Jump to content

Hochzeit nach Scheidung


optimis

Recommended Posts

Hallo,

mein Partner und ich würden gerne kirchlich heiraten, da wir beide katholisch sind und dies für uns beide sehr wichtig ist. Er ist geschieden und hat 2 Kinder mit seiner Ex, beide waren aber nur standesamtlich verheiratet. Ich habe nun schon ewig gesucht, ob es eine Chance gibt oder ob die katholische Kirche doch nein sagt.

Uns ist das verdammt wichtig, wäre prima, wenn mir jemand dazu eine Antwort geben könnte.

Danke

optimis

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

mein Partner und ich würden gerne kirchlich heiraten, da wir beide katholisch sind und dies für uns beide sehr wichtig ist. Er ist geschieden und hat 2 Kinder mit seiner Ex, beide waren aber nur standesamtlich verheiratet. Ich habe nun schon ewig gesucht, ob es eine Chance gibt oder ob die katholische Kirche doch nein sagt.

Uns ist das verdammt wichtig, wäre prima, wenn mir jemand dazu eine Antwort geben könnte.

Danke

optimis

 

Nicht lange suchen, zum katholischen Pfarrer gehen, der wird alles Weitere veranlassen. Sofern Dein Partner nicht aus der katholischen Kirche ausgetreten war und seine erste Frau ebenfalls nicht aus der rk Kirche ausgetreten oder evangelisch oder ungetauft war, dürfte es kein Problem geben - es sei denn Ihr wollt schon morgen heiraten B)

 

Beste Grüße und einen guten Start in die neue Woche von Iudex

Link to comment
Share on other sites

Danke, und sorry an alle die dieses Thema nicht mehr hören können.

Würde ja auch gerne mit dem Pastor sprechen, bin nur gerade im Ausland und daher ist das ein wenig schwer, wir sehen uns Weihnachten und würden gerne unsere Familien damit überraschen, besonders die Eltern würden sich freuen, wenn das wilde zusammenleben ein Ende hat.

Und der kirchliche Segen gehört für uns dazu, schon wegen der Kinder.

 

Seine Ex ist nicht getauft, er war immer in der Kirche und ich auch.

Müssen wir nun seine erste Ehe für nichtig erklären lassen?

 

 

Danke

Link to comment
Share on other sites

Danke, und sorry an alle die dieses Thema nicht mehr hören können.

Würde ja auch gerne mit dem Pastor sprechen, bin nur gerade im Ausland und daher ist das ein wenig schwer, wir sehen uns Weihnachten und würden gerne unsere Familien damit überraschen, besonders die Eltern würden sich freuen, wenn das wilde zusammenleben ein Ende hat.

Und der kirchliche Segen gehört für uns dazu, schon wegen der Kinder.

 

Seine Ex ist nicht getauft, er war immer in der Kirche und ich auch.

Müssen wir nun seine erste Ehe für nichtig erklären lassen?

 

 

Danke

 

Och nö. Da bin ich geduldig. Es gibt bei der Fallkonstellation vielleicht doch einen kritischen Punkt. Ich nehme an, Dein Partner war vor der zivilen Trauung mit seiner ungetauften Partnerin nicht beim katholischen Pfarrer und es wurde keine Erlaubnis beim Bischöflichen Ordinariat eingeholt, die Ehe außerhalb der katholischen Kirche zu schließen. Dann würde es deutlicher komplizierter, kannst mir ja ggf. eine PN schicken.

 

Wenn also diese Erlaubnis gefehlt hat, geht es wie folgt weiter:

 

Tatsächlich muss die Vorehe Deines Partners für nichtig erklärt werden. Das geht aber in einem relativ einfachen und kurzen Verwaltungsverfahren. Der zuständige Pfarrer muss ein Formular "Antrag auf Feststellung der Nichtigkeit wegen Formmangels" ausfüllen und beim Bischöflichen Ordinariat einreichen. Wenige Tage bis zur vier Wochen später wird die Erlaubnis zur kirchlichen Trauung erteilt.

 

Wenn Du jetzt im Ausland bist, fände ich es ratsam, wenn Dein Partner baldmöglichst einen Termin beim Pfarrer ausmacht.

 

Ciao und alles Gute von Iudex

Edited by Iudex
Link to comment
Share on other sites

So, ich hab das thema mal geteilt, damit die beiden Themen getrennt behandelt werden können.

Hier also bitte nur noch zue Eingangsfrage von Optimis posten

 

Werner

Link to comment
Share on other sites

×
×
  • Create New...