Jump to content

Hilfe!


Alouette
 Share

Recommended Posts

Hallo allerseits,

 

Angenommen man war bereits im Ausland freiberuflich tätig. Dann zieht man nach Deutschland und setzt die Tätigkeit fort. Handelt es sich in diesem Fall um eine Unternehmensgründung oder nicht?

Kann somit bei einem erwarteten Umsatz von unter 17.500 Euro in diesem Fall die Kleinunternehmerregelung zur Anwendung kommen, auch wenn man im Ausland (bei einer völlig anderen Wirtschafts- und Auftragslage) im Vorjahr mehr verdient hat?

 

Danke

Edited by Alouette
Link to comment
Share on other sites

Hallo allerseits,

 

Angenommen man war bereits im Ausland freiberuflich tätig. Dann zieht man nach Deutschland und setzt die Tätigkeit fort. Handelt es sich in diesem Fall um eine Unternehmensgründung oder nicht?

Kann somit bei einem erwarteten Umsatz von unter 17.500 Euro in diesem Fall die Kleinunternehmerregelung zur Anwendung kommen, auch wenn man im Ausland (bei einer völlig anderen Wirtschafts- und Auftragslage) im Vorjahr mehr verdient hat?

 

Danke

Eine freiberufliche Tätigkeit mußt Du ja "nur" beim Finanzamt anmelden. Wenn Du bisher in Deutschland nicht steuerlich veranlagt warst, wird das wohl kein Problem sein, Dich als Kleinunternehmer anzumelden.

 

Sowas solltest Du aber unbedingt vorher mit einem Steuerberater abklären.

 

Gruß, Senestrey

Edited by Senestrey
Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...