Jump to content

Kostenkontrolle bei pre-paid Handies


Guest Claudia

Recommended Posts

Sohni hat ein entsprechendes Teil und ihm werden immer wieder Dinge abgebucht, die fehlerhaft sind: SMS kommen doppelt (und werden wohl auch doppelt berechnet), ein Spiel, was er als Einmalbezug hatte, wird als Abo jeden Monat abgebucht, und manchmal ist einfach Geld weg, und er kann es sich nicht erklären.

 

Nun waren wir im Laden und der Vodafone-Mensch meinte, wir müßten uns schriftlich irgendwo hin wenden (per Mail geht da auch nicht), aber ob er das Geld wieder bekäme, das wüßte er auch nicht.

 

Hat einer ne Ahnung, ob das bei anderen Anbietern genauso schrottig ist? Ich meine, pre-paid Handies sind nun mal für Kunden mit wenig Geld bzw wo Verträge rechtlich noch nicht möglich sind. Warum kann man das nicht von Laden aus in jedem Computer einsehen, was da falsch gelaufen ist?

Link to comment
Share on other sites

Vielleicht macht es Sinn, sich mal an eine Seite (bzw. Forum) wie

 

http://www.teltarif.de

oder

http://www.dashandyforum.de/

 

o.ae. zu wenden, die kennen sich da sicherlich besser aus.

 

Allerdings sind

 

SMS kommen doppelt (und werden wohl auch doppelt berechnet), ein Spiel, was er als Einmalbezug hatte, wird als Abo jeden Monat abgebucht, und manchmal ist einfach Geld weg, und er kann es sich nicht erklären.

 

alles Dinge, die auch auf einen Benutzerfehler (wie schnell hat man sich ein Jamba Abo eingehandelt) zurueckzufuehren sein koennten. Und seit wann kostet der EMPFANG von SMS etwas? Du solltest auch beruecksichtigen, dass der Provider die Posten, die z.B. Premium-Content Anbieter wie Jamba abrechnen, ohne Pruefung auf die Rechnung schreibt (siehe Call-by-Call bei der Telekom), d.h. der Fehler koennte auch an anderer Stelle liegen.

Link to comment
Share on other sites

Nun waren wir im Laden und der Vodafone-Mensch meinte, wir müßten uns schriftlich irgendwo hin wenden (per Mail geht da auch nicht), aber ob er das Geld wieder bekäme, das wüßte er auch nicht.

 

Ja. Definitiv. Das ist überall so. Und Geld gibts auch nicht zurück. Wer eine Luxusnummer anwählt (also diese fünfstelligen Teile, z.B. für Klingeltöne und für Spiele) hat eh schon verloren. Jamba gibt offen zu, dass man großzügig mit den rechtlichen Vorgaben umgeht und einige Anbieter haben auch schon deutlich gemacht, dass die heutigen Tarife so nur bei einer Mischkalkulation mit "teurem Schrott" (das sind jetzt meine Worte - man nannte das "Mehrwertleistungen") möglich sind.

 

Das ist ein gut funktionierendes Zusammenspiel zwischen allen Anbietern von Telekom-Dienstleistungen und von "Mehrwertdiensten" und da stecken alle irgendwo drin.

 

Mobiles in Kinder- und Jugendhand sind Geldschlucker, wenn nicht irgendjemand den Daumen drauf hat.

 

Allerdings sind die Leute in den Handy - Läden selten gut informiert, die nehmen einen jeden, der einen gewissen Grundwortschatz an Deutscher Sprache beherrscht (ich bin Vodafone-Kunde und kenne die Problematik).

 

Vodafone hat im Gegensatz zu manch anderem Anbieter - einen recht guten Kundendienst, der für die meisten prepaid-Kunden allerdings nur per eMail kostenlos zu erreichen ist. Und - soviel ich weiß - kann man einen EVN auch per Web einrichten und abrufen. Blättere Dich mal durch deren Website.

Link to comment
Share on other sites

Letzteres wäre ja prima. Ich werd Sohni mal in die Spur schicken, ist ja sein Ding...:angry:

 

Danke!

Claudia, wäre nicht ein spezielles Kids-Handy von Tschibo (link) für dein Sohnemann das Richtige?

 

Ausserdem gibt es viel billigere Carrier, wie z.b. Simyo oder Fonic, die über gute netzanbindungen von D1 und E2 verfügen.

Link to comment
Share on other sites

Und - soviel ich weiß - kann man einen EVN auch per Web einrichten und abrufen.

 

Aber in der Regel nicht rueckwirkend.

 

Ich habe einen Freund, der aehnliche Probleme mit der Telekom hatte. Er hat lange mit der Rechnungsstelle rumdiskutiert, aber geholfen wurde ihm nicht. Dann hat er die Telekom einfach wegen Betrugs angezeigt und innerhalb von zwei Wochen hat man Abstand von den offenen Forderungen genommen. Kann klappen, muss aber nicht.

