Jump to content

Papst & Fürbitte


bd10

Recommended Posts

Stimmt es wirklich, daß die Wiedereinführung der Karfreitagsfürbitte zustande kommen soll?

Das wäre doch ein schlechter Scherz oder!?

 

Daß Ratzinger das konservative Lager vertritt, ist wohl kaum zu übersehen, doch letztendlich die Fortschritte des 2. Vat. Konzils aufs Spiel zu setzen, wäre m.E. mehr als nur unklug.

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

schau mal in die entsprechenden threads zum motu proprio....

Link to comment
Share on other sites

die entsprechende fürbitte wird seit dem jahr 1988 längst wieder jedes jahr in der karfreitagsliturgie verwendet in den Gemeinschaften die die Meßbücher von 1962 verwenden oder in den Gottesdiensten die mit Erlaubnis des Diözesanbischofs gefeiert werden

Link to comment
Share on other sites

Um welche Fürbitte handelt es sich konkret und warum wäre das ein Rückschritt?

Link to comment
Share on other sites

Um eine Fürbitte in der Karfreitagsliturgie des außerordenlichen Ritus in der um die Bekehrung der juden gebetet wird der sel. Johannes der XXIII hat die Fürbitte bereits verändert in dem er das Wort " perfidie" gestrichen hat

Link to comment
Share on other sites

Lasset uns auch beten für die Juden: Gott, unser Herr, möge den Schleier von ihren Herzen wegnehmen, auf dass auch sie unsern Herrn Jesus Christus erkennen.

 

Beuget die Knie. - Erhebet euch.

 

Allmächtiger, ewiger Gott, du schließest sogar die Juden von deiner Erbarmung nicht aus: Erhöre unsere Gebete, die wir ob der Verblendung dieses Volkes vor dich bringen: möchten sie das Lichter deiner Wahrheit, welches Christus ist, erkennen und ihrer Finsternis entrissen werden. Durch ihn, unsern Herrn ... Amen.

 

(zitiert nach dem Mainzer Gesangbuch von 1952)

 

heute:

 

Lasst uns auch beten für die Juden, zu denen Gott, unser Herr, zuerst gesprochen hat: Er bewahre sie in der Treue zu seinem Bund und in der Liebe zu seinem Namen, damit sie das Ziel erreichen, zu dem sein Ratschluss sie führen will.

 

(Beuget die Knie. - Stille - Erhebet euch.)

 

Allmächtiger, ewiger Gott, du hast Abraham und seinen Kindern deine Verheißung gegeben. Erhöre das Gebet deiner Kirche für das Volk, das du als Erstes zu deinem Eigentum erwählt hast: Gib, dass es zur Fülle der Erlösung gelangt. Darum bitten wir durch Christus, unseren Herrn. Amen

 

(zitiert nach Schott)

Link to comment
Share on other sites

Um eine Fürbitte in der Karfreitagsliturgie des außerordenlichen Ritus in der um die Bekehrung der juden gebetet wird der sel. Johannes der XXIII hat die Fürbitte bereits verändert in dem er das Wort " perfidie" gestrichen hat

 

Ich glaube, das wurde schon von Pius XII. gestrichen, sonst würde es im Mainzer Gesangbuch von 1952 ja noch stehen.

Link to comment
Share on other sites

wolfgang E.

Um eine Fürbitte in der Karfreitagsliturgie des außerordenlichen Ritus in der um die Bekehrung der juden gebetet wird der sel. Johannes der XXIII hat die Fürbitte bereits verändert in dem er das Wort " perfidie" gestrichen hat

 

Ich glaube, das wurde schon von Pius XII. gestrichen, sonst würde es im Mainzer Gesangbuch von 1952 ja noch stehen.

 

Nein die Streichung war von Johannes XXIII......seine erste ganz wichtige nach Außen wirkende Tat.

Link to comment
Share on other sites

OneAndOnlySon

Um eine Fürbitte in der Karfreitagsliturgie des außerordenlichen Ritus in der um die Bekehrung der juden gebetet wird der sel. Johannes der XXIII hat die Fürbitte bereits verändert in dem er das Wort " perfidie" gestrichen hat

 

Ich glaube, das wurde schon von Pius XII. gestrichen, sonst würde es im Mainzer Gesangbuch von 1952 ja noch stehen.

