Jump to content
Sign in to follow this  
Inge

Schöne Menschen

Recommended Posts

Inge

Es gibt ja Menschen, die sind so schön, dass man einfach geschockt ist von ihrem Anblick. Selten, aber es sind atemberaubende Augenblicke, wenn man ihnen begegnet.

 

Ich frage mich nun: Wie lebt jemand, wie fühlt sich jemand, wie nimmt jemand seine Umwelt wahr, der einfach atemberaubend schön ist. Kennt ihr solche Leute näher und könnt davon berichten? Ist hier etwa so jemand und traut sich, zu erzählen, wie sich das anfühlt?

 

Oder ist das Phänomen so selten, dass dieser Thread sofort in der Versenkung verschwinden wird?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Olli

Ich habe keine Ahnung, wie das ist.

 

Meine Eltern haben mir früher immer einen Knochen um den Hals gebunden, damit wenigstens der Hund mit mir spielt.

 

Das war natürlich ein Witz. :huh:

 

Olli

Share this post


Link to post
Share on other sites
Franciscus non papa
Es gibt ja Menschen, die sind so schön, dass man einfach geschockt ist von ihrem Anblick. Selten, aber es sind atemberaubende Augenblicke, wenn man ihnen begegnet.

 

Ich frage mich nun: Wie lebt jemand, wie fühlt sich jemand, wie nimmt jemand seine Umwelt wahr, der einfach atemberaubend schön ist. Kennt ihr solche Leute näher und könnt davon berichten? Ist hier etwa so jemand und traut sich, zu erzählen, wie sich das anfühlt?

 

Oder ist das Phänomen so selten, dass dieser Thread sofort in der Versenkung verschwinden wird?

 

 

es ist furchtbar. wenn ich des morgens verschlafen ins bad komme, dann schaut mir so ein traumhaft schöner mensch aus dem spiegel entgegen. ich sinke dann sofort in die knie und danke gott, dass er so was tolles erschaffen hat. nicht ohne hinzuzufügen, dass ich ihm eine solche meisterleistung eigentlich gar nicht zugetraut hätte.

 

oft sinke ich so verdutzt in die knie, dass ich mir die kniescheiben lädiere und dann wenigstens 6 stunden humpeln muss.

 

:huh::lol:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Inge
es ist furchtbar. wenn ich des morgens verschlafen ins bad komme, dann schaut mir so ein traumhaft schöner mensch aus dem spiegel entgegen. ich sinke dann sofort in die knie und danke gott, dass er so was tolles erschaffen hat. nicht ohne hinzuzufügen, dass ich ihm eine solche meisterleistung eigentlich gar nicht zugetraut hätte.

 

oft sinke ich so verdutzt in die knie, dass ich mir die kniescheiben lädiere und dann wenigstens 6 stunden humpeln muss.

 

:):)

 

:huh::lol:;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Stefan
es ist furchtbar. wenn ich des morgens verschlafen ins bad komme, dann schaut mir so ein traumhaft schöner mensch aus dem spiegel entgegen. ich sinke dann sofort in die knie und danke gott, dass er so was tolles erschaffen hat.

 

Die Spiegel habe ich abgehängt, weil ich so hässlich bin - und damit meine Frau nicht sieht, wie schön sie ist. Das nennt man "innere Schönheit" bzw. "Intelligenz". :huh:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Epicureus

Ich kann mir gut vorstellen, daß ein Mensch, der unglaublich schön ist (was bekanntermaßen verdammt subjektiv ist!), den allermeisten seiner Mitmenschen zunächst einmal mit einer gehörigen Portion Mißtrauen begegen wird, nach dem Motto: "Der oder die interessiert sich doch nur für mich, weil ich so toll aussehe!". Um innere Werte geht es da dann nur wenig.

 

Aber seien wir ehrlich: das Aussehen steht nunmal an erster Stelle. Es kommt ja wohl eher selten vor, daß wir über einen Menschen erst einmal nur wahnsinnig viel gehört haben, bevor wir ihn in natura sehen. In aller Regel trifft man sich irgendwo, findet den anderen toll oder nicht, verliebt sich eventuell etc. Und Schönheit kann da schon verdammt weiterhelfen :lol: .

