Jump to content

Feinstaubbelastung durch Kerzen und Weihrauch


OneAndOnlySon

Recommended Posts

OneAndOnlySon

Im aktuellen Spiegel steht ein Bericht über die Feinstaubbelastung durch Weihrauch in katholischen Kirchen. Hier ein KSTA-Artikel zum Thema.

 

Was haltet ihr von dieser "Neuigkeit", die wohl ein echter Sommerlochfüller ist? Müssen/sollen die Gemeinden daraus Konsequenzen ziehen? Wird Weihrauch überhaupt noch in nennenswerter Häufigkeit in unseren Gemeinden verwendet? Sollten Altarräume und Votivkerzenständer mit einem Rauchabzug versehen sein? Was ist mit den Menschen, die wirklich Probleme mit weihrauchgeschwängerter Luft haben? Oder geht hier die Schönheit der Liturgie vor? Was die Kerzen angeht, so gibt es ja auch diese Hightech-Votiv-LED-Konsolen, in die man (vor allem in südlichen Ländern) eine Münze einwirft...

Link to comment
Share on other sites

Das mit dem Weihrauch halte ich für Unsinn.

Ich verwende auch zuhause ab und zu Weihrauch, und das Problem ist eher, daß der Rauch ziemlich harzig ist, und eben nicht staubig (man muss sich nur mal ein Weihrauchfass von innen ansehen, das ist nicht verrußt, sondern von einer Harzschicht überzogen)

 

Was tatsächlich rußt sind Kerzen, nach der Daumenregel (Ausnahmen bestätigen die Regel) je billiger desto mehr.

 

Hat dieser Forscher (haben wir eigentlich keine wirklichen Problem, die noch erforscht werden müssen?) mal in einer orthodoxen Liturgie gemessen?

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

OneAndOnlySon
Das mit dem Weihrauch halte ich für Unsinn.

Ich verwende auch zuhause ab und zu Weihrauch, und das Problem ist eher, daß der Rauch ziemlich harzig ist, und eben nicht staubig (man muss sich nur mal ein Weihrauchfass von innen ansehen, das ist nicht verrußt, sondern von einer Harzschicht überzogen)

Ich denke, was rußt, sind billige Kohletabletten und nicht der Weihrauch selbst.

 

Die subjektive Beeinträchtigung durch Weihrauch hängt hingegen in erster Linie von der Architektur der Kirche ab. Je höher die Decke ist, desto weniger Probleme gibts. In unserer Bunkerkirche hingegen bekämen selbst gestandene Weihrauchjunkies Atemnot. Hinzu kommt, dass viele Priester und Ministranten kein Gefühl für die richtige Dosierung haben. Wenn ich schon sehe, dass ein Ministrant während der ganzen Messe in der Ecke steht und schwänkt, statt das Fass an den Ständer zu hängen, bekomme ich die Krise. Weihrauch gehört zum Einzug, dem Evangelium, der Gabenbereitung und ggf. dem Hochgebet. Ein Neuauflegen zum Auszug hingegen ist föllig unliturgisch. Man soll es halt (wie mit vielem) nicht übertreiben.

Link to comment
Share on other sites

Das mit dem Weihrauch halte ich für Unsinn.

Ich verwende auch zuhause ab und zu Weihrauch, und das Problem ist eher, daß der Rauch ziemlich harzig ist, und eben nicht staubig (man muss sich nur mal ein Weihrauchfass von innen ansehen, das ist nicht verrußt, sondern von einer Harzschicht überzogen)

Ich denke, was rußt, sind billige Kohletabletten und nicht der Weihrauch selbst.

 

Die subjektive Beeinträchtigung durch Weihrauch hängt hingegen in erster Linie von der Architektur der Kirche ab. Je höher die Decke ist, desto weniger Probleme gibts. In unserer Bunkerkirche hingegen bekämen selbst gestandene Weihrauchjunkies Atemnot. Hinzu kommt, dass viele Priester und Ministranten kein Gefühl für die richtige Dosierung haben. Wenn ich schon sehe, dass ein Ministrant während der ganzen Messe in der Ecke steht und schwänkt, statt das Fass an den Ständer zu hängen, bekomme ich die Krise. Weihrauch gehört zum Einzug, dem Evangelium, der Gabenbereitung und ggf. dem Hochgebet. Ein Neuauflegen zum Auszug hingegen ist föllig unliturgisch. Man soll es halt (wie mit vielem) nicht übertreiben.