In meinem Schott (1961?) ist es auch.
Link to comment
Share on other sites

Lasset uns auch beten für die Juden: Gott, unser Herr, möge den Schleier von ihren Herzen wegnehmen, auf dass auch sie unsern Herrn Jesus Christus erkennen.

 

Beuget die Knie. - Erhebet euch.

 

Allmächtiger, ewiger Gott, du schließest sogar die Juden von deiner Erbarmung nicht aus: Erhöre unsere Gebete, die wir ob der Verblendung dieses Volkes vor dich bringen: möchten sie das Lichter deiner Wahrheit, welches Christus ist, erkennen und ihrer Finsternis entrissen werden. Durch ihn, unsern Herrn ... Amen.

War das nicht die einzige Große Fürbitte , bei welcher der Ruf "Beuget die Knie. - Erhebet euch." entfiel?

 

Im übrigen gehört auch die um "perfidis" entschärfte Fürbitte in den Orkus! Und zwar nicht aus politischer Korrektheit, sondern weil sie theologisch sackdämlich ist.

Link to comment
Share on other sites

Lasset uns auch beten für die Juden: Gott, unser Herr, möge den Schleier von ihren Herzen wegnehmen, auf dass auch sie unsern Herrn Jesus Christus erkennen.

 

Beuget die Knie. - Erhebet euch.

 

Allmächtiger, ewiger Gott, du schließest sogar die Juden von deiner Erbarmung nicht aus: Erhöre unsere Gebete, die wir ob der Verblendung dieses Volkes vor dich bringen: möchten sie das Lichter deiner Wahrheit, welches Christus ist, erkennen und ihrer Finsternis entrissen werden. Durch ihn, unsern Herrn ... Amen.

War das nicht die einzige Große Fürbitte , bei welcher der Ruf "Beuget die Knie. - Erhebet euch." entfiel?

 

Doch, aber offensichtlich nur bis zur Änderung durch Pius XII. (1950).

Link to comment
Share on other sites

wie mir gestern erfahren habe würde eine streichung doeser fürbitte auch von den ecclöesia dei gemeinschaften nicht akzeptiert

Link to comment
Share on other sites

Ich hab diese Fürbitte noch in keiner Karfreitagsliturgie gehört....ja wie jetzt, wird sie WIEDER eingeführt udn welche Form, und war sie die ganze Zeit nicht offiziell da oder doch?

Link to comment
Share on other sites

wie mir gestern erfahren habe würde eine streichung doeser fürbitte auch von den ecclöesia dei gemeinschaften nicht akzeptiert

Ach - müssen die vorher gefragt werden?

Link to comment
Share on other sites

Touch-me-Flo
die entsprechende fürbitte wird seit dem jahr 1988 längst wieder jedes jahr in der karfreitagsliturgie verwendet in den Gemeinschaften die die Meßbücher von 1962 verwenden oder in den Gottesdiensten die mit Erlaubnis des Diözesanbischofs gefeiert werden

 

Das ist stinkender brauner Antijudäismus..... :k035:

Link to comment
Share on other sites

wolfgang E.

Lasset uns auch beten für die Juden: Gott, unser Herr, möge den Schleier von ihren Herzen wegnehmen, auf dass auch sie unsern Herrn Jesus Christus erkennen.

 

Beuget die Knie. - Erhebet euch.

 

Allmächtiger, ewiger Gott, du schließest sogar die Juden von deiner Erbarmung nicht aus: Erhöre unsere Gebete, die wir ob der Verblendung dieses Volkes vor dich bringen: möchten sie das Lichter deiner Wahrheit, welches Christus ist, erkennen und ihrer Finsternis entrissen werden. Durch ihn, unsern Herrn ... Amen.

War das nicht die einzige Große Fürbitte , bei welcher der Ruf "Beuget die Knie. - Erhebet euch." entfiel?

 

Doch, aber offensichtlich nur bis zur Änderung durch Pius XII. (1950).

 

Nein die Änderung war 1959 durch Johannes XXIII in Form der Streichung der Worte perfidis und judaicam perfidiam....

 

Der neue Text und ich glaube auch die Kniebeuge gilt erst seit 1969.....