 

Schönheit kann auch im Job Türen öffnen, allerdings kann das auch ins Gegenteil umschlagen, wenn die Personalerin rein schönheitstechnisch keine Konkurrenz um sich haben möchte und sich daher bewußt oder unbewußt für die weniger schöne Person entscheidet.

 

Schönheit kann auch zur Last werden, wenn ich einen Menschen sehe, ihn umwerfend gutaussehend finde, ihn aber gerade deswegen NICHT anspreche, aus Angst, er könnte denken, ich würde mich nur wegen seines Äußeren für ihn interessieren. Klingt komisch, ist aber bei mir öfter so...

 

PS: Bei einem One-Night-Stand kann Schönheit nicht nur hilfreich sein, da ist sie die condicio sine qua non...Ich sage nur Waschbrettbauch, Marmorhintern und eine athletisch definierte Brustmuskulatur...Dann noch ein ebenmäßiges Gesicht mit dieser unwiderstehlichen Mischung aus knabenhafter Keckheit und männlich-derber Entschlossenheit - und ich schmelze dahin wie Butter in der Sonne... :huh:

Edited by RationisCausa

Share this post


Link to post
Share on other sites
ullr
Ich habe keine Ahnung, wie das ist.

 

Meine Eltern haben mir früher immer einen Knochen um den Hals gebunden, damit wenigstens der Hund mit mir spielt.

 

Das war natürlich ein Witz. :lol:

 

Olli

Den Giftpfeil merk ich mir. :huh:

Gruß

Ullr

Share this post


Link to post
Share on other sites
Platona
PS: Bei einem One-Night-Stand kann Schönheit nicht nur hilfreich sein, da ist sie die condicio sine qua non...Ich sage nur Waschbrettbauch, Marmorhintern und eine athletisch definierte Brustmuskulatur...Dann noch ein ebenmäßiges Gesicht mit dieser unwiderstehlichen Mischung aus knabenhafter Keckheit und männlich-derber Entschlossenheit - und ich schmelze dahin wie Butter in der Sonne... :huh:

Das ist aber Deine ganz subjektive Einschätzung von Schönheit.

 

Es heißt ja, daß manche SchauspielerInnen und Models schön sein sollen. Die kommen mir aber meistens vor, als seien sie aus Plastik.

 

Heutzutage habe ich etliche Kilos zuviel auf den Rippen, aber vor vielen Jahren war das ganz anders. In den Siebzigern hatte die Firma Fuji mal ein Nacktmodell abgelichtet, das beinahe zur Kultfigur avancierte. Es war ein junges, vollschlankes Mädchen in neckischer Pose, sehr appetitlich dargestellt. Ich kann mich erinnern, daß das Foto auf der Photokina sehr begehrt war und auch hinterher noch Begeisterungsstürme bei Männern und Frauen hervorrief. Wenn man damals von dem "Sonnenschein" auf einem Foto sprach, wußten viele, was gemeint war.

 

Ich fand das damals ganz toll, daß den Barbiepuppen mal eine Absage erteilt wurde, obwohl ich zu der Zeit mit meiner Figur es mit ihnen aufnehmen konnte.

Edited by Platona

Share this post


Link to post
Share on other sites
Epicureus
Das ist aber Deine ganz subjektive Einschätzung von Schönheit.

 

Es heißt ja, daß manche SchauspielerInnen und Models schön sein sollen. Die kommen mir aber meistens vor, als seien sie aus Plastik.

 

Heutzutage habe ich etliche Kilos zuviel auf den Rippen, aber vor vielen Jahren war das ganz anders. In den Siebzigern hatte die Firma Fuji mal ein Nacktmodell abgelichtet, das beinahe zur Kultfigur avancierte. Es war ein junges, vollschlankes Mädchen in neckischer Pose, sehr appetitlich dargestellt. Ich kann mich erinnern, daß das Foto auf der Photokina sehr begehrt war und auch hinterher noch Begeisterungsstürme bei Männern und Frauen hervorrief. Wenn man damals von dem "Sonnenschein" auf einem Foto sprach, wußten viele, was gemeint war.

 

Ich fand das damals ganz toll, daß den Barbiepuppen mal eine Absage erteilt wurde, obwohl ich zu der Zeit mit meiner Figur es mit ihnen aufnehmen konnte.