Zum Auszug? Da hat es wirklich nichts verloren.

Eigentlich kommt das Fass nach dem Hochgebet weg, wir haben es früher nach dem Hochgebet in die Sakristei gebracht und gut.

 

Und nachgelegt wird vor der Altarinzens, vor dem Evangelium, Vor der Inzens bei der Gabenbereitung und evtl. nochmal unmittelbar vor dem Hochgebet (nichts ist merkwürdiger als bei der Wandlung mit einem nicht-rauchenden Weihrauchfass zu inzensieren)

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

Im aktuellen Spiegel steht ein Bericht über die Feinstaubbelastung durch Weihrauch in katholischen Kirchen. Hier ein KSTA-Artikel zum Thema.

 

Was haltet ihr von dieser "Neuigkeit", die wohl ein echter Sommerlochfüller ist? Müssen/sollen die Gemeinden daraus Konsequenzen ziehen? Wird Weihrauch überhaupt noch in nennenswerter Häufigkeit in unseren Gemeinden verwendet? Sollten Altarräume und Votivkerzenständer mit einem Rauchabzug versehen sein? Was ist mit den Menschen, die wirklich Probleme mit weihrauchgeschwängerter Luft haben? Oder geht hier die Schönheit der Liturgie vor? Was die Kerzen angeht, so gibt es ja auch diese Hightech-Votiv-LED-Konsolen, in die man (vor allem in südlichen Ländern) eine Münze einwirft...

 

Während in gewöhnlichen Gottesdiensten, in denen weniger Kerzen brennen und kein Weihrauch benutzt wird, die Werte harmlos seien, schnellten sie in der aufwendigeren Messe zu Heiligabend nach oben, sagte Weber. Sie waren dann gut sieben Mal so hoch wie zur übrigen Zeit.

Kann es sein, daß zu der "aufwendigeren Messe am Heiligabend" auch siebenmal soviele Menschen in der Kirche waren?

Kann es sein, daß da ein Zusammenhang besteht, da alle diese Menschen in Winterkleidung mit Schal und Mantel da waren und die Kleidung ständig bewegt wurde (aufstehen, hinsetzen, aufstehen, hinknien, aufstehen).....

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

Ich grille ohne Alufolie, ich esse Fritiertes, ich halte mich gerne in der Sonne auf, esse gerne Rindfleisch, halte mich regelmäßig in Waggons der Deutschen Bahn auf und habe noch nie meinen Cholesterinspiegel messen lassen. Noch Fragen?

Link to comment
Share on other sites

Im aktuellen Spiegel steht ein Bericht über die Feinstaubbelastung durch Weihrauch in katholischen Kirchen. Hier ein KSTA-Artikel zum Thema.

 

Was haltet ihr von dieser "Neuigkeit", die wohl ein echter Sommerlochfüller ist? Müssen/sollen die Gemeinden daraus Konsequenzen ziehen? Wird Weihrauch überhaupt noch in nennenswerter Häufigkeit in unseren Gemeinden verwendet? Sollten Altarräume und Votivkerzenständer mit einem Rauchabzug versehen sein? Was ist mit den Menschen, die wirklich Probleme mit weihrauchgeschwängerter Luft haben? Oder geht hier die Schönheit der Liturgie vor? Was die Kerzen angeht, so gibt es ja auch diese Hightech-Votiv-LED-Konsolen, in die man (vor allem in südlichen Ländern) eine Münze einwirft...

Hi,

Das ist eine grauenhafte Vorstellung,

erst wurden uns das Lateinische Hochamt beraubt, nun noch Kerzen und Weihrauch??

Das aber macht doch unser Kirche auf der ganzen Welt sovor wiedrerkennbar.

Weihrauch ist zudem Gesundheitsfördernd.

Katholiken die regelmäßig dem Gottesdienst besuchen sind seltenre krank als unsere Protestanischen Mitbrüder/schwestern.

soll als nägstet wollmöglich der Tabanakel und das ewige Licht Verschinden, soll das wollmöglich mit einem Diaprojektor oder auch mit einem Münzautomaten ersetzt werden???

Bitte lasst doch die Kirche im Dorf.

was soll den als nächstes weg die Minestranten, der Pfarrer der Organiest???

