Jump to content

Bücher-Ratgeber religionskonform?


AnBl
 Share

Recommended Posts

Hallo / Grüß Gott,

 

ich bin Katholik und mir ist es sehr wichtig Gottes gewandt zu leben. Leider gelingt mir das nicht immer, aber ich versuche es so gut es geht und bitte Gott um Vergebung für meine Sünden.

 

Nun zu meiner eigentlichen Frage:

Ich lese viele Bücher, insbesondere auch Ratgeber für Leben und Beruf.

Ein Buch hat mir dabei sehr geholfen meinen Alltag zu meistern: "Die sieben Wege zur Effektivität" von Stephen R. Covey, einem amerikanischen Bestseller Author.

Dieses Konzept verstößt in keinem einzigen Punkt gegen unseren Glauben, im Gegenteil es steht sogar drin, dass es mit allen Religionen im Einklang steht.

 

Dennoch bin ich mir nicht sicher, ob es von Gott gewollt ist, wenn man nach solchen Ratgebern sein Leben plant, natürlich nicht konträr zum Glauben und Gott.

Aber vielleicht will Gott, dass man jeden Moment nur mit Ihm seine Sorgen und Handlungen vollzieht und nicht nach einem Schema aus einem Buch.

 

Ich würde mich sehr freuen, wenn mir jemand bei dieser, für mich wichtigen Frage etwas helfen könnte.

 

Vielen Dank im Voraus.

Link to comment
Share on other sites

Liebe AnBI,

das Buch kenne ich nicht - habe allerdings bisher hauptsächlich Gutes darüber gehört. Im Bereich Selbst-Management und Firmen-Mangement ist der Verfasser eine durchaus ernst zu nehmende wissenschaftliche Person. Was die Religion angeht, gehört der Verfasser zu den Mormonen - gewisse religiöse Gemeinsamkeiten sind also vorhanden, aber auch viel Trennendes.

 

Und nun zum Prinzipiellen Deiner Frage: Kann man prinzipiell sein Handeln nach einem Buch richten? Ich behaupte mal: Ja. Wenn ich ein gutes Essen auf den Tisch stellen will, brauche ich ein gescheites Kochbuch, manchmal auch mehrere. Das hindert mich ja nicht daran, beim Kartoffel-Schälen Gott für die Frucht der Erde und den Verfasser des Kochbuches zu danken. Wenn ich Probleme mit meiner Zeiteinteilung oder dem Setzen von Prioritäten habe, kann mir ein Management-Ratgeber (wie z. B. das von Dir genannte Buch?) auch eine große Hilfe sein. Dieses Buch würde ich aber genauso verwenden, wie ein Kochbuch: Was ich mit meinen Geschmacksnerven beim Kochen nicht vereinbaren kann (Leber oder Sellerie z. B. mag ich überhaupt nicht), lasse ich weg. Und was bei dem Covey-Buch mit Deiner Religiosität oder Deinem Gewissen nicht vereinbar ist, läßt Du eben dort weg.

 

Vielleicht hilft Dir das Gleichnis mit den Talenten weiter: derjenige, der seine Talente vergräbt, wird bestraft - der, der sie sinnvoll nutzt und mehrt, wird zusätzlich zu seinem Erfolg noch belohnt. Wenn Dir das Buch eine Stütze ist, Dein Leben in den Griff zu kriegen, ist es gut.  Aber so ein Buch kann immer nur eine Krücke sein, die Dir hilft: das eigentliche Laufen mußt immer noch Du selbst übernehmen.

 

Also: Kopf hoch, Schultern runter, Rücken gerade. Du bist nach Gottes Bild geschaffen, und Jesus ist auch für Dich gestorben. Freu' Dich darüber und mach' was aus Deinen Talenten!

 

Liebe Grüße, Gottes Segen,

Lucia

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

nun ja. Das Leben ist viel facettenreicher als dass es mit Ratgebern bewältigt werden könnte.

Wie Lucia schon sagte - Bücher können bestimmte Wissensdefizite auffüllen - die Umsetzung ist aber Dir selbst überlassen, ebenso das Urteil, ob ein bestimmter Ratschlag in Deiner jetzigen Situation passt.

 

Um das Leben mit Gott zu gestalten, gibt es eine Instanz in jedem Menschen: das Gewissen. Das Gewissen ist der  Ort, an dem Gott zum Menschen spricht. Man kann dieses Gewissen aber trainieren bzw. bilden. Und dafür können wiederum Bücher gut sein,

 

viele Grüße,

 

Matthias

Link to comment
Share on other sites

Hallo,

 

vielen herzlichen Dank für Eure Antworten.

Ich bin froh dieses Forum gefunden zu haben, wo man auch solche Fragen stellen kann.

 

Viele Grüße

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...