Jump to content

gegengift?


kalinka
 Share

Recommended Posts

heißt es nicht, daß es zu jedem gift ein gegengift gäbe? ist das wahr (sorry, ich bin eine chemische und humanbiologische niete), oder ist das ein blöder spruch?

wenn es wahr ist - was ist das gegengift zu alkohol?

Edited by kalinka
Link to comment
Share on other sites

heißt es nicht, daß es zu jedem gift ein gegengift gäbe? ist das wahr (sorry, ich bin eine chemische und humanbiologische niete), oder ist das ein blöder spruch?

wenn es wahr ist - was ist das gegengift zu alkohol?

Abstinenz!
Link to comment
Share on other sites

heißt es nicht, daß es zu jedem gift ein gegengift gäbe? ist das wahr (sorry, ich bin eine chemische und humanbiologische niete), oder ist das ein blöder spruch?

wenn es wahr ist - was ist das gegengift zu alkohol?

Abstinenz!

 

aschermittwoch ist morgen.

 

und falls es noch nicht klar geworden sein sollte: ich frage nach chemie und dem menschlichen körper. nicht nach möglichkeiten menschlichen verhaltens.

Link to comment
Share on other sites

Erwachsene kriegen bei Alkoholabusus als Antidot eine Ampulle Apomorphin 10mg i.m. , manchmal als Mischinjektion mit Novadral. Bei einer richtigen Alkoholvergiftung gibt es Naloxon.

 

LG

JP

Link to comment
Share on other sites

Erwachsene kriegen bei Alkoholabusus als Antidot eine Ampulle Apomorphin 10mg i.m. , manchmal als Mischinjektion mit Novadral. Bei einer richtigen Alkoholvergiftung gibt es Naloxon.

 

danke. kann man das zeug auch vor einer party als notfallration aus der apotheke ins handtäschchen stecken?

Link to comment
Share on other sites

Erwachsene kriegen bei Alkoholabusus als Antidot eine Ampulle Apomorphin 10mg i.m. , manchmal als Mischinjektion mit Novadral. Bei einer richtigen Alkoholvergiftung gibt es Naloxon.

 

danke. kann man das zeug auch vor einer party als notfallration aus der apotheke ins handtäschchen stecken?

 

Nein. :)

Das ist nix für die Hausapotheke. :lol: Einfach den Notarzt anrufen/konsultieren. Er hilft dann gerne weiter.

 

LG

JP

 

P.S. Hausmittelchen die wirklich wirken kenn ich nicht, am Besten ist sich übergeben und aufhören. Aber das wolltest Du ja nicht hören ;)

Link to comment
Share on other sites

Erwachsene kriegen bei Alkoholabusus als Antidot eine Ampulle Apomorphin 10mg i.m. , manchmal als Mischinjektion mit Novadral. Bei einer richtigen Alkoholvergiftung gibt es Naloxon.

 

danke. kann man das zeug auch vor einer party als notfallration aus der apotheke ins handtäschchen stecken?

 

Nein. :)

Das ist nix für die Hausapotheke. :lol: Einfach den Notarzt anrufen/konsultieren. Er hilft dann gerne weiter.

 

LG

JP

 

P.S. Hausmittelchen die wirklich wirken kenn ich nicht, am Besten ist sich übergeben und aufhören. Aber das wolltest Du ja nicht hören ;)

 

 

danke für die infos. ich bezweilfe aber, daß der notarzt im schwippsfalls schon hilfreich eingreift. :lol:

 

ist das nicht eine elendige marktlücke der pharaindustirie? antischwipps - fahren sie selbst mit dem auto nach hause! ratipharm

ist sowas chemisch wirklich nicht möglich?

 

(ich kann nicht kotzen.)

Link to comment
Share on other sites

Erwachsene kriegen bei Alkoholabusus als Antidot eine Ampulle Apomorphin 10mg i.m. , manchmal als Mischinjektion mit Novadral. Bei einer richtigen Alkoholvergiftung gibt es Naloxon.

 

danke. kann man das zeug auch vor einer party als notfallration aus der apotheke ins handtäschchen stecken?

 

Nein. :lol:

Das ist nix für die Hausapotheke. :lol: Einfach den Notarzt anrufen/konsultieren. Er hilft dann gerne weiter.