Link to comment
Share on other sites

Das ist stinkender brauner Antijudäismus..... :k035:

"Brauner" vielleicht nicht. Aber stinken tut er...

Link to comment
Share on other sites

Lasset uns auch beten für die Juden: Gott, unser Herr, möge den Schleier von ihren Herzen wegnehmen, auf dass auch sie unsern Herrn Jesus Christus erkennen.

 

Beuget die Knie. - Erhebet euch.

 

Allmächtiger, ewiger Gott, du schließest sogar die Juden von deiner Erbarmung nicht aus: Erhöre unsere Gebete, die wir ob der Verblendung dieses Volkes vor dich bringen: möchten sie das Lichter deiner Wahrheit, welches Christus ist, erkennen und ihrer Finsternis entrissen werden. Durch ihn, unsern Herrn ... Amen.

War das nicht die einzige Große Fürbitte , bei welcher der Ruf "Beuget die Knie. - Erhebet euch." entfiel?

 

Doch, aber offensichtlich nur bis zur Änderung durch Pius XII. (1950).

 

Nein die Änderung war 1959 durch Johannes XXIII in Form der Streichung der Worte perfidis und judaicam perfidiam....

 

Der neue Text und ich glaube auch die Kniebeuge gilt erst seit 1969.....

 

 

 

Kannst du mir sagen, wo du das gefunden hast? :angry: Ich war auch der Ansicht, dass es nicht die frühen 1950er waren, habe aber nichts gefunden (weil ich vermutlich nicht intelligent genug danach gesucht hatte).

Link to comment
Share on other sites

wolfgang E.

Lasset uns auch beten für die Juden: Gott, unser Herr, möge den Schleier von ihren Herzen wegnehmen, auf dass auch sie unsern Herrn Jesus Christus erkennen.

 

Beuget die Knie. - Erhebet euch.

 

Allmächtiger, ewiger Gott, du schließest sogar die Juden von deiner Erbarmung nicht aus: Erhöre unsere Gebete, die wir ob der Verblendung dieses Volkes vor dich bringen: möchten sie das Lichter deiner Wahrheit, welches Christus ist, erkennen und ihrer Finsternis entrissen werden. Durch ihn, unsern Herrn ... Amen.

War das nicht die einzige Große Fürbitte , bei welcher der Ruf "Beuget die Knie. - Erhebet euch." entfiel?

 

Doch, aber offensichtlich nur bis zur Änderung durch Pius XII. (1950).

 

Nein die Änderung war 1959 durch Johannes XXIII in Form der Streichung der Worte perfidis und judaicam perfidiam....

 

Der neue Text und ich glaube auch die Kniebeuge gilt erst seit 1969.....

 

 

 

Kannst du mir sagen, wo du das gefunden hast? :angry: Ich war auch der Ansicht, dass es nicht die frühen 1950er waren, habe aber nichts gefunden (weil ich vermutlich nicht intelligent genug danach gesucht hatte).

 

Hier

 

Ich war auch meiner Erinnerung ziemlich sicher, weil dies die erste Maßnahme war, die erahnen ließ, was in diesem Papst stecken kann......das hat mir persönlich viel bedeutet und war ein erster Wendepunkt in meinen Weg der ohne Johannes XXIII eher von der Kirche weggeführt hätte.....

Link to comment
Share on other sites

Lasset uns auch beten für die Juden: Gott, unser Herr, möge den Schleier von ihren Herzen wegnehmen, auf dass auch sie unsern Herrn Jesus Christus erkennen.

 

Beuget die Knie. - Erhebet euch.

 

Allmächtiger, ewiger Gott, du schließest sogar die Juden von deiner Erbarmung nicht aus: Erhöre unsere Gebete, die wir ob der Verblendung dieses Volkes vor dich bringen: möchten sie das Lichter deiner Wahrheit, welches Christus ist, erkennen und ihrer Finsternis entrissen werden. Durch ihn, unsern Herrn ... Amen.

War das nicht die einzige Große Fürbitte , bei welcher der Ruf "Beuget die Knie. - Erhebet euch." entfiel?

 

Doch, aber offensichtlich nur bis zur Änderung durch Pius XII. (1950).

