Jump to content

Charismatische Katholiken?


Gods-girl

Recommended Posts

Hallo zusammen!

 

Nachdem ich ne Weile nicht hier war, nehm ich nochmal einen Anlauf - mit den friedlichsten Absichten :-)

 

Ich hab vor kurzem im Internet gelesen, dass es zumindest im englischen Sprachraum den"charismatic Catholicism" gibt. Also Katholiken, die zwar an ihrem Glauben festhalten, diesen aber mit vielen Eigenheiten der charismatischen Bewegung vereinen (Geistesgaben etc).

 

Nun meine Frage:

Wie denkt ihr darüber?

Habt ihr sowas in Deutschland schon mal erlebt?

Gibt es charismatische Katholiken unter euch?

Wie sieht das in der Praxis aus?

 

Bin sehr gesoannt, da ich dieses Thema doch recht interessant finde.

 

Grüße,

GG

Link to comment
Share on other sites

Erstmal welcome back <_<

 

Eine charismatische Bewegung gibt es hierzulande meines Wissens auch, aber bisher hatte ich relativ wenig Berührungspunkte.

 

Einmal habe ich einen Priester dieser Bewegung erlebt, mit dessen sehr konservativer Einstellung ich gar nichts anfangen konnte, aber ich weiß nicht, ob das repräsentativ für die ganze Sache war.

Link to comment
Share on other sites

Ich war mal in ner "charismatischen Messe". Das war noch recht gemässigt, die Leute haben nur immer ziemlich ergriffen geschaut, die Fürbitten waren frei formuliert und kamen spontan (das fand ich ziemlich gut), naja, und ansonsten hat mans nur an der ziemlich lebhaften Predigt gemerkt und daran, (ok, mag sein, daß ich hier nem bösen Vorurteil unterliege), daß die Liedtexte (und Melodien) sowie überhaupt alles inhaltliche ziemlich...naja, simpel gestrickt waren. Liedtexte wurden an die Wand projeziert und die Lieder mit unheimlich vielen Wiederholungen gesungen, begleitet von Keyboard, Gitarre, Flöte und so. Fand einiges sehr gewöhnungsbedürftig, aber prinzipiell ist das schon ok, ist halt nicht so meins. Bei dem Pfarrer hab ich dann aber meine Erstbeichte abgelegt, und das war sehr gut. Zum Weiterlesen:Seite der charismatischen Erneuerung in der katholischen Kirche.

 

Ich hab den Eindruck, daß es die Charismatiker zumindest in größeren Städten recht verbreitet gibt, man aber ein bißchen suchen muß.

Link to comment
Share on other sites

Erstmal welcome back <_<

 

Eine charismatische Bewegung gibt es hierzulande meines Wissens auch, aber bisher hatte ich relativ wenig Berührungspunkte.

 

Einmal habe ich einen Priester dieser Bewegung erlebt, mit dessen sehr konservativer Einstellung ich gar nichts anfangen konnte, aber ich weiß nicht, ob das repräsentativ für die ganze Sache war.

Hm.

Eine charismatische Bewegung kenn ich aus meiner Jugendzeit. Da war ich mal zu einer Gebetsrunde eingeladen, die sehr dicht und emotional wurde. Als dann jemand, der offensichtlich psychotisch war, auszuckte, war niemand zur Stelle, der adäquat damit umgehen konnte. Was dann geschah, war eine Art von "Niederbeten". Seither hab ich bei solchen Gruppierungen nicht mehr angestreift. Ich kann also nicht sagen, ob's dort immer noch so zugeht. Aber es ist mir ein tiefes Misstrauen zurückgeblieben. Ich gehe prinzipiell jeder Einladung aus dem Weg, wenn sie den Unterton "Hier findest du das einzig Wahre, alles andere ist Abklatsch dagegen" zu haben scheint.

Link to comment
Share on other sites

Ich gehe prinzipiell jeder Einladung aus dem Weg, wenn sie den Unterton "Hier findest du das einzig Wahre, alles andere ist Abklatsch dagegen" zu haben scheint.

