Jump to content
Sign in to follow this  
phyllis

Privilegierte Übergewichtige

Recommended Posts

phyllis

hier mal was ulkiges zur abwechslung. die kanadische aufsichtsbehörde für luftverkehr hat beschlossen, dass die airlines behinderten und übergewichtigen personen 2 sitze zur verfügung stellen müssen, und das ohne zuschlag. die klage der gesellschaften dagegen ist vor einigen tagen abgelehnt worden vom verfassungsgericht. nun ist das im falle von behinderten mmn zu begrüssen oder zumindest nachvollziehbar, aber die anordnung priviligiert auch ansonsten gesunde fettsäcke die sich einfach jeden tag mit junk-food vollfressen! auch die werden nun von den normal- und untergewichtigen passagieren subventioniert, darauf läufts doch hinaus.

 

ich hockte mal auf einem kanadischen inlandflug neben einer reichlich gutgenährten dame, und von den 2 sitzen nahm sie 1.5 sitze für sich in anspruch. sie konnte gar nicht anders. es blubberte einfach so rüber ungeachtet der armlehne. ich armes wuscheli sass auf den verbleibenden paar cm2 und das inklusive den wartezeiten bei abflug und ankunft fast 3 stunden lang. ich hatte noch 2 tage lang einen hüftkrampf deswegen. an sex war nicht zu denken. :ph34r: auf anraten von freunden beklagte ich mich hinterher und erhielt sonen kitschigen schlüsselanhänger plus 100 flugmeilen als geschenk. wenn ich weiterhin so fleissig meilen sammle, schaffe ich im alter 80 vllt tatsächlich noch einen freiflug.

 

so gesehen ist es ok, übergewichtigen 2 sitze zu geben, allerdings sollten sie auch den doppelten preis zahlen müssen wenn sie nicht mehr in einen sitz reinpassen, finde ich. meinetwegen kann man ihnen dafür auch 2 essen servieren, das dürfte sie versöhnen. :angry2:

 

oder findet jemand diese gerichtlich angeordnete lösung sei gerecht? :angry2:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beutelschneider
hier mal was ulkiges zur abwechslung. die kanadische aufsichtsbehörde für luftverkehr hat beschlossen, dass die airlines behinderten und übergewichtigen personen 2 sitze zur verfügung stellen müssen, und das ohne zuschlag. die klage der gesellschaften dagegen ist vor einigen tagen abgelehnt worden vom verfassungsgericht. nun ist das im falle von behinderten mmn zu begrüssen oder zumindest nachvollziehbar, aber die anordnung priviligiert auch ansonsten gesunde fettsäcke die sich einfach jeden tag mit junk-food vollfressen! auch die werden nun von den normal- und untergewichtigen passagieren subventioniert, darauf läufts doch hinaus.

 

ich hockte mal auf einem kanadischen inlandflug neben einer reichlich gutgenährten dame, und von den 2 sitzen nahm sie 1.5 sitze für sich in anspruch. sie konnte gar nicht anders. es blubberte einfach so rüber ungeachtet der armlehne. ich armes wuscheli sass auf den verbleibenden paar cm2 und das inklusive den wartezeiten bei abflug und ankunft fast 3 stunden lang. ich hatte noch 2 tage lang einen hüftkrampf deswegen. an sex war nicht zu denken. :ph34r: auf anraten von freunden beklagte ich mich hinterher und erhielt sonen kitschigen schlüsselanhänger plus 100 flugmeilen als geschenk. wenn ich weiterhin so fleissig meilen sammle, schaffe ich im alter 80 vllt tatsächlich noch einen freiflug.

 

so gesehen ist es ok, übergewichtigen 2 sitze zu geben, allerdings sollten sie auch den doppelten preis zahlen müssen wenn sie nicht mehr in einen sitz reinpassen, finde ich. meinetwegen kann man ihnen dafür auch 2 essen servieren, das dürfte sie versöhnen. :unsure:

 

oder findet jemand diese gerichtlich angeordnete lösung sei gerecht? :angry2:

 

Ich würde ja liebend gerne den doppelten Preis zahlen für den doppelten Platz im Flugzeug, aber welche Airline bietet das an.