Link to comment
Share on other sites

Ein Jamba-Abo hat man ratzfatz an der Backe, wie ich auch schon bemerkt habe. Das konnte ich über die Website von Jamba kündigen.

Link to comment
Share on other sites

Letzteres wäre ja prima. Ich werd Sohni mal in die Spur schicken, ist ja sein Ding... :angry:

 

Danke!

Claudia, wäre nicht ein spezielles Kids-Handy von Tschibo (link) für dein Sohnemann das Richtige?

 

Ausserdem gibt es viel billigere Carrier, wie z.b. Simyo oder Fonic, die über gute netzanbindungen von D1 und E2 verfügen.

 

unsere ganze Familie hat simyo Karten, auch unsere 3 kids und wir hatte noch nie probleme.

Link to comment
Share on other sites

Lieber Tomlo, mein Sohn ist 13, und da braucht man ein Handy nicht zum Telefonieren und damit´s besonders praktisch und kostengünstig ist... das muß COOL sein, bestimmte Features haben (MP3, Bluetooth und so) und man gibt damit an...:angry:

 

Ich war gerade in der Stadt unterwegs, und habe mir die verschiedenen Handyläden vorgeknöpft und alle ausgefragt, wie es mit der Kostenkontrolle ist. Das geht von *schriftlicher Antrag notwendig* (eplus) bis *Kommen Sie einfach her, wir schauen im Computer nach* (Telekom). Wenn der Tag kommt, werde ich wohl ein Argument mehr für die Telekom haben.

Link to comment
Share on other sites

Lieber Tomlo, mein Sohn ist 13, und da braucht man ein Handy nicht zum Telefonieren und damit´s besonders praktisch und kostengünstig ist... das muß COOL sein, bestimmte Features haben (MP3, Bluetooth und so) und man gibt damit an...:angry:

 

Ich war gerade in der Stadt unterwegs, und habe mir die verschiedenen Handyläden vorgeknöpft und alle ausgefragt, wie es mit der Kostenkontrolle ist. Das geht von *schriftlicher Antrag notwendig* (eplus) bis *Kommen Sie einfach her, wir schauen im Computer nach* (Telekom). Wenn der Tag kommt, werde ich wohl ein Argument mehr für die Telekom haben.

 

Wenn man das Handy nur zum Fotografieren und Musikhören braucht, ist eine Karte unnötig. Das sehen unsre Kinder (noch) ein. Grüße, KAM

Link to comment
Share on other sites

Und weil wir so schön beim Thema sind, ab welchen Alter sollen Kiddies mit Handys ausgestattet werden. Irgendwo habe ich gelesen, dass die Strahlenbelastung der Mobiltelefone nicht gerade das Nonplusultra für die Kleinen sind. Mein Nachbar hat seinen Kindern schon mit 8 Jahren ihre ersten Handys gekauft.

 

Gibt es irgendwelche Richtlinien oder Empfehlungen?

Link to comment
Share on other sites

Wenn man das Handy nur zum Fotografieren und Musikhören braucht, ist eine Karte unnötig. Das sehen unsre Kinder (noch) ein. Grüße, KAM

...und das ganze heißt dann wie?

 

Nee, man will ja auch erreichbar sein und im Notfall auich ne SMS verschicken können, *Mutti, ruf mich bitte mal an*...:angry:

 

@Tomlo:

 

Ich denk nicht, daß man da irgendwas verallgemeinern kann. Man sollte das ganze praktisch sehen, denk ich: wenn der Schulweg 5min zu Fuß ist, braucht man kein Handy. Meine Kinder haben ihres seit sie auf dem Gym sind. Und mein Kleinster seit er 7 Monate ist...:D

Edited by Claudia
Link to comment
Share on other sites

Wenn man das Handy nur zum Fotografieren und Musikhören braucht, ist eine Karte unnötig. Das sehen unsre Kinder (noch) ein. Grüße, KAM

...und das ganze heißt dann wie?

 

Nee, man will ja auch erreichbar sein und im Notfall auich ne SMS verschicken können, *Mutti, ruf mich bitte mal an*...:angry:

 

@Tomlo:

 

Ich denk nicht, daß man da irgendwas verallgemeinern kann. Man sollte das ganze praktisch sehen, denk ich: wenn der Schulweg 5min zu Fuß ist, braucht man kein Handy. Meine Kinder haben ihres seit sie auf dem Gym sind. Und mein Kleinster seit er 7 Monate ist...:D

 

Objektiv braucht kein Kind ein Handy, wie wäre das bis vor wenigen Jahren sonst gegangen? Und auf Anrufe à la: "Papa, ich hab mein Pausebrot vergessen, kannst du mir schnell was vorbeifahren?" kann ich verzichten. Für Gluckenmütter ist das natürlich ein ideales Spielzeug. Grüße, KAM

Link to comment
Share on other sites

Gibt es irgendwelche Richtlinien oder Empfehlungen?