Gruß Nani

Link to comment
Share on other sites

Man merkt doch, daß momentan gerade Saure-Gurken-Zeit ist...

 

Ich warte jetzt nur noch auf eine Vorschrift der Europäischen Union "zur Vermeidung der Feinstaubbelastung der Gläubigen der römisch-katholischen Kirche in Gebäuden zum Zwecke der Durchführung eines Gottesdienstes nach römisch-katholischen Ritus".

 

Vielleicht müssen dann die Direktorien der einzelnen Bistümer jetzt bei der Europäischen Union eingereicht werden, damit diese die Liturgischen Vorschriften entsprechend abändern können :huh:

 

 

PS. an so einem Elektrischen Opferlichtständer würde ich keine Kerze anzünden. Hab sowas auch schon gesehen und ich finde es höchst seltsam irgendwo eine Münze einzuwerfen und dann geht so ein Licht an (und nach exakt 10 Stunden wieder aus oder wie).

Link to comment
Share on other sites

Von der Heilwirkung des Weihrauchs

 

Die medizinischen Anwendungen von Weihrauch waren in der Antike vielseitig und wurden von Hippokrates, Paracelsus, Dioskurides und Galen gelobt. Aus Weihrauch wurden allerlei Mittel gegen Erkältungskrankheiten, Wunden und Entzündungen hergestellt. In der traditionellen chinesischen Medizin kennt man ihn als ein wirksames Mittel bei Hautkrankheiten und Erkältungen. Eine Weihrauchräucherung und auch das ätherische Öle können wirkungsvoll bei Erkältungen eingesetzt werden.

quelle

Link to comment
Share on other sites

erst wurden uns das Lateinische Hochamt beraubt, nun noch Kerzen und Weihrauch??

Hm? Solche Hochämter sind zwar eher selten, aber es gibt sie noch.

Link to comment
Share on other sites

Von der Heilwirkung des Weihrauchs

 

Die medizinischen Anwendungen von Weihrauch waren in der Antike vielseitig und wurden von Hippokrates, Paracelsus, Dioskurides und Galen gelobt. Aus Weihrauch wurden allerlei Mittel gegen Erkältungskrankheiten, Wunden und Entzündungen hergestellt. In der traditionellen chinesischen Medizin kennt man ihn als ein wirksames Mittel bei Hautkrankheiten und Erkältungen. Eine Weihrauchräucherung und auch das ätherische Öle können wirkungsvoll bei Erkältungen eingesetzt werden.

quelle

Und der Duft ist einfach überirdisch.

Hat mir erst gestern abend mal wieder aus einem Stimmungstief geholfen :huh:

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa
Von der Heilwirkung des Weihrauchs

 

Die medizinischen Anwendungen von Weihrauch waren in der Antike vielseitig und wurden von Hippokrates, Paracelsus, Dioskurides und Galen gelobt. Aus Weihrauch wurden allerlei Mittel gegen Erkältungskrankheiten, Wunden und Entzündungen hergestellt. In der traditionellen chinesischen Medizin kennt man ihn als ein wirksames Mittel bei Hautkrankheiten und Erkältungen. Eine Weihrauchräucherung und auch das ätherische Öle können wirkungsvoll bei Erkältungen eingesetzt werden.

quelle

 

 

aber eine doch ziemlich zweifelhafte quelle, mein lieber erich. :huh:

Link to comment
Share on other sites

Und der Duft ist einfach überirdisch.

Hat mir erst gestern abend mal wieder aus einem Stimmungstief geholfen :huh:

 

Werner

Ja- abgesehen von allem esoterischen Mißb rauch können sowohl Farben wie auch Düfte die Stimmung positiv beeinflußen.
Link to comment
Share on other sites

aber eine doch ziemlich zweifelhafte quelle, mein lieber erich. :lol:

na und ;) Wenn es uns gelingt eine Messe mit Weihrauch als "Heilbehandlung" zu verkaufen, dann könnten wir sogar den Messbesuch bei der Krankenkasse einreichen :huh:

Link to comment
Share on other sites

abgesehen von allem esoterischen Mißb rauch können sowohl Farben wie auch Düfte die Stimmung positiv beeinflußen.

... auch Personen, lieber Mariamante, auch Personen. Es gibt Leute, die sehen bei Dir und mir rot und kommen in Bombenstimmung :huh::lol:;)

Link to comment
Share on other sites

abgesehen von allem esoterischen Mißb rauch können sowohl Farben wie auch Düfte die Stimmung positiv beeinflußen.

