Jump to content

Meinungsfreiheit bei lieberalen Katholen


Erich

Recommended Posts

Wir haben einen Thread über die Meinungsfreiheit bei Fundies. Ich meine wir sollten auch die Meinungsfreiheit bei lieberalen Katholen mal betrachten.

 

Meine Erfahrung ist , dass Meinungsfreiheit bei dieser Personengruppe nur dann gegeben ist, wenn man ihrer Meinung ist und diese kundtut.

Moderator Wolfgang beispielsweise hat schon oft meine kritischen Äußerungen zur Demokratie gelöscht und mir sogar eine Verwarnung angedroht, sollte ich mich diesbezüglich nochmals kritisch äußern. Sieht so Meinungsfreiheit aus??

 

Damit man weiß, worum es u.a. geht. Ich hatte z.B. geschrieben: "Demokratie mag keine starken Männer". Mal sehen, ob ich jetzt hierfür vom Werner eine Verwarnung bekomme :huh:

 

Ergo: Meinungsfreiheit ist auch bei Lieberalen nicht anzutreffen :lol:

Edited by Erich
Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

offensichtlich ist dieser satz: "demokratie mag keine starken männer" falsch.

 

oder bist du der ansicht, leute wie konrad adenauer, willi brandt, helmut schmidt seien keine starken männer gewesen?

 

richtig wäre der satz: demokratie versucht die starken männer zu kontrollieren.

Link to comment
Share on other sites

Mal so von Gehirnbenutzer zu Nachbeter: Lass Dir versichern, Erich, selbst wenn man Dir Meinungsfreiheit gewähren würde, Du könntest damit nichts anfangen. Du würdest den Unterschied wahrscheinlich nicht mal bemerken.

Link to comment
Share on other sites

Mal so von Gehirnbenutzer zu Nachbeter: Lass Dir versichern, Erich, selbst wenn man Dir Meinungsfreiheit gewähren würde, Du könntest damit nichts anfangen. Du würdest den Unterschied wahrscheinlich nicht mal bemerken.

Deine eigenen Erfahrungen und Erkenntnisse gehen mir am Arm vorbei :huh:

Link to comment
Share on other sites

Richtig ist auch der Satz: Demokratie braucht starke Männer. Und Frauen(!).

 

Zwecks Fortpflanzung? :huh:

Ich wollte politisch korrekt sein :lol:. Grundsätzlich ist es aber auch richtig: Demokratie kann starke Persönlichkeiten immer gut gebrauchen. Die Weimarer Republik hat an diesem Mangel gelitten.

Link to comment
Share on other sites

Moderator Wolfgang beispielsweise hat schon oft meine kritischen Äußerungen zur Demokratie gelöscht und mir sogar eine Verwarnung angedroht, sollte ich mich diesbezüglich nochmals kritisch äußern. Sieht so Meinungsfreiheit aus??

Ich nehme dir ab, dass Du so empfindest, wenn Du das schreibst. Ich nehme also explizit nicht an, dass Du um des Effekts willen lügst. Wenn es also so ist, dass Du meinst, Du würdest wegen Deiner Meinung gelöscht, dann musst Du mal an Deiner Selbstwahrnehmung arbeiten. In einem ersten Schritt könntest Du dabei einmal selbstkritisch prüfen, ob manche Deiner Beiträge auf andere vielleicht pöbelnd, provozierend oder beleidigend wirken, und ob diese Beiträge vielleicht aus diesem und keinem anderen Grund gelöscht werden.

Link to comment
Share on other sites

Demokratie kann starke Persönlichkeiten immer gut gebrauchen.

ganz meine Meinung - aber wenn ich sehe, wie damals der von mir hochgeschätze Kanzler Schmidt gestürzt wurde, weil er einigen zu mächtig war, dann kommt der Groll hoch.

 

Demokratie wird immer als Gleichheit - in jedem Bereich - angepriesen. Und wehe einer ist nicht gleich!

