Jump to content

kann ein "lehen" ein "reich" sein?


kalinka
 Share

Recommended Posts

ihr lieben,

 

ich bin dringend auf der suche nach einer antwort auf folgende frage:

 

wenn jemand von einem lehensherren ein lehen bekam - war das lehen dann das reich des lehensnehmers?

oder sind "reich" und "lehen" zwei einander ausschließende begriffe?

 

herzlichen dank für eure (dringend benötigten) antworten schon mal im voraus!

 

*schönbrunner hofknicks*

kalinka

Link to comment
Share on other sites

ihr lieben,

 

ich bin dringend auf der suche nach einer antwort auf folgende frage:

 

wenn jemand von einem lehensherren ein lehen bekam - war das lehen dann das reich des lehensnehmers?

oder sind "reich" und "lehen" zwei einander ausschließende begriffe?

 

herzlichen dank für eure (dringend benötigten) antworten schon mal im voraus!

 

*schönbrunner hofknicks*

kalinka

*küssdiehandgnäfrau* ich denke nicht. zum reich gehört wohl die souveränität.

Link to comment
Share on other sites

Es kann ein Reich im übertragenen Sinne sein.

 

So wie man sagt:

 

"Der Garten ist mein Reich!"

Link to comment
Share on other sites

ihr lieben,

 

ich bin dringend auf der suche nach einer antwort auf folgende frage:

 

wenn jemand von einem lehensherren ein lehen bekam - war das lehen dann das reich des lehensnehmers?

oder sind "reich" und "lehen" zwei einander ausschließende begriffe?

 

herzlichen dank für eure (dringend benötigten) antworten schon mal im voraus!

 

*schönbrunner hofknicks*

kalinka

 

Das kommt auf die Stufe an. Wenn zB der König von Böhmen Lehensnehmer des Kaisers war, hatte er doch sein (König)-reich. Bei niederrangigeren Fürsten oder gar Rittern könnte Reich allenfalls in übertragener Bedeutung gebraucht werden. Zudem mußt du beachten, daß Lehen eigentlich eher eine zivilrechtlich und personalistisch ausgestaltete Rechtsbeziehung zwischen zwei Personen bedeutet. Reich (Regnum, Imperium) dagegen in heutiger Terminologie eher die öffentlich-rechtliche Territorialherrschaft bedeutet. Und dann waren diese Definitionen im Fluß, es käme auf die Zeit an, aus der deine Quelle stammt. Verrat mal ein wenig mehr.

Link to comment
Share on other sites

ich denke nicht. zum reich gehört wohl die souveränität.

 

quellen? links? nachschlagbare hinweise?

 

(fragt eine dezent unter zeitdruck stehende, etwas kopflose wienerin)

Link to comment
Share on other sites

Verrat mal ein wenig mehr.

 

gerne!

 

ist tschetschenien kadyrows reich? oder sein von moskau erhaltenes lehen? oder beides?

 

(wir befinden uns also im heute, über das allerdings auch mit alten begriffen - "lehen" - gesprochen wird)

Link to comment
Share on other sites

Verrat mal ein wenig mehr.

 

gerne!

 

ist tschetschenien kadyrows reich? oder sein von moskau erhaltenes lehen? oder beides?

 

(wir befinden uns also im heute, über das allerdings auch mit alten begriffen - "lehen" - gesprochen wird)

 

Also da werden beide Begriffe nicht exakt gebraucht, es sollen nur ironisch die undemokratischen Verhältnisse bezeichnet werden. Journalistendeutsch.

Link to comment
Share on other sites

Journalistendeutsch.

 

und schlechtes. und genau da will ich ansetzen.

 

kam, kannst du mir bitte dazu ein paar sätze mehr schreiben (so sätze für juristische analphabetinnen):

Reich (Regnum, Imperium) dagegen in heutiger Terminologie eher die öffentlich-rechtliche Territorialherrschaft bedeutet.
Link to comment
Share on other sites

Zudem mußt du beachten, daß Lehen eigentlich eher eine zivilrechtlich und personalistisch ausgestaltete Rechtsbeziehung zwischen zwei Personen bedeutet.

 

also ist lehen primär über die personenbeziehung (und nicht über "herrschaft über ein land") definiert?

Link to comment
Share on other sites

Zudem mußt du beachten, daß Lehen eigentlich eher eine zivilrechtlich und personalistisch ausgestaltete Rechtsbeziehung zwischen zwei Personen bedeutet.

 

also ist lehen primär über die personenbeziehung (und nicht über "herrschaft über ein land") definiert?

 

Ja. Hier etwas zu Lehen: http://wapedia.mobi/de/Lehen

Link to comment
Share on other sites

Interessantes Thema, weil unlängst mal wieder behauptet wurde, in einer Dokusendung zum Thema MA, daß die Ritter ihre Güter geschenkt bekommen hätten; das Ganze in einem Satz und so ganz nebenbei.

Lehen bedeutet erst einmal Leihgabe, also etwas leihen. Die Rittergüter wurden vom König verliehen zur Versorgung der Ritter. Nur war es eben kein Eigentum der Ritter, sondern Eigentum des Staates und der König verlieh es im Namen des Staates, was allerdings die Ritter nichtdaran hinderte es später als ihr Eigentum zu betrachten.

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...