Jump to content

Was bedeutet für euch das "neue Jahr"?


NoRau
 Share

Recommended Posts

Liebe Gemeinde,

 

so kurz vor dem Jahreswechsel ist es (für mich) mal wieder an der Zeit zu überdenken, ob das alte Jahr gut oder schlecht, locker oder verkrampft usw. war und wie das neue wohl werden soll!

 

Geht es Euch ähnlich oder sagt ihr, dass es einfach ein willkürlich gesetzter Punkt ist und es dämlich ist, sich gerade an Sylvester Gedanken über die Vergangenheit und die Zukunft zu machen??

 

Gruß

 

NoRau  

Link to comment
Share on other sites

Ich finde, dass es ein willkürlich gesetzter Punkt ist. Die vielen Rückblicke in allen Medien nerven mich eher.

 

Ich persönlich setze Vergangenheits- und Zukunftsbetrachtungen lieber am Schuljahresende an. Samt guten Vorsätzen spiny.gif

Link to comment
Share on other sites

>> Ich finde, dass es ein willkürlich gesetzter Punkt ist. << (Ute)

 

Ich finde, daß es kein willkürlich gesetzter Punkt ist. Immerhin geht ein Jahr zu Ende und ein neues steht vor der Tür. Eine willkürliche Festsetzung wäre es, wenn man die Jahresrücklicke beispielsweise in der zweiten Augusthälfte veranstalten würde. Dann würde sich jeder fragen: "Wieso denn ausgerechnet jetzt?"

Link to comment
Share on other sites

Lieber Cano,

 

ich meinte, dass das Jahresende ein willkürlich gesetzter Punkt ist. Es könnte genauso gut in der zweiten Augusthälfte sein.

 

Aber ich hätte vielleicht besser "traditionell" geschrieben. Jedenfalls kann ich außer diesem keinen anderen Grund erkennen, ausgerechnet diesen 31. Dezember als Jahreswechsel zu küren.

Link to comment
Share on other sites

>> ... und es dämlich ist, sich gerade an Sylvester Gedanken über die Vergangenheit und die Zukunft zu machen?? << (NoRau)

 

Das ist nicht dämlicher oder undämlicher, als sich am 22. Mai Gedanken über die Vergangenheit und die Zukunft zu machen. Hauptsache, man macht sich überhaupt welche. Und da manch einer dazu neigt, sich zu keinem Zeitpunkt solche Gedanken zu machen, ist der zeitliche (oder besser: kalendarische) Einschnitt des Jahreswechsels zumindest tendenziell besonders geeignet, die Gedankenlosen anzustoßen, sich endlich mal ein paar Gedanken zu machen.

Link to comment
Share on other sites

>>Hauptsache, man macht sich überhaupt welche. Und da manch einer dazu neigt, sich zu keinem Zeitpunkt solche Gedanken zu machen, ist der zeitliche (oder besser: kalendarische) Einschnitt des Jahreswechsels zumindest tendenziell besonders geeignet, die Gedankenlosen anzustoßen, sich endlich mal ein paar Gedanken zu machen. <<

 

Stimmt!

 

Wäre doch mal eine witzige Alternative zum Silvestersaufen! Eine Runde wie war das letzte und wie soll das neue Jahr werden (bevor man sich alles wegsschädelt)

 

Oder hier im Forum:

Wir könnten doch ein paar gute Vorsätze sammeln für den Umgang hier miteinander, anstadt zu überlagen wer wann warum nicht mehr kommt!

Link to comment
Share on other sites

sicher ist der 31.12. bzw. 1.1. ein willkürlich gesetzter Punkt - und dazu ein irrelevanter.

 

Gedanken "ob's denn so weitergehen kann, und wie's weitergeht" mache ich mir nicht dann; sondern wenn's reale Einschnitte gibt:

 

  • große Einschnitte: Geburt eines Kindes, Umzug, 1. Kindergartentag, 1. Schultag, Tod eines lieben Menschen
  • kleine Einschnitte: Beginn einer neuen "Jahreszeit": Advent, Fastenzeit, Sommerferien, Schuljahresbeginn

 

kein Anspruch auf Vollständigkeit!

 

Gruß,

Lucia

 

 

(Geändert von Lichtlein um 13:50 - 16.Dezember..2002)

Link to comment
Share on other sites

Ergänze:

 

- wenn eine Situation unbefriedigend oder gar unerträglich erscheint

- bei besonderem Glücks- oder Zufriedenheitsgefühl

- oder einfach mal so, zwischendurch.

Link to comment
Share on other sites

lieber kontinuierlich, als vorsätze anläßlich....

da ich vorsätze nie eingehalten habe, ein schlechtes gewissen nicht möchte, auch kein versager sein möchte, habe ich keine andere wahl als durch kontinuierliches(unterbrochen durch fernsehen, essen, schlafen, lieben, ...) nachdenken vielleicht vielleicht vielleicht eine kleine verbessererung meines ichs zu erreichen.

ich messe es u.a. an der kritik in diesem forum, und vom wem diese kritik geäußert wurde. an der zustimmung will ich es nicht messen, ich bin ein positiv denkender mensch(wer nicht gegen mich ist, ist für mich) und sehe so viel besser aus.

