Jump to content

Offener Protestbrief an Geistliche


WeisserRabe
 Share

Recommended Posts

WeisserRabe

Man kann es nicjht oft genug erwähnen!

Der Zeitgeist wütet wirklich arg in den Mauern der Kirche!

deshalb sollte jeder bekennende Christ dagegen arbeiten!

 

Hier ein Musterbrief zum versenden:

------------------------------------------------------------------------

 

Sehr geehrter Pater B

 

In Ihrer Sonntagspredikt vom 23.02.03 betonten Sie, daß AIDS keineswegs eine Strafe Gottes sei, es handele sich vielmehr um eine Krankheit. Eine Krankheit kann aber durchaus eine Warnung Gottes sein, ein Zeichen an die ganze Menschheit promiskuitives Verhalten zu ändern und umzukehren. Sie betonten die Sündenvergebung durch Jesus Christus. Jesus Christus sagte zur Ehebrecherin "Deine Sünden sind dir vergeben", aber damit setzte er noch keinen Punkt, sondern er sprach weiter: "Gehe hin und tue es nicht wieder." Ich bedaure es persönlich sehr, daß so viele Geistliche das Wort Gottes nicht unzensiert verlesen und sich stattdessen an immer lauere Interpretationen wagen, die an Unverbindlichkeit kaum mehr zu überbieten sind. Obwohl die Gebote Gottes Schutzgebote sind werden sie im allgemeinen nicht mehr verlesen. Sie gelten dem Zeitgeist als zu hinderlich und die Geistlichen haben dies größtenteils akzeptiert. Damit aber schließen sie sich einer gefährlichen Toleranz gegenüber dem Unrecht an, die zwangsläufig Intoleranz gegenüber dem schützenden Recht darstellt. Augustinus hat doch schon so treffend gesagt, daß Gerechtigkeit ohne Liebe Grausamkeit sei, Liebe ohne Gerechtigkeit hingegen Auflösung bzw. Dekadenz.

 

Was ist Ihre Liebe wert, wenn sie die Gerechtigkeit Gottes nicht mehr erwähnen? Jesus Christus redet über 30 mal warnend von der Hölle für unbußfertige Seelen und knüpft seine Frohbotschaft ohne wenn und aber an die Bußfertigkeit und an den Umkehrwillen von uns Sündern. Eine Pauschalabsolution an die Menschheit hat er nie ausgesprochen, weil die auch niemals zu einer Verhaltensänderung zum Frieden hin  führen könnte!

 

Wenn wir das Wort Gottes nicht mehr unzensiert zur Kenntnis nehmen, wenn wir sein Wort im Sinne des Zeitgeistes uminterpretieren, dann beteiligen wir uns am Entmündigungsprozeß Jesu Christi und werden an seinem großen Tage eine böse Überraschung erleben. Warum stehen sie auf dem Standpunkt, daß Unrecht zu tolerieren sei? Jedenfalls tragen Ihre Worte stark zur Schläfrigkeit der Christenheit bei. Es heißt doch nicht von ungefähr in der Offenbarung, daß Gott die Lauen einmal "ausspeien" wird aus seinem Munde. Die Christenheit ist hochgradig lau!

 

Sie reden kein Wort über die Millionenfachen Abtreibungen in Deutschland und beteiligen sich demzufolge an den Argumenten des Todes und nicht an den Argumenten des Lebens. Auch sagen Sie niemals wie wichtig es ist zur Treue (Gottes) zurückzufinden, weil Untreue immer in den Tod, in die Bindungsunfähigkeit führen muß, die so viele Menschen, Familien, ja ganze Länder zerstört.

 

Nicht den Sünder, die Sünde sollen wir verurteilen!  Sie verurteilen weder den Sünder noch die Sünde!

 

Streng zensierte Worte Jesu Christi:

 

"Auf seinem Weg nach Jerusalem zog er von Stadt zu Stadt und von Dorf zu Dorf und lehrte. Da fragte ihn einer: Herr, sind es nur wenige, die gerettet werden? Er sagte zu ihnen: Bemüht euch mit allen Kräften, durch die enge Tür zu gelangen; denn viele, sage ich euch, werden versuchen hineinzukommen, aber es wird ihnen nicht gelingen."  Lukas 13

 

Je mehr ich mir die Reiche dieser Welt aus der Vergangenheit und Gegenwart anschaue, desto inniger muß ich beten:

 

"Dein Reich komme!

Dein Wille geschehe!"

 

 

Jesus Christus spricht:

"Und weil die Mißachtung von Gottes Gesetz überhand nimmt, wird die Liebe bei vielen erkalten. Wer jedoch bis zum Ende standhaft bleibt, der wird gerettet." Matthäus 24

 

Statt sich selbst entschuldigt zu sehen sollten wir mit großem Fleiß Tag für Tag sagen:

 

"Oh Gott, sei mir armen Sünder gnädig!"

 

Wer von uns ist eigentlich daran interessiert, die fürchterliche Sünde der Gleichgültigkeit und Gier in sich heilen zu lassen?