 

Nein die Änderung war 1959 durch Johannes XXIII in Form der Streichung der Worte perfidis und judaicam perfidiam....

 

Der neue Text und ich glaube auch die Kniebeuge gilt erst seit 1969.....

 

 

 

Kannst du mir sagen, wo du das gefunden hast? :angry: Ich war auch der Ansicht, dass es nicht die frühen 1950er waren, habe aber nichts gefunden (weil ich vermutlich nicht intelligent genug danach gesucht hatte).

 

Hier

 

Ich war auch meiner Erinnerung ziemlich sicher, weil dies die erste Maßnahme war, die erahnen ließ, was in diesem Papst stecken kann......das hat mir persönlich viel bedeutet und war ein erster Wendepunkt in meinen Weg der ohne Johannes XXIII eher von der Kirche weggeführt hätte.....

 

Danke! Ich war mir sicher, dass ich schon ziemlich viele Gottesdienste am Karfreitag mit derm alten Text mitgefeiert hatte (sonst hätte ich mich nicht so deutlich an die Änderung erinnert).

Link to comment
Share on other sites

Lasset uns auch beten für die Juden: Gott, unser Herr, möge den Schleier von ihren Herzen wegnehmen, auf dass auch sie unsern Herrn Jesus Christus erkennen.

 

Beuget die Knie. - Erhebet euch.

 

Allmächtiger, ewiger Gott, du schließest sogar die Juden von deiner Erbarmung nicht aus: Erhöre unsere Gebete, die wir ob der Verblendung dieses Volkes vor dich bringen: möchten sie das Lichter deiner Wahrheit, welches Christus ist, erkennen und ihrer Finsternis entrissen werden. Durch ihn, unsern Herrn ... Amen.

War das nicht die einzige Große Fürbitte , bei welcher der Ruf "Beuget die Knie. - Erhebet euch." entfiel?

 

Doch, aber offensichtlich nur bis zur Änderung durch Pius XII. (1950).

 

Nein die Änderung war 1959 durch Johannes XXIII in Form der Streichung der Worte perfidis und judaicam perfidiam....

 

Der neue Text und ich glaube auch die Kniebeuge gilt erst seit 1969.....

 

 

 

Kannst du mir sagen, wo du das gefunden hast? :angry: Ich war auch der Ansicht, dass es nicht die frühen 1950er waren, habe aber nichts gefunden (weil ich vermutlich nicht intelligent genug danach gesucht hatte).

 

Mein Mainzer Gesangbuch, aus dem der oben zitierte neuere Text ohne "perfidis" stammt, wurde 1952 herausgegeben, allerdings steht eine Widmung mit Datum von 1963 drin. Also entweder wurde da schnell der Text geändert (was man im Druckbild aber eigentlich immer sieht, z. B. auch im GL die "neuen" Strophen mit den Frauen), oder aber die "perfidis" wurden doch schon bei der Reform des Triduums 1951/52 von Pius XII. geändert. Die Kniebeuge gibt es definitiv schon vor 1969, denn die kommt auch in diesem Gesangbuch vor. Hat Wikipedia vielleicht doch nicht Recht? Und Elima doch?

Link to comment
Share on other sites

Mein Mainzer Gesangbuch, aus dem der oben zitierte neuere Text ohne "perfidis" stammt, wurde 1952 herausgegeben, allerdings steht eine Widmung mit Datum von 1963 drin.

Ich denke, dass man in der Neuauflage schlichtweg den Text geändert hat.

Link to comment
Share on other sites

Mein Mainzer Gesangbuch, aus dem der oben zitierte neuere Text ohne "perfidis" stammt, wurde 1952 herausgegeben, allerdings steht eine Widmung mit Datum von 1963 drin.

Ich denke, dass man in der Neuauflage schlichtweg den Text geändert hat.

 

Warum denkst Du das?

Link to comment
Share on other sites

Einsteinchen
die Bekehrung der juden
was, bitte, heißt "Bekehrung"?

 

Das sollte wohl klar sein. Anerkennen, daß Jesus der erhoffte Messias ist, oder eventuell sogar der Sohn Gottes...

Edited by Einsteinchen
Link to comment
Share on other sites

×
×
  • Create New...