 

 

PS: Mir kommt es dabei mehr auf die Beinfreiheit an als auf die Sitzbreite :angry2:

Share this post


Link to post
Share on other sites
3Cornelius
hier mal was ulkiges zur abwechslung. die kanadische aufsichtsbehörde für luftverkehr hat beschlossen, dass die airlines behinderten und übergewichtigen personen 2 sitze zur verfügung stellen müssen, und das ohne zuschlag. die klage der gesellschaften dagegen ist vor einigen tagen abgelehnt worden vom verfassungsgericht. nun ist das im falle von behinderten mmn zu begrüssen oder zumindest nachvollziehbar, aber die anordnung priviligiert auch ansonsten gesunde fettsäcke die sich einfach jeden tag mit junk-food vollfressen! auch die werden nun von den normal- und untergewichtigen passagieren subventioniert, darauf läufts doch hinaus.

 

i

Einfach mehr essen, dann bekommste auch zwei Plätze :angry2:

Share this post


Link to post
Share on other sites
kam

Fair fände ich den Flugpreis nach dem Gesamtgewicht von Passagier und Gepäck feszulegen. ;-) Grüße, (der nicht sehr schwergewichtige) KAM

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beutelschneider
Fair fände ich den Flugpreis nach dem Gesamtgewicht von Passagier und Gepäck feszulegen. ;-) Grüße, (der nicht sehr schwergewichtige) KAM

 

Und das Gehalt nach Bizeps und IQ :angry2:

Share this post


Link to post
Share on other sites
Dale Earnhardt
ich hatte noch 2 tage lang einen hüftkrampf deswegen. an sex war nicht zu denken. :ph34r:

 

Zwei Tage keinen Sex!!! Und du hast die Fluggesellschaft nicht auf eine Million wegen entgangener Freuden verklagt???? Das kann man doch bei euch.

Dale

Share this post


Link to post
Share on other sites
kam

Fair fände ich den Flugpreis nach dem Gesamtgewicht von Passagier und Gepäck feszulegen. ;-) Grüße, (der nicht sehr schwergewichtige) KAM

 

Und das Gehalt nach Bizeps und IQ :angry2:

 

Ok.

Share this post


Link to post
Share on other sites
kam

ich hatte noch 2 tage lang einen hüftkrampf deswegen. an sex war nicht zu denken. :ph34r:

 

Zwei Tage keinen Sex!!! Und du hast die Fluggesellschaft nicht auf eine Million wegen entgangener Freuden verklagt???? Das kann man doch bei euch.

Dale

 

Auch in Kanada würde frau darlegen müssen, welche konkreten Gelegenheiten nicht genutzt wurden und dann gäbe es ein Gutachten über den sicheren Einwand der Gegenseite, daß bei etwaig alternativen Gestaltungen des Aktes, der Eheleuten vorbehalten ist, die verkrampfte Hüfte keine Rolle gespielt hätte. - @Clown: gibts eigentlich noch die Rehtsfigur der Drittschadensliquidation? Dann bestünde die Möglichkeit, daß phyllis auch etwaige Ansprüche weiterer Geschädigter geltend machte, wodurch der Prozeß endgültig zu einem juristisch spannenden würde. @phyllis: vielleicht solltest du prüfen, ob nicht Spätfolgen entstanden sind, etwa, daß du jetzt jedesmal an den vorher einmal störenden Hüftkrampf und dann so intensiv an dessen Verursacherin denken mußt, daß dir dann eine freudige Stimmung gar nicht mehr gelingen will? Das würde den Streitwert erheblich erhöhen. Grüße, KAM

Share this post


Link to post
Share on other sites
Soulman
Ich würde ja liebend gerne den doppelten Preis zahlen für den doppelten Platz im Flugzeug, aber welche Airline bietet das an.

 

Hi Beutelschneider,

 

fast jede. Nennt sich dann Business-Class.

 

Gruss, Martin

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beutelschneider

Ich würde ja liebend gerne den doppelten Preis zahlen für den doppelten Platz im Flugzeug, aber welche Airline bietet das an.

 

Hi Beutelschneider,

 

fast jede. Nennt sich dann Business-Class.

 

Gruss, Martin

 

Du hast lange nicht mehr auf die Preise und das Platzangebot der Business-Class geschaut, fürchte ich....

Share this post


Link to post
Share on other sites
Soulman

Ich würde ja liebend gerne den doppelten Preis zahlen für den doppelten Platz im Flugzeug, aber welche Airline bietet das an.

 

Hi Beutelschneider,

 

fast jede. Nennt sich dann Business-Class.

 

Gruss, Martin

 

Du hast lange nicht mehr auf die Preise und das Platzangebot der Business-Class geschaut, fürchte ich....

