Jump to content

Haben Päpste Bärte?


Martin
 Share

Recommended Posts

Na gut, in den letzten 300 Jahren hatten die Päpste aber wohl keine Bärte. Erich wäre wiede der erste.

 

Aber schaut euch mal die Bildergalerie an - einige sehen ganz nett aus.

 

Trilo, du hast doch mal seine Vorstellungen über kath.de member so "treffend" geäußert. Schreib doch mal was über die Päpste anhand derer Bilder.

Link to comment
Share on other sites

Martin, du solltest vor allem nie das alte galiläische Menschenfischerlied vergessen:

 

»Alle, die mit uns auf Kaperfahrt gehen,

müssen Männer mit Bärten sein! (…)

Jan und Paul und Pius und Pitt,

die haben Bääärte, die haben Bääääärte,

die haben Bärte, die fahren mit!«

Link to comment
Share on other sites

>>»Alle, die mit uns auf Kaperfahrt gehen,

müssen Männer mit Bärten sein! (…) <<

 

Änderung:

 

Alle, die mit uns auf Seelenfang gehen,

müssen Männer mit Bärten sein! ...

Link to comment
Share on other sites


Zitat von Martin am 11:26 - 18.November.2002

Haben Päpste Bärte?

 

Ich habe noch nie ein Papstbild mit Bart gesehen.

 

(Geändert von Martin um 11:26 - 18.November.2002)


 

Lieber Martin,

 

mir liegt ein Plakat mit den Bildnissen sämtlicher Päpste vor. Von den 263 Nachfolgern Petri sind lediglich 70 ohne (Voll-)Bart dargestellt (also ein knappes Drittel Glattrasierter gegenüber immerhin zwei Dritteln Bartträger), was mich zu der logischen Schlußfolgerung veranlaßt, daß es ganz normal und natürlich für einen Mann ist, einen Bart zu tragen, und es sich bei der Glattrasur lediglich um eine seltsame Modererscheinung der Neuzeit handeln muß.

 

Liebe Grüße

Katharina

 

 

 

(Geändert von Katharina um 16:06 - 18.November.2002)

Link to comment
Share on other sites


Zitat von Katharina am 16:04 - 18.November.2002


Zitat von Martin am 11:26 - 18.November.2002

Haben Päpste Bärte?

 

Ich habe noch nie ein Papstbild mit Bart gesehen.

 

(Geändert von Martin um 11:26 - 18.November.2002)


 

Lieber Martin,

 

mir liegt ein Plakat mit den Bildnissen sämtlicher Päpste vor. Von den 263 Nachfolgern Petri sind lediglich 70
ohne
(Voll-)Bart dargestellt (also ein knappes Drittel Glattrasierter gegenüber immerhin
zwei Dritteln Bartträger
), was mich zu der logischen Schlußfolgerung veranlaßt, daß es ganz normal und natürlich für einen Mann ist, einen Bart zu tragen, und es sich bei der Glattrasur lediglich um eine seltsame Modererscheinung der Neuzeit handeln muß.

 

(Geändert von Katharina um 16:06 - 18.November.2002)


 

Hallo Katharina,

schön, das Du wieder schreibst.

 

Ja der Bart, der kratzt. Aber ein gepflegter Bart, der kanns bringen;--))))

 

Wenn ein mann am denken ist, wächst er, der bart.

Frauen mögen einen Bart, aber keine Kratzmund;-))))

 

vielleicht ist im islam deswegen der bart ein zeichen;-)))

so wie sie es verstehen, als Zeichen, das man für Gott lebt.

Wichtiges wird für unwichtiges stehen gelassen, oder abrasiert.

 

übrigens, auch bei frauen wächst am mund ein leichter bart;-))

 

Wer Päpste durch einen Bart oder ohne Bart erkennen will, fragt am Thema vorbei.

