Jump to content

Erkenntnistheorie


Simone
 Share

Recommended Posts

Hallo zusammen!

Bräuchte mal eine philosophische Gehhilfe von Euch :lol:

Also, es geht um Erkenntnistheorie, und die verschiedenen Strömungen, die es da gibt. Da hätten wir als Hauptströmungen(so wie ichs verstehe - sonst korrigiert/ergänzt mich bitte):

 

1. Idealismus (Platon - Höhlengleichnis): Das einzig Wirkliche sind nur die Ideen, die aber nicht vom Menschen, sondern

aus einer höheren Wirklichkeit kommen.

 

2. Solipsismus: nur das eigene Ich ist wirklich, alles andere existiert nicht, sondern sind nur meine Bewusstseinsinhalte

(Descartes - res cogitans, res extensa)

--> Hier hab ich schon eine Frage: Was ist mit dem Subjektivismus? Ist das ein dem Solipsismus übergeordneter

Begriff, oder unterscheidet sich beides irgendwie voneinander?

 

3. Radikaler Konstruktivismus: alles beruht auf eigener Wahrnehmung (Sinnesreizung und Verstand) und kann niemals

ein wirkliches Abbild der Realität sein = jeder konstruiert sich seine eigene Wirklichkeit.

 

Kann mir irgendjemand erklären, worin sich 2. und 3. genau unterscheiden? Denn letztlich läuft es doch auf das selbe hinaus, oder?

Darf ich diese drei Strömungen so vergleichsweise nebeneinander stellen, oder vermeng ich da Äppel mit Birnen und bring verschiedene Ordnungsebenen durcheinander?

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...