welt;

Herr, erhöre uns.

 

Lamm Gottes, du nimmst hinweg die Sünde der Welt;

Herr, erbarme dich.

 

 

 

Namen-Gottes-Litanei  (Gotteslob Nr. 763)

Share this post


Link to post
Share on other sites
erhard

Gott Vater Sohn Hl. Geist ich schenke Euch mein Herz meine Seele meine Liebe mein Leben nehmt alles hin - kommt zu uns allen mit eurem Zuneigen, mit eurem Umarmen, mit eurem Licht, mit eurem Mitfühlen und Verstehen - Amen ja komm Herr Jesu die Gnade des Herrn Jesus mit allen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Martin

Psalm 103 (102)

 

Gottes Güte

 

 

Preise den Herrn, meine Seele,

alles, was in mir ist, Seinen heiligen Namen!

 

Preise den Herrn, meine Seele,

und vergiß nicht das Gute, dass Er an dir Getan;

 

Er, der all deine Schuld vergibt,

alle deine Gebrechen heilt;

 

der dein Leben rettet vom Untergang,

dich mit Huld und Erbarmen krönt;

 

der dein Leben mit Gütern erfüllt:

wie dem Adler wird die Jugend dir neu.

 

Gerechte Taten vollbringt der Herr,

langsam im Zürnen und überaus reich an Güte.

 

Nicht für alle Zeiten hadert Er,

nicht in Ewigkeit brennt sein Zorn.

 

Nicht nach unseren Sünden tut Er an uns,

vergilt uns nicht nach dem Maß unserer Schuld.

 

Nein, so hoch sich der Himmel über die Erde erhebt,

ist Seine Huld voll Macht über jenen, welche Ihn fürchten.

 

So weit der Aufgang vom Untergang,

wirft Er unsre Vergehen von uns fort.

 

Wie der Vater sich über die Kinder erbarmt,

also erbarmt sich der Herr über jene, welche Ihn fürchten.

 

Weiß Er doch , wie wir gebildet sind,

denkt daran, wir sind Staub.

 

Des Menschen Tage sind wie das Gras:

wie die Blume des Feldes blüht er auf;

 

kaum geht der Wind über sie hin, so ist sie nicht mehr,

und wo sie gestanden, der Ort, weiß nichts von ihr.

 

Doch von der Ewigkeit her zur Ewigkeit hin

währet des Herrn Huld für jene, welche Ihn fürchten,

 

 

Seine Gerechtigkeit für Ihre Kindeskinder;

und für alle, die Seinen Bund bewahren,

Seiner Gebote gedenk sind und sie vollbringen.

 

Der Herr hat Seinen Thron im Himmel errichtet

Und Seine Königsmacht regiert das All.

 

Preiset den Herrn, ihr Seine Engel alle,

ihr Starken an Kraft, die ihr Seine Befehle vollbringt,

Seinen Worten Gehorsam erweist.

 

Preiset den Herrn, ihr Seine Scharen alle,

Seine Knechte, die ihr Seinen Willen erfüllt.

 

Preiset den Herrn, ihr Seine Werke alle,

an allen Orten Seiner Herrschergewalt –

preise den Herrn, meine Seele!

 

 

(Übersetzung, Romano Guardini)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gabriele

Gebet im Anliegen der geistlichen Berufe und kirchlichen Dienste

 

Herr Jesus Christus, einst hast du Menschen berufen,

den Weg mit dir zu gehen.

Auch heute ergeht deine Einladung: "Komm und folge mir nach!"

Du rufst immer wieder Menschen zur Arbeit in deinem Reich

und beschenkst sie mit den unterschiedlichsten Gaben und Talenten.

Wir danken dir für den Blick deiner Liebe, mit dem du auf uns schaust.

Wir danken dir für die Gnade und Schönheit jeder einzelnen Berufung,

die uns befähigt, in deiner Kraft als Glaubende in dieser Zeit

unterwegs zu bleiben.

Gib uns helle Augen und brennende Herzen

für das Wirken deines Geistes in unserer Zeit,

damit wir immer mehr "Licht der Welt" und "Salz der Erde" werden,

wache Zeuginnen und Zeugen deiner barmherzigen Liebe.

Erwecke in allen Menschen die Sehnsucht nach dem Kommen deines Reiches.