 

Doch, doch. Du brauchst eine begabte freiberufliche Reisekauffrau dafür. Bei Bedarf gerne Kontaktdaten per PM.

 

Gruss, Martin

Share this post


Link to post
Share on other sites
Clown
@Clown: gibts eigentlich noch die Rehtsfigur der Drittschadensliquidation? Dann bestünde die Möglichkeit, daß phyllis auch etwaige Ansprüche weiterer Geschädigter geltend machte, wodurch der Prozeß endgültig zu einem juristisch spannenden würde.

 

Gibt es, gibt es. Allerdings ist das Auseinanderfallen von Schaden und Anspruch, hier nicht zufällig. Phyllis sollte lieber aus abgetretenem Recht klagen, dann können die anderen Geschädigten als Zeugen vernommen werden, während der Airline nur die Parteivernehmung bleibt.

Share this post


Link to post
Share on other sites
GermanHeretic
Ich würde ja liebend gerne den doppelten Preis zahlen für den doppelten Platz im Flugzeug, aber welche Airline bietet das an.

Lufthansa, Business Class, je nach Flugzeugtyp.

 

edit: Oh, war schon, 'tschuldigung.

Edited by GermanHeretic

Share this post


Link to post
Share on other sites
GermanHeretic
Fair fände ich den Flugpreis nach dem Gesamtgewicht von Passagier und Gepäck feszulegen. ;-) Grüße, (der nicht sehr schwergewichtige) KAM

Ja, das läßt sich über den verursachten CO2-Ausstoß auch bestimmt politisch durchsetzen.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beutelschneider

Ich würde ja liebend gerne den doppelten Preis zahlen für den doppelten Platz im Flugzeug, aber welche Airline bietet das an.

Lufthansa, Business Class, je nach Flugzeugtyp.

 

edit: Oh, war schon, 'tschuldigung.

 

Wenn ich meinen Geburtstag in New York feiern möchte, hab ich die Wahl zwischen 421 EUR in Eco oder 3542 Eur Busines(jeweils günstigster Tarif).

 

Gib mit 2600 Ocken und ich geb Dir recht! :angry2:

Share this post


Link to post
Share on other sites
GermanHeretic

Ich würde ja liebend gerne den doppelten Preis zahlen für den doppelten Platz im Flugzeug, aber welche Airline bietet das an.

Lufthansa, Business Class, je nach Flugzeugtyp.

Wenn ich meinen Geburtstag in New York feiern möchte, hab ich die Wahl zwischen 421 EUR in Eco oder 3542 Eur Busines(jeweils günstigster Tarif).

 

Gib mit 2600 Ocken und ich geb Dir recht! :angry2:

Innerhalb Europas macht das je nach Tarif gerade mal mal 80 Ocken mehr.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beutelschneider

Ich würde ja liebend gerne den doppelten Preis zahlen für den doppelten Platz im Flugzeug, aber welche Airline bietet das an.

Lufthansa, Business Class, je nach Flugzeugtyp.

Wenn ich meinen Geburtstag in New York feiern möchte, hab ich die Wahl zwischen 421 EUR in Eco oder 3542 Eur Busines(jeweils günstigster Tarif).

 

Gib mit 2600 Ocken und ich geb Dir recht! :angry2:

Innerhalb Europas macht das je nach Tarif gerade mal mal 80 Ocken mehr.

 

Danke für den Tipp, werde daran denken wenn ich mal wieder innereuropäisch fliege!

Share this post


Link to post
Share on other sites
GermanHeretic
Danke für den Tipp, werde daran denken wenn ich mal wieder innereuropäisch fliege!

Aber rechtzeitig buchen, und dann nur auf bestimmten Flügen, und und und

Share this post


Link to post
Share on other sites
Beutelschneider

Danke für den Tipp, werde daran denken wenn ich mal wieder innereuropäisch fliege!

Aber rechtzeitig buchen, und dann nur auf bestimmten Flügen, und und und

 

Ich hätte doch das Jobangebot von der Lufthansa annehmen sollen :angry2:

Share this post


Link to post
Share on other sites
jos1
[... , aber die anordnung priviligiert auch ansonsten gesunde fettsäcke die sich einfach jeden tag mit junk-food vollfressen! auch die werden nun von den normal- und untergewichtigen passagieren subventioniert, darauf läufts doch hinaus.

 

 

oder findet jemand diese gerichtlich angeordnete lösung sei gerecht? :angry2:

 

Das hängt bekanntlich von vielen Faktoren ab. Es gibt Kranken, die für ihren Zustand nicht verantwortlich gemacht werden können. Fettsucht ist eine Krankheit.