 

Kein Priester warnt vor unwürdiger Kommunion:

 

"Jesus, der Herr, nahm in der Nacht, in der er ausgeliefert wurde, Brot, sprach das Dankgebet, brach das Brot und sagte: Das ist mein Leib für euch. Tut dies zu meinem Gedächtnis. (...) Wer also unwürdig von dem Brot ißt und aus dem Kelch des Herrn trinkt, macht sich schuldig am Leib und am Blut des Herrn. Jeder soll sich selbst prüfen; erst dann soll er von dem Brot essen und aus dem Kelch trinken. Denn wer davon ißt und trinkt, ohne zu bedenken, daß es der Leib des Herrn ist, der zieht sich das Gericht zu, indem er ißt und trinkt. deswegen sind unter euch viele schwach und krank, und nicht wenige sind schon entschlafen. Gingen wir mit uns selbst ins Gericht, dann würden wir nicht gerichtet." 1. Kor. 11

 

 

Mit freundlichen Grüßen!

------------------------------------------------------------------------

 

Nun denn,diesen Brief mit der nächsten Amtstelle oder Abtei adressieren und ab,möge es arbeiten füt und für!

 

 

Möge GOTT uns allen Gnädig sein !!

Link to comment
Share on other sites

was ist denn das für ein schrecklicher brief?

 

wenn du der meinung bist, die christenheit, oder ein bestimmter priester ist lau usw. dann nenne doch ross und reiter. "die priester", "die geistliche" usw. sind verunglimpfungen, die sich, platt gesagt, für einen christen nicht gehören.

auch deine bibelauslegungen (zb. offb. 3,16, worte an laodizea) sind pauschalisierte vorwürfe, die du anscheinend immer schon einmal sagen wolltest. ich finde das schlechten stil und missbrauch der bibel.

 

in der sache, die du wahrscheinlich meinst, kann ich dir folgen. aber dazu braucht es nicht so einen rundumschlag. aids ist übrigens wirklich eine krankheit. gott kann sich durch alle dinge offenbaren, auch warnend. und aids wird nicht durch promiskuität übertragen.

Link to comment
Share on other sites

WeisserRabe


wenn du der meinung bist, die christenheit, oder ein bestimmter priester ist lau usw. dann nenne doch ross und reiter. "die priester", "die geistliche" usw. sind verunglimpfungen, die sich, platt gesagt, für einen christen nicht gehören.

Ja das macht man doch als Christ nicht!

Andere verunglimpfen!

Man hat für den Frieden zu demostrieren,und ansonsten die Schnauze zu halten!

 

Wie JESUS die Pharisär verunglimpft hast du da wohl geflissen übersehn???!

Link to comment
Share on other sites

Franciscus non papa

sorry - aber die einzig angemessene antwort auf deinen beitrag WR ist: "wenn man nichts zu sagen hat - dann sollte man schweigen"

 

dein endloses rumgemaule geht hier den allermeisten mittlerweile auf den nerv.

Link to comment
Share on other sites

WeisserRabe


dein endloses rumgemaule geht hier den allermeisten mittlerweile auf den nerv.

 

Tja das ist wohl Frage der Perspektive!

 

Deinesgleichen Rosinenchristengeheuchel treibt doch jeden  beseelten Gläubigen aus dem Forum!

So das die Gläubigen hier in der Minderheit sind!

 

Oder glaubst Du ernsthaft,das Dein Geschreibsel substanz hätte und eine Freude währe zu lesen?

 

 

Aber gegen solche Erkenntnisschübe ist dein Ego

resistent!

Von deiner Boshaftigkeit ganz zu schweigen!

 

"DENKT AN EURE UNSTERBLICHE SEELE!"

 

 

 

 

Möge GOTT uns allen Gnädig sein !

Link to comment
Share on other sites

Sorry, wenn ich mal so die Glaubensgespräche stören darf.

 

Aber der Urheber des Briefes ist unübersehbar nicht unser Rabe selbst sondern der seinerzeit in die Versenkung (kann das die Hölle des kath.de sein? ) verschobenen Lucky Luke, auch bekannt als BMut, Zeit, Brillenputzer, Klarsicht u.v.m.

 

Der Rabe ist sich eben nicht zu dumm, Auftragsarbeiten des Herrn Brenner zu bearbeiten, ohne vorher zu merken, daß der Text wohl nur zielgerichtet versendet werden kann.

 

Tja, Lesen bildet...

Link to comment
Share on other sites

WeisserRabe


Zitat von sylle am 1:39 - 8.März.2003

Sorry, wenn ich mal so die Glaubensgespräche stören darf....

Ja freilich das restliche Forum habt ihr ja auch schon gut in Griff bekommen!


Der Rabe ist sich eben nicht zu dumm, Auftragsarbeiten des Herrn Brenner zu bearbeiten, ...

Ich bin garantiert nicht zu Dumm mich im dreck zu wälzen,Mist zu fressen und das noch zu Lieben!

 
Zitat von sylle am 1:39 - 8.März.2003Tja, Lesen bildet...

 

Das ist wohl eher was fürs Lexikon der Populären irrtümer,du bist selbst der beste beweis!

 

 

Möge GOTT uns allen Gnädig sein !

 

 

(Geändert von Moni um 2:24 - 8.März.2003)

Link to comment
Share on other sites

wäre es zuviel verlangt, den obigen beitrag zu löschen? ich kenne mind. drei besitzer der angegeben (privaten)emailadressen persönlich. ich finde das geradezu lächerlich...

Link to comment
Share on other sites

Guest
This topic is now closed to further replies.
 Share

×
×
  • Create New...