Jump to content

P. Beda Müller OSB


Dio
 Share

Recommended Posts

Sicher kennen einige von Euch hier P. Beda Müller, von der Abtei Neresheim.

 

Am 28.11.2009 in den späten Abendstunden ist unser geliebter geistlicher Vater, P. Beda Müller OSB (Abtei Neresheim) uns in die himmlische Heimat vorausgegangen. Er starb einen schmerzlosen Tod und glitt lächelnd hinüber- in froher Erwartung auf die ewige Kommunion mit Gott.

 

Er wurde 95 Jahre alt.

 

Er ruhe in Frieden und lebe in SEINER Fülle.

HERR, lass ihn schauen, was er geglaubt hat.

Ich danke Dir, daß ich diesen Menschen kennen durfte und für alles, was Du mir durch ihn geschenkt hast.

 

P. Beda

Link to comment
Share on other sites

Hmmmm... kennt den hier echt niemand? :lol: Außer 1 PN gabs ja keine Resonzanz.

 

*Kopfkratz* naja egal, ich dachte nur, er wär bekannt wie ein bunter Hund

Link to comment
Share on other sites

Hmmmm... kennt den hier echt niemand? :lol: Außer 1 PN gabs ja keine Resonzanz.

 

*Kopfkratz* naja egal, ich dachte nur, er wär bekannt wie ein bunter Hund

 

Nun ich kenne ihn, da Neresheim direkt vor meiner Haustüre liegt. Ich habe ihn sehr geschätzt, von diversen Vorträgen und Seminaren, und Klosterführungen mit Gruppen.

Link to comment
Share on other sites

Hmmmm... kennt den hier echt niemand? :lol: Außer 1 PN gabs ja keine Resonzanz.

 

*Kopfkratz* naja egal, ich dachte nur, er wär bekannt wie ein bunter Hund

du trägst es mit würde. :lol:

Link to comment
Share on other sites

BlackLämmchen

Ich habe ihn als liebenswürdigen und charismatischen Mann kennengelernt, habe mal Meditationen bei ihm gemacht und er war für sein Alter unglaublich rüstig.

Link to comment
Share on other sites

Hmmmm... kennt den hier echt niemand? :lol: Außer 1 PN gabs ja keine Resonzanz.

 

Doch. Ich kenne ihn: Sein Engagement für eine gesunde Ökumene und seine konkreten Stellungnahmen und Leserbriefe im Sonntagsblatt.

 

Ein klasse Benediktiner!

Edited by Johannes24
Link to comment
Share on other sites

Gestern war ja das Requiem- sehr feierlich und würdig, der Weihbischof zelebrierte und der evang. Landesbischof July sprach in einem Nachruf von der Bedeutsamkeit P. Bedas für die Ökumene, seine Verbundenheit mit Neresheim und würdigte P. Bedas Verdienste um die Ökumene .

 

Ansonsten war es halt ein katholisches, lateinisches Requiem wie es im Buche steht, und das ist sehr würdig, feierlich und ohne Tränendrüsengedrücke. Als der Sarg zum Friedhof getragen wurde, sangen sie "Ins Paradies sollen die Engel dich geleiten" auf latein, also echt schön alles.

Link to comment
Share on other sites

kennt den hier echt niemand?

 

doch. Wenn auch nicht persönlich.

 

Und: danke Dir, Dio, für die Nachricht.

 

 

In paradisum deducant te angeli;

in tuo adventu suscipiant te martyres,

et perducant te in civitatem sanctam Ierusalem.

Chorus angelorum te suscipiat,

et cum Lazaro, quondam paupere,

æternam habeas requiem.

 

Zum Paradiese mögen Engel Dich geleiten;

bei Deiner Ankunft die Martyrer Dich empfangen

und Dich führen in die heilige Stadt Jerusalem.

Chöre der Engel mögen Dich empfangen,

und mit Lazarus, dem einst so Armen,

soll ewige Ruhe Dich erfreun.

Link to comment
Share on other sites

Hallo, ich kannte P. Beda auch, seit meinem 4. Lebensjahr. Unser Verhältnis war nicht nur vom ökumenischen Austausch geprägt, sondern auch von einer tiefen und persönlichen Freundschaft. Ich war auch auf seiner Beerdigung. Für alle, die dort waren, ich war derjenige, der im Gottesdienst die alttestamentliche Lesung vorgetragen hat und auch später als Hilfsmessdiener das Weihwasser hielt. Das Foto von P. Beda ist übrigens sehr schön und trifft ihn in einem markanten Gesichtszug. Gibt es noch mehrere Fotos von ihm (Frage an den Themensteller Dio)? Ich wäre sehr interessiert daran.

Ich bin immernoch sehr traurig über seinen Tod, jedoch hat er sich gerade in den letzten Wochen davor von vielen Mitmenschen verabschiedet. Auch kann man seinem letzten Rundbrief entnehmen, dass er bereit war, von uns zu gehen. Daher ist es, wenn man es so sagen kann, ganz in seinem Sinne geschehen.

Möge er in Frieden ruhen.

Link to comment
Share on other sites

Hallo, ich kannte P. Beda auch, seit meinem 4. Lebensjahr. Unser Verhältnis war nicht nur vom ökumenischen Austausch geprägt, sondern auch von einer tiefen und persönlichen Freundschaft. Ich war auch auf seiner Beerdigung. Für alle, die dort waren, ich war derjenige, der im Gottesdienst die alttestamentliche Lesung vorgetragen hat und auch später als Hilfsmessdiener das Weihwasser hielt. Das Foto von P. Beda ist übrigens sehr schön und trifft ihn in einem markanten Gesichtszug. Gibt es noch mehrere Fotos von ihm (Frage an den Themensteller Dio)? Ich wäre sehr interessiert daran.

Ich bin immernoch sehr traurig über seinen Tod, jedoch hat er sich gerade in den letzten Wochen davor von vielen Mitmenschen verabschiedet. Auch kann man seinem letzten Rundbrief entnehmen, dass er bereit war, von uns zu gehen. Daher ist es, wenn man es so sagen kann, ganz in seinem Sinne geschehen.

Möge er in Frieden ruhen.

 

Ah, ich kann mich an Dich erinnern ;). Ich habe noch sehr viele Fotos von P. Beda- Du kannst mir gern deine email Adresse mailen, dann schick ich sie Dir :)

Link to comment
Share on other sites

 Share

×
×
  • Create New...