Jump to content

Buß- und Bettag


Gabriele

Recommended Posts

Liebe Forengemeinde,

 

am Mittwoch ist Buß- und Bettag.

 

Hat dieser Tag eine besondere Bedeutung für Euch?

Wenn ja, welche?

 

Oder ist es für Euch ein Tag wie jeder andere?

 

Liebe Grüße, Gabriele

Link to comment
Share on other sites

Für mich hatte er in NRW nur als gesetzlicher Feiertag Bedeutung und ich war gestern Abend nicht wenig überrascht, als in den Vermeldungen in St. Ludwig Berlin auf einen ökumenischen Gottesdienst zum Buß- und Bettag hingewiesen wurde.

Link to comment
Share on other sites

Hierzulande ist BBT gesetzlicher Feiertag. In katholischen Gemeinden ist der Vorabend für Pfarrfeste beliebt. Das kollidiert dann leider ein wenig mit der Beteiligung an den ökumenischen Gottesdiensten, zu denen wir eingeladen werden. Grüße, KAM

Link to comment
Share on other sites

Ein ganz stinknormaler Arbeitstag.

Die Evg. Gemeinde feiert diesen Tag am Sonntag nach - bringt mehr Leute in die Kirche.

Wir Katholen kennen ja diesen Tag nicht.

Link to comment
Share on other sites

Ein ganz stinknormaler Arbeitstag.

Die Evg. Gemeinde feiert diesen Tag am Sonntag nach - bringt mehr Leute in die Kirche.

Wir Katholen kennen ja diesen Tag nicht.

 

In verschiedenen ev. Pfarreien wird der Gottesdienst am Abend gefeiert.

 

 

 

Vor etwa 40 Jahren mussten wir mit den katholischen Schülern den Feiertag mit Gottesdienst und einem besinnlichen Film begehen, da die Zahl der ev. Schüler für "schulfrei" zu gering war, die Zahl der ev. Lehrer zu groß um einen geordneten Unterricht organisieren zu können. (Kommentar eines kath. Kollegen: wir haben Buß-und Bettag und die ev. Kollegen Buß- und Betttag, weil mehr als drei von diesen laut eigener Angabe niemals einen Gottesdienst außer an Weihnachten besuchten) B)

Link to comment
Share on other sites

Als er der Pflegeversicherung zum Opfer fiel, war ich sehr betrübt.

Es kam mir so vor wie beim König David, der dem Urija das einzige nahm, was er besaß.

Der Buß- und Bettag war der einzige rein evangelische gesetzliche Feiertag. Schade, dass er arbeitstechnisch ungünstig mittwochs lag. Und ich denke, die evangelische Kirche hat nicht entschieden genug für ihn gekämpft.

Link to comment
Share on other sites

Als er der Pflegeversicherung zum Opfer fiel, war ich sehr betrübt.

Genau gesagt ist er nicht der Pflegeversicherung zum Opfer gefallen, sondern einm gewissen Vorzeigeprotestanten Johannes Rau, der ihn eilfertig aus Ausgleich anbot.

Link to comment
Share on other sites

Irrtum !!!

 

der buss u.bettag wurde deswegen abgeschaft wegen zu geringen gottesdienstbesuch.

es wurden die teilnehmer gezählt

und so war es raus,

daß es nur ein bequemer tag für alle war

und dies

änderten evangelischen nicht,obwohl der tag auf der kippe stand..

 

nun ist er abgeschafft,jetzt hilft auch kein zähneklappern mehr B)

 

mimare

Link to comment
Share on other sites

Irrtum !!!

 

der buss u.bettag wurde deswegen abgeschaft wegen zu geringen gottesdienstbesuch.

es wurden die teilnehmer gezählt

und so war es raus,

daß es nur ein bequemer tag für alle war

und dies

änderten evangelischen nicht,obwohl der tag auf der kippe stand..

 

nun ist er abgeschafft,jetzt hilft auch kein zähneklappern mehr B)

 

mimare

 

Wieviele Gottesdienstbesucher setzt der Gesetzgeber denn als unterste Grenze für die Beibehaltung eines Feiertages an? Und rechnen die in Prozent der Gesamtbevölkerung oder der Angehörigen der jeweiligen Konfession? Und welcher Feiertag ist dann als nächstes dran?

 

 

 

@Sophia

Der Buß- und Bettag war allerdings auch der einzige rein konfessionelle bundesweite Feiertag. Die "rein katholischen" wie Fronleichnam, Allerheiligen werden nur in einigen Bundesländern begangen. Insofern empfand ich die Abschaffung nicht als völlig ungerecht, zumal seit der Vereinigung Deutschlands ja der Reformationstag in den neuen Ländern hinzugekommen ist. Dumm gelaufen ist es natürlich für die feiertagsarmen Länder Berlin usw., aber die hätten ja - wie Sachsen - den Buß- und Bettag behalten können.

Link to comment
Share on other sites

Um aber auch was zu Deiner Eingangsfrage zu sagen, Gabriele,

 

Liebe Forengemeinde,

 

am Mittwoch ist Buß- und Bettag.

 

Hat dieser Tag eine besondere Bedeutung für Euch?

Wenn ja, welche?

 

Oder ist es für Euch ein Tag wie jeder andere?

 

Liebe Grüße, Gabriele

 

doch, für mich ist er nach wie vor ein besonderer Tag. Wenn es möglich ist, gehe ich abends in einen Gottesdienst. "Abgeschafft" ist für mich nicht, es ist eben ein Feiertag, der auf einen Werktag fällt, wie andere auch, z.B. der zweite Februar.

Link to comment
Share on other sites

...der auf einen Werktag fällt, wie andere auch, z.B. der zweite Februar.

