Jump to content

Novene für ungeborene Kinder


Touch-me-Flo

Recommended Posts

Ich habe gestern die Mail bekommen und ichc glaube es ist es wert sie weiter zu verbreiten.....

 

Liebe Freunde des Lebens!

 

Dieser Gebetsaufruf ist so wichtig, dass es wert ist, das Wichtigste sinngemäß auf Deutsch zusammengefasst wiederzugeben bzw. auch ein bisschen zu ergänzen, um die Dringlichkeit des Anliegens hervorzuheben!

 

 

FOCA "Freedom of Choice Act" ist ein Gesetzesentwurf, indem die bisherige Abtreibungsregelung in den USA weitgehend gelockert werden soll. Am 21. und 22. Jänner 2009 soll FOCA im US Congress befürwortet werden. Die Zeit drängt also.

 

 

- Unter anderem geht es darum, dass alle Spitäler auf Anfrage Abtreibungen durchführen müssen - auch katholische (die Bischöfe planen eine generelle Schließung ihrer Spitäler in diesem Fall).

 

- Sollte dieses neue Gesetz gültig werden, so soll das bisherige Verbot der Spätabtreibung mit partieller Extraktion (partial birth abortion) fallen. Gemeint sind Abtreibungen meist im 5. od. 6. Schwangerschaftsmonat auch später, bei denen das Baby im Mutterleib durch z.B. eine Gehirnabsaugung getötet wird.

 

- Minderjährige benötigen nach diesem Gesetz keine Einwilligung der Eltern mehr, um eine Abtreibung durchführen zu lassen.

 

- Abtreibungen werden mit Steuergeldern finanziert.

 

- usw.

 

 

Zur Zeit werden in den USA jährlich fast eine Million Ungeborene getötet. Diese Zahl würde, laut Schätzungen, um mindestens 100.000 weiter ansteigen.

 

Und weitere Schritte sind geplant:

Kein Kündigungsschutz mehr für Ärzte oder Pflegepersonal, die sich aus Gewissensgründen weigern, Abtreibungen vorzunehmen.

Keine finanzielle Unterstützungen mehr für Kriseninterventionszentren, die schwangere Frauen materiell unter die Arme greifen, wenn sie sich für die Austragung des Kindes entscheiden !!?

 

Für Barack Obama, seit 4.11.2008 Präsident der Vereinigten Staaten, hat FOCA höchste Priorität. Er möchte dieses Gesetz als eine seiner ersten Amtshandlungen durchbringen - mit der Begründung, den amerikanischen Frauen ihr uneingeschränktes Selbstbestimmungsrecht zu geben!

 

Wer Details nachlesen möchte findet sie u.a. hier: http://www.kath.net/detail.php?id=21592

 

 

Deshalb der folgende Aufruf zum Gebet:

 

 

Am 11. Jänner beginnt eine weltweite Novene (9 Tage Gebet) mit Fasten (wenigstens 2 Tage).

Katholiken beten den Rosenkranz mit der Intention den Gesetzesentwurf FOCA zu stoppen. Nicht-Katholiken beten ihr kraftvollstes Gebet mit derselben Intention, ebenfalls an diesen 9 Tagen.

 

Bitte schickt dieses Mail rasch weiter.

Betet und fastet mit an diesen 9 Tagen, jeder so wie er kann.

Jedes gerette Leben ist die Mühe wert!

 

Auch wenn es hier um ein Gesetz in den USA geht - es geht um unschuldige von Gott geliebte Kinder, die von Menschen, die sich als Herrscher über das Leben aufspielen, mutwillig und grausam getötet werden. Und geht dieser Entwurf durch, werden die Lockerungen zur Abtreibung weitere Kreise ziehen...

 

Das gemeinsame Gebet ist mächtig und mit Gott sind alle Dinge möglich!!

Link to comment
Share on other sites

Ich habe gestern die Mail bekommen und ichc glaube es ist es wert sie weiter zu verbreiten.....

 

meiner Meinung nach sind Kettenmails - unabhängig vom Inhalt - nie ein geeignetes Medium, um Anliegen weiterzugeben.

 

näheres zu kettenmails von kompetenter Seite hier:

 

http://www.stern.de/computer-technik/inter...33;/524022.html

Link to comment
Share on other sites

Naja ich mag ja Kettenmail auch nicht, aber bei dieser Sache bin ich doch mal über meinen eigenen Schatten gesprungen......

 

Das wär nämlich schon ein starkes Stück, wenn man ALLE Krankenhäuser verpflichten würde Abtreibungen vornehmen zu müssen....ich hoffe die Kirche würde daraus ihre Konsequenzen ziehen.....und den Nuntius in den USA abziehen und den Botschafter am Heiligen Stuhl nachhause schicken....

Link to comment
Share on other sites

Naja ich mag ja Kettenmail auch nicht, aber bei dieser Sache bin ich doch mal über meinen eigenen Schatten gesprungen......

 

Das wär nämlich schon ein starkes Stück, wenn man ALLE Krankenhäuser verpflichten würde Abtreibungen vornehmen zu müssen....ich hoffe die Kirche würde daraus ihre Konsequenzen ziehen.....und den Nuntius in den USA abziehen und den Botschafter am Heiligen Stuhl nachhause schicken....

