Jump to content

Wozu Heiligsprechung ?


Jenny

Recommended Posts

Hallo

Ich hab mal ne Frage,weil das Thema hier immer wieder vorkommt und ich es nicht begreife.

Warum werden oder müssen Menschen heiliggesprochen werden?

Wozu ist heiligsprechung gut?

 

Lieben Gruß

jenny

Link to comment
Share on other sites

Sinn der Heiligsprechung ist es, den Gläubigen Vorbilder zu geben.

Die Kirche sagt, dieser oder jene haben ein vorbildliches Leben geführt, ihrem Beispiel sollte man nacheifern (nacheifern bedeutet nicht, jede Einzelheit zu kopieren)

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

Hallo

Ich hab mal ne Frage,weil das Thema hier immer wieder vorkommt und ich es nicht begreife.

Warum werden oder müssen Menschen heiliggesprochen werden?

Wozu ist heiligsprechung gut?

 

Lieben Gruß

jenny

Vielleicht ist das eine Antwort:

 

Leider kam es in der Heiligenverehrung auch zu Missbräuchen und Fehlern. Mitunter wurden auch Personen zweifelhaften Charakters als „Heilige" verehrt. Die Kirche wollte solche „Fehlgriffe" eindämmen und führte deshalb im Mittelalter die so genannten „Seligsprechungen" und „Heiligsprechungen" ein. Eine Art Qualitätskontrolle.

Edited by Mariamante
Link to comment
Share on other sites

Hallo

Ich hab mal ne Frage,weil das Thema hier immer wieder vorkommt und ich es nicht begreife.

Warum werden oder müssen Menschen heiliggesprochen werden?

Wozu ist heiligsprechung gut?

 

Lieben Gruß

jenny

 

 

Nicht "warum" wäre wichtig,

weil auch sie wie Du heilig sind.

 

 

Mach was traus für Dein Leben.

 

 

gruss

an Jenny

 

von peter

 

und +

Edited by pmn
Link to comment
Share on other sites

Hallo!

 

Ich persönlich finde die Heiligsprechung eine sehr schöne Geschichte!

 

Es gab und gibt immer wieder Menschen die eben das Evangelium besonders treffend gelebt haben, von denen schon allein durch ihr Auftreten die Wärme und Liebe Jesu ausgestrahlt hat.

 

Jeder von uns hat die Chance und durch die Heiligen Vorbilder - den ganz eigenen Weg zu finden das Evangelium und die Liebe zu Gott UND den Menschen zu leben.

 

Für mich ist es hilfreich mich an einzelne Heilige - die ja ohne die Heiligsprechung garnicht so bekannt wären - anlehnen zu können. Zum Beispiel Franziskus oder Klara.

 

Und für mich ist es eine schöne Symbolik wenn ich im Kreis der Heiligen mit diesen stehen und anbeten kann.

 

Den GEheiligt sind wir alle!

 

Liebe Grüße

 

Hilde

Link to comment
Share on other sites

Leider kam es in der Heiligenverehrung auch zu Missbräuchen und Fehlern. Mitunter wurden auch Personen zweifelhaften Charakters als „Heilige" verehrt. Die Kirche wollte solche „Fehlgriffe" eindämmen und führte deshalb im Mittelalter die so genannten „Seligsprechungen" und „Heiligsprechungen" ein. Eine Art Qualitätskontrolle.

Interessante Formulierung, der letzte Satz. B)

 

Ich frage mich, ob es bei diesen "Qualitätskontrollen" auch "Fehlgriffe" gab/gibt, und wenn ja, wie damit umgegangen wird.

Link to comment
Share on other sites

Ich frage mich, ob es bei diesen "Qualitätskontrollen" auch "Fehlgriffe" gab/gibt, und wenn ja, wie damit umgegangen wird.

 

Interessante Frage. Ob schon mal jemand "entheiligt" worden ist?

Link to comment
Share on other sites

Verehren darf man wen man mag.

 

Wen man verehrt sagt auch etwas über einen selbst aus.

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

Hallo

Ich hab mal ne Frage,weil das Thema hier immer wieder vorkommt und ich es nicht begreife.

Warum werden oder müssen Menschen heiliggesprochen werden?

Wozu ist heiligsprechung gut?

 

Lieben Gruß

jenny

Vielleicht ist das eine Antwort:

 

Leider kam es in der Heiligenverehrung auch zu Missbräuchen und Fehlern. Mitunter wurden auch Personen zweifelhaften Charakters als „Heilige" verehrt. Die Kirche wollte solche „Fehlgriffe" eindämmen und führte deshalb im Mittelalter die so genannten „Seligsprechungen" und „Heiligsprechungen" ein. Eine Art Qualitätskontrolle.

 

danke mariamante

diese empfohlene seite werde ich öfters aufsuchen

 

mimare B)

Link to comment
Share on other sites

Hallo

Vielen Dank für eure Beiträge.Jetzt bin ich im Bilde.

