Jump to content
Sign in to follow this  
ramhol

schwarzer Ring?

Recommended Posts

ramhol

Hallo,

ich habe eine Frage. Was bedeutet der schwarze, einfache Ring, den ich schon bei vielen Frauen und Männern, auch Ordensleuten, am Finger gesehen habe?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Lichtlein

Das Geheimnis des schwarzen Ringes

 

Du, Schwarzer Ring,

 

an vielen und unterschiedlichen Händen bin ich Dir begegnet. An Händen von Menschen in Brasilien, aber auch hier in unserem Land.

 

Ich habe Dich entdeckt am kleinen Finger der Hand von Dona Lucimar, der dreifach Diskriminierten, weil sie arm, schwarz und Frau ist. - Sie, Mutter von acht Kindern, ernährt die Familie allein (es sei denn, der Mann ist gerade nicht unterwegs auf Arbeitsuche). Doch schafft sie es, sich zusätzlich um die kranken Kinder der anderen zu kümmern. In ihrer Lehmhütte finden Katechesestunden und Familientreffen statt. - Auch Raimundinho, der älteste Sohn einer 12-köpfigen Familie, trägt Dich. Als studierter Landwirt weiß er, nicht nur sein Vater und seine Familie werden ausgebeutet von den Landbesitzern und von denen, die die Reispreise bestimmen. 80% seines Volkes geht es so. Zusammen mit Landarbeitern übt er alternative landwirtschaftliche Methoden ein und kämpft mit ihnen um mehr Rechte.

 

Da sind viele andere, die Dich, schwarzer Ring, tragen. Lúcia, Luis, Estela und wie sie alle heißen. Jugendliche, die tagsüber arbeiten, um die Familie zu unterstützen und abends, nach der Hitze des Tages, müde die Schulbank drücken.

 

Und ich kenne auch Menschen, die Dich einem würdevollen Goldring vorziehen. Dom Pedro Casaldaliga, der Bischof von Sao Felix im Staat Mato Grosso ist einer von ihnen. Als Kommunist und subversiv wurde und wird er verschrien, weil er sich prophetisch für das (Über-)Leben der Landarbeiterfamilien in seiner Diözese einsetzt. Es selbst lebt wie ein Armer. Und Du bist sein "Markenzeichen".

 

Auch hier in Deutschland bin ich Dir begegnet, an jungen und alten Händen. Ich habe Dich gesehen als Ehering eines jungen Paares, das über die gegenseitige Treue hinaus verbunden mit den Armen leben will.

 

Woher kommst Du, Schwarzer Ring? Aus den Nüssen der brasilianischen Tucum-Palme bist Du gemacht von den Indios, von Jugendlichen in gemeinsamer Arbeit. Ausgesägt wurdest Du, und dann von Hand auf Zement geschliffen. Du bist gemacht als Schmuck für die, welche sich kein Gold leisten können oder bewußt darauf verzichten.

 

Dein Geheimnis verbindet viele Menschen. Für sie bist Du Zeichen, Mahnmal der Solidarität. Du trägst die Namen: Widerstand, Hoffnung, Einsatz. An dir erkenne ich Menschen, die "aufstehen" wollen. Aufstand machen gegen alles, was nicht menschlich ist, in Brasilien, in Deutschland und wo auch immer.

 

Schwarzer Ring, paßt Du auch zu meiner Hand?

 

(erzählt von Sr. Maria Landsberger sac)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ute

Also ein Zeichen für Unterdrückte, Ausgebeutete und Solidarität mit ihnen?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Guest Juergen


Zitat von Ute am 12:56 - 10.Dezember..2002

Also ein Zeichen für Unterdrückte, Ausgebeutete und Solidarität mit ihnen?

Und in gewisser Hinsicht ein Zeichen für (pro) Befreiungstheologie - also in diesem Punkte weniger was für Dich, es sei den du wirst zur Befreiungstheologin. ;)

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ute

Ich schrieb in meinem gelöschten Beitrag:

 

">Und in gewisser Hinsicht ein Zeichen für (pro) Befreiungstheologie <

 

Ach! Zaubern kann er auch?"

 

Ich sehe es Erich AS nach, dass er ihn aufgrund von Satire-Vermutung gelöscht hat. War wohl mal wieder zu reduziert von mir angebracht.

 

Klartext (bitte nicht ohne Rücksprache löschen!):

 

Schwarze Holzringe sind Zeichen. Derartige Zeichen sind oft (hilflose?) Zeichen der Anklage.

 

Im genannten Beitrag wurde auf eine besondere Theologie-Art verwiesen.

 

Meine Antwort sollte besagen, dass ich es nicht für besonders opportun halte, auf eine Theologie zu setzen. Dass eine Befreiung nötig ist (auch von Theologie, die in den besagten Ländern eine Theologie der Besatzer, der Eroberer war) ist unbestritten.

 

Die katholische Eroberertheologie hat zum größten Teil die beklagenswerten Zustände in Südamerika mitveranlasst. Zaubern können die schwarzen Ringe als Zeichen der Unterdrückung auch nicht.

 

Besonders, dass religiöse Kreise diese schwarzen Ringe als IHR Zeichen verwenden, erscheint mir im Anbetracht der Geschichte suspekt. WEN klagen sie denn an? Ihre Vorgänger? Nee, oder doch?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Martin

Muss man "wen" anklagen,

oder kann man auch "etwas" anklagen.

 

Die Klage trifft es nicht, Ute.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Ute

Wie meinen, Martin?

Share this post


Link to post
Share on other sites
Martin

(Ute) >Besonders, dass religiöse Kreise diese schwarzen Ringe als IHR Zeichen verwenden, erscheint mir im Anbetracht der Geschichte suspekt. WEN klagen sie denn an? Ihre Vorgänger? Nee, oder doch?<

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×