Jump to content

Liturgische Farben


mn1217
 Share

Recommended Posts

Hallo

stimmt es, das rosa die Farbe für Gaudete und Laetare ist?

 

Danke!

Link to comment
Share on other sites

Hallo

stimmt es, das rosa die Farbe für Gaudete und Laetare ist?

 

Danke!

 

An Gaudete und Laetare dürfen rosa Paramente verwendet werden!!!

Es besteht dazu aber kein Zwang, sodass vielfach violette Paramente verwendet werden. (Viele Pfarreien besitzen keine rosa Paramente, da diese nur 2 mal im Jahr verwendet werden können)

 

Rosa ist als aufhellung des Violetts zu verstehen, da an diesen Sonntagen eine Österliche bzw. weihnachtliche Vorfreude in den liturgischen Texten zum Ausdruck kommt.

Daher dürfen an diesen Tagen ausnahmsweise auch Blumen im Altarraum bzw auf dem Altar stehen, was sonst in Advents und Fastenzeit verboten ist.

Das Gloria wird trotzdem nicht gesungen!

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

in der fastenzeit auch kein halleluja.

Link to comment
Share on other sites

Hallo

stimmt es, das rosa die Farbe für Gaudete und Laetare ist?

 

Danke!

 

An Gaudete und Laetare dürfen rosa Paramente verwendet werden!!!

Es besteht dazu aber kein Zwang, sodass vielfach violette Paramente verwendet werden. (Viele Pfarreien besitzen keine rosa Paramente, da diese nur 2 mal im Jahr verwendet werden können)

 

Rosa ist als aufhellung des Violetts zu verstehen, da an diesen Sonntagen eine Österliche bzw. weihnachtliche Vorfreude in den liturgischen Texten zum Ausdruck kommt.

Daher dürfen an diesen Tagen ausnahmsweise auch Blumen im Altarraum bzw auf dem Altar stehen, was sonst in Advents und Fastenzeit verboten ist.

Das Gloria wird trotzdem nicht gesungen!

Was ist Laetare und zählen Weihnachtssterne (die Pflanzen) zu Blumen?

Link to comment
Share on other sites

Laetare heißt glaube ich auch freut euch, ist der 4. Fastensonntag, das Pendant zu Gaudete in der Advebntszeit- die fröhlichen Sonntage in den Fastenzeiten.

 

Zum Gloria: Wir werden eine Messe als Konzert singen, nicht als Messe, und ich habe die dunkle Ahnung, dass das Gloria mitgesungen wird...

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

es handelt sich um den 3. Adventssonntag (Gaudete) und den 4. Fastensonntag (Laetare).

 

Bei einem Konzert wird man natürlich das Gloria singen. Man singt ja auch das Alleuia in den Proben für die Ostergottesdienste. Innerhalb der Liturgie natürlich nicht.

Link to comment
Share on other sites

Man singt ja auch das Alleuia in den Proben für die Ostergottesdienste.

 

 

 

Das muss aber ein seeeeehr schlechter Chorleiter sein... tsetsetse :angry2:

Link to comment
Share on other sites

Die Farbe Rosa gibt der Liturgie noch einen schönen "Farbtupferl", bei der doch langen "Violett-Zeit".

 

Mein Pfarrer is echt goldig.

Zur Zeit haben wir nur ein Messgewand und eine Überziehstola in Rosa -> der Diakon darf in Violett antreten.

Nun gefällt ihm das nicht mehr, jetzt kauft er ein komplettes Ornat (3 Messgewänder , 2 Dalmatiken) in Rosa.

Leider kommt dieses erst nach den Sommerferien.

 

Aber die Vorfreude ist schon jetzt bei uns drei Geistlichen sehr groß.

Link to comment
Share on other sites

Man singt ja auch das Alleuia in den Proben für die Ostergottesdienste.

 

 

 

Das muss aber ein seeeeehr schlechter Chorleiter sein... tsetsetse :angry2:

 

nein, ich finde das auch wichtig.

 

ich jedenfalls hab' immer schon gegen Ende der Fastenzeit (so ca. ab Karfreitag) lauthals zuhause das Exultet gesungen, zwecks Übung.

 

war das nu 'ne läßliche oder 'ne Todsünde?

Link to comment
Share on other sites

Zur Zeit haben wir nur ein Messgewand und eine Überziehstola in Rosa -> der Diakon darf in Violett antreten.

Nun gefällt ihm das nicht mehr, jetzt kauft er ein komplettes Ornat (3 Messgewänder , 2 Dalmatiken) in Rosa.

boah eij - seit ihr zwei Diakone? dann seit Ihr reich!

Link to comment
Share on other sites

Zur Zeit haben wir nur ein Messgewand und eine Überziehstola in Rosa -> der Diakon darf in Violett antreten.

Nun gefällt ihm das nicht mehr, jetzt kauft er ein komplettes Ornat (3 Messgewänder , 2 Dalmatiken) in Rosa.

boah eij - seit ihr zwei Diakone? dann seit Ihr reich!

 

 

Nöööö, es könnte aber ja mal vorkommen, das wir einen Gastdiakon haben.

Bei uns wird seit meiner Weihe alles neues immer in 3 zu 2 gekauft.

 

Übrigens, das zahlt der Pfarrer alles privat aus seiner Geldbörse, nicht die Gemeinde.

Edited by ramibo
Link to comment
Share on other sites

Übrigens, das zahlt der Pfarrer alles privat aus seiner Geldbörse, nicht die Gemeinde.

 

:angry2::angry2::unsure:

 

 

(Du hast mir die Frage für Deine Antwort aus dem Mund genommen - ich war vorhin arg in Versuchung zu fragen, und hab's bleiben lassen. und das war gut so).

 

ramibo: Du bist echt gut!

 

danke :evil:

Link to comment
Share on other sites

Man singt ja auch das Alleuia in den Proben für die Ostergottesdienste.

 

 

 

Das muss aber ein seeeeehr schlechter Chorleiter sein... tsetsetse :angry2:

 

nein, ich finde das auch wichtig.

 

ich jedenfalls hab' immer schon gegen Ende der Fastenzeit (so ca. ab Karfreitag) lauthals zuhause das Exultet gesungen, zwecks Übung.

 

war das nu 'ne läßliche oder 'ne Todsünde?

 

Das hängt ganz an der Qualität Deines Gesanges..... übrigens endet die Fastenzeit an Palmarum, und wenn Du die ganze Woche ununterbrochen und lauthals das Exultet singst, dann ist es eine Sünde, wenn die arme Pfarrei in der Osternacht die letzten Reste deiner Stimme anhören muss.

 

Ansonsten ist es schlicht eine gute Vorbereitung auf einen wie ich finde wunderschönen Gesang!

Link to comment
Share on other sites

Man singt ja auch das Alleuia in den Proben für die Ostergottesdienste.

 

 

 

Das muss aber ein seeeeehr schlechter Chorleiter sein... tsetsetse :angry2:

 

nein, ich finde das auch wichtig.

 

ich jedenfalls hab' immer schon gegen Ende der Fastenzeit (so ca. ab Karfreitag) lauthals zuhause das Exultet gesungen, zwecks Übung.

 

war das nu 'ne läßliche oder 'ne Todsünde?

 

 

TODSÜNDE :angry2:

 

:unsure:

Link to comment
Share on other sites

Man singt ja auch das Alleuia in den Proben für die Ostergottesdienste.

 

 

 

Das muss aber ein seeeeehr schlechter Chorleiter sein... tsetsetse :unsure:

 

nein, ich finde das auch wichtig.

 

ich jedenfalls hab' immer schon gegen Ende der Fastenzeit (so ca. ab Karfreitag) lauthals zuhause das Exultet gesungen, zwecks Übung.

 

war das nu 'ne läßliche oder 'ne Todsünde?

 

 

TODSÜNDE :angry2:

 

:evil:

 

:angry2: danke, für Deine Information :D

 

so. jetzt muß ich aber los.

 

nix Forum, sondern real life.

 

ich hol' ich dann mal meinen Schatz vom Zug ab.

 

 

 

(! nicht vergessen: Valentinstag.

 

und das ist heute .)

 

 

 

Link to comment
Share on other sites

Übrigens: Die Namensgebung dieser Sonntage ist nicht willkürlich, sondern logisch und festgelegt.

Generell wurden die Sonntage früher nach dem Beginn des Introitus benannt. Diese Benennung ist heute allerdings größtenteils verloren gegangen, sodass nur noch Gaudete und Laetare als Sonntage bekannt sind.

 

Hier der Introitus zum 3. Advent (Gaudete):

Gaudéte in Dómino

semper: íterum dico,

gaudéte. Modéstia

vestra nota sit ómnibus homínibus:

Dóminus enim prope est.

Nihil sollíciti sitis: sed in omni

oratióne petitiónes vestræ innotéscant

apud Deum.

 

Und hier der zum 4. Fastensonntag (Laetare):

Lætáre, Jerúsalem: et

convéntum fácite, omnes

qui dilígitis eam:

gaudéte cum lætítia, qui in

tristítia fuístis: ut exsultétis, et

satiémini ab ubéribus consolatiónis

vestræ.

Link to comment
Share on other sites

Übrigens: Die Namensgebung dieser Sonntage ist nicht willkürlich, sondern logisch und festgelegt.

Generell wurden die Sonntage früher nach dem Beginn des Introitus benannt. Diese Benennung ist heute allerdings größtenteils verloren gegangen, sodass nur noch Gaudete und Laetare als Sonntage bekannt sind.

 

Hier der Introitus zum 3. Advent (Gaudete):

Gaudéte in Dómino

semper: íterum dico,

gaudéte. Modéstia

vestra nota sit ómnibus homínibus:

Dóminus enim prope est.

Nihil sollíciti sitis: sed in omni

oratióne petitiónes vestræ innotéscant

apud Deum.

 

Und hier der zum 4. Fastensonntag (Laetare):

Lætáre, Jerúsalem: et

convéntum fácite, omnes

qui dilígitis eam:

gaudéte cum lætítia, qui in

tristítia fuístis: ut exsultétis, et

satiémini ab ubéribus consolatiónis

vestræ.

 

Jaja, in rechter Ordnung lerne Jesu Passion :angry2:

Link to comment
Share on other sites

Man singt ja auch das Alleuia in den Proben für die Ostergottesdienste.

 

 

 

Das muss aber ein seeeeehr schlechter Chorleiter sein... tsetsetse :angry2:

 

nein, ich finde das auch wichtig.

 

ich jedenfalls hab' immer schon gegen Ende der Fastenzeit (so ca. ab Karfreitag) lauthals zuhause das Exultet gesungen, zwecks Übung.

 

war das nu 'ne läßliche oder 'ne Todsünde?

Das war purer Modernismus (immer der Zeit voraus)

 

 

SCNR

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

jo, und heute ist esto mihi... freu mich schon auf den gottesdienst heute mit choral

Link to comment
Share on other sites

Bei den evangelischen Christen werden doch die alten Bezeichnungen noch verwendet. Oder irre ich da?

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

stimmt - allerdings fürchte ich, daß die bedeutung der begriffe wohl nur im promille-bereich bekannt ist.

Link to comment
Share on other sites

stimmt - allerdings fürchte ich, daß die bedeutung der begriffe wohl nur im promille-bereich bekannt ist.

 

"Palmarum" ist in vielen Gegenden, die ich kenne, immernoch der Termin für die Konfirmation. (aber sonst? sicher nur einige Spezialisten)

Link to comment
Share on other sites

übrigens endet die Fastenzeit an Palmarum

 

Ist Palmarum Palmsonntag?

 

Und da endet die Fastenzeit?

Dann komme ich aber nicht mehr auf 40 Tage!

 

Aschermittwoch plus Do, Fr, Sa = 4

5 volle Wochen á 6 Tage = 30

plus Karmontag, Di, Mi, Do, Fr, Sa = 40 Tage

Edited by Abigail
Link to comment
Share on other sites

übrigens endet die Fastenzeit an Palmarum

 

Ist Palmarum Palmsonntag?

 

Und da endet die Fastenzeit?

Dann komme ich aber nicht mehr auf 40 Tage!

 

Aschermittwoch plus Do, Fr, Sa = 4

5 volle Wochen á 6 Tage = 30

plus Karmontag, Di, Mi, Do, Fr, Sa = 40 Tage

 

 

:angry2::unsure::angry2:

Link to comment
Share on other sites

übrigens endet die Fastenzeit an Palmarum

 

Ist Palmarum Palmsonntag?

 

Und da endet die Fastenzeit?

Dann komme ich aber nicht mehr auf 40 Tage!

 

Aschermittwoch plus Do, Fr, Sa = 4

5 volle Wochen á 6 Tage = 30

plus Karmontag, Di, Mi, Do, Fr, Sa = 40 Tage

 

Ich hab mal gelernt, daß die Fastenzeit mit Beginn der Abendmahlsfeier des Gründonnerstages endet :angry2:

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...