 

LG

JP

 

P.S. Hausmittelchen die wirklich wirken kenn ich nicht, am Besten ist sich übergeben und aufhören. Aber das wolltest Du ja nicht hören :)

 

 

danke für die infos. ich bezweilfe aber, daß der notarzt im schwippsfalls schon hilfreich eingreift. :111:

 

ist das nicht eine elendige marktlücke der pharaindustirie? antischwipps - fahren sie selbst mit dem auto nach hause! ratipharm

ist sowas chemisch wirklich nicht möglich?

 

(ich kann nicht kotzen.)

 

Da müssten sich die Bewanderten mal zu Wort melden, ich kenn jedenfalls kein Medikament was man einschmeißt während des Alkoholkonsums um denselben zu neutralisieren. ^_^

 

Trotzdem eine gute Zeit, ;)

 

JP

Link to comment
Share on other sites

Ich finde das ehrlich gesagt auch den vollkommen falschen Ansatz. Wenn man noch mit dem Auto nach Hause muss, kann man halt nix trinken. Fertig.

Link to comment
Share on other sites

Ich finde das ehrlich gesagt auch den vollkommen falschen Ansatz. Wenn man noch mit dem Auto nach Hause muss, kann man halt nix trinken. Fertig.

 

das auto war doch nur ein aufhänger. ich frage mich einfach nur, die pharmaindustrie kann doch so vieles, warum gibt's keine ausnüchterungs-pills? und nein, mich interessen jetzt akut keine moralischen bedenken (ganz abgesehen, daß ich mich frage, welche die sein sollten: wer trinkt, hat auch berauscht zu sein.?), sondern nur, ob das chemisch / biologisch / gesundheitlich überhaupt möglich ist. ich bin halt neugierig, und frage mich nicht bei jeder meiner neugierden als erstes, ob sie ein "vollkommen falscher ansatz" ist.

Link to comment
Share on other sites

Da müssten sich die Bewanderten mal zu Wort melden,

 

vielleicht sind hier auf mykath ja welche. ;)

ok, das ist kein chemikerforum, aber das wissenspotential von mykath ist doch groß.

Link to comment
Share on other sites

Da müssten sich die Bewanderten mal zu Wort melden,

 

vielleicht sind hier auf mykath ja welche. :lol:

ok, das ist kein chemikerforum, aber das wissenspotential von mykath ist doch groß.

 

 

das stimmt nicht: antidot zu katholisch ist wissen ;):)

Edited by Jossi
Link to comment
Share on other sites

Naja, um es mal so zu formulieren: kalinka ist sicher nicht die Erste, die auf die Idee gekommen ist. Und da so ein Medikament DER Renner wäre, nehme ich an, dass es nicht geht oder bis jetzt da noch nichts gefunden wurde. Der Körper baut Alkohol durch ein Enzym ab, das dauert aber. Ob Alkalase in Hochform hilft? Ob es in ein Medikament zu packen ist? Wie gesagt, ich vermute, nein. Aber: Chemiker und Pharmazeuten her!

Link to comment
Share on other sites

heißt es nicht, daß es zu jedem gift ein gegengift gäbe? ist das wahr (sorry, ich bin eine chemische und humanbiologische niete), oder ist das ein blöder spruch?

wenn es wahr ist - was ist das gegengift zu alkohol?

 

Bismarkhering

 

kurz und knapp gute Ratschläge erteilend...........tribald

Link to comment
Share on other sites

Naja, um es mal so zu formulieren: kalinka ist sicher nicht die Erste, die auf die Idee gekommen ist. Und da so ein Medikament DER Renner wäre, nehme ich an, dass es nicht geht oder bis jetzt da noch nichts gefunden wurde. Der Körper baut Alkohol durch ein Enzym ab, das dauert aber. Ob Alkalase in Hochform hilft? Ob es in ein Medikament zu packen ist? Wie gesagt, ich vermute, nein. Aber: Chemiker und Pharmazeuten her!

 

weiß so was nicht unser zipfelmützchen rince?

 

*auch an ner antwort interessiert bin*

Link to comment
Share on other sites

und nein, mich interessen jetzt akut keine moralischen bedenken (ganz abgesehen, daß ich mich frage, welche die sein sollten: wer trinkt, hat auch berauscht zu sein.?),

 

6 bis 10% aller, die min. einmal im Leben Alkohol getrunken haben, werden irgendwann im Leben zu Alkoholikern. In Deutschland gibt es ca. 1.5 - 2 Mio Alkoholiker und 9 Mio Menschen mit bedenklichem Trinkverhalten. Jeder 10 Alkoholiker stirbt an seiner Krankheit.

 

Solche Tabletten wuerden dazu fuehren, dass der Konsum von Alkohol weiter verhamlost wird, weil er folgenlos werden wuerde. Rausch an, Rausch aus, Rausch an ...