 

Auf wissenschaftlich abgesicherter Basis gibt es keine Einschränkungen, die Strahlung ist extrem weit unter den festgelegten Grenz- und Richtwerten.

 

Es kursieren in Deutschland Ängste und Empfehlungen, deren Grundlagen sind aber wissenschaftlich nicht anerkannt. Bisher gibt es keinen Hinweis auf athermale Wirkungen im Niedrigleistungsbereich.

 

Zum Vergleich: Die Mobilfunk-Wellen haben eine Frequenz von maximal 2 Ghz und liegen damit weit unter der Frequenz des Lichtes, um es genau zu sagen, irgendwo zwischen Strahlungswärme und Licht. Die Leistung liegt irgendwo im Milliwatt-Bereich, sagen wir mal, maximal 0,5 Watt. Insofern muss man einfach konstatieren, dass ein Aufenthalt an einem nebligen Novembertag im Freien mehr Energie auf den Körper durch Licht (welches höherfrequent ist) einwirkt und an einem heißen Sommerabend mehr Energie durch Wärme auf den Körper einwirkt.

 

Warum sollte der Körper ein Problem damit haben, wenn er anstelle von einer 40-Watt-Birne von einer 40,5-Watt-Birne bestrahlt wird, wenn er auch eine 100-Watt-Birne verkraften könnte? :angry:

 

Der ganze Blödsinn mit "ionisierenden Strahlen" ist ein ausgemachter Schwachsinn, eine 100Watt-Glühbirne ionisiert auch nix und ist viel höherfrequenter und auch leistungsfähiger.

 

Und "gepulst"? Ja sorry, bestehen wir aus einer Halbleiterdiode, so dass wir demodulieren können? Sowas wurde ja auch noch nie entdeckt...

 

Nee, bitte nicht, da gibts schlimmere Risiken, beispielsweise der Straßenverkehr: Man muss teilweise dermaßen aufpassen, wenn die Teenies simsend über die Straße laufen und nichts mitkriegen, weil sie dazu auch noch den iPod laufen haben....

 

Und vergessen darf man auch nicht, dass die riesigen Mittelwellenstrahler z.B. in Mühlacker oder in Ismaning stillgelegt sind - heutzutage gibts weniger EM-Belastung als vor 30 Jahren.

Link to comment
Share on other sites

Für Gluckenmütter ist das natürlich ein ideales Spielzeug. Grüße, KAM

Du bist manchmal ein echter Kotzbrocken.

 

:angry: Grüße, KAM

Link to comment
Share on other sites

Wenn Kinder mit Handys nicht umgehen können, sollte man Handys für Kinder und Familien mit Kindern verbieten.

Link to comment
Share on other sites

Wenn man das Handy nur zum Fotografieren und Musikhören braucht, ist eine Karte unnötig. Das sehen unsre Kinder (noch) ein. Grüße, KAM

...und das ganze heißt dann wie?

 

Nee, man will ja auch erreichbar sein und im Notfall auich ne SMS verschicken können, *Mutti, ruf mich bitte mal an*... :angry:

 

@Tomlo:

 

Ich denk nicht, daß man da irgendwas verallgemeinern kann. Man sollte das ganze praktisch sehen, denk ich: wenn der Schulweg 5min zu Fuß ist, braucht man kein Handy. Meine Kinder haben ihres seit sie auf dem Gym sind. Und mein Kleinster seit er 7 Monate ist... :D

 

Objektiv braucht kein Kind ein Handy, wie wäre das bis vor wenigen Jahren sonst gegangen? Und auf Anrufe à la: "Papa, ich hab mein Pausebrot vergessen, kannst du mir schnell was vorbeifahren?" kann ich verzichten. Für Gluckenmütter ist das natürlich ein ideales Spielzeug. Grüße, KAM

 

Objektiv braucht aber spätestens jeder Jugendliche eins, mindestens für die Abendplanung (einer meiner Schulfreunde hatte noch bis in die 12. Klasse keins und es war immer eine mörderische Anstrengung, ihn für irgendeine spontane Aktion zu erreichen). Vielleicht befördert auch die Anschaffung eines Handys den Übergang vom Kind zu Jugendlichen, aber dennoch würd ich spätestens mit 13/14 meinem Kind ein Handy geben, man hat ja eh immer ein paar alte rumfliegen, die Pre-Paid-Sachen sind nicht teuer und wenn es so blöd ist, sich ein Jamba-Sparabo runterzuladen, dann kann es auch mal sehen, wie es das Dingen los wird, bzw. wie es Jamba überzeugt, nicht geschäftsfähig gewesen zu sein.

 

P.S.: Stilistisch betrachtet war dein Beitrag für mich übrigens altväterlich-arrogant (aber dennoch einigermaßen lustig).

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...