 

Da jeder Christ nach der Bibel "heilig" ist,konnte ich nicht verstehen warum man erst heilig gesprochen werden müßte.

 

Ich finde es auch sehr gut, wenns darum geht, Vorbilder zu benennen und bekannt zu machen,aber nicht um sie zu ehren und zu "beklatschen",sondern um sie quasi zu "benutzen" als Motivation für das eigene Leben und Nachfolge.

 

Ich habe den Eindruck das in der Römischen Kirche zuviel Kult mit Heiligen getrieben wird.

Ich glaube Paulus hätte entschieden etwas dagegen,das man ihn irgendwo auf einen Sockel stellt.

Ich kann auch niergendwo eine biblische Bergündung oder gar Aufforderung sehen zu Heiligen zu beten.

 

Schöne Grüße

jenny

Link to comment
Share on other sites

Hallo

Vielen Dank für eure Beiträge.Jetzt bin ich im Bilde.

 

Da jeder Christ nach der Bibel "heilig" ist,konnte ich nicht verstehen warum man erst heilig gesprochen werden müßte.

 

Ich finde es auch sehr gut, wenns darum geht, Vorbilder zu benennen und bekannt zu machen,aber nicht um sie zu ehren und zu "beklatschen",sondern um sie quasi zu "benutzen" als Motivation für das eigene Leben und Nachfolge.

 

Ich habe den Eindruck das in der Römischen Kirche zuviel Kult mit Heiligen getrieben wird.

Ich glaube Paulus hätte entschieden etwas dagegen,das man ihn irgendwo auf einen Sockel stellt.

Ich kann auch niergendwo eine biblische Bergündung oder gar Aufforderung sehen zu Heiligen zu beten.

 

Schöne Grüße

jenny

 

Auch nach katholischer Lehre muß niemand Heilige verehren oder um ihre Hilfe anrufen. "Zu ihnen beten" tun wir nicht, das gebührt nur Gott. Die christliche Heiligenverehrung entstand erst nach Abfassung des NT. Aber schon die Juden des AT haben ihre Stammväter verehrt, dagegen hat sich Jesus nie ausgesprochen. Die in der Folgezeit entstandene Verehrung von Maria, dann der Apostel und Märtyrer sehe ich als Frucht des Wirkens des Hl. Geistes. Es ist auch Ausdruck der Überzeugung vom persönlichen Ewigen Leben. Grüße, KAM

Link to comment
Share on other sites

Auch nach katholischer Lehre muß niemand Heilige verehren oder um ihre Hilfe anrufen. "Zu ihnen beten" tun wir nicht, das gebührt nur Gott.

 

Und wenn jemand spricht: Hor mal, Sankt Petrus, Alter, die Sache da von letzt, weisstschon, die ist immer noch nicht ausgestanden. Könntest du bitte noch mal bei der Regierung ein Wort darfür einlegen? Danke schon mal im voraus.

 

Wie nennt man das? Mit den Heiligen reden?

Link to comment
Share on other sites

Hallo kam

Was genau heißt und beinhaltet "Verehrung"

 

Zunächst mal schlicht dankbare Erinnerung, dann Betrachtung ihres Lebens, Feiern ihrer Feste, bei manchen Heiligen Anrufung um Hilfe. Hilfsmittel sind Bilder, Statuen, Prozessionen, Wallfahrten. Grüße, KAM

Link to comment
Share on other sites

Bin zwar Katholik, sehe die Heiligsprechungen aber ehr skeptisch. Jeder Mensch hat Licht und Schattenseiten. Wichtig ist doch, dass man sich im entscheidenden Augenblick Gott zuwendet und damit ein Zeichen setzt. Aber das tritt an jeden Gläubigen heran. Wenn ich den Heiligenwald durchforsten könnte, dann würde er gewaltig gelichtet. Es gibt nur wenige, die ich als Beispiel ansehen würde. Stephanus z. B. Für mich wäre ein "Wunderzeichen" weniger wichtig, dass diese Menschen die Kraft hatten so zu handeln das sie als Beispiel gelten können, das ist für mich schon ein Zeichen genug. Wie z. B. Pater Kolbe oder Mutter Theresa.

Wenn ich mir die Toten der Schlachten von Karl dem Großen oder Jeanne D'Arc vor Augen halte, weiß ich nicht, was daran heilig ist. Da ist für mich Mahatma Gandhi heiliger.

Edited by utah-r
Link to comment
Share on other sites

Wenn ich mir die Toten der Schlachten von Karl dem Großen oder Jeanne D'Arc vor Augen halte, weiß ich nicht, was daran heilig ist. Da ist für mich Mahatma Gandhi heiliger.

Ein Heiliger sollte schon an den Erlöser glauben. Heilig bedeutet nicht nur "guter Mensch".