 

 

Tja, ich fürchte, liebe Barbara, das könnte tatsächlich einer der fundamentalen Unterschiede zwischen Männern und Frauen sein (bezüglich der Wahrnehmung ihrer Sexualpartner) - der stärkere Akzent der Männer auf primitiv erkennbare primäre und sekundäre Geschlechtsmerkmale. Männer stehen bei Frauen in aller Regel auf einen üppigen Busen, einen eher schlanken Hintern etc, während schwule Männer bei Männern eben auf Knackarsch, muskulöse Figur - und sicher auch ein ordentliches Gemächte abfahren :lol: - die Pornofilme, die sowohl von schwulen als auch von Hetero-Männern konsumiert werden, sprechen jedenfalls eine deutliche Sprache...

 

Wobei man als Unterscheidung sagen muß, daß der sog. Schlankheitswahn bei Schwulen nicht ganz so schlimm verbreitet zu sein scheint wie bei Hetero-Männern in ihrer Sicht auf Frauen. Ich für mein Teil mag sowohl schlanke als auch ETWAS Moppeligere, aber es darf auch nur ein bißchen Moppel sein :huh: .

 

Dick geht leider gar nicht bei mir - ich kämpfe momentan gegen meine eigenen Pfunde (habe in drei Monaten 11 kg verloren ;) )...aber es darf nicht übermäßig schwabbeln...das würde meinem eigenen Schönheitsideal schon widersprechen...

Share this post


Link to post
Share on other sites
ThomasB.
Ich frage mich nun: Wie lebt jemand, wie fühlt sich jemand, wie nimmt jemand seine Umwelt wahr, der einfach atemberaubend schön ist. Kennt ihr solche Leute näher und könnt davon berichten? Ist hier etwa so jemand und traut sich, zu erzählen, wie sich das anfühlt?

 

Ich weiß nicht, wie so jemand sich (an-)fühlt - aber es ist vermutlich nicht immer einfach.

 

Auf der IFA lief in den Pressekonferenzen eine Fachjournalistin(offensichtlich aus Südeuropa) herum, die wirklich aussah wie aus dem Titelbild von Vogue ausgeschnitten.

 

Und das in diesem männerdominierten Haufen technischer Nietenzähler. Ich glaube, das Mädchen wird es in seinem Beruf nicht einfach haben, auch mal ne kritische Frage an irgendeinen Topmanager von Samung, Philips oder Panasonic zu stellen. Mit dem Aussehen - da nimmt Dich keiner ernst. Koreanische oder japanische Top-Manager gleich gar nicht.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Thofrock
Es gibt ja Menschen, die sind so schön, dass man einfach geschockt ist von ihrem Anblick. Selten, aber es sind atemberaubende Augenblicke, wenn man ihnen begegnet.

Hat Dich das letzte Forentreffen zu diesem Thread inspiriert ?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mecky
Dick geht leider gar nicht bei mir - ich kämpfe momentan gegen meine eigenen Pfunde (habe in drei Monaten 11 kg verloren :huh: )...aber es darf nicht übermäßig schwabbeln...das würde meinem eigenen Schönheitsideal schon widersprechen...
Gestern habe ich in der Kino-Vorschau die passende Geisteshaltung dazu gelernt. Da meinte eine Frau zur anderen: "Ich bin nur noch zwei Darmgrippen von meinem Traumgewicht entfernt!"

Share this post


Link to post
Share on other sites
Mecky

Es gibt ja Menschen, die sind so schön, dass man einfach geschockt ist von ihrem Anblick. Selten, aber es sind atemberaubende Augenblicke, wenn man ihnen begegnet.

Hat Dich das letzte Forentreffen zu diesem Thread inspiriert ?
Pass jetzt nur auf, was Du schreibst, Inge. Es waren nicht alle anwesend.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Marmot

Hatten wir eigentlich schonmal sowas wie einen Mykath Bikini-Contest?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Franciscus non papa
Hatten wir eigentlich schonmal sowas wie einen Mykath Bikini-Contest?

 

 

du willst mich doch nicht wirklich im bikini sehen? :huh:

Share this post


Link to post
Share on other sites
karbummke
Es gibt ja Menschen, die sind so schön, dass man einfach geschockt ist von ihrem Anblick. Selten, aber es sind atemberaubende Augenblicke, wenn man ihnen begegnet.

 

das sind nur kurze momente. wenn man sich unterhält, fällt immer ein schatten drauf, weil inneres äußeres überlagert.