Offenbare dich den suchenden Menschen

und wecke in ihnen die Bereitschaft,

dir und den Menschen zu dienen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Explorer

Momentan sind eher Gebete für ein gewisses Internetforum not-wendig!

Share this post


Link to post
Share on other sites
pmn

Beruft Jesus,

oder rufen die, die jetzt in der Kirche die Arbeitsplatzbedingungen (kirchliche Dienste) definiereren?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gabriele

Lieber Explorer,

 

da hast Du natürlich recht!

Aber ich habe vergessen, welcher Heilige für das Internet zuständig ist (im Ernst, das gibt es!), und forumsreif frei formulieren kann ich jetzt nicht so auf die Schnelle.

 

Sicher hilft ein Gebet zum Heiligen Geist auch in diesem Fall:

 

Komm, heiliger Geist, mit deiner Kraft,

die uns verbindet und Leben schafft.

 

Wie das Feuer sich verbreitet

und die Dunkelheit erhellt,

so soll uns dein Geist ergreifen,

umgestalten unsre Welt.

 

Wie der Sturm so unaufhaltsam

dring in unser Leben ein.

Nur wenn wir uns nicht verschließen,

können wir deine Kirche sein.

 

Schenke uns von deiner Liebe,

die vertraut und die vergibt.

Alle sprechen eine Sprache,

wenn ein Mensch den andern liebt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gabriele

Herr, lehre uns beten

 

Jesus Christus, einst sind deine Jünger zu dir gekommen

und haben verlangt: "Herr, lehre uns beten."

So sprechen denn auch wir: "Herr, lehre uns beten."

Lehre mich einsehen, dass ohne Gebet

mein Inneres verkümmert und mein Leben Halt und Kraft verliert.

Nimm das Gerede von Erlebnis und Bedürfnis weg,

hinter welchem sich Trägheit und Auflehnung verbirgt.

Gib mir Ernst und festen Entschluß,

und hilf mir, durch Überwindung zu lernen, was zum Heil nottut.

Führe mich aber auch in deine heilige Gegenwart.

Lehre mich zu dir sprechen im Ernst der Wahrheit und in der Innigkeit der Liebe.

Bei dir steht es, mir die innere Fülle des Gebetes zu gewähren,

und ich bitte dich, gib sie mir zur rechen Zeit.

Zuerst aber ist das Gebet Gehorsam und Dienst:

erleuchte mich, dass ich den Dienst in Treue tue.

 

Romano Guardini

Share this post


Link to post
Share on other sites
ThomasB.

Damit alle Gebete wieder beisammen sind:

 

Zitat von GAbriele am 23:33 - 14.Mai.2002:

 

Gebet im Anliegen der geistlichen Berufe und kirchlichen Dienste

 

Herr Jesus Christus, einst hast du Menschen berufen,

den Weg mit dir zu gehen.

Auch heute ergeht deine Einladung: "Komm und folge mir nach!"

Du rufst immer wieder Menschen zur Arbeit in deinem Reich

und beschenkst sie mit den unterschiedlichsten Gaben und Talenten.

Wir danken dir für den Blick deiner Liebe, mit dem du auf uns schaust.

Wir danken dir für die Gnade und Schönheit jeder einzelnen Berufung,

die uns befähigt, in deiner Kraft als Glaubende in dieser Zeit

unterwegs zu bleiben.

Gib uns helle Augen und brennende Herzen

für das Wirken deines Geistes in unserer Zeit,

damit wir immer mehr "Licht der Welt" und "Salz der Erde" werden,

wache Zeuginnen und Zeugen deiner barmherzigen Liebe.

Erwecke in allen Menschen die Sehnsucht nach dem Kommen deines Reiches.

Offenbare dich den suchenden Menschen

und wecke in ihnen die Bereitschaft,

dir und den Menschen zu dienen.

 

 

 

                             

                             

Zitat von GAbriele am 15:03 - 15.Mai.2002:

                               

Komm, heiliger Geist, mit deiner Kraft,

die uns verbindet und Leben schafft.

 

Wie das Feuer sich verbreitet

und die Dunkelheit erhellt,

so soll uns dein Geist ergreifen,

umgestalten unsre Welt.

 

Wie der Sturm so unaufhaltsam

dring in unser Leben ein.

Nur wenn wir uns nicht verschließen,

können wir deine Kirche sein.