Edited by lara
Link to comment
Share on other sites

Auch nach katholischer Lehre muß niemand Heilige verehren oder um ihre Hilfe anrufen. "Zu ihnen beten" tun wir nicht, das gebührt nur Gott.

 

Und wenn jemand spricht: Hor mal, Sankt Petrus, Alter, die Sache da von letzt, weisstschon, die ist immer noch nicht ausgestanden. Könntest du bitte noch mal bei der Regierung ein Wort darfür einlegen? Danke schon mal im voraus.

 

Wie nennt man das? Mit den Heiligen reden?

Ja kam das begreife ich auch nicht,wo ist der Unterscheid zwischen;beten,reden und anrufen?

B) (verwirrt)

Gruß

jenny

Link to comment
Share on other sites

Karl der Große darf nur noch im Bistum Aachen verehrt werden, wenn ich mich nicht irre.

 

Und das selige Anderl von Rinn gar nicht mehr. B)

 

Schönen Dank für diese beiden guten Beispiele! Die sind nämlich niemals offiziell heilig gesprochen worden. Die offiziellen Heiligsprechungen begannen erst mit meinem Namenspatron, dem Heiligen Udalricus (890-973), Bischof von Augsburg, der am 31. Januar 993 von Papst Johannes XV. heilig gesprochen wurde.

Dass Karl der Große im Bistum Aachen verehrt werden darf, habe ich auch mal gehört, das ist aber keine förmliche Heiligsprechung.

Link to comment
Share on other sites

Karl der Große darf nur noch im Bistum Aachen verehrt werden, wenn ich mich nicht irre.

 

Und das selige Anderl von Rinn gar nicht mehr. B)

 

Schönen Dank für diese beiden guten Beispiele! Die sind nämlich niemals offiziell heilig gesprochen worden. ....

 

Da gibt es noch mehr, die niemals offiziell heilig gesprochen wurden, z.B. Hildegard von Bingen.

In dem Fall tut das ihrer Verehrung keinerlei Abbruch, da wird dann auf die Tradition verwiesen. Und meine Schwiegermutter war ganz empört, als ich ihr von der fehlenden Heiligsprechung erzählte, sie hat es mir einfach nicht geglaubt.

 

Die Sache mit der Heiligsprechung ist also gar nicht so eindeutig, wie man gewöhlich annimmt.

 

Gibt es eigentlich auch Fälle, wo heiliggesprochene Personen wieder aus dem Heiligenkalender herausgenommen werden?

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

Karl der Große darf nur noch im Bistum Aachen verehrt werden, wenn ich mich nicht irre.

 

Und das selige Anderl von Rinn gar nicht mehr. B)

 

Schönen Dank für diese beiden guten Beispiele! Die sind nämlich niemals offiziell heilig gesprochen worden. Die offiziellen Heiligsprechungen begannen erst mit meinem Namenspatron, dem Heiligen Udalricus (890-973), Bischof von Augsburg, der am 31. Januar 993 von Papst Johannes XV. heilig gesprochen wurde.

Dass Karl der Große im Bistum Aachen verehrt werden darf, habe ich auch mal gehört, das ist aber keine förmliche Heiligsprechung.

 

 

naja, auch im frankfurter dom gibts jedes jahr das "karlsamt".

 

auch vor der förmlichen heiligsprechung gab es schon heilige. unabhängig davon ob nun karl der grosse zu den heiligen zu zählen ist oder nicht.

Link to comment
Share on other sites

Gibt es eigentlich auch Fälle, wo heiliggesprochene Personen wieder aus dem Heiligenkalender herausgenommen werden?

Ja, zum Beispiel die Heilige Philomena!

Link to comment
Share on other sites

Gibt es eigentlich auch Fälle, wo heiliggesprochene Personen wieder aus dem Heiligenkalender herausgenommen werden?

Ja, zum Beispiel die Heilige Philomena!

Interessante Geschichte. B)

 

Da wird das Grab einer jungen Frau gefunden und gemutmaßt, dass es sich um eine Märtyrerin handeln könnte. Rasch gibt es entsprechende "Privatoffenbarungen" und "Wunderheilungen", Wallfahrten werden unternommen:

 

Der Pfarrer von Ars, Johannes-Maria Baptist Vianney machte seine Gemeinde mit der Verehrung der Philomena zum damals größten Wallfahrtsort Frankreichs.

 

Quelle

 

Aber "eine Art Qualitätskontrolle" in Form einer Heiligsprechung gab es nicht, es wurde lediglich die liturgische Feier gestattet (1835 von Papst Gregor XVI)

Die Liturgiekongregation hat 1961 wie auch bei anderen legendarischen Heiligen die öffentliche Verehrung der Philomena aus dem Kalender gestrichen.

(Quelle wie oben)

 

 

Gibt es eigentlich auch Fälle, in denen die "Art Qualitätskontrolle" versagt hat, wo eine Heiligsprechung quasi zurückgenommen wurde?

Link to comment
Share on other sites

×
×
  • Create New...