... auch Personen, lieber Mariamante, auch Personen. Es gibt Leute, die sehen bei Dir und mir rot und kommen in Bombenstimmung :huh::lol:;)

wer? warum?
Link to comment
Share on other sites

abgesehen von allem esoterischen Mißb rauch können sowohl Farben wie auch Düfte die Stimmung positiv beeinflußen.

... auch Personen, lieber Mariamante, auch Personen. Es gibt Leute, die sehen bei Dir und mir rot und kommen in Bombenstimmung :huh::lol:;)

Lieber Erich: "Scherzkeks!" Immerhin hoffe ich, dass Deine Gebete bei Gott "wie Weihrauch" und holder Duft ankommen - und zu mindest bei mir kommen auch viele Deiner Kommentare gut an und tragen zu meiner Erheiterung und Freude bei. Pace bene.
Link to comment
Share on other sites

wolfgang E.

abgesehen von allem esoterischen Mißb rauch können sowohl Farben wie auch Düfte die Stimmung positiv beeinflußen.

... auch Personen, lieber Mariamante, auch Personen. Es gibt Leute, die sehen bei Dir und mir rot und kommen in Bombenstimmung :lol:;):)

wer? warum?

Reine Selbstüberschätzung :huh:

Edited by wolfgang E.
Link to comment
Share on other sites

Im aktuellen Spiegel steht ein Bericht über die Feinstaubbelastung durch Weihrauch in katholischen Kirchen.

 

Was interessiert mich ein Bericht einer Kirchenzeitung über die Darmbakterienbelastung der Spiegel-Kantine? Wen interessieren furzende Redakteure einer Zeitung, die nur noch Online gelesen wird?

Link to comment
Share on other sites

Im aktuellen Spiegel steht ein Bericht über die Feinstaubbelastung durch Weihrauch in katholischen Kirchen.

 

Was interessiert mich ein Bericht einer Kirchenzeitung über die Darmbakterienbelastung der Spiegel-Kantine? Wen interessieren furzende Redakteure einer Zeitung, die nur noch Online gelesen wird?

 

Das ist das Fegefeuer für Augstein, er muß allmontäglich Zeile für Zeile den neuen Spiegel lesen. Grüße, KAM

Link to comment
Share on other sites

OneAndOnlySon

Im aktuellen Spiegel steht ein Bericht über die Feinstaubbelastung durch Weihrauch in katholischen Kirchen.

Was interessiert mich ein Bericht einer Kirchenzeitung über die Darmbakterienbelastung der Spiegel-Kantine? Wen interessieren furzende Redakteure einer Zeitung, die nur noch Online gelesen wird?

Du hast immerhin den Thread geöffnet... :huh:

Link to comment
Share on other sites

Im aktuellen Spiegel steht ein Bericht über die Feinstaubbelastung durch Weihrauch in katholischen Kirchen.

Was interessiert mich ein Bericht einer Kirchenzeitung über die Darmbakterienbelastung der Spiegel-Kantine? Wen interessieren furzende Redakteure einer Zeitung, die nur noch Online gelesen wird?

Du hast immerhin den Thread geöffnet... :huh:

 

 

Und ich dachte, du hast diesen Thread hier eröffnet. Und auch ich bin schon mal Heidelbeeren pflücken gewesen. Trotz FuBaWu

Link to comment
Share on other sites

OneAndOnlySon

Du hast immerhin den Thread geöffnet... :lol:

Und ich dachte, du hast diesen Thread hier eröffnet. Und auch ich bin schon mal Heidelbeeren pflücken gewesen. Trotz FuBaWu

Man beachte en Unterschied in der Vorsilbe! :axeman:

Heidelbeeren, FuBaWu???? :huh:

Link to comment
Share on other sites

Du hast immerhin den Thread geöffnet... :lol:

Und ich dachte, du hast diesen Thread hier eröffnet. Und auch ich bin schon mal Heidelbeeren pflücken gewesen. Trotz FuBaWu

Man beachte en Unterschied in der Vorsilbe! :axeman:

Heidelbeeren, FuBaWu???? :huh:

fuchs2.jpgf67826_p1.jpgregenwurm.jpg

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

×
×
  • Create New...