 

helmut

Link to comment
Share on other sites

>>große Einschnitte: Geburt eines Kindes, Umzug, 1. Kindergartentag, 1. Schultag, Tod eines lieben Menschen<<

 

Bei mir war es gerade bei den großen Einschnitten immer so, dass ich gar keine Zeit hatte mir groß Gedanken zu machen, sondern immer damit beschäftigt war die Situation zu meistern! Deshalb finde ich (glaube ich) einen festen Punkt auch so gut!

 

die guten Vorsätze lass ich mittlerweile auch weg! Seit 10 Jahren gebe ich schon am 01.01. das Rauchen auf!

Link to comment
Share on other sites

Ich HABE das Rauchen am 01.01.1990 aufgegeben (soviel zur Konsequenz...)

 

(Es waren mittlerweile zwei Päckchen pro Tag geworden..)

 

Lobt mich mal! Ich hab's nötig! wavey.gif

Link to comment
Share on other sites

LOB LOB LOB

 

Allerdings nicht nur wegen dem Rauchen, sondern auch wegen Deiner sehr angenhemen Art! (z.B. mit meiner Unswissenheit umzugehen)

 

Ute du bist toll!

 

(war das gut oder brauchst Du noch mehr???)

 

 

Gruß

NoRau

Link to comment
Share on other sites

Ich bin soooooo  zufrieden, Norbert!  

 

wavey.gif

Link to comment
Share on other sites

Vorsätze???

 

Naja, an Silvester nur Kleine.

Bilanz ziehe ich in der Regel Ostern.

 

Rückblick aufs letzte Jahr? Turbulent!

Ausblick? Es wird sehr, sehr spannend werden!

 

Gruß mtoto

 

PS: Eine Runde Lob für Ute!  

 

(Geändert von mtoto um 17:03 - 16.Dezember..2002)

Link to comment
Share on other sites


Zitat von Ute am 13:10 - 16.Dezember..2002

Ich HABE das Rauchen am 01.01.1990 aufgegeben (soviel zur Konsequenz...)

(Es waren mittlerweile zwei Päckchen pro Tag geworden..)

Lobt mich mal! Ich hab's nötig!
wavey.gif

GOSSES LOOOOOOOOOOOOB!

Link to comment
Share on other sites

Ihr seid ja soooooo lieb! malelovies.gif

Link to comment
Share on other sites

hmm.

 

Was bedeutet für mich das "Neue Jahr" (ist ja noch nicht ganz soweit...)

 

Für mich hieß das als Kind immer "das Neujahrs-Wünschen". Das kann ich noch.

 

Ein kleines Büblein bin ich,

drum wünsch' ich kurz und innig

ein glückliches Neujahr.

Gesundheit, Freude, Frieden,

sei euch von Gott beschieden,

jetzund und immerdar.

 

:-)

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

bei aller Willkür des Termins des Jahreswechsel - ich nutze immer die Gelegenheit zu einer Rückschau. Dies kann dann noch einmal die großen Ereignisse in Beziehung zum Jahreslauf setzen.

Ich hatte zwei der von Lucia genannten 'großen' Einschnitte: Tode und Geburt. Und das kann man nicht nur im Augenblick des Ereignisses verdauen, sondern braucht dazu mehrere Schritte. Einer könnte so ein willkürlicher Einschnitt wie der Jahreswechsel sein,

 

viele Grüße,

 

Matthias

Link to comment
Share on other sites


Zitat von Ute am 13:10 - 16.Dezember..2002

Ich HABE das Rauchen am 01.01.1990 aufgegeben (soviel zur Konsequenz...)

 

(Es waren mittlerweile zwei Päckchen pro Tag geworden..)

 

Lobt mich mal! Ich hab's nötig!
wavey.gif


Nicht nur LOB, sondern auch NEIIIIID!

Link to comment
Share on other sites

Erst haste schon den gesundheitlichen Vorteil und dann überschüttest du uns arme benachteiligte Süchtige auch noch mit Hohn und Spott!  *grrrr!*

Link to comment
Share on other sites

Guest Juergen


Zitat von sstemmildt am 14:02 - 17.Dezember..2002

Nicht nur LOB, sondern auch NEIIIIID!

Bei Ute gingen zwei Packungen am Tag durch - wieviel sind es bei Dir zwei Kisten Zigarren ? ;)

 

Mit dem Rauchen aufhören ist doch ganz einfach !  - Ich hab es schon mindestens 20 Mal getan.

Link to comment
Share on other sites


Zitat von Juergen am 18:43 - 17.Dezember..2002


Zitat von sstemmildt am 14:02 - 17.Dezember..2002

Nicht nur LOB, sondern auch NEIIIIID!

Mit dem Rauchen aufhören ist doch ganz einfach !  - Ich hab es schon mindestens 20 Mal getan.

*grins*

ich auch. Das letzte Mal vor 12 Jahren - immer noch erfolgreich.

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...