Da denke ich immer an einen alten Griechen, der einen Schüler an ein Kornfeld führte und meinte: Hier siehst Du die echten Demokraten. Alle gleich groß - keiner überragt den anderen. Und sollte es mal einer wagen über die anderen hinauszuwachsen, dann kommt die Sichel :huh:

Link to comment
Share on other sites

In einem ersten Schritt könntest Du dabei einmal selbstkritisch prüfen,

 

Und Du könntest in einem ersten Schritt mal prüfen, warum Wolfgang so drastisch auf Kritik an der Demokratie reagiert.

Link to comment
Share on other sites

GermanHeretic
ganz meine Meinung - aber wenn ich sehe, wie damals der von mir hochgeschätze Kanzler Schmidt gestürzt wurde, weil er einigen zu mächtig war, dann kommt der Groll hoch.

:huh: Abgewählt ist er worden, ganz demokratiegemäß. Und selbst das hat weniger an ihm sondern an seinen Konsorten gelegen.

Link to comment
Share on other sites

Und Du könntest in einem ersten Schritt mal prüfen, warum Wolfgang so drastisch auf Kritik an der Demokratie reagiert.

Tut er das? Ist mir offenbar entgangen. Dabei lese ich fast alles, was er schreibt. Kann es sein, dass Du Dir da ein persönliches Feindbild gebastelt hast?

Link to comment
Share on other sites

Demokratie kann starke Persönlichkeiten immer gut gebrauchen.

ganz meine Meinung - aber wenn ich sehe, wie damals der von mir hochgeschätze Kanzler Schmidt gestürzt wurde, weil er einigen zu mächtig war, dann kommt der Groll hoch.

 

Demokratie wird immer als Gleichheit - in jedem Bereich - angepriesen. Und wehe einer ist nicht gleich!

Da denke ich immer an einen alten Griechen, der einen Schüler an ein Kornfeld führte und meinte: Hier siehst Du die echten Demokraten. Alle gleich groß - keiner überragt den anderen. Und sollte es mal einer wagen über die anderen hinauszuwachsen, dann kommt die Sichel :huh:

Es war eben sin Fehler, dass er die Partei nicht unter Kontrolle bringen konnte. Obwohl man ihm den Fehler auch nachsehen kann. Die SPD ist offenbar nicht unter Kontrolle zu bringen.l Da fällt mir glatt eine starke Persönlichkeit ein, die dazu noch in der Lage gewesen ist...

Link to comment
Share on other sites

Kann es sein, dass Du Dir da ein persönliches Feindbild gebastelt hast?

ich mir?? :huh:

 

Aber nochens: Ich habe gelernt, dass das Wort "Spalter" in Zusammenhang mit einer bekannten protestantischen Persönlichkeit eine Diskriminierung bedeutet. Wäre das auch eine Diskriminierung, wenn ich dieses Wort auch in Zusammenhang mit einer Person der PiusX Brüder benutzen würde? Was sagt hier die Meinungsfreiheit der Lieberalen??

Link to comment
Share on other sites

Da fällt mir glatt eine starke Persönlichkeit ein, die dazu noch in der Lage gewesen ist...

ich bin neugierig: Wer????? Und - lebr er noch?? :huh:

Link to comment
Share on other sites

Da fällt mir glatt eine starke Persönlichkeit ein, die dazu noch in der Lage gewesen ist...

ich bin neugierig: Wer????? Und - lebr er noch?? :huh:

Nein. Das it ja ihr Problem. Der SPD ist ihr Kärrner abhanden gekommen.

Link to comment
Share on other sites

Nein. Das it ja ihr Problem. Der SPD ist ihr Kärrner abhanden gekommen.

ach ja, der gute, alte Wehner - Gott hab ihn selig :huh: Der hatte noch ein Gesicht und Rückgrat!

Link to comment
Share on other sites

Und ich bin der Meinung - auch wenn ich mit den Personen nicht einer Meinung bin - dass eine Demokratie solche Figuren braucht. Ein Duo wie Wehner/ Strauss nutzt der Demokratie. Die heutigen stromlinienförmigen Politiker langweilen nur, treten alle Verantworung an Kommissionen ab und drücken sich so vor der Verantwortung. Kein Wunder, dass die Politikverdrossenheit steigt. Das wird in den nächsten Jahren noch zum Problem werden, wenn sich nichts ändert.

Link to comment
Share on other sites

offensichtlich ist dieser satz: "demokratie mag keine starken männer" falsch.