 

Das sowieso!

Sowas geht meiner Meinung nach echt gar nicht...

Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen!

 

Ich hab vor kurzem im Internet gelesen, dass es zumindest im englischen Sprachraum den"charismatic Catholicism" gibt. Also Katholiken, die zwar an ihrem Glauben festhalten, diesen aber mit vielen Eigenheiten der charismatischen Bewegung vereinen (Geistesgaben etc).

 

Nun meine Frage:

Wie denkt ihr darüber?

Habt ihr sowas in Deutschland schon mal erlebt?

Gibt es charismatische Katholiken unter euch?

Wie sieht das in der Praxis aus?

 

Bin sehr gesoannt, da ich dieses Thema doch recht interessant finde.

 

Grüße,

GG

Halloo Godsgirl! Lange nichts gelesen von dir! Die "charismatische Gemeindeerneuerung" ist mir bekannt. Prinzipiell ist zu sagen, dass jeder Christ die Charismen- Geistesgaben- "leben" sollte, die ihm vom Heiligen Geist geschenkt sind. Und insoweit die "charismatische Bewegung" oder Gemeindeerneuerung die Wichtigkeit des Hörens auf den Geist Gottes betont ist es auch gut. Gefährlich wird´s dort, wo jemand den eigenen Vogel für den Heiligen Geist hält. <_< Edited by Mariamante
Link to comment
Share on other sites

Halloo Godsgirl!

 

huhu ;-)

 

Gefährlich wird´s dort, wo jemand den eigenen Vogel für den Heiligen Geist hält. <_<

 

lol, wie wahr!

 

 

Hab grad mal bissl auf dieser Website rumgeschaut. Sehr interessant.

Nun würde mich aber mal interessieren (ist mir noch nicht ganz klar geworden):

 

Gibt es spezielle katholische Gemeinden mit "charismatischem Touch" oder toben sich die Anhänger der Bewegung meist in jeder beliebigen Ortsgemeinde aus (was ich mir problematisch vorstelle)?

Link to comment
Share on other sites

Hab grad mal bissl auf dieser Website rumgeschaut. Sehr interessant.

Nun würde mich aber mal interessieren (ist mir noch nicht ganz klar geworden):

 

Gibt es spezielle katholische Gemeinden mit "charismatischem Touch" oder toben sich die Anhänger der Bewegung meist in jeder beliebigen Ortsgemeinde aus (was ich mir problematisch vorstelle)?

Es gibt manche Priester, die mit der charismatischen Gemeindeerneuerung in Verbindung stehen. Als charismatischer Priester der " in aller Welt " (auch bei Muslimen) missioniert ist mir Pater James Manjackal bekannt.

 

http://www.jmanjackal.net/deu/deu.htm

 

 

 

Pater James wurde durch eigene Erlebnisse "Charismatiker".

Link to comment
Share on other sites

Fritz geht mit einem Charismatiker, der alle paar Minuten "halleluja" singt, im Park spazieren.

Plötzlich kommt ein Vogel und lässt etwas auf den Charismatiker fallen...

Da ruft der Charismatiker laut: "halleluja, Gott, ich danke Dir, dass Du den Kühen keine Flügel gegeben hast..."

Link to comment
Share on other sites

Ich kenne das so, daß es charismatische Gruppen in den normalen Pfarrgemeinden gibt, ohne das es da irgendwelche Schwierigkeiten gäbe. Die älteren Damen treffen sich regelmässig zum Rosenkranz, dann gibts vielleicht ne Kolpinggruppe, die Jugendgruppe, das Frauenfrühstück und eben auch die Charismatiker. Das funktioniert wohl gut als Ergänzung statt als Konkurrenz.