 

gruss an Katharina

peter

Link to comment
Share on other sites


Zitat von Katharina am 16:04 - 18.November.2002

es sich bei der Glattrasur lediglich um eine seltsame Modererscheinung der Neuzeit handeln muß.


DAS ist demnach auch ein Mann der Neuzeit?

Link to comment
Share on other sites

Der Dreitagebart als Hinweis auf die Auferstehung zeichnet einen guten Papst aus.

 

Und, Erich, deinem Antrag ist hiermit stattgegeben. (Sagt man so?) Seelenfang also.

Link to comment
Share on other sites

Was für eine tolle Diskussion!

 

Durch diesen ersten Päpste-Bilder-Link habe ich gar erfahren, daß der von mir sehr verehrte Papst Benedikt XIV keinen Bart trug...man könnte dem ganzen ja mal nachforschen, ob gewisse Ähnlichkeiten im Handeln und Denken bei Bart- und Nichtbartträgern sichtbar werden...na dann viel Spaß...

Link to comment
Share on other sites


Zitat von jakob am 16:09 - 18.November.2002

Katharina,

 

ist das evtl. ein weiterer Grund, warum Frauen nicht Priester werden dürfen ?

 

Gruß

jakob.


 

Hallo Jakob,

 

das ist nicht ein weiterer Grund, sondern betrifft einen bestimmten Aspekt der nur Männern vorbehaltenen Priesterweihe. So kann man es natürlich sehen: Bart bzw. potentieller Bartwuchs hat selbstverständlich was mit Männlichkeit, m.a.W. mit dem Wesen des Mannes zu tun. Und dieses Wesen ist Voraussetzung dafür, zum Priester geweiht werden zu können.

 

Gruß

Katharina

Link to comment
Share on other sites

Na, Rasur ist nicht gerade "neuzeitlich". Nach Funden zu urteilen rasieren sich Männer schon seit etwa 8000 Jahren, ist also eine steinzeitliche Erfindung.

 

Warum sie damit angefangen haben, ist aber bis heute ungeklärt.

Link to comment
Share on other sites


Zitat von CavemanHamburg am 13:07 -

Warum
sie damit angefangen haben, ist aber bis heute ungeklärt.


 

Gute Frage, zumal der Bart ja ein sekundäres Geschlechts, bzw. "Männlichkeits"merkmal ähnlich dem weissen Rücken bei Gorillas ist (ein Bart vergössert optisch das Kinn). So gesehen gleichen sich Männer, die sich rasieren, optisch den Frauen an.

Link to comment
Share on other sites


Zitat von Katharina am 12:07 - 19.November.2002

 

...Bart bzw. potentieller Bartwuchs hat selbstverständlich was mit Männlichkeit, m.a.W. mit dem
Wesen
des Mannes zu tun. Und dieses Wesen ist Voraussetzung dafür, zum Priester geweiht werden zu können.


 

Mal ne Frage nebenbei: Haben Feministinnen eigentlich was gegen Bärte? Ist also der bärtige Papst eine Trutzburg wider die feministische Theologie?

 

Gruß

jakob,

 

der es eher mit Mi 1,16 hält:

"Laß dir die Haare abscheren und geh kahl um deiner verzärtelten Kinder willen; ja, mach dich kahl wie ein Geier, denn sie sind gefangen von dir weggeführt. "

Link to comment
Share on other sites

Hallo Jakob,

 

Naja, mit Feministinnen (oder besser "Maskulinistinnen" ) kenne ich mich ja nicht so genau aus, ich bin ja schließlich keine.

Ich weiß aber von einem bärtigen Freund, daß die Karrierefrauen in seinem Betrieb in der Tat nicht sehr angetan von Männlichkeit sind, sondern sie ablehnen und als Arbeitskollegen unbedingt glattrasierte Männer vorziehen; wahrscheinlich haben  sie vor denen nicht so viel Angst  ? ;)

 

Gruß

Katharina

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...