 

oder bist du der ansicht, leute wie konrad adenauer, willi brandt, helmut schmidt seien keine starken männer gewesen?

 

richtig wäre der satz: demokratie versucht die starken männer zu kontrollieren.

In Bezug auf die Meinungsfreiheit, um die Erich es geht, ist das die gleiche Denke wie bei diesem "Fundi"-Zitat im F&A-Thread:

"Bei Meinungsfreiheit ist es wichtig, ob die Aussage richtig oder falsch ist."

 

 

Schöne, neue Welt... :ph34r:

Link to comment
Share on other sites

und wenn man jetzt einfach mal liberal richtig schreibt.....oder soll das ein Wortwitz sein?

Link to comment
Share on other sites

GermanHeretic
und wenn man jetzt einfach mal liberal richtig schreibt.....oder soll das ein Wortwitz sein?

Wohl einer, den nur Erich kapiert. Jedem Christen müßte doch ganz flauschig werden, wenn man ihn als lieberal bezeichnet.

Link to comment
Share on other sites

Wir haben einen Thread über die Meinungsfreiheit bei Fundies. Ich meine wir sollten auch die Meinungsfreiheit bei lieberalen Katholen mal betrachten.

 

Meine Erfahrung ist , dass Meinungsfreiheit bei dieser Personengruppe nur dann gegeben ist, wenn man ihrer Meinung ist und diese kundtut.

Moderator Wolfgang beispielsweise hat schon oft meine kritischen Äußerungen zur Demokratie gelöscht und mir sogar eine Verwarnung angedroht, sollte ich mich diesbezüglich nochmals kritisch äußern. Sieht so Meinungsfreiheit aus??

 

Damit man weiß, worum es u.a. geht. Ich hatte z.B. geschrieben: "Demokratie mag keine starken Männer". Mal sehen, ob ich jetzt hierfür vom Werner eine Verwarnung bekomme :huh:

 

Ergo: Meinungsfreiheit ist auch bei Lieberalen nicht anzutreffen :lol:

 

falsch....

 

die Demokratie braucht starke Männer.

An deinem Beispiel mit Wolfgang wäre Schwäche nicht angebracht, wenn du auf dein Meinungsrecht weiter pochen willst!

 

Andererseits mal ganz ketzerisch:

 

Kohl sagte mal bei einer großen Massenkundgebung wegen irgendwelcher Kürzungen:

die Hunde bellen aber die Karawane zieht weiter..

 

Als in der DDR 10.000 Menchen auf die Straße gingen, viel die ganze Mauer zusammen...

 

Das muss der Unterschied zwischen unserer Demokratie und deren Diktatur gewesen sein

(Volker Pispers)....

 

Mir kommt es schon zum teil so vor, dass Demokratie in dem Maße wie sie in unseren Köpfen als Ideal herumschwirrt weder gelebt wird noch überhaupt lebbar ist.

 

Wer hat den was schon ganz konkret in der Demokratie bewirkt, beeinflusst und umgesetzt?

 

Ich bin natürlcih Freund der Demokratie, ich kenn es auch nicht anders, ich lebe auch in Bayern und hatte noch nie ein wahrhafte Wahlalternative, bzw. erkennbare Opposition...braucht man anscheinend nicht, denn hier ist man schon Demokrat (von Haus aus).....dat iss von Gerhard Polt....

Link to comment
Share on other sites

und wenn man jetzt einfach mal liberal richtig schreibt.....oder soll das ein Wortwitz sein?

Wohl einer, den nur Erich kapiert. Jedem Christen müßte doch ganz flauschig werden, wenn man ihn als lieberal bezeichnet.

 

ja, ich habe es gesehen, nachdem ich das Eingangsposting von Erich gelesen habe....

allerdings was soll ein lieberaler Mensch sein und was hat das mit Demokratie zu tun, wenn ich lieb bin? Seltsam.

Link to comment
Share on other sites

ich lebe auch in Bayern und hatte noch nie ein wahrhafte Wahlalternative, bzw. erkennbare Opposition...

 

Wackersdorf! Grüße, KAM

Link to comment
Share on other sites

Guest
This topic is now closed to further replies.
×
×
  • Create New...