Link to comment
Share on other sites

Ich kenne das so, daß es charismatische Gruppen in den normalen Pfarrgemeinden gibt, ohne das es da irgendwelche Schwierigkeiten gäbe. Die älteren Damen treffen sich regelmässig zum Rosenkranz, dann gibts vielleicht ne Kolpinggruppe, die Jugendgruppe, das Frauenfrühstück und eben auch die Charismatiker. Das funktioniert wohl gut als Ergänzung statt als Konkurrenz.

 

Ja, so kenne ich das auch. Die Gebetsgruppe der älteren charismatischen Damen ist aus einer etwas "heisseren" Phase übriggeblieben, als die charismatische Gemeindeerneuerung auf katholisch in den Gemeinden Fuß zu fassen versuchte und ziemlich viel Unruhe gestiftet hat. Das ist aber sicher mehr als 20 Jahre her und hat sich bis auf die Relikte (s.o.) zumindest in unserer Region im Sande verlaufen. "Heilungsgottesdienste", bei denen es zu Exzessen kam, wie urdu sie oben beschrieben hat, gibt es bei uns im weiteren Umkreis nicht mehr, gelegentlich habe ich von den Damen aus besagter Gebetsgruppe gehört, dass sie mehrere hundert Kilometer fahren, um an solchen Gottesdiensten teilzunehmen, ich habe aber keine Ahnung wo. In der Diözese selbst soll es zwei kleinere charismatisch geprägte Gemeinden geben, von denen ich aber noch nie genaueres gehört habe, weil sie auch mindestens 100 km entfernt liegen.

 

Bundesweit sollen ca. 11.000 Katholiken in ca. 500 sich in ihrer Ausprägung deutlich unterscheidenden Gruppen mehr oder auch weniger dem charismatischen Spektrum zuzuordnen sein.

Edited by Alice
Link to comment
Share on other sites

Hallo zusammen!

 

Nachdem ich ne Weile nicht hier war, nehm ich nochmal einen Anlauf - mit den friedlichsten Absichten :-)

 

Ich hab vor kurzem im Internet gelesen, dass es zumindest im englischen Sprachraum den"charismatic Catholicism" gibt. Also Katholiken, die zwar an ihrem Glauben festhalten, diesen aber mit vielen Eigenheiten der charismatischen Bewegung vereinen (Geistesgaben etc).

 

Nun meine Frage:

Wie denkt ihr darüber?

Habt ihr sowas in Deutschland schon mal erlebt?

Gibt es charismatische Katholiken unter euch?

Wie sieht das in der Praxis aus?

 

Bin sehr gesoannt, da ich dieses Thema doch recht interessant finde.

 

Grüße,

GG

 

 

Eine Verwandte von mir verbrachte ihre Jugend in den Kreisen der "Katholischen Charismatischen Erneuerung" (nicht in Deutschland). Sie ist mittlerweile in psychatrischer Behandlung, glücklicherweise sehen selbst kath. Geistliche außerhalb der charismatischen Bewegung ein, dass Ihre Krankheit durch den Einfluß dieser sektenhaften Bewegung kam, und erkundigen sich regelmäßig nach ihrem Gesundungsprozeß.

 

Charismatiker sind Schwärmer, die einem schädlichen Schwärmgeist folgen. Als Christen sollten wir unsere Finger von ihnen und ihren Irrlehren lassen.

Link to comment
Share on other sites

Charismatiker sind Schwärmer, die einem schädlichen Schwärmgeist folgen. Als Christen sollten wir unsere Finger von ihnen und ihren Irrlehren lassen.

 

So hart würde ich das nicht formulieren, denn auch der charismatische Weg ist einer von langer Tradition. Der Prüfstein ist für mich das Verhältnis einer Gruppe zur Diakonie. Grüße, KAM

Link to comment
Share on other sites

Charismatiker sind Schwärmer, die einem schädlichen Schwärmgeist folgen. Als Christen sollten wir unsere Finger von ihnen und ihren Irrlehren lassen.

 

So hart würde ich das nicht formulieren, denn auch der charismatische Weg ist einer von langer Tradition. Der Prüfstein ist für mich das Verhältnis einer Gruppe zur Diakonie. Grüße, KAM

Das wär einen eigenen Thread wert: Die "Unterscheidung der Geister".

