Jump to content

Neue Grundordnung des Messbuchs


Rosario
 Share

Recommended Posts

Hallo, ich habe gerade gelesen, dass die Schweizer Bischöfe die neue Grundordnung des Messbuchs approbiert haben (bei kath.net).

 

Weiß jemand, was sich dadurch (in näherer Zukunft wohl auch für uns) ändert?

 

Rosario

Link to comment
Share on other sites

Hallo, ich habe gerade gelesen, dass die Schweizer Bischöfe die neue Grundordnung des Messbuchs approbiert haben (bei kath.net).

 

Weiß jemand, was sich dadurch (in näherer Zukunft wohl auch für uns) ändert?

 

Rosario

keine Ahnung. Messen mit Alphörnern werden wohl auch in Zukunft erlaubt bleiben, sonst hätten das die Schweizer Bischöfe sicher nicht approbiert.
Link to comment
Share on other sites

im Netz gibt es, soweit ich weiß, bisher nur eine private Übersetzung der neuen AEM, und das auch schon länger, und zwar hier:

 

http://www.sbg.ac.at/pth/links-tipps/past_...2002deutsch.pdf

 

 

 

hier übrigens, zum Vergleich, die (z. B. in Deutschland noch gültige) Fassung von 1975:

 

http://www.sbg.ac.at/pth/links-tipps/past_ein/aem/inhalt.htm

Link to comment
Share on other sites

Wann tritt es denn in Kraft?
keine Ahnung. vielleicht irgendwann.

 

 

 

sehr nett finde ich die unfreiwillige Komik (haben die da in Rom eigentlich überhaupt jeden Bezug zur realen Welt verloren?)

 

ich zitiere:

 

Vorwort

1. Als Christus, der Herr, das Paschamahl mit seinen Jüngern feiern wollte, bei dem er das Opfer seines Leibes und Blutes einsetzte, trug er ihnen auf, einen großen, mit Polstern ausgestatteten Speisesaal herzurichten (Lk 22,12). Dass dieser Auftrag auch an sie gerichtet sei, davon war die Kirche immer überzeugt.

abgesehen davon, daß die Geschichte mit "war das ein Paschamahl oder nicht" nun nicht mehr zu klären sein wird - warum um alles in der Welt kommen ausgerechnet im ersten Satz die Polster vor? Und dann auch noch diese unfreiwillige Komik - die Kirche hat den Auftrag (schon immer, und davon ist sie überzeugt!) einen großen Saal mit Polstern auszustatten???

Edited by Petrus
Link to comment
Share on other sites

Wann tritt es denn in Kraft?
keine Ahnung. vielleicht irgendwann.

 

 

 

sehr nett finde ich die unfreiwillige Komik (haben die da in Rom eigentlich überhaupt jeden Bezug zur realen Welt verloren?)

 

ich zitiere:

 

Vorwort

1. Als Christus, der Herr, das Paschamahl mit seinen Jüngern feiern wollte, bei dem er das

Opfer seines Leibes und Blutes einsetzte, trug er ihnen auf, einen großen, mit Polstern

ausgestatteten Speisesaal herzurichten (Lk 22,12). Dass dieser Auftrag auch an sie gerichtet sei, davon war die Kirche immer überzeugt.

 

abgesehen davon, daß die Geschichte mit "war das ein Paschamahl oder nicht" nun nicht mehr zu klären sein wird - warum um alles in der Welt kommen ausgerechnet im ersten Satz die Polster vor? Und dann auch noch diese unfreiwillige Komik - die Kirche hat den Auftrag (schon immer, und davon ist sie überzeugt!) einen großen Saal mit Polstern auszustatten???

 

Ich fand das auch irgendwie lustig.

Link to comment
Share on other sites

Ich fand das auch irgendwie lustig.
lustigerweise - wo wir schon dabei sind - kommen die Polster in AEM 1975 noch nicht vor. Da ist im Vorwort (das ähnlich lautet, siehe die beiden Links in meinem Beitrag) von einem "Speisesaal" die Rede.

 

 

 

tja - was können wir da schließen? (wenn das vor Jahrhunderten geschehen wäre, hätte man einfach sagen können: aha. der neue Papst hat einen Polsterer in der Verwandschaft, und den möchte er auch nun ein bißchen teilhaben lassen, am Geschäft). Aber so einfach wie früher ist das ja heute nicht mehr.

Edited by Petrus
Link to comment
Share on other sites

für NOm feiermn in latein ist es schon in kraft für landessprachöiche feiern ist es ab dem zeitpunkt in kraft wo rom die übersetzungenn approbiert

Link to comment
Share on other sites

für NOm feiermn in latein ist es schon in kraft
gibt es also die Polster, wenn man die Messe auf lateinisch feiert?

 

 

 

ahh - jetzt weiß ich das: Das ist subtile Pädagogik, will heißen: Wenn Ihr die Messe auf lateinisch feiert, kriegt Ihr jetzt schon Polster. die anderen müssen noch warten.

Link to comment
Share on other sites

tobirelpaed
Wann tritt es denn in Kraft? Seit 2002 sind ja schon 5 Jahre vergangen.

 

Na was sind denn schon 5 Jahre in der Kirchengeschichte??? <_<

Link to comment
Share on other sites

Da sind noch mehrere solcher Perlen enthalten:

 

254. Nur aus einem gerechten und vernünftigen Grund darf eine Messe ohne Altardiener oder

wenigstens einen Gläubigen gefeiert werden. Es entfallen dann die Grußworte, die Mitteilungen und der Segen am Schluss der Messe.

 

Erinnert mich irgendwie an Bundeswehrdienstvorschriften (Am Ende des Baumes hört der Soldat selbstständig mit Kletterbewegungen auf.)

 

Oder: (298) Ein feststehender Altar ist mit dem Boden verbunden und kann deshalb nicht fortbewegt werden; ein tragbarer Altar hingegen kann weggetragen werden.

 

Ach wirklich.

Link to comment
Share on other sites

Da sind noch mehrere solcher Perlen enthalten:

 

254. Nur aus einem gerechten und vernünftigen Grund darf eine Messe ohne Altardiener oder

wenigstens einen Gläubigen gefeiert werden. Es entfallen dann die Grußworte, die Mitteilungen und der Segen am Schluss der Messe.

 

Erinnert mich irgendwie an Bundeswehrdienstvorschriften (Am Ende des Baumes hört der Soldat selbstständig mit Kletterbewegungen auf.)

 

Oder: (298) Ein feststehender Altar ist mit dem Boden verbunden und kann deshalb nicht fortbewegt werden; ein tragbarer Altar hingegen kann weggetragen werden.

 

Ach wirklich.

Man kann jeden Altar wegtragen. Nur eine Frage der technischen Ausrüstung.

Und die Sache mit den entfallenden Verkündigungen wundert mich nicht.

Da soll es angeblich rubrizistische Leute geben, die würden auch der Wand die Maiandacht am nächsten Mittwoch verkünden, wenn das so im Messbuch steht, darum müssen solche Dinge explizit erwähnt werden.

 

Werner

 

Werner

Edited by Werner001
Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...