 

Schenke uns von deiner Liebe,

die vertraut und die vergibt.

Alle sprechen eine Sprache,

wenn ein Mensch den andern liebt.

 

Zitat von GAbriele am 08:28 - 16.Mai.2002:                          

 

Herr, lehre uns beten

 

 

Jesus Christus, einst sind deine Jünger zu dir gekommen

und haben verlangt: "Herr, lehre uns beten."

So sprechen denn auch wir: "Herr, lehre uns beten."

Lehre mich einsehen, dass ohne Gebet

mein Inneres verkümmert und mein Leben Halt und Kraft verliert.

Nimm das Gerede von Erlebnis und Bedürfnis weg,

hinter welchem sich Trägheit und Auflehnung verbirgt.

Gib mir Ernst und festen Entschluß,

und hilf mir, durch Überwindung zu lernen, was zum Heil nottut.

Führe mich aber auch in deine heilige Gegenwart.

Lehre mich zu dir sprechen im Ernst der Wahrheit und in der Innigkeit der Liebe.

Bei dir steht es, mir die innere Fülle des Gebetes zu gewähren,

und ich bitte dich, gib sie mir zur rechen Zeit.

Zuerst aber ist das Gebet Gehorsam und Dienst:

erleuchte mich, dass ich den Dienst in Treue tue.

 

Romano Guardini

Share this post


Link to post
Share on other sites
ThomasB.

Nach der erfolgreichen Rekonstruktion habe ich Gabrieles Gebete in den alten Thread gesetzt und schließe jetzt diesen, damit es nicht zwei Gebetsthreads gibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Gabriele

Herr, öffne meine Lippen

 

Herr, öffne meine Lippen

Damit mein Mund dein Lob verkünde

und gute Worte finde

 

Herr, öffne meine Augen

Damit ich deine Herrlichkeit bestaune

und die Not der Menschen sehe

 

Herr, öffne meine Ohren

Damit ich dein Wort vernehme

und den Schrei der Armen höre

 

Herr, öffne meine Nase

Damit ich deinen Wohlgeruch wahrnehme

und den Duft aller Dinge empfange

 

Herr, öffne mein ganzes Gesicht

Damit ich dir zugewandt lebe

und allen offen begegne

 

Herr, öffne mein Herz

Damit ich Raum habe für dich

und gute Gefühle für alle Menschen

 

Herr, öffne meine Hände

Damit ich die Fülle des Lebens fasse

und reich bin im Geben

 

       Anton Rotzetter

Share this post


Link to post
Share on other sites
Martin

Herr, unser Gott.

Junge und alte Menschen,

einfache und kluge,

erfolgreiche und solche, die sich schwer tun,

hast du hier zusammengeführt als deine Gemeinde.

 

Gib einem jeden

etwas von deinem guten, heiligen Geist,

damit wir dich und uns selbst

und einander besser verstehen

und vorankommen auf dem Weg,

auf den du uns miteinander gestellt hast.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Monika

Als mein Gebet

immer andächtiger und innerlicher wurde,

da hatte ich immer weniger und weniger zu sagen.

Zuletzt wurde ich ganz still.

 

Ich wurde,

was womöglich noch ein grösserer Gegensatz

zum Reden ist,ich wurde ein Hörer.

 

Ich meinte erst, Beten sei Reden.

Ich lernte aber,

dass Beten auch Schweigen und Hören ist.

 

So ist es:

Beten heisst nicht, sich selbst reden hören.

Beten heisst: Still werden und warten,

bis der Betende Gott hört.

 

Sören Kierkegaard

Share this post


Link to post
Share on other sites
Monika

Ein jüddisches Gebet von Rabbi Elieser

 

Tue deine Willen im Himmel oben und verleihe einen ruhigen

Geist denen,dich dich hier unten fürchten und tue,was dir gut scheint.Gelobt seist du, o Herr,der auf die Gebete hört.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Monika

Gott hilft mit nicht am Leiden vorbei,

aber er hilft mir hindurch.

 

(Geändert von Moni um 13:12 - 2.Juni.2002)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Monika

Sei überzeugt,

daß auf die Nacht

der Tag folgt,

Aber der Tag,

nach dem wir in diesem Leben

allein verlangen sollen,

ist der, an dem wir Gott

von Angesicht zu Angesicht

schauen und lieben werden.

 

Alfons von Liguori

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now

×