An welchen Indizien kann ein Suchender erkennen, ob das, auf was er sich einzulassen in Begriff ist, von einem guten Geist getragen ist oder nicht?

Nach meiner Erfahrung: Das Respektieren einer von mir, dem Suchenden, gesetzten Grenze ist eins davon. Ein anderes: Wie beschreibt ein ins Auge gefasster Lehrer oder eine Gruppe seinen oder ihren spirituellen Status? Beschreibt er oder sie sich als jemand, der über ein besonderes Wissen oder Können verfügt, der uber eine besondere Beziehung zu Gott verfügt, das oder die nur solchen zugänglich sind, die sich seiner Führung überlassen? Dann wäre Fersengeld dringend anzuraten. Lockt man mit besonderen spirituellen Erlebnissen, die auf dem einzuschlagenden Weg zu erwarten sind? Auch verdächtig. Wertet man andere Wege oder gar schon gemachte Erfahrung ab? Dann handelt's sich um Scharlatanerie.

Kontakt mit solchen zu suchen, die den ins Auge gefassten Weg verlassen haben, nachdem sie ihn eine Weile gegangen sind, ist auch ratsam, wenn möglich. Wie geht's denen? War es schwer, sich davon zu lösen? Haben die, die dabei geblieben sind, Druck gemacht?

Auch: Wie kommt man einem, der aufgenommen sein will, entgegen? Gruppen, die der Aufnahme ein Selbstprüfungsverfahren vorlagern und von den Bewerbern eine Begründung für ihren Wunsch abverlangen, ist grundsätzlich mehr zu trauen als solchen, die jeden ung'schauter nehmen.

Link to comment
Share on other sites

Charismatiker sind Schwärmer, die einem schädlichen Schwärmgeist folgen. Als Christen sollten wir unsere Finger von ihnen und ihren Irrlehren lassen.

 

Was deiner Verwandten passiert ist, ist sicher schlimm und tut mir leid.

Aber dennoch find ichs nicht gut, ganze gruppe über einen Kamm zu scheren und als ganzes zu be-/verurteilen.

Ich denke gerade wenn es um die Geistunterscheidung geht, müssen wir Menschen gut aufpassen, denn sogar Jesus sagten einige nach, er handle im Auftrag von Dämonen...

Link to comment
Share on other sites

Habt ihr sowas in Deutschland schon mal erlebt?

 

Gibt es da nicht z.B. den Marburger Kreis? Der ist AFAIK nicht nur Protestanten vorbehalten.

Link to comment
Share on other sites

Eine Verwandte von mir verbrachte ihre Jugend in den Kreisen der "Katholischen Charismatischen Erneuerung" (nicht in Deutschland). Sie ist mittlerweile in psychatrischer Behandlung, glücklicherweise sehen selbst kath. Geistliche außerhalb der charismatischen Bewegung ein, dass Ihre Krankheit durch den Einfluß dieser sektenhaften Bewegung kam, und erkundigen sich regelmäßig nach ihrem Gesundungsprozeß.

 

Charismatiker sind Schwärmer, die einem schädlichen Schwärmgeist folgen. Als Christen sollten wir unsere Finger von ihnen und ihren Irrlehren lassen.

Die letzte Anmerkung empfinde ich als übertriebene Angst vor dem Wirken des Heiligen Geistes. Pauschal kann man das einfach nicht sagen. Zu bedenken ist: Als die jünger Jesu vom Heiligen Geist erfüllt wurden, in fremden Zungen redeten- da dachten die Leute auch die wären verrückt oder schon in aller Morgenfrühe "des süssen Weines voll" und betrunken. Edited by Mariamante
Link to comment
Share on other sites

Eine Verwandte von mir verbrachte ihre Jugend in den Kreisen der "Katholischen Charismatischen Erneuerung" (nicht in Deutschland). Sie ist mittlerweile in psychatrischer Behandlung, glücklicherweise sehen selbst kath. Geistliche außerhalb der charismatischen Bewegung ein, dass Ihre Krankheit durch den Einfluß dieser sektenhaften Bewegung kam, und erkundigen sich regelmäßig nach ihrem Gesundungsprozeß.