 

 

B):):)

 

B+B-Tag ist IMMER Mittwochs, der 2, Februar (vermute mal, Du meinst ML) wndert von Jahr zu Jahr auf einen anderen Tag.

Link to comment
Share on other sites

...der auf einen Werktag fällt, wie andere auch, z.B. der zweite Februar.

 

 

B):):)

 

B+B-Tag ist IMMER Mittwochs, der 2, Februar (vermute mal, Du meinst ML) wndert von Jahr zu Jahr auf einen anderen Tag.

 

Ach ja, stimmt ja, damit fällt er ab und zu auch auf Sonntag. Na dann halt Fronleichnam in den Ländern, wo das kein Feiertag ist.

Link to comment
Share on other sites

Irrtum !!!

 

der buss u.bettag wurde deswegen abgeschaft wegen zu geringen gottesdienstbesuch.

es wurden die teilnehmer gezählt

und so war es raus,

daß es nur ein bequemer tag für alle war

und dies

änderten evangelischen nicht,obwohl der tag auf der kippe stand..

 

nun ist er abgeschafft,jetzt hilft auch kein zähneklappern mehr B)

 

mimare

 

Ganz falsch!

 

Bist du der Zweitnick von siri?

Link to comment
Share on other sites

Um aber auch was zu Deiner Eingangsfrage zu sagen, Gabriele,

 

Liebe Forengemeinde,

 

am Mittwoch ist Buß- und Bettag.

 

Hat dieser Tag eine besondere Bedeutung für Euch?

Wenn ja, welche?

 

Oder ist es für Euch ein Tag wie jeder andere?

 

Liebe Grüße, Gabriele

 

doch, für mich ist er nach wie vor ein besonderer Tag. Wenn es möglich ist, gehe ich abends in einen Gottesdienst. "Abgeschafft" ist für mich nicht, es ist eben ein Feiertag, der auf einen Werktag fällt, wie andere auch, z.B. der zweite Februar.

 

 

 

Lucie, du hast Recht. Wir neigen zu schnell dazu, kirchliche Feiertage nur dann als solche zu betrachten, wenn sie staatlich geschützt oder per Gesetz arbeitsfrei sind. Ich kann mich noch erinnern, dass der 8.Dezember, der 19. März und Peter-und-Paul (29. Juni) schulfrei waren. Damals gingen wir schon am Vormittag zum Gottesdienst. Heute ist das Bewusstsein, dass es sich um kirchliche Feiertage weitgehend verschwunden. Die Abendgottesdienste sind ungefähr so gut besucht wie andere Abendgottesdienste auch (also je nach Pfarrei eher mäßig).

Link to comment
Share on other sites

Irrtum !!!

 

der buss u.bettag wurde deswegen abgeschaft wegen zu geringen gottesdienstbesuch.

es wurden die teilnehmer gezählt

und so war es raus,

daß es nur ein bequemer tag für alle war

und dies

änderten evangelischen nicht,obwohl der tag auf der kippe stand..

 

nun ist er abgeschafft,jetzt hilft auch kein zähneklappern mehr B)

 

mimare

 

Ganz falsch!

 

Bist du der Zweitnick von siri?

 

NEIN...war u.bin immer mimare :)

Link to comment
Share on other sites

Irrtum !!!

 

der buss u.bettag wurde deswegen abgeschaft wegen zu geringen gottesdienstbesuch.

es wurden die teilnehmer gezählt

und so war es raus,

daß es nur ein bequemer tag für alle war

und dies

änderten evangelischen nicht,obwohl der tag auf der kippe stand..

 

nun ist er abgeschafft,jetzt hilft auch kein zähneklappern mehr B)

 

mimare

Blödsinn!

 

 

 

 

 

 

buss u.bettag

ist wirklich.

 

 

Es ist nur in unserem Staat der freie Arbeitstag abgeschafft worden.

Edited by pmn
Link to comment
Share on other sites

Nun ist der Buß- und Bettag längst vorüber, und nichts von dem, was ich mir vorgenommen habe, konnte ich auch verwirklichen:

 

Ich wollte den ökumenischen Gottesdienst besuchen und hatte keine Zeit dazu.

Ich wollte wie meine Arbeitskollegin an dem Tag mit der Advents- und Weihnachtsbäckerei beginnen und bin nicht dazu gekommen.

 

Schade. B)

Link to comment
Share on other sites

Nun ist der Buß- und Bettag längst vorüber, und nichts von dem, was ich mir vorgenommen habe, konnte ich auch verwirklichen:

 

Ich wollte den ökumenischen Gottesdienst besuchen und hatte keine Zeit dazu.

Ich wollte wie meine Arbeitskollegin an dem Tag mit der Advents- und Weihnachtsbäckerei beginnen und bin nicht dazu gekommen.

 

Schade. B)

 

Immerhin hast Du einen thread eröffnet und einige Leute, mich zum Beispiel, zum Nachdenken angeregt. Das ist doch schon eine ganze Menge. Danke!

Link to comment
Share on other sites

Ja, das ist gut, zum Nachdenken anzuregen. B)

 

 

 

Ich wollte wie meine Arbeitskollegin an dem Tag mit der Advents- und Weihnachtsbäckerei beginnen und bin nicht dazu gekommen.

 

Inzwischen habe ich diesen Punkt nachgeholt, seit gestern abend lagern die Christstollen im Keller.

 

„Wer kommt in der Oktav, ist auch noch brav“, sagt der (wahrscheinlich katholische) Volksmund.

Ich gehe einfach mal davon aus, dass das nicht nur für Gratulationen Gültigkeit hat, sondern in diesem Falle auch für Weihnachtsgebäck.

Link to comment
Share on other sites

×
×
  • Create New...