 

um den schein aufrecht zu erhalten, empfiehlt sich, diese leute aus der ferne anzusehen, um ihnen nicht den nimbus zu nehmen

 

andersrum klappt es bei erstkontakten mit ästhetisch weniger beschenkten leuten auch.

 

das (mitunter wenig vorteilhafte) äußere erscheint bei liebenden menschen in einem anderen licht. hätte ich bis vor ein paar jahren (entschuldigung für meine unreife, aber ich bin ein wenig jünger als die meisten hier) nicht gedacht.

 

ich habe mal gehört, dass menschen den körper bekommen, der ihrer seele entspricht.

 

das halte ich nach meinen bisherigen erfahrungen für kompletten schwachsinn.

kennt jemand diese "weisheit"?

Edited by karbummke

Share this post


Link to post
Share on other sites
Inge

Ihr Lieben! Ich rede von Augen wie zwei tiefe Seen, Brauenbögen von hinreißender Linienführung, scharf geschnittener Nase, einer Linie zwischen Kinn und Hals, die einfach zum Küssen ist. Dazu ein sensibler Mund und ...

 

Und ihr redet vom Schnackseln, ich muss doch sehr bitten!

 

das sind nur kurze momente. wenn man sich unterhält, fällt immer ein schatten drauf, weil inneres äußeres überlagert.

 

um den schein aufrecht zu erhalten, empfiehlt sich, diese leute aus der ferne anzusehen, um ihnen nicht den nimbus zu nehmen

 

Tatsächlich scheint mir dies in die Richtung zu gehen, die ich meine. Ich vermute, dass sich schönen Menschen einerseits viele Türen öffnen, ohne dass sie sich sicher sein können, ob sie selbst wirklich gemeint sind, und dass sie andererseits recht einsam sind, weil viele sich ihnen gar nicht nähern, schon damit sie weiteratmen können.

 

Was man als Normalsterblicher mit dieser seltsamen Befangenheit wirklich schönen Menschen gegenüber anstellt, ist ja unser Bier. Ihr Bier ist aber diese spezifische Einsamkeit (wie ich vermute). Oder finden sie es einfach nur geil, überall beliebt zu sein, eingeladen und gebeten zu werden, und finden das Leben einfach super, weil alles flutscht?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Domingo

Die schönste Frau, die ich kenne, ist ein unhemlich schüchternes Wesen, und sie scheint darunter zu leiden. Ich denke, man kann wirklich keine allgemeinen Aussagen machen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lutheraner

Ich hatte mal einen Freund, der war das geborene Model, der sah einfach blendend aus.

Genossen hat er das natürlich. Wenn irgendwo eine Fernsehkamera war, wurde sie sofort auf ihn gerichtet und vor Frauen konnte er sich auch kaum retten.

 

Charakterlich hat sich das auf ihn nicht positiv ausgewirkt. Mit Frauen war er nicht in der Lage eine feste Beziehung zu führen (weil er eh ständig eine andere haben konnte), ebensowenig konnte er Freundschaften pflegen, er hatte das ja nicht nötig, da die Menschen überall wo er hinkam sich für ihn interessierten.

 

Ich war eine zeitlang mit einem Mädchen befreundet, die war der absolute Hingucker. Die hat's auf jeden Fall genossen, dass jeder nett zu ihr war und sich für sie interessierte. Schüchtern war sie auf jeden Fall nicht, eher frech, da sie sich aufgrund ihres Aussehens ja ziemlich viel erlauben konnte (und das auch wußte).

 

Das sind die beiden Fälle, die mir gerade auf die Schnelle einfallen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lissie

Ich habe ein paar Freundinnen, die nach allgemeinem Konsens als "auffallend schön" gelten. Ich kann keine auf dieser Tatsache beruhenden Gemeinsamkeiten feststellen, jede ist anders und jede hat andere Probleme.

 

Bei Männern kann ich mit dem Begriff "Schönheit" nichts anfangen, die Attraktivität von Männern liegt m.E. am Grad der Männlichkeit, nicht am schönen Aussehen. Ich kenne zumindest zwei, bei denen jede Frau sofort hinschaut und die erfahrungsgemäß auch jede haben können, die sie wollen. Aber auch die sind völlig unterschiedlich und haben unterschiedliche Sorgen und Probleme.

