Jump to content

Fliegen müsste man können


Mojud

Recommended Posts

Schade, embedding scheint nicht zu gehen. Also hier den Link zum Schwebenden Holländer

 

Vielleicht wissen die vielen Zauberkundigen hier ja sofort, wie das geht, aber lustig ist die Aktion auf jeden Fall.

 

 

Ich habe heute von zweien meiner Mitarbeiter diesen Link zugeschickt bekommen. Beide waren ebenfalls verblüfft und amüsiert. Amüsiert bin ich auch. Darüber, dass diese alte Nummer immer noch verblüfft. Wozu steht da dieser Stab rechts neben diesem Holländer? Dekoration? Zufall? ....

na?

B)

pp

Link to comment
Share on other sites

Ich habe heute von zweien meiner Mitarbeiter diesen Link zugeschickt bekommen. Beide waren ebenfalls verblüfft und amüsiert. Amüsiert bin ich auch. Darüber, dass diese alte Nummer immer noch verblüfft. Wozu steht da dieser Stab rechts neben diesem Holländer? Dekoration? Zufall? ....

na?

B)

pp

Dekoration, was denn sonst?

Der Typ hatte einfach nur gerade einen wunderbaren Gedanken.

Das müßtest Du bei Deinem Avatar eigentlich verstehen, "PP". :)

Edited by Rinf
Link to comment
Share on other sites

Alles nur Illussion.

Ich vermute, dass der Stab neben ihm irgendwie im Boden verankert ist und dass er auf einer Art Stange oder sowas sitzt. Fliegen können nur Vögel, oder? B)

Link to comment
Share on other sites

Fliegen können nur Vögel, oder? B)

Und Rochen.

Und B2-Bomber.

Und DC10s (inkl. gestreckter DC10s).

Und ca. 4/5 aller Spezies auf dieser Erde (Käfer und andere beflügelte Insekten)

 

Und Elfen. :)

Link to comment
Share on other sites

Fliegen können nur Vögel, oder? B)

Und Rochen.

Und B2-Bomber.

Und DC10s (inkl. gestreckter DC10s).

Und ca. 4/5 aller Spezies auf dieser Erde (Käfer und andere beflügelte Insekten)

 

Und Elfen. :)

 

 

Jeder von uns, der einen Job hat :ph34r:

Link to comment
Share on other sites

Fliegen können nur Vögel, oder? B)

Und Rochen.

Und B2-Bomber.

Und DC10s (inkl. gestreckter DC10s).

Und ca. 4/5 aller Spezies auf dieser Erde (Käfer und andere beflügelte Insekten)

 

Und Elfen. :)

 

 

Jeder von uns, der einen Job hat :ph34r:

:)

Link to comment
Share on other sites

GermanHeretic
Ich vermute, dass der Stab neben ihm irgendwie im Boden verankert ist und dass er auf einer Art Stange oder sowas sitzt.

Nun, den Boden vor dem weißen Haus dürfte er kaum aufgehackt haben. Aber unter Teppichen kann man viele schöne Sachen verstecken. Schwere, haltgebende Platten zB.

Link to comment
Share on other sites

Ich vermute, dass der Stab neben ihm irgendwie im Boden verankert ist und dass er auf einer Art Stange oder sowas sitzt.

Nun, den Boden vor dem weißen Haus dürfte er kaum aufgehackt haben. Aber unter Teppichen kann man viele schöne Sachen verstecken. Schwere, haltgebende Platten zB.

Sag' ich ja.

Er hatte den wunderbaren Gedanken, an eine schwere, haltgebende Platte unter dem Teppich einen Stab zu schweißen und daran dann oben eine Sitzfläche.

 

Respekt verdient der Mann auf jeden Fall.

Respekt vor dem Mut, eventuell tagelang auf dieser Konstruktion zu verharren.

Denn wenn ich da zufällig vorbeischauen würde - ich wäre seeeehr geduldig.

Geduuuuldig, sozusagen.

Ich wäre mit diesem kleinen Spot nicht zufrieden - ich würde warten bis zum Abspann.

Und ich kann tagelang nichts essen und/oder trinken. :)

 

OK, ich würde zumindestens doch sehr, sehr mißtrauisch werden, wenn der Typ ausgerechnet dann herunter"geschwebt" wäre, während ich mir nach 2 Stunden kurz 'n Päckchen Zaretten kaufen müsste. B)

Link to comment
Share on other sites

GermanHeretic
Er hatte den wunderbaren Gedanken, an eine schwere, haltgebende Platte unter dem Teppich einen Stab zu schweißen und daran dann oben eine Sitzfläche.

Hatte er nicht. Der Trick ist uralt, den haben indische Fakire schon seit Urzeiten drauf.

 

 

Francis Hitching, Die letzten Rätsel unserer Welt:

"Es scheint, daß diese Leute im allgemeinen einen Stab dieser Art verwenden. Manchmal ist er mit einem Tuch umhüllt. Darum glaubt man meistens, daß unter ihren Kleidern Metallstäbe versteckt sind. Falls die vielen Stiche aus dem 19. Jahrhundert genau gezeichnet sind, wäre dies schier unmöglich. [...] Außerdem gibt es Fotografien aus dem Jahre 1936, die P.T. Plunkett in der Illustrated London News veröffentlichte und die überzeugend zu sein scheinen."

 

Die Fotos sind dort abgebildet. Alles da, Stab, Teppich, nur der Yogi ist besser drauf, der hält sich liegend mit nur einer Hand am Stab fest. Ärmel bis zum Knauf gezogen versteht sich, damit man die unmöglichen STäbe nicht sieht.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

×
×
  • Create New...