Zu empfehlen ist die Lektüre von Gilman Sander:

Fat. A Cultural History of Obesity

Edited by Jossi

Share this post


Link to post
Share on other sites
DonGato
Das hängt bekanntlich von vielen Faktoren ab. Es gibt Kranken, die für ihren Zustand nicht verantwortlich gemacht werden können. Fettsucht ist eine Krankheit.

Zu empfehlen ist die Lektüre von Gilman Sander:

Fat. A Cultural History of Obesity

Meines Wissens nach koennen maximal 2% aller Adipositasfaelle mittels Stoffwechselstoerungen und/oder Adeno-Virus erklaert werden. Natuerlich gibt es noch Adipositas als Nebenwirkung einiger Medikamente. Bleibt aber immer noch ca. 95% durch Selbstverschulden, oder?

 

A mi modo de ver ...

DonGato.

Share this post


Link to post
Share on other sites
Elima

Das hängt bekanntlich von vielen Faktoren ab. Es gibt Kranken, die für ihren Zustand nicht verantwortlich gemacht werden können. Fettsucht ist eine Krankheit.

Zu empfehlen ist die Lektüre von Gilman Sander:

Fat. A Cultural History of Obesity

Meines Wissens nach koennen maximal 2% aller Adipositasfaelle mittels Stoffwechselstoerungen und/oder Adeno-Virus erklaert werden. Natuerlich gibt es noch Adipositas als Nebenwirkung einiger Medikamente. Bleibt aber immer noch ca. 95% durch Selbstverschulden, oder?

 

A mi modo de ver ...

DonGato.

 

Den Ausdruck "Verschulden" finde ich sehr oft unzutreffend.

 

Ich denke da (in anderem Zusammenhang) an die Einteilung der Schüler, die das Klassenziel nicht erreichten, da gab es auch nur die Kategorien "vorwiegend Mangel an Eignung" oder eigenes Verschulden (das war nicht der Terminus, besagte dies aber). Meistens war beides nicht zutreffend. (Und glücklicherweise ist man dann auch von diesem Schubladendenken abgekommen und hat genauer differenziert)

 

So sehe ich das und im Prinzip in vielen Situatonen des Lebens.

Share this post


Link to post
Share on other sites
JohannaP

Ist hier eigentlich jemand wirklich korpulentes dabei der als Betroffener was äußern könnte? Ich bin halt recht groß und muss ob dieser Tatsache mich immer schon ziemlich mühselig in Busse und Flugzeuge quetschen.

 

Verkrampfte Hüften sind natürlich bitter.....

 

Naja. Ich finde es ok- als Speckhecht hat man bestimmt viele Restriktionen hinzunehmen, da ist es doch mal schön wenn sich jemand Gedanken macht dass man sein üppiges Chassis angenehm parken kann und das ohne Aufpreis. :angry2:

 

LG

JohannaP

Share this post


Link to post
Share on other sites
rince
Ist hier eigentlich jemand wirklich korpulentes dabei der als Betroffener was äußern könnte? Ich bin halt recht groß und muss ob dieser Tatsache mich immer schon ziemlich mühselig in Busse und Flugzeuge quetschen.

 

Verkrampfte Hüften sind natürlich bitter.....

 

Naja. Ich finde es ok- als Speckhecht hat man bestimmt viele Restriktionen hinzunehmen, da ist es doch mal schön wenn sich jemand Gedanken macht dass man sein üppiges Chassis angenehm parken kann und das ohne Aufpreis. :angry2:

 

LG

JohannaP

Jo, ich finde fliegen mit 2m Körperlänge auch alles andere als komfortabel. Mein Lieblingsplatz ist üblicherweise neben dem Notausstieg. Ich würde daher für mehr Abstand zwischen den Sitzreihen plädieren.

Share this post


Link to post
Share on other sites
JohannaP

@Rince: Jaa- die Notausstiege- auch meine Lieblingszone :angry2: 2 m sind zum Fliegen echt schwierig zu verpacken, ich bin ja nur 182 cm hoch. :angry2:

 

LG

JohannaP

Share this post


Link to post
Share on other sites

Create an account or sign in to comment

You need to be a member in order to leave a comment

Create an account

Sign up for a new account in our community. It's easy!

Register a new account

Sign in

Already have an account? Sign in here.

Sign In Now
Sign in to follow this  

×