Edited by Elrond
Link to comment
Share on other sites

und nein, mich interessen jetzt akut keine moralischen bedenken (ganz abgesehen, daß ich mich frage, welche die sein sollten: wer trinkt, hat auch berauscht zu sein.?),

 

6 bis 10% aller, die min. einmal im Leben Alkohol getrunken haben, werden irgendwann im Leben zu Alkoholikern. Solche Tabletten wuerden dazu fuehren, dass der Konsum von Alkohol weiter verhamlost wird, weil er folgenlos werden wuerde.

 

Stellen wir uns doch mal vor es gäbe Tabletten die man während des Konsums von Alk einwirft und die die Wirkung von Alk aufhüben (schreibt man das so?). Dann wäre ja die Wirkung sofort verpufft- sprich man könnte auch gleich ein alkoholfreies Getränk zu sich nehmen. Von daher ist die Idee einer Alkoholneutralisierungspille vielleicht ein revolutionärer Ansatz in Bezug auf Suchtprävention.

 

LG

JP

Link to comment
Share on other sites

Erwachsene kriegen bei Alkoholabusus als Antidot eine Ampulle Apomorphin 10mg i.m. , manchmal als Mischinjektion mit Novadral. Bei einer richtigen Alkoholvergiftung gibt es Naloxon.

 

Apomorphin klingt nicht gut. Davon kotzt man, und Novadral treibt den Blutdruck hoch. Mich graust. Wäre sehr ungut für mich, der ich eh nicht gesund bin.

 

Und Naloxon ist doch ein reiner Opioid-Antagonist, der nur auf die Opioidrezeptoren wirkt - wie soll das konkret Alkoholräusche mindern? Alkohol wirkt doch auf anderen Wegen - Stimulation der GABA-Rezeptoren und Hemmung der NMDA-Rezeptoren. Da fehlt mir für Naloxon irgendwie der Mechanismus (abgesehen davon ist es für Anwendungen bei Alkoholüberdosis nicht zugelassen).

 

Das Problem bei Alkohol ist ein anderes: Der Alkohol selber ist giftig, er greift am zentralen Nervensystem an wichtigen Stellen an. Dazu kommen noch Giftwirkungen auf verschiedene Organe - die Apoptose (der sogenannte "programmierte Zelltod") wird durch Alkohol getriggert.

 

Also muss der Alkohol aus dem Blut raus. Am besten, man lässt ihn gar nicht erst rein - aber dann dürfte man ihn nicht trinken. Durch seine physikalischen Eigenschaften wird es kaum verhinderbar sein, dass er ins Blut kommt (und man will ja die Wirkungen haben).

 

Also muss er schnell raus. Hier gibt es auch ein Problem: Alkohol wird im Körper nicht direkt abgebaut, sondern über mehrere Zwischenschritte: Zuerst wird er durch die Alkoholdehydrogenase und Katalase zu Acetaldehyd abgebaut, dieses wiederum wird durch Acetaldehyddehydrogenase zu Essigsäure abgebaut. Diese ist ein Energieträger, der über den Citratzyklus zu Kohlendioxid und Wasser abgebaut wird unter Energiegewinnung (daher kommt der Bierbauch). Auch wird der Alkohol selber und seine Abbauprodukte direkt abgeatmet (das Acetaldehyd kann man teilweise in der Atemluft nachweisen).

 

Was soll man jetzt beschleunigen? Beschleunigt man den ersten Schritt, dann entsteht zu schnell zu viel Acetaldehyd, das ist giftig. Beschleunigt man den ersten und zweiten Schritt, dann entsteht zu viel Essigsäure, die unter Umständen das Puffersystem des Blutes überfordert und das Blut säuert - davon wird man blind und blöd.

 

Es ist nicht gesund, da einzugreifen, außer im Notfall, wenn man was tun muss, um Schaden abzuwenden. Die Abbauprozesse greifen ineinander ein und es passiert nichts gescheites, wenn man das aus dem Gleichgewicht bringt.

 

Da ist übrigens der gravierende Unterschied zwischen Äthanol und Methanol: Ersteres wird - wenn man sich nicht völlig zusäuft - abschließend unter Energiegewinnung zu CO2 und H2O umgesetzt, das Methanol wird zu Formaldehyd und anschließend zu Ameisensäure abgebaut. Für diese gibt es aber keinen schnellen Abbauzyklus, so dass das Blut ziemlich schnell übersäuert. Und dann ist, wenn man Glück hat, endgültig Schicht im Schacht, wenn man Pech hat, ist man blöd und blind.