 

Charismatiker sind Schwärmer, die einem schädlichen Schwärmgeist folgen. Als Christen sollten wir unsere Finger von ihnen und ihren Irrlehren lassen.

Die letzte Anmerkung empfinde ich als übertriebene Angst vor dem Wirken des Heiligen Geistes. Pauschal kann man das einfach nicht sagen. Zu bedenken ist: Als die jünger Jesu vom Heiligen Geist erfüllt wurden, in fremden Zungen redeten- da dachten die Leute auch die wären verrückt oder schon in aller Morgenfrühe "des süssen Weines voll" und betrunken.

 

Was möchtest du uns damit sagen? Dass die "Krankheit" von Lutheraners Verwandte keine ist, sondern einen tieferen Sinn hat?

 

Kannst du dich nicht mal irgendwie klar ausdrücken!? Was hat diese Sekte, die anscheinend einem Menschen massiv geschadet hat, mit dem heiligen Geist zu tun, dem ich gemäß deiner Gedankenwelt einen "positiven" Einfluss zuordnen würde?

Link to comment
Share on other sites

Was möchtest du uns damit sagen? Dass die "Krankheit" von Lutheraners Verwandte keine ist, sondern einen tieferen Sinn hat?
Ob die Krankheit nur auf die "sektenhafte Gruppe" zurückzuführen ist - dazu ist die Aussage einiger Priester, die außerhalb der charismatischen Bewegung stehen zu wenig. Was sagen die Fachärzte, Psychiater, Psychologen?
Kannst du dich nicht mal irgendwie klar ausdrücken!? Was hat diese Sekte, die anscheinend einem Menschen massiv geschadet hat, mit dem heiligen Geist zu tun, dem ich gemäß deiner Gedankenwelt einen "positiven" Einfluss zuordnen würde?
Die charismatische Erneuerung innerhalb der kath. Kirche kann man nicht pauschal als "Sekte" bezeichnen. Die charismatische Bewegung möchte sich in besonderer Weise für die Gaben des Heiligen Geistes öffnen. Das ist nicht schlecht. Dass es auch einen Missbrauch oder Übertreibungen in diesen Gruppen gibt - das spricht gegen den Missbrauch aber nicht gegen "Charismatiker" und die charismatische Bewegung an sich.
Link to comment
Share on other sites

 

Was möchtest du uns damit sagen? Dass die "Krankheit" von Lutheraners Verwandte keine ist, sondern einen tieferen Sinn hat?

Ob die Krankheit nur auf die "sektenhafte Gruppe" zurückzuführen ist - dazu ist die Aussage einiger Priester, die außerhalb der charismatischen Bewegung stehen zu wenig. Was sagen die Fachärzte, Psychiater, Psychologen?

 

Ich hatte ja geschrieben, dass sie in psych. Behandlung ist. Sie hat Angst vor der Hölle, ständig. Man hat sie mit permanenten Höllendrohungen verrückt gemacht und einen bigotten Moralismus gelehrt: Sie lebte fast wie eine Nonne, befolgte und glaubte alles was man ihr in der "charismatischen Gemeinschaft" erzählte.

nach und nach traten einige "Lehrerinnen" der charism. Gemeinschaft schnell aus, dicker Bauch, schwanger. Enthaltsamkeit gepredigt aber selbst nicht dran gehalten. Einige Pfarrer (einer davon wurde als ein Vorbild fast wie ein Heiliger verehrt), warfen ihren Beruf an den Nagel und genießen es jetzt weiße Kleidung in ihrer Freizeit zu tragen.

 

Ein Erwachsener steckt so etwas weg und wendet sich vielleicht enttäuscht von dieser Gruppierung oder dem Glauben ab, aber einen naiven Jugendlichen macht das fertig, vor allem die Höllendrohungen.