Bevor Du so Zeug verbreitest, solltest Du Dich mal anständig informieren. Was in Deiner Kettenmail alles so eindeutig dargestellt wird, ist es keineswegs - u.a. die Sache mit der Verpflichtung, Abtreibungen durchzuführen. Ohne das im Detail belegen oder dem jetzt nachgehen zu können, habe ich den Eindruck, in der Kettenmail wimmelt es von Fehlern und bewusst verzerrten Darstellungen. Dein Engagement in allen Ehren - aber mit solchen undifferenzierten Aktionen dienst Du der Sache sicher nicht.

Link to comment
Share on other sites

Das wär nämlich schon ein starkes Stück, wenn man ALLE Krankenhäuser verpflichten würde Abtreibungen vornehmen zu müssen....ich hoffe die Kirche würde daraus ihre Konsequenzen ziehen.....und den Nuntius in den USA abziehen und den Botschafter am Heiligen Stuhl nachhause schicken....

Und wenn der Papst dann droht die Schweizergarde in den USA einmarschieren zu lassen werden die USA zittern :angry2::angry2:

 

Wann startet endlich einen Gebetsnovene gegen reaktionären katholischen Dummschwätz der statt Fakten Latrinengerüchte verbreitet.

Edited by wolfgang E.
Link to comment
Share on other sites

Naja ich mag ja Kettenmail auch nicht, aber bei dieser Sache bin ich doch mal über meinen eigenen Schatten gesprungen......

 

Touch-me-Flo,

 

ich nehm's Dir nicht übel.

 

Aber genau das ist ja der 'Trick' bei Kettenmails.

Link to comment
Share on other sites

Und wenn der Papst dann droht die Schweizergarde in den USA einmarschieren zu lassen werden die USA zittern :angry2::angry2:

 

meine ich eher nicht -

 

aber wenn wir unsere Gebirgsschützen mobilisieren ...

 

 

ach so, ja: ich soll ja dann immer smileys dazumachen, damit hier kein Mißverständnis entsteht. Bittschön:

 

 

:unsure:

Edited by Petrus
Link to comment
Share on other sites

"Und ewig klappern die katholischen Gebtsmühlen!"

Schön, dass wir mal wieder über Abtreibung sprechen. Wenn die Kirche sich doch für andere Aspekte der Menschenrechte genau so vehement einsetzen würde!

Link to comment
Share on other sites

Naja ich mag ja Kettenmail auch nicht, aber bei dieser Sache bin ich doch mal über meinen eigenen Schatten gesprungen......

 

Das wär nämlich schon ein starkes Stück, wenn man ALLE Krankenhäuser verpflichten würde Abtreibungen vornehmen zu müssen....ich hoffe die Kirche würde daraus ihre Konsequenzen ziehen.....und den Nuntius in den USA abziehen und den Botschafter am Heiligen Stuhl nachhause schicken....

 

Tschuldigung, wenn ich mich da einmische. Es gibt die Möglichkeit, sich darüber zu informieren, ob FOCA, ausgeschrieben Freedom of Choice Act, tatsächlich solche Maßnahmen vorsieht oder ob nicht im Gegenteil Klauseln enthalten sind, die das Gewissen derer schützen, die Abtreibung ablehnen, bevor man einer "Quelle" Glauben schenkt, die schon Monate vor der Präsidentenwahl in den USA unverhüllt Anti-Obama-Hetze betrieben hat. Also nicht: "es wäre schon ein starkes Stück wenn ...", sondern nachprüfen, ob diese gestreute Behauptung den Tatsachen entspricht - bevor man den Nuntius abzieht. :angry2:

Edited by Julius
Link to comment
Share on other sites

Naja ich mag ja Kettenmail auch nicht, aber bei dieser Sache bin ich doch mal über meinen eigenen Schatten gesprungen......

 

Das wär nämlich schon ein starkes Stück, wenn man ALLE Krankenhäuser verpflichten würde Abtreibungen vornehmen zu müssen....ich hoffe die Kirche würde daraus ihre Konsequenzen ziehen.....und den Nuntius in den USA abziehen und den Botschafter am Heiligen Stuhl nachhause schicken....

 

Tschuldigung, wenn ich mich da einmische. Es gibt die Möglichkeit, sich darüber zu informieren, ob FOCA, ausgeschrieben Freedom of Choice Act, tatsächlich solche Maßnahmen vorsieht oder ob nicht im Gegenteil Klauseln enthalten sind, die das Gewissen derer schützen, die Abtreibung ablehnen, bevor man einer "Quelle" Glauben schenkt, die schon Monate vor der Präsidentenwahl in den USA unverhüllt Anti-Obama-Hetze betrieben hat. Also nicht: "es wäre schon ein starkes Stück wenn ...", sondern nachprüfen, ob diese gestreute Behauptung den Tatsachen entspricht.

Kettenbriefe funktionieren eben, weil die Leute weder denken noch nachprüfen wollen - es ist ja auch viel leichter, sich ohne Sachkenntnis aufzuregen.
Link to comment
Share on other sites

×
×
  • Create New...