 

Ich weiß nicht, ob ich das Thema dieses Threads besonders ergiebig finde. Eher nicht. Hat es eigentlich einen persönlichen Hintergrund, Inge, weil Du es auch noch in der Kata eröffnet hast?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Domingo

Bin gleicher Meinung wie Du. Ich finde, man sollte das mit der Schönheit nicht überschätzen.

 

Und ich bin ebenfalls neugierig, Inge: Was ist denn der Anlass für diese Frage?

Share this post


Link to post
Share on other sites
karbummke
Was man als Normalsterblicher mit dieser seltsamen Befangenheit wirklich schönen Menschen gegenüber anstellt, ist ja unser Bier. Ihr Bier ist aber diese spezifische Einsamkeit (wie ich vermute). Oder finden sie es einfach nur geil, überall beliebt zu sein, eingeladen und gebeten zu werden, und finden das Leben einfach super, weil alles flutscht?

 

mir ist (bei meinen milieustudien :huh: ) aufgefallen, dass menschen, insbesonderen frauen, welche nicht augenscheinlich schön sind und vielleicht eher sogar einen "makel" haben, mehr in sich ruhen als das hübsche häschen und everybodys darling. das muss nicht pauschal gelten, aber bewahrheitet sich in natura öfter. schöne menschen fahren vielleicht zweigleisig: die sachliche ebene und die ästehtische, auf der man ja auch noch anerkennung kriegen kann. für einige ist die zweite ebene schon unter "nix zu holen" abgehakt, sodass man konzentriert an der anderen arbeiten kann (ziemlich theoretisch...)

 

ob schönheit von vorteil ist, würde ich bejahen

 

allerdings sind fälle bekannt, in denen ein prüfer o.ä. bei schönen menschen einer eventuellen bevorzugung entgegensteuerte und unterm strich deswegen schönheit hier zu einer schlechterstellung führte

Share this post


Link to post
Share on other sites
Kulti
Es gibt ja Menschen, die sind so schön, dass man einfach geschockt ist von ihrem Anblick. Selten, aber es sind atemberaubende Augenblicke, wenn man ihnen begegnet.

 

Ich frage mich nun: Wie lebt jemand, wie fühlt sich jemand, wie nimmt jemand seine Umwelt wahr, der einfach atemberaubend schön ist. Kennt ihr solche Leute näher und könnt davon berichten? Ist hier etwa so jemand und traut sich, zu erzählen, wie sich das anfühlt?

 

Oder ist das Phänomen so selten, dass dieser Thread sofort in der Versenkung verschwinden wird?

 

Mich würde diese Frage auch interessieren, aber mit der Einschränkung, dass die Schönheit möglichst natürlich ist. Also nix blondiert oder kaschiert oder oder.

 

In meiner Umgebung verhalten sich die schönen Menschen übrigens nicht irgendwie anders als die ähm ästhetisch Benachteiligten.

 

Bei mir gibt es übrigens den zweiten Blick - in der Gegenwart schöner Menschen finde ich es meist interessanter, wie die Menschen in der Umgebung reagieren. Ich werde den Moment nie vergessen, als neben mir an der Ampel eine Blondine stand und die Männer im vorbeifahrenden Bus drehten parallel ihre Köpfe um einen Hundeblick aufzusetzen (als mein Informatiklehrer fragte was ein Parallelbus sei - war er mit meiner Antwort nicht zufrieden).

Share this post


Link to post
Share on other sites
Inge
Und ich bin ebenfalls neugierig, Inge: Was ist denn der Anlass für diese Frage?

Ein sehr persönlicher Anlass selbstverständlich. Ich bin die Tage ein paar Mal jemandem wiederbegegnet, der so schön ist, dass ich nicht lange hingucken kann, und außerdem so schön, dass ich immer wieder hingucken muss. Andere Frauen reagieren ähnlich befangen. Ich frage mich: Wie lebt so jemand?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lutheraner

Und ich bin ebenfalls neugierig, Inge: Was ist denn der Anlass für diese Frage?

Ein sehr persönlicher Anlass selbstverständlich. Ich bin die Tage ein paar Mal jemandem wiederbegegnet, der so schön ist, dass ich nicht lange hingucken kann, und außerdem so schön, dass ich immer wieder hingucken muss. Andere Frauen reagieren ähnlich befangen. Ich frage mich: Wie lebt so jemand?

 

Merken diejenigen überhaupt, dass sie so eine Wirkung ausüben ?

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×