Jump to content

Abdeckung der Kreuze


Maximilian
 Share

Recommended Posts

Hallo!

Kann mir jemand sagen, warum wir schon heute, am 5.Fastensonntag die kreuze und das altarbild violett abdecken? Dachte, das kommt erst am palmsonntag!

Noch eine 2. frage habe ich:

Wir feiern die auferstehung am karstamstag um 20 uhr. Nach dem gloria, das ja während der fastenzeit nicht gebetet wird (kann mir auch hier jemand sagen, warum das so ist ??????), werden dann die kirchenglocken wieder geläutet, die, sofern ich weiss, am gründonnerstag nach der abendmesse letztmalig läuten (warum läuten die glocken während dieser zeit eigentlich nicht???).

Ich weiss, ich hab jetzt doch einige fragen mehr eingebaut. Aber jetzt meine eigentlich 2. frage:

Warum feiern viele schon am karsamstag abends die auferstehung? Ist christus nicht erst am sonntag, also am 3.tage auferstanden?

Danke für eure mühe!

Max

Link to comment
Share on other sites

Hallo Maximilian.

 

- Ab dem 5. Fastensonntag beginnt die "Passionszeit", d.h. die Periode der Fastenzeit, wo der Blick schon ganz auf das Leiden Christi gerichtet ist.

 

- Die Auferstehung wird eigentlich nicht am Karsamstag gefeiert, sondern in der Osternacht. Insofern ist es auch keine Karsamstagliturgie, sondern eine Osternachtfeier, auch wenn sie schon samstags abends gefeiert wird. Aber der österliche Drei-Ein-Tag (triddum paschale) beginnt ja auch schon am Gründonnerstagabend. Das ist halt alles ein wenig versetzt. In Deutschland wird die Osternachtfeier oft noch morgens früh gefeiert, wenn es noch dunkel ist, und der Sonnenaufgang naht. Eine wunderschöne Symbolik, aber diesen Brauch gibt es in anderen Ländern nicht (mehr), wo es dann eben samstags abends gemacht wird.

 

- In der Fastenzeit, was eine Zeit der Umkehr und der Besinnung ist, also weniger eine festliche Zeit der Freude, soll die Liturgie aus diesem Grund etwas schlichter gehalten sein als sonst. Deshalb entfallen die freudigen Gesänge des Gloria und des Halleluja. Und weil es Gründonnerstag und Karfreitag noch 'ernster' wird, wird da auch die Orgel und das Geläute weggelassen. Das ist allerdings nur bei den Katholiken so. Die Protestanten gestalten die Karfreitagliturgie immer sehr feierlich.

 

-

Link to comment
Share on other sites


Zitat von orier am 14:17 - 6.April.2003

Hallo Maximilian.

- Die Auferstehung wird eigentlich nicht am Karsamstag gefeiert, sondern in der Osternacht. Insofern ist es auch keine Karsamstagliturgie, sondern eine Osternachtfeier, auch wenn sie schon samstags abends gefeiert wird. Aber der österliche Drei-Ein-Tag (triddum paschale) beginnt ja auch schon am Gründonnerstagabend. Das ist halt alles ein wenig versetzt. In Deutschland wird die Osternachtfeier oft noch morgens früh gefeiert, wenn es noch dunkel ist, und der Sonnenaufgang naht. Eine wunderschöne Symbolik, aber diesen Brauch gibt es in anderen Ländern nicht (mehr), wo es dann eben samstags abends gemacht wird.


 

Früher hat man bein uns (Zürich) die Osternachtfeier um Mitternacht gefeiert. Unterdessen ist sie leider jeweils schon gegen 20.00 angesetzt. Das ist nicht nur verwirrlich, sondern auch schade. – Aber ähnlich gehts uns ja auch mit der Mitternachtsmesse an Weihnachten.

 

Gruss

Ziska

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

es gibt zwei unterschiedliche Traditionen bzgl. des Verdeckens der Kreuze.

 

Allgemein ist es so, dass die Kreuze deshalb verdeckt wurden, weil es sich in Kirchen häufig um prachtvolle Triumphkreuze handelte, die nicht das Leiden sondern den Sieg über den Tod in den Mittelpunkt der Darstellung rückten.

 

Es gibt Gegenden, in denen das Kreuz schon zu Beginn der Fastenzeit verhüllt werden (so etwa in meiner Heimat).

 

In anderen Gegenden wird diese Verhüllung erst am 5. Fastensonntag vorgenommen. Dahinter steht die eine Einteilung der Fastenzeit in zwei Teile. Der 5. Fastensonntag heißt auch Passionssonntag, weil ab diesem Tag die sogenannte Passionszeit beginnt (das ist kein offizieller Titel mehr). In dieser Zeit bis zum Kar-Samstag gedenkt man besonders der Passion Christi.

 

Viele Grüße,

 

Matthias

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...