Link to comment
Share on other sites

 

Was möchtest du uns damit sagen? Dass die "Krankheit" von Lutheraners Verwandte keine ist, sondern einen tieferen Sinn hat?

Ob die Krankheit nur auf die "sektenhafte Gruppe" zurückzuführen ist - dazu ist die Aussage einiger Priester, die außerhalb der charismatischen Bewegung stehen zu wenig. Was sagen die Fachärzte, Psychiater, Psychologen?

 

Ich hatte ja geschrieben, dass sie in psych. Behandlung ist. Sie hat Angst vor der Hölle, ständig. Man hat sie mit permanenten Höllendrohungen verrückt gemacht und einen bigotten Moralismus gelehrt: Sie lebte fast wie eine Nonne, befolgte und glaubte alles was man ihr in der "charismatischen Gemeinschaft" erzählte.

nach und nach traten einige "Lehrerinnen" der charism. Gemeinschaft schnell aus, dicker Bauch, schwanger. Enthaltsamkeit gepredigt aber selbst nicht dran gehalten. Einige Pfarrer (einer davon wurde als ein Vorbild fast wie ein Heiliger verehrt), warfen ihren Beruf an den Nagel und genießen es jetzt weiße Kleidung in ihrer Freizeit zu tragen.

 

Ein Erwachsener steckt so etwas weg und wendet sich vielleicht enttäuscht von dieser Gruppierung oder dem Glauben ab, aber einen naiven Jugendlichen macht das fertig, vor allem die Höllendrohungen.

 

Sowas ist indiskutabel. Aber das ist vielleicht nicht repräsentativ für alle charismatischen Gruppierungen. Man darf das Kind nicht mit dem Bade ausschütten. Mich würde da schon interessieren, welche Gruppe das war und was der Ortsbischof dazu gesagt hat. Grüße, KAM

Link to comment
Share on other sites

Charismatiker sind Schwärmer, die einem schädlichen Schwärmgeist folgen. Als Christen sollten wir unsere Finger von ihnen und ihren Irrlehren lassen.

 

Was deiner Verwandten passiert ist, ist sicher schlimm und tut mir leid.

Aber dennoch find ichs nicht gut, ganze gruppe über einen Kamm zu scheren und als ganzes zu be-/verurteilen.

 

Ja, das ist vielleicht richtig. Ich würde sagen Schwärmgeister erkennt man daran, dass sie Sonderlehren verbreiten, die ihnen angeblich vom Hl. Geist eingegeben wurden oder das Evangelium auf völlig neue Art (angeblich auch mit Hilfe des Hl. Geists) auslegen.

Ein gutes Beispiel hierfür sind Pfingstsekten, die eine "Theologe der Prosperität" lehren.

Link to comment
Share on other sites

Lutheraner,

 

das Problem mit dem Pauschalisieren ist folgendes:

 

 

 

Ich hatte ja geschrieben, dass sie in psych. Behandlung ist. Sie hat Angst vor der Hölle, ständig.

 

Wenn man mal den Film "Luther" schaut, kann man ahnen, dass zu so einer Angst nicht erst eine Charismatische Erneuerung sein muss...

 

 

Sie lebte fast wie eine Nonne

 

Also fast wie sehr hingegebene - in der Regel weniger charismatische - Katholikinnen??

 

 

nach und nach traten einige "Lehrerinnen" der charism. Gemeinschaft schnell aus, dicker Bauch, schwanger.

 

Katholisce Pfarrer, die die Damen im Dorf "beglücken" soll es ja durchaus auch schon gegeben haben.

 

 

...was ich damit nochmal deutlich machen will:

JEDE Glaubensform kann das, was sie lehrt missbrauchen. Würde man deswegen gleich die ganze jeweilige Bewegung verteufeln, müsste man den Glauben grundsätzlich ablehnen.

Link to comment
Share on other sites

×
×
  • Create New...