 

Ende der Ausführung. War es leidlich verständlich?

Das ist nur ein sehr kurzer, eher chemisch erklärter Anriss des Themas.

Edited by Lothar1962
Link to comment
Share on other sites

Hi Lothar,

 

wenn ich so viel über die chemisch-organischen Vorgänge wüsste wie Du, würde ich mir das mit dem Alkohol trinken mehrmals überlegen. Das klingt alles so - giftig, zumindest äußerst ungesund. ;)

Link to comment
Share on other sites

Stellen wir uns doch mal vor es gäbe Tabletten die man während des Konsums von Alk einwirft und die die Wirkung von Alk aufhüben

 

Das ist leider nicht machbar. Selbst wenn man die GABA- und NMDA-Rezeptoren gegenüber dem Alkohol blocken würde, würde man nur den Rausch verhindern. Die Schadwirkungen des Alkohols auf den Rest des Körpers würde man dadurch nicht mindern. Man könnte sich also ohne Rausch direkt in die Blind- und Blödheit reinsaufen. Oder in den sofortigen Tod. Ich weiß nicht, ob man das anstreben sollte...

Link to comment
Share on other sites

wenn ich so viel über die chemisch-organischen Vorgänge wüsste wie Du, würde ich mir das mit dem Alkohol trinken mehrmals überlegen. Das klingt alles so - giftig, zumindest äußerst ungesund.

 

Deswegen trinke ich ja auch so gut wie keinen Alkohol. Meinen durch mehrere chronische Krankheiten schon allemal negativ beeinflussten Stoffwechsel auch noch mit so was zu belasten...

Link to comment
Share on other sites

Ich habe noch nie im Leben Alkohol getrunken und werde das auch nicht tun. Wer altehrwürdige kulturvolle Getränke allein unter dem Aspekt trinkt oder nicht trinkt, weil sie Alkohol enthalten, gehört als Kulturbolschewist ausgepeitscht, des Landes verwiesen und was weiß ich nicht noch alles. (Da wünschte ich mir Phyllis' Phantasie.)

Link to comment
Share on other sites

Ich habe noch nie im Leben Alkohol getrunken und werde das auch nicht tun. Wer altehrwürdige kulturvolle Getränke allein unter dem Aspekt trinkt oder nicht trinkt, weil sie Alkohol enthalten, gehört als Kulturbolschewist ausgepeitscht, des Landes verwiesen und was weiß ich nicht noch alles. (Da wünschte ich mir Phyllis' Phantasie.)

 

das stimmt, ich bezeuge es, so gu wie ich kann .... ;)

Link to comment
Share on other sites

Ich habe noch nie im Leben Alkohol getrunken und werde das auch nicht tun. Wer altehrwürdige kulturvolle Getränke allein unter dem Aspekt trinkt oder nicht trinkt, weil sie Alkohol enthalten, gehört als Kulturbolschewist ausgepeitscht, des Landes verwiesen und was weiß ich nicht noch alles. (Da wünschte ich mir Phyllis' Phantasie.)

 

das stimmt, ich bezeuge es, so gu wie ich kann .... ;)

 

Jossi, haben wir je A l k o h o l getrunken? Dann doch eher Wasser, denn Wasser ist der Hauptbestandteil der allermeisten Getränke.

Link to comment
Share on other sites

Ich habe noch nie im Leben Alkohol getrunken und werde das auch nicht tun. Wer altehrwürdige kulturvolle Getränke allein unter dem Aspekt trinkt oder nicht trinkt, weil sie Alkohol enthalten, gehört als Kulturbolschewist ausgepeitscht, des Landes verwiesen und was weiß ich nicht noch alles. (Da wünschte ich mir Phyllis' Phantasie.)

 

das stimmt, ich bezeuge es, so gu wie ich kann .... ;)

 

Jossi, haben wir je A l k o h o l getrunken? Dann doch eher Wasser, denn Wasser ist der Hauptbestandteil der allermeisten Getränke.

Klar, du isst ja auch keine Kalorien (so habe ich dich wenigstens verstanden).

Link to comment
Share on other sites

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Guest
Reply to this topic...

×   Pasted as rich text.   Paste as plain text instead

  Only 75 emoji are allowed.

×   Your link has been automatically embedded.   Display as a link instead

×   Your previous content has been restored.   Clear editor

×   You cannot paste images directly. Upload or insert images from URL.

 Share

×
×
  • Create New...