Jump to content

Lieder für die Messe am morgigen Mittwoch


Josezefulus
 Share

Recommended Posts

Josezefulus

Ich darf morgen (Mittwoch der Karwoche) aushilfweise eine Messe zelebrieren. Jetzt grüble ich schon seit gestern Abend, welche Lieder wir für die Messe verwenden könnten.

"Beim letzten Abendmahle" (537) würde zwar wunderschön zum Evangelium passen, nimmt aber irgendwie den Festgedanken des Gründo. schon voraus.

Und die Zeit für "Bekehre uns" (160) ist - finde ich - auch schon vorbei.

"Singt dem Königen Freudenpsalmen" ist auch irgendwie nicht mehr angemessen.

Blieben noch die Passionslieder. Vllt. könnte man von diesen ein paar verwenden. Was meint ihr dazu????

Unterm Strich soll es eh ein sehr stiller Gottesdienst werden, da wir uns ja eh schon in der Karwoche befinden und den Karfreitag direkt vor AUgen haben.

Stelle mir das ungefähr so vor:

Einzug: Stille

Zwsg.: ????

Offertorium: Stille

Sanctus: ????

Agnus Dei: beten

Kommunion: Stille

Dankhymnus: ???? (eventl. Stabat Mater)

Auszug: Stille

Freue mich auf eure Vorschläge und Ideen,

Lg Euer Josef

Link to comment
Share on other sites

Ich darf morgen (Mittwoch der Karwoche) aushilfweise eine Messe zelebrieren. Jetzt grüble ich schon seit gestern Abend, welche Lieder wir für die Messe verwenden könnten.

"Beim letzten Abendmahle" (537) würde zwar wunderschön zum Evangelium passen, nimmt aber irgendwie den Festgedanken des Gründo. schon voraus.

Und die Zeit für "Bekehre uns" (160) ist - finde ich - auch schon vorbei.

"Singt dem Königen Freudenpsalmen" ist auch irgendwie nicht mehr angemessen.

Blieben noch die Passionslieder. Vllt. könnte man von diesen ein paar verwenden. Was meint ihr dazu????

Unterm Strich soll es eh ein sehr stiller Gottesdienst werden, da wir uns ja eh schon in der Karwoche befinden und den Karfreitag direkt vor AUgen haben.

Stelle mir das ungefähr so vor:

Einzug: Stille

Zwsg.: ????

Offertorium: Stille

Sanctus: ????

Agnus Dei: beten

Kommunion: Stille

Dankhymnus: ???? (eventl. Stabat Mater)

Auszug: Stille

Freue mich auf eure Vorschläge und Ideen,

Lg Euer Josef

 

Hm.

 

Einzug: Stille

Zwsg.: Warum nicht den Psalm beten (lassen)? Mit dem im Schott angegebenen Kervers 733,1 jeweils dazwischen gesungen?

Offertorium: Stille

Sanctus: Na, da sollte Dir ja wohl als Priester ein Sanctuslied einfallen - Messreihen gibt es ja auch genug... (Wenn Du der Gemeinde eine Freude machen willst, dann nimm einfach mal 403, das kommt seltener vor als die Allzweckschlager 481, 491 etc.)

Agnus Dei: beten

Kommunion: Stille

Dankhymnus: Hier könnte sich auch mal ein Blick auf (die hinteren) Strophen von 164 lohnen - nimmt den Gedanken des drohnenden Verrates ernst, aber nicht zu direkt... oder auch die zweite Strophe von 166... oder oder oder...

Auszug: Stille

 

Hey, wo liegt eigentlich Dein Problem? Haben die einen Organisten? Frag eben diesen... :angry2:

Link to comment
Share on other sites

gouvernante
Zwsg.: ????
Nimm doch einfach den vorgesehenen Psalm mit gesungenem Kehrvers.
Link to comment
Share on other sites

Zwsg.: ????
Nimm doch einfach den vorgesehenen Psalm mit gesungenem Kehrvers.

 

 

Ich weiß nicht, warum sich die Priester davor immer "drücken"... darum habe ich das ja auch direkt geschrieben... *zuck leicht ratlos mit den Schultern*

Link to comment
Share on other sites

497 zum sanctus. das ist melodisch recht knapp.... der fastenzeit entsprechend. die melodie ähnelt allerdings dem 403er sanctus.

Link to comment
Share on other sites

Josezefulus
Zwsg.: ????
Nimm doch einfach den vorgesehenen Psalm mit gesungenem Kehrvers.

 

 

Ich weiß nicht, warum sich die Priester davor immer "drücken"... darum habe ich das ja auch direkt geschrieben... *zuck leicht ratlos mit den Schultern*

 

da hast du recht....

bei mir z.b. läuft das mit dem Zwischengesang normalerweise so ab: an normalen wochentagen nur Ruf z. Evg. bzw. Halleluja + entspr. Vers

an Sonntagen + Hochfesten: Anwortpsalm, dann Ruf z. Evg. bzw. Halleluja + entspr. Vers

Link to comment
Share on other sites

gouvernante
Zwsg.: ????
Nimm doch einfach den vorgesehenen Psalm mit gesungenem Kehrvers.

 

 

Ich weiß nicht, warum sich die Priester davor immer "drücken"... darum habe ich das ja auch direkt geschrieben... *zuck leicht ratlos mit den Schultern*

 

da hast du recht....

bei mir z.b. läuft das mit dem Zwischengesang normalerweise so ab: an normalen wochentagen nur Ruf z. Evg. bzw. Halleluja + entspr. Vers

an Sonntagen + Hochfesten: Anwortpsalm, dann Ruf z. Evg. bzw. Halleluja + entspr. Vers

Und warum streichst Du an Wochentagen den Antwortpsalm?
Link to comment
Share on other sites

Mein Vorschlag (Auszug aus meiner Wortgottesfeier):

 

 

Einzug: leichtes Orgelspiel

Kyrie: GL. 401

Zwsg.: GL. 193 (Verper)

Offertorium: GL 174 (Jesus Christus ist der Herr...)

Sanctus: GL. 403

Agnus Dei: GL. 404

Kommunion: Orgelspiel

Dankhymnus: GL. 608 (Mir nach spricht Christus....)

Auszug: Orgelspiel

 

Sicher, bei mir entfällt das Sanctus.

 

Hintergedanke zur Auswahl:

Leidenszeit beginnt erst mit dem Verrat, noch ist mehr die Buße im Vordergrund.

Link to comment
Share on other sites

Mein Vorschlag:

 

- Zum Einzug: GL 174 (vgl. Eingangsvers)

- Kyrie: GL 175 (kein Weiterblättern nötig :angry2: )

- Zwischengesang: GL 733,1 (vgl. Vorschlag Schott)

- Ruf v.d. Ev. GL 174 (vgl. Evangeliar)

- Zur Gabenbereitung sind m.E. auch denkbar, weil zum Evangelium passend

GL 620 ("Der Menschensohn ... muß sterben")

oder GL 622 (führt den Gedanken weiter: Was soll ich aus meinem Leben machen?)

- Sanctus: GL 497

- Agnus Dei: GL 498

- Kommuniondank: GL 550,1,3,5,6

 

Das ist natürlich das "Maximalprogramm", ich würde auch auswählen...

 

Hast Du denn einen Organisten morgen?

 

edit: Ich blick den Tabulator nicht. Sollte so eine schöne Tabelle werden :angry2:

Ein 5er zu